Goldentime

Bericht USA - die Sexwüste

Dieses Thema im Forum "Der Rest der Welt" wurde erstellt von horibilis, 8. September 2013.

  1. horibilis

    horibilis Volkstribun

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    1.665
    Zustimmungen:
    1.213

    Bin nach längerem Floridaurlaub wieder in den heimischen Gefilden. Und wie versprochen will ich über den P6 in Florida berichten.

    Zunächst muss einmal gesagt werden, dass die Prostitution dort verboten ist und auch recht aktiv von der Polizei bekämpft wird. Wenn man erwischt wird, dann müssen Hure und Freier mit auf die Polizeistation, wo eine erkennungsdienstliche Behandlung erfolgt., so mit Fotos und Fingerabdrücken und all den Kram. Somit wird man aktenkundig und was für einen Ausländer fatal ist, er wird gelistet und eine Wiedereinreise dürfte zumindest in der nächsten
    Zeit unmöglich sein. Geldstrafen bei Ersttätern sind die Konsequenz, wobei diese meist bei 1.000 USD aufhören. Wehe aber, wenn das Mädchen minderjährig ist, was man wirklich nicht immer beurteilen kann. Dann drohen Prozess und Knast. Kann schon mal 5 Jahre sein. Schlimm ist auch, dass die lokalen TV-Sender über die Angelegenheit mit Bildern und Namen darüber berichten, wobei auch erwähnt wird, wo und an welcher Straße man wohnt.

    Trotzdem gibt es Möglichkeiten, dem geliebten Hobby nachzugehen. Vorausgesetzt, man lebt weder in einem Zelt noch in einem Hotel. Eine Ferienwohnung wäre schon ideal, zumindest in den kleineren Städten. Der Kontakt läuft über das Internet, man holt das Mädchen irgendwo ab und bringt es in seine Bleibe. Der Service bietet alles, was Herz und Schwanz begehren. Aber die Sache läuft irgendwie mechanisch ab und die meisten Damen wissen sich nicht zu unterhalten, was auf mangelnde Bildung nach meinem Gefühl zurückzuführen ist. Da sind keine Profis am Werk, sondern eher Ladies in Geldnot. Über die Preise zu reden, traue ich mich nicht, weil diese unrealistisch hoch sind, zumindest im Vergleich zu den Verhältnissen in Deutschland.

    In den großen Städten kann man leichter fündig werden. Aber die Jagdgründe liegen fast alle in den gefährlichen Bezirken, wo gern mal auch die Mülltonnen brennen. Man findet dort viele Latinas und Farbige und jede Menge Transen, sodass man schon mal einen Fremdschwanz im Bett hat. Trotzdem: Das ganze Umfeld spricht gegen diese Aktivitäten, da hier völlig durchgeknallte Zuhälter und Drogendealer ihr Unwesen treiben. Drogensüchtige Huren sind ohne dies nicht mein Fall.

    Mittlerweise gibt es in größeren Städten auch Bordelle, die als „Adult Entertainment“ firmieren; Details siehe Foto. De jure ist auch hier der Geschlechtsverkehr verboten.



    Dort ackern wirkliche Profis und Aufsicht und Kontrolle. Offiziell ist die Tätigkeitsgrenze beim Oralsex erreicht. Tatsächlich wird aber aufs Heftigste gevögelt in allen Stellungen und Varianten. Die Damen sind durchweg alle sehr attraktiv und gepflegt, Wissen sich auch zu unterhalten. Die Leistungsseite ist voll ok, aber auch hier regiert der Wahnsinn, was die Preise angeht. Da sind 500 USD schnell weg wie Schnee an der Sonne. Ob sich das rechnet, wage ich jedenfalls für mich zu bezweifeln.

    Sorry, aber das Foto läßt sich nicht importieren.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. September 2013
    genervt, ke-lao-si, Camel6 und 23 anderen gefällt das.
  2. Asadatschi

    Asadatschi Senator

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    519

    Ja, aber dafür dürfen die Buben mit 18 Jahren in den Krieg ziehen.
    Das ist wichtiger im Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten.

    Grüße von Asa
    der diesem ach soooo freiem Land noch nie was ab konnte.
     
    14 Person(en) gefällt das.
  3. Blackrider551

    Blackrider551 Römer

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    103

    Jetzt muss ich aber schon mal eine Lanze für die Amis brechen.
    Du warst noch nicht so oft drüben, Asadatschi, oder? Ich kann dir versichern, die Staaten haben schon was, die Amis selber überhaupt.
    Die sind nicht freier und nicht unfreier als wir in unserer Blödelrepublik hier. Die Verbotskultur wird doch erheblich weniger schrill gepflegt als in unserem Gutmenschenstaat.
    Wetten, dass bei den Amis Jürgen Trittihn keinen Fuß auf den Boden bekäme mit seinem Versuch die Menschheit u.a. mit dem Reichseintopftag 2.0 zu beglücken?

    P6 hab ich da drüben eigentlich nicht wirklich vermisst, Amitussen kann man meist verhältnismässig problemlos abschleppen, man hat da einen ziemlichen Bonus als Europäer und als Deutscher nochmal extra, ist echt so. Die lieben ihre Fritzens, je weiter im Westen, desto mehr.
    Undübehaupt, solche Landschaften: http://www.ansm.de/images/devils_golfcourse.jpg

    haben doch was.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  4. Rudi Rüssel

    Rudi Rüssel Gesperrt

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    2.705

    Ein Tipp an alle, die noch jünger und auch noch ein bischen knackig sind ein Tipp: Fliegt mal zu(m) spring break nach Florida. Da geht (fast) alles. Und das mit wirklich "geilen" Mäusen.

    der Tipp kommt vom
    Rüssel Rudi

    [​IMG]
     
    2 Person(en) gefällt das.
  5. CookinT

    CookinT auf eigenen Wunsch gesperrt

    Registriert seit:
    19. April 2013
    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    2.013

    Ja, und deswegen sind die Knäste in diesem angeblich so liberalen Land auch allerorts hoffnungslos überfüllt....

    In vielen Dingen erinnern mich die USA an das mittelalterliche Europa. Mich sieht das reaktionäre erzkonservative Land jedenfalls nie wieder.

    Topic: ich hab mir in Miami mal von ner Crackbitch einen blasen lassen - sie hat alles schön geschluckt....:blow:
     
  6. CookinT

    CookinT auf eigenen Wunsch gesperrt

    Registriert seit:
    19. April 2013
    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    2.013

    In New York hab ich mir übrigens öfter mal im Pornokino für 10 Bucks einen blasen lassen. In Oakland hab ich mir auch öfter von den Strassenhuren einen blasen lassen (FO). Damals wusste ich nix von den strengen Gesetzen - zum Glück wurde ich nie erwischt. Allerdings hab ich mir die Blowjobs oft in Gegenden geholt, in die sich die Cops garnicht mehr hintrauen (z.B. auch in Harlem).
     
  7. horibilis

    horibilis Volkstribun

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    1.665
    Zustimmungen:
    1.213

    JA RR, aber ich gebe zu bedenken, dass es dann viele Möglichkeiten gibt, aber ein wilder Bums mit einer besoffenen Studentin und dann muss sie sich übergeben.
     
  8. Mat the Rat

    Mat the Rat Volkstribun

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    3.544

    Das ist genau das Ergebnis von Prostitutionsverbot, wenn das Gewerbe ins Dunkelfeld abgedrängt wird. Zuhälter werden gestärkt, weil sie nun auch Macht über die Männer bekommen, die ja dort de facto Sexualstraftäter sind. Was passiert, wenn man erwischt wird, schreibst du ja sehr genau. Wobei zumindest für Ersttäter die Strafe noch das geringere Übel ist. Aber der öffentliche Pranger kann Existenzen vernichten. Übrigens nicht nur die Existenz des betroffenen Mannes (das würden Prostitutionsgegner ja wahrscheinlich noch hämisch beklatschen). Es werden aber auch die Existenzen der Familien bedroht, wenn etwa die Kinder des Mannes dann auf dem Schulhof damit gemobbt werden. Es ist ja bekannt wie grausam dabei Kinder sein können. Letzteres übrigens nicht nur in USA, das gibt es bei uns auch.

    "I did not have sexual relations with this woman." Danke Bill dafür. Mein nächster Blowjob ist dir gewidmet.

    Deswegen werde ich wohl nie in Verlegenheit geraten in den USA beim Pay6 erwischt zu werden. Warum in die Ferne schweifen... Bei den Preisen ist auch klar, warum es sich für die Amis lohnt für ein Fickwochenende um die halbe Welt zu fliegen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. September 2013
    Sveto, blow69, schneehase und 3 anderen gefällt das.
  9. Mäxxchen1974

    Mäxxchen1974 Präfect

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    154

    ich bin aus beruflichen Gründen gelegentlich in den Staaten , Newark, westlich von New York und hab denn auch einige Tage Aufenthalt: kulturell und sozial sind die (meisten) Amerikaner eine Katastrophe, ein aus verschiedenen Kontinenten zusammengewürfeltes Rest- "Volk", man sollte nicht vergessen, deren "Vorgänger" sind überwiegend dorthin ausgewandert,
    weil sie in ihrem Heimatland gescheitert waren, die Wurzeln sind also nicht die geeignetsten, salopp vorgetragen.

    Die "Amis", äußerlich barbarisch und spielen sich auf wie die Herren der Welt, im Kern ziemlich arme Proleten.
    Wobei.....was an Pornos aus den Staaten zu uns herüberschwappt ist auch nicht anders als aus anderen Kontinenten.
    aber...man darf es doch zugeben: ich mag sie nicht und mache wo ich kann auch einen großen Bogen, wenns mir möglich ist
    ohne jede kulturelle Substanz,
     
    Tifus gefällt das.
  10. horibilis

    horibilis Volkstribun

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    1.665
    Zustimmungen:
    1.213

    Du hast mit all Deinen Anmerkungen Recht. Als Ami mit einer P6-Tante erwischt zu werden, endet in Sippenhaft. Und die ehrenwerte Nachbarschaft wird auf deinen Wegzug drängen. Dass der Job weg ist, bedarf keiner besonderen Erwähnung.

    Ich habe mir mal die Satzungen einiger communites angesehen und man sollte es nicht für möglich halten. Wer sein eigenes Haus für nachgewiesenen P& nutzt, der kann auf vertragsrechtlicher Basis zum Verkauf seiner Hütte gezwungen werden.

    Die Möglichkeiten sind halt unbegrenzt.
     
  11. LolliCock

    LolliCock Optio

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    306

    Liebe Gemeinde,
    ...und nicht nur das, die können Dich auch kriegen weil Du im allgemeinen Condominium-KabelAnbieter-Nutzungsverkehr Dir Seiten anguckst die in den Satzungen als "inappropriate" bezeichnet werden.
    Die spinnen die Amis !
    ....und dann kriegen sie dich auch, wenn Du in Florida am Strand hinter den Büschen Deine nasse Badehose wechselst und eine "single Mom" hat das mit ihrem FErnglas auf 200 yards entdeckt.....
    Die spinnen die Amis !
    ....und dann kriegen sie dich auch, wenn Du bei Walmart Deine Familienbilder entwickeln lässt und darauf zu sehen ist dass Deine Enkelkinder in der Badewanne spielen....
    Die spinnen die Amis !
    .....und dann kriegen sie dich auch, wenn Du im Aufzug diese hässliche, dicke schlampige Alte länger als 5 Sekunden musterst weil Du sie ja gleich f*** willst :wuerg:
    Die spinnen die Amis !

    Geschichten über Geschichten, unbegrenzt aber beschränkt !
     
  12. Herman_S.

    Herman_S. Volkstribun

    Registriert seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    3.835

    ....und außerdem werden dort noch die meisten und härtesten Pornos weltweit produziert, paradox hoch drei.

    Ok vielleicht wird statt P6 eher Eigen-Hand-job betrieben, dann stimmt das Geschäftsmodell wieder:D

    Übrigens LG an die NSA
     
    2 Person(en) gefällt das.
  13. Fritz500

    Fritz500 Senator

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    495

    USA und der P6

    @horibilis

    Tja mein Lieber, da geht's uns doch gut :D:D:D


    Salve, f500
     
  14. horibilis

    horibilis Volkstribun

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    1.665
    Zustimmungen:
    1.213

    Stimmt auffallend mein lieber f500.

    Trotzdem muss ich sagen, dass mir der Besuch der World in der letzten Wochew eigentlich nichts gebracht hat. War seid längerer Zeit mal wieder das. Ich hätte es mir ersparen sollen.

    Gilt leider auch für die Oase, die einen irgendwie abgesoffenen Eindrauck machte, was wohl an der schlechten Laune des dort herrschenden Despoten handelte. Die Mädchen waren mehrheitlich ganz schlecht drauf, weil sie jetzt für jeden Furz zu zahlen haben, und zwar obligatorisch nach dem Motto, wenn das Geschäft schlecht läuft, plündert man die Beatzung aus. Einmal 65 € und einmal 70 € ausgegeben, Für beide Besuche 40 € wäre so überzahlt.

    Schrecklich wars, einfach nur schrecklich.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  15. LolliCock

    LolliCock Optio

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    306

    @horibilis
    lieber drei mal ungef....aus einem deutschen Club als beim Springbreak den besoffenen Collegegirls beim Wet-T-Shirt Contest zugucken wenn das ganze Volk glaubt dass dabei die Höchststufe er sexuellen Freizügigkeit erreicht ist.
    "at least.....yes we can", muessen aber nicht und stehen damit nicht mit einem Bein im Gefängnis im Land of the Free.
    Armes Amerika...!
    Gruss LC
     
    Sveto gefällt das.
  16. Rudi Rüssel

    Rudi Rüssel Gesperrt

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    2.705

    @LolliCock Warst Du schon mal da?

    es grüßt der
    Rüssel Rudi

    PS: dort ist es wie in Deutschland auf "freier Wildbahn", es kommt halt nicht jeder zum Zug. Und besoffen sind/waren bei weitem nicht alle.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. September 2013
  17. Fritz500

    Fritz500 Senator

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    495

    @horibilis

    scheint im Moment der allgemeine Trend zu sein, schlecht gelaunte CDL und mageres Line-up.
    Aus dem Tempelchen gibt es auch nicht viel besseres zu berichten, einziger Lichtblick Tanja, Carina und Denisa.
    Denisa immer gut gelaunt und mit super Service.

    Merke: wie man in den Wald hineinruft...

    Salve, f500
     
  18. LolliCock

    LolliCock Optio

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    306

    @ RR
    Yes, seen it , been there !
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. September 2013
  19. Steve German

    Steve German Senator

    Registriert seit:
    2. Juni 2011
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    615

    Meine Amikumpels erzählten mir dass in USA fast alles über Zeitungsanzeigen abläuft;
    von 30 USD bis.... Und wie überall; ausländische Touris sind "easy money".
    Also wegen paysex lohnt das Land wirklich nicht
     
  20. Travelsecrets4U

    Travelsecrets4U Bürger

    Registriert seit:
    12. März 2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1

    Es gibt auch Strassenstrichs in einigen US Städten (siehe meine Videos) .... mehr is aber wirklich nicht geboten











    hab noch Houston, Fresno, Tampa und Orlando auf meinem Kanal
     
    verweser gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden