Goldentime

Yin Yang oder Eisbären in Grün

Dieses Thema im Forum "Der Rest der Welt" wurde erstellt von Jones, 16. November 2008.

  1. Jones

    Jones Volkstribun

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    4.527
    Zustimmungen:
    864

    Ein letzter weißer Fleck auf meiner Clubkarte am Niederrein war das Yin Yang in Roermond. Die Zufahrt zum Anwesen muss erstmal gefunden werden, sie liegt etwas versteckt, also aufpassen. Dafür ist der Parkplatz schön groß. Eintritt sind 50 Euro. Dafür erhält man einen grünen Bademanten, (grüne) Handtücher kann man sich unten neben der Umkleide nehmen. Die Badelatschen habe ich zunächst nicht gefunden, sie befinden sich neben dem Durchgang zu den Duschen. Apropos Duschen, diese passen so gar nicht zum bis zu diesem Zeitpunkt einigermaßen nobel wirkenden Flair des Yin Yang. Sie erinnern eher an die Umkleide im Clubheim eines 70er-Jahre Fußball-Kreisligisten. Außerdem liegt sie offen genau im Durchgang zwischen Umkleide und Relaxzone, so dass beim Duschen ständig Leute an einem vorbei laufen. Der Rest des "Nassbereiches" (Whirlpool, Sauna) ist dann aber ok.

    Der Barbereich ist verwinkelt, aber ausreichend groß und mit einigen Ledersofas versehen. Anwesend bei meinem Eintreffen gegen 16.00 Uhr bereits zwischen 40 und 50 Frauen, wirklich viele hübsche dabei, keine optischen "Ausfälle". Entgegen der Ankündigung auf der HP bezüglich FKK, gab es dies - wie in den meisten Niederrhein-Clubs - natürlich nicht. Alle liefen mit Dessous herum. Ich fand es ok, aber von Seiten des Betreibers wird hier wieder mal ne Mogelpackung verkauft.

    Bevor ich mich aber den Ladies widmen konnte, hatte ich erstmal ein Erlebnis der "anderen Art". Nachdem ich mit grünem Bademantel ausgestattet den Barbereich betreten hatte, fing ich gleich an zu schwitzen, da die Temperatur sehr hoch war. Ich legte diesen dann in der Umkleide ab, warf mich in´s "Hessendress" und ging erneut an die Bar. Nachdem ich was zu Trinken bestellt hatte, meinte die Bedienung, ich solle doch besser einen Bademantel anziehen. Ich sagte darauf, es sei sehr heiß hier drin und gab nichts weiter drauf, da ich ihren Hinweis für eine "unverbindliche Empfehlung" hielt.

    Aber weit gefehlt, nach fünf Minuten kam einer der schwarzen "Gorillas" von der Security und zitierte mich nach draußen zum Empfang. Er meinte, ich hätte nun zwei Möglichkeiten: Entweder das grüne "Eisbärenfell" anzulegen oder den Club besser zu verlassen. Mein Einwand, ich würde bei der Hitze in der Bar ständig in dem Ding schwitzen, lies er nicht gelten. Ich ging daraufhin zurück zum Spind und legte den Bademantel wieder an. Sowas hatte ich bisher noch in keinem Club erlebt. Ich wurde fast behandelt, als hätte ich in der Bar randaliert. So ähnlich müssen dies auch die beiden weiblichen Bedienungen gesehen haben, denn in der Folgezeit wurde ich gelinde gesagt nur widerwillig bedient. Auch an Saunagänge war nicht zu denken, da das Schwitzen an diesem Tag wohl kein Ende mehr gehabt hätte :(.

    Ok, dachte ich, dann mal nicht so lange in der Bar aufgehalten und den Essbereich inspiziert. Aber was war das ? Neben den verschiedenen Salaten gab es nur rohes Fleisch und rohe Hamburger. Sollte man hier etwa selbst "Hand anlegen" müssen ? Einige grüne Eisbären taten genau dieses und ich wähnte mich tatsächlich im falschen Film. Ich war doch schließlich nicht zum Kochen hier :no:. Frage mich an dieser Stelle was passiert, wenn das Fleisch mal ausgeht ? Kriegt man dann an der Rezeption ne Flinte in die Hand gedrückt und darf im angrenzenden Wald "auf die Pirsch gehen" ? :rolleyes: Hungrig und leicht verärgert verließ ich das "Restaurant".

    Obwohl ich daraufhin gleich die Abreise antreten wollte, beschloss ich, da ich schonmal da war, eine recht süße Ungarin namens Christina, Anfang 20, hübsche C-Möpse, die mich bereits nach dem Duschen recht nett in Empfang genommen hatte, noch auf das Zimmer zu begleiten. Das Programm war clubmäßig ok. FO, Ficken in diversen Stellungen, aber kein Küssen. Negativ war, dass sie bereits nach 20 Minuten relativ offensiv den Absch(l)uss forderte. Kostenpunkt 50 Euro, das war´s.

    Fazit: Trotz einer Menge hübscher Mädels wird mich das YY, wie sich sicherlich jeder denken kann, zu 99% nicht mehr sehen. Das restliche Prozent schulde ich dem Spruch: "Sag niemals nie".

    Grüße
    Jones
     
    2 Person(en) gefällt das.
  2. Tribun

    Tribun Volkstribun

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    2.047
    Zustimmungen:
    35

    Brad "Jones" Pitt

    Geiler Bericht! Tendenziell floplastig aber mit einem gewissen Hang zur Selbstironie. Top...

    Ok, hier hast Du mich etwas enttäuscht, ... dachte Du wärst wirklich schon überall gewesen. :greensmil

    Da hättest Du dran arbeiten sollen, halt direkt in den Nahkampf gehen und den allgemeine Fitnesslevel mit Leibesübungen erhöhen, dann klappt's auch mit dem Bademantel. :clown:

    Das "nächste" Mal binde Dir doch nur den Gürtel vom Bademantel um. :D Die hatten doch nur Angst, dass Du alle Weiber kirre machst....

    Wie geil ist das denn, ein Club für Hobbyköche zum selber bruzeln. :groehl

    Gruß vom Tribun, überzeugter Hessendressler
     
  3. boyfriend

    boyfriend Römer

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Homepage:

    hi,
    danke für deinen bericht jones. fand ich sehr informativ. ich war bereits zweimal im yy und empfand es sehr ähnlich wie du. allerdings wurde ich an der bar auch nur widerwillig bedient, obwohl ich einen bademantel anhatte. hatte den eindruck leute aus deutschland sind da net sehr beliebt.... die könnten sich da mal ein beispiel am gt nehmen. unsere holländischen nachbarn dürfen sich da wie zu hause fühlen.

    naja manche können die vergangenheit net vergessen........

    allerdings war diese kleine blonde da hinter der theke sehr lecker... leider halt nur hinter der theke.....

    ansonsten muss ich sagen, finde ich das mit dem selberkochen sehr gut. man ist von niemandem abhängig, kann sich selber bedienen und die auswahl ist sehr gut. man kann sich einen burger grillen, oder putenspiesse, rindersteak, und alles ist dann frisch und genau so wie man es haben will. dazu gibt es verschiedene salate, brot und saucen. würde ich in jedem club begrüssen, denn die frische ist durch nichts zu ersetzen. da lege ich dann lieber selber ein wenig hand an, anstatt diesen aufgewärmten einheitsbrei zu "geniessen", den es sonst so gibt. also für mich eindeutig ein pluspunkt.

    die mädelsauswahl war bei meinen besuchen so lala. war dort mit anja, blond, groß, lange narbe aufm bauch. sie ist gut drauf und eine echte empfehlung. sonst hatte ich da nichts, was unbedingt eine erwähnung wert wäre.

    grüße
     
  4. Jones

    Jones Volkstribun

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    4.527
    Zustimmungen:
    864

    Blos nicht :rolleyes:. Ich hab beim Essen keinen Bock, auch noch selbst Hand anlegen zu müssen, im Club schon gar nicht :sleep:. Bin da sicherlich nicht der Einzigste, dem es so geht. Es gibt genug Clubs, die frisches und ausgezeichnetes Essen anliefern lassen bzw. selbst kochen (z.B. FKK-World).

    Grüße
    Jones

    PS: THX Tribun für die Blumen :zwinker:
     
  5. Easy Rider

    Easy Rider Der Hedonist

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    13.000
    Zustimmungen:
    12.847

    Käse aus Holland

    Nee, oder, Jones? :conf:

    Danke für diesen aufschlussreichen Bericht, der mich weiter darin bestärkt, die Holländischen Landesgrenzen niemals übertreten zu müssen. :D

    Sollen sich die Käsköppe doch selber totschwitzen in ihren grünen Muppetkostümen! Ich finde das von Dir Geschilderte bezüglich des Kostümzwangs, gelinde gesagt, eine Frechheit, die bisher zum Glück zumindest hierzulande ohne Beispiel ist. :flaming:

    Auch würde ich dort nicht als zahlender Gast auch noch die unbesetzte und unbezahlte Stelle als Aushilfskoch übernehmen wollen. Ein bisschen Service und Entgegenkommen sollte man eigentlich auch als Teutone im Land der Tulpenzüchter und Caravanfahrer für 50,- Euro Eintritt in einem Club, der unser System ja nur abkupfert, erwarten dürfen. :rolleyes:

    Zumindest verstehe ich jetzt besser, warum so viele Holländer zum Clubben immer in Richtung NRW ausreisen:

    Weil denen offensichtlich weiße Bademäntel besser gefallen als Grüne! :groehl

    Gruß, E.R.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. November 2008
  6. Pathfinder

    Pathfinder Legionär

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    177

    Änderung der Clubbeschreibung

    @Jones:

    Informativer und aufschlussreicher Bericht!

    Die firmieren als Saunaclub, nicht als FKK-Club. Der Dresscode der Damen ist insoweit wohl nicht zu beanstanden.

    Änderung zu 12.:
    Das Barpersonal war stets um Freundlichkeit bemüht. Dem Sicherheitsdienst ist das gesundheitliche Wohl der männlichen Gäste ein vordringliches Anliegen...

    Änderung zu Dresscode:
    es besteht in allen Clubräumen strenge Bademantelpflicht, außer in der Sauna.....unter der Dusche...,im Whirl-Pool und...auf den Verrichtungszimmern.


    Gruß

    Pathfinder

    Hat sich die Rezeption eigentlich nach der Zufriedenheit erkundigt?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. November 2008
  7. devilinside

    devilinside Volkstribun

    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    8
    Homepage:

    naja jetzt muss ich mal ne lanze für den club brechen, war zwar knapp ein jahr nicht ehr da.
    aber bin immer nur mit handtuch dort rumgelaufen, habe diesen wunsch immer schon beim einchecken geäussert und auch nie probleme damit gehabt.
    und die sache mit den selber essen machen finde ich für mich genial, so kannst du dein menue selbstgestalten und auch selbst entscheiden wie durch du dein fleisch haben willst. naja viel arbeit ist es jedenfalls nicht, falls mal was ausgeht wurde immer auf kurze nachfrage sofort aufgefüllt.
    und hatte bis jetzt auch immer nur angenehme gespielinnen dort. für mich ein absoluter wfc, einziges manko die duschecke, wie von jones beschrieben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. November 2008
  8. Jones

    Jones Volkstribun

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    4.527
    Zustimmungen:
    864

    Wahrscheinlich lag es daran, dass ich nicht alle meine Wünsche, die ich an diesem Tag hatte, bereits beim einchecken geäußert habe .. :rolleyes:

    .. und hätte ich einen diesbezüglichen Wunsch geäußert, wäre mein Essen auch sicherlich von der GL persönlich (oder von einem der anwesenden Gorillas :sleep:) gemacht worden :zwinker:.

    Grüße
    Jones
     
  9. Clubfreund

    Clubfreund Volkstribun

    Registriert seit:
    9. Juni 2001
    Beiträge:
    1.730
    Zustimmungen:
    34
    Homepage:

    Die Nummer mit dem rohen Fleisch ist doch eine richtige pfiffige Idee.
    Frischer gehts wirklich net. Jeder kann seinen eigenen Garpunkt wählen. :)
    Das erspart einen lauwarmen Fleischmatsch wie neulich im Living Room. :anger:

    Dazu müssen dann natürlich auch passende Gewürze und geeignete Bratstellen zur Verfügung stehen. :cool:

    CF,
    der die FAQ noch um einen Punkt "wie brutzel ich ein Schnitzel ?" für Fast Food Römer erweitern würde. :angel:
     
  10. Laumann

    Laumann Volkstribun

    Registriert seit:
    30. Juni 2001
    Beiträge:
    1.852
    Zustimmungen:
    5


    Da gibt es doch eigentlich nur eine Möglichkeit der Reaktion :rolleyes:
     
  11. Jones

    Jones Volkstribun

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    4.527
    Zustimmungen:
    864

    Laui, es gibt nie nur eine einzige Möglichkeit :zwinker:

    Grüße
    Jones, kein Prinzipienreiter :)
     
  12. Lui345

    Lui345 Optio

    Registriert seit:
    21. März 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    65

    Danke für den Bericht !

    Habe die Örtlichkeit soeben von meiner Todo-Liste gestrichen.

    viel spaß wo auch immer .................
     
  13. chip

    chip Römer

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    28

    Geht mal im Sommer hin! Da ist alles etwas lockerer! Auf jeden Fall ist Yinyang einer der schönsten Club´s im Umkreis bis zum Kölner Raum.Gerade im Sommer ist der Aussenbereich mit dem Pool super.
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden