FKK Sharks Sharks ohne Grillen

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von verweser, 10. Juni 2024.

  1. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.898
    Zustimmungen:
    11.448
    Während in kleinen Clubs wie Atlanta oder Bahama das schnelle Grillen bei gutem Sommerwetter sofort umgesetzt werden kann, macht ein Grossclub wie das sharks es sich nicht so leicht.

    Noch würden die Gäste abends frieren.

    Also auf in 2 Wochen hoffen.

    Die bisherige Auswahl an Huren ist fast gleich geblieben.

    Eine neue aus Kenia die ich ansprach auf Wunsch des ER weil seine Beweglichkeit etwas eingeschränkt war fand ich nicht als blacky so prickelnd.

    Bekannte clubgänger warfen mir auch vor schlechte Stimmung zu verbreiten.

    Denen wollte ich nur nahe bringen das am Freitag die Plastikbusenanführerin meine Liege einfach an sich genommen hatte.
    War in einer kurzen Pinkelpause von mir passiert.
    Ich habe es mit Gelassenheit genommen.

    Im hinteren Bereich statt am Pool zu liegen ab 16 Uhr ist auch viel entspannter.

    Statt Oma S. Hatte ich als Auftakt die gleichaltrige Antje aus Holland am Tresen frühmorgens kennengelernt.

    Hübsche Frau in meinem Alter.

    Ich fragte sie dennoch ob sie für Business hier wäre.
    Ob ich schon bereit wäre war dann ihre Gegenfrage.

    Mir sind ältere Frauen oder gleichaltrige schon sehr sympathisch.
    Aber bei denen auch noch dafür bezahlen zu wollen für sexuelle Handlungen würde ich nicht mal bei der Prinzessin von Monaco machen.

    Ausser falls sie mich adoptiert.

    Dann beim Abendessen, wozu ich sie einladen würde, könnte ich mich zu einer weitergehenden Fussmassage hinreißen lassen.

    Der Saunaonkel von der Oase weiß was ich damit meine.


    Die etwa 70 Huren vom Sonntag im sharks gehören teilweise in die Kategorie Plastik&Konsorten.

    Eine Rothaarige, etwa 50 Jahre jünger wie ich vom Erscheinungsbild, wollte mir auf englisch erklären was sie macht.

    In einem Tempo wie Dieter Thomas Heck.

    Ich vergewisserte mich das ich also Standard ala sharks bei ihr buchen kann.

    Für 100 Euro in 30 Minuten hörte sich das gut an.

    Allerdings erwähnte ich dann das ich noch einmal nach meinem ER und andere angenehme Zeitgenossen schauen wollte.

    Da wurde sie leider ganz hysterisch.

    Also selbst mit dunkler Brille wie der Sekräterinnentyp bisher, sah sie dann aus wie das Gegenteil von einem eine Kerze haltenden Rausche-Erzengel.

    Dann lieber nichts zu Weihnachten.

    Also so sehr hat sich noch keine seit langem disqualifiziert in der Aquise.


    Alina mit Freundin Sabrina durfte ich dann im Aussengelände bestaunen.

    Dabei erklärte ich einem world Bekannten, in der Oase letztebs getroffen, wie hier der Hase läuft.

    Immer schön Salz auf den Schwanz streuen.

    Der Mann mit der Kappe und mein alter Dealer gaben mir meine notwendigen Pillen.
    Damit ich einigermaßen geerdet bleibe, jetzt bei dem noch Hochwetter vor der angekündigten Schafskälte.
     
    Max1966, schneehase und babeliron gefällt das.
  2. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.898
    Zustimmungen:
    11.448
    Ferienzeit sollte man nutzen.

    Die Hessen sind zuerst dran.

    Ein Mittwoch wie im Bilderbuch im sharks.

    Viel Publikum aber auch zu viele Huren.

    Wie die alle satt werden wollen ist mir ein Rätsel.

    Ebenso die Bitpoints.

    Was virtuelle Geldströme angeht bin ich recht ungebildet.

    Am Dienstag noch in der Oase aufgeklärt, ist mir als Risikopilot es doch zu waghalsig.

    Mit meinem bisschen Kleingeld könnte ich eh nie ein Schweizer Vermögen wie Michael erreichen.

    Aber immer wieder wird über Geld in den Clubs geredet.

    Meine Devise ist inzwischen eher darauf ausgelegt möglichst kleine Brötchen zu backen.

    Seit Alma vor einer Woche keine nennenswerte Hure gefunden die von der Performance und dem Gefühl für mich da mithalten kann.

    Lustig ist der Kindergarten vorne immer bei den Wertfächern immer.

    Die L. Hatte ich mal ausprobiert.
    Nun versucht sie mich immer wieder mal abzuschleppen.

    Habe eben das Prädikat ein ganz lieber zu sein!

    Nicht nur mein Berliner Baer scheint dieser Ansicht zu sein.

    Was Neues an Huren gibt es immer zu bestaunen.

    Auch neue Anmachversuche.

    Setzt sich doch eine einfach mit ihrem dicken Arsch auf meinen linken Unterarm den ich über die Lehne abgelegt hatte.

    Zumindest hat sie nicht meinen rechten Mittelfinger zu spüren bekommen.

    Im Garten wurde eine Konstruktion auf das ungenutzte Grillhaus installiert.

    Wenn die jetzt dort kein weiteres Kasperletheater einführen wollen...

    Tippe ich mal auf einen Rahmen für den Grossfernseher der die Spiele übertragen soll.

    Das Essen war sehr bekömmlich.

    Am Abend schenkte ich dem Obdachlosen meine zum Frühstück daher unnötig gehorteten Vorräte.

    Zum Schluss fragte er deshalb in seiner verschmitzten Art wo denn die Viagra dazu blieben.

    Kein Problem für mich.

    Vorläufig drückte ich ihm eine 4 cm grosse Pille in roter Verpackung in die ausgestreckte Hand.

    So eine natürlich wirksame Babybell kann Wunder vollbringen.
     
    Max1966, babeliron und Loeylymies gefällt das.
  3. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.898
    Zustimmungen:
    11.448
    Freitag ist eigentlich fast immer bei mir Dieter Aufguss Tag.

    Alina hat ihren Stammgast. Sabrina ist halt hübsch anzusehen.

    Die meisten Huren kommen erst gegen Abend.
    Dennoch kann ich um 18Uhr nur grob 50 Prostituierte zählen.
    Viele sind mir vom Aussehen her bekannt.

    Eine sehr lange Japanerin fällt auf.
    In Begleitung ist eine auch neue Blacky.

    Audrey sehe ich mal kurz. Scheissgeiler Hintern, wer braucht da mehr Plastiktitten.

    Zwei weitere Frauen aus der ehemaligen world speisen mit uns zum guten Frühstück.

    Die Dunkelhaarige hat nie ihre hübschen Titten angerührt. Eigentlich hätte die Blondine es auch nicht nötig gehabt. Aber ihre langen Nippel stehen dennoch ungewöhnlich ab.

    Der beste Moment ist für mich als diese Strapsträgerin mir so gegenüber sitzt beim Abendessen das ich wie gebannt auf ihre Schenkel starren muss.

    Eine 20jährige finde ich so hübsch, das muss ich ihr vermitteln.

    In der vierten Woche ohne Arbeit fühle ich mich inzwischen am wohlsten.

    Die Clubbekannten sind alle nett zu mir.

    Ein Asiate der keiner ist als New Yorker und in Frankfurt studiert hat bereichert mein bisheriges Wissen beim Frühstück.

    Dieter sein Aufguss ist excellent erfrischend für mich.

    Um 13Uhr springt ein Golem in meinen whirrlpool.
    Erschrocken davon wache ich auf.

    Etwas später treffe ich den Bekannten im grossen whirrlpool dann.
    Er war schon zu Palace Zeiten unterwegs.

    Mit ihm zusammen kann ich den Fussballabend genießen.

    Aber keiner stimmt in den Freudenschrei von mir ein.
    Erst der Doctor macht auch mal Stimmung.
    Und so eine rumänische 2Meter Frau auf Stelzen als sie den Wintergarten durchquert.
    Die hat eine kräftige Stimme und guten Sprechgesang drauf.

    Kurz kann ich auch mal die Sonne genießen nach dem Kaffeeklatsch.

    Gruss vw, meine letzte Freikarte die aif der 6er verbleibt sollte ich mir aufsparen für Alma ihre Rückkehr in einigen Tagen, vielleicht!

    Der Aufbau für den Grossfernseher auf der Grillhütte wurde nicht gebraucht.
    War eh zu frisch um längere Zeit dort zu sitzen.

    Schade das es keine Projektionsfläche gibt im sharks.

    Früher gab es innen sogar eine wo Pornofilme liefen.
    Obwohl dieses riesige Kino auch noch vorhanden war.
     
    schneehase und Max1966 gefällt das.
  4. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.898
    Zustimmungen:
    11.448
    Am Mittwoch zum Spiel der deutschen Mannschaft waren alle Fernseher zu gebrauchen.

    Das public viewing wird im sharks nicht extra beworben auf der Otto Strasse.

    Die gut 120 Huren ergaben ein prächtiges girl watching.

    Essen okay, breakfast das Beste.

    Im whirrlpool mit Kumpel die Übertragung in der zweiten Halbzeit verfolgt.

    Oma S schaute etwas zu lüstern auf das Gerät vom Kumpel.

    Wiedermala musste ich keine Prostituierte auf später vertrösten.
     
    die Wachtel gefällt das.
  5. die Wachtel

    die Wachtel Volkstribun

    Registriert seit:
    31. Oktober 2007
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    962
    Wozu Public Viewing extra bewerben ?

    Es gibt fast kein öffentliches Restaurant, Bistro oder ähnliches die keinen TV an haben.

    Sogar mein Thai Abhol / Bistro hat die EM laufen.



    die Wachtel
     
  6. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.898
    Zustimmungen:
    11.448
    Nun, es gibt einige Ansätze dazu.
    Einer nur aufgezeigt:
    Der Genuss seine eigene Ehefrau oder Lebensabschnittgefährtin aks Freundin mitzunehmen in den Sündenpfuhl.

    Die wird Bauklötze Staunen wenn sie als 50 jährige ihre Konkurrenz erblickt in Sachen Silvana oder Antje aus Holland.


    Deswegen gehst du in den Puff?, wird die Teilzeitgeliebte, denn wir Männer müssen anschaffen für solche Luxusmodelle und haben daher nicht genügend Zeit und Einfühlungsvermögen, sich fragen!

    Also drei Spiele täglich sehen können mit 50 Euro Eintritt.
    Fressen und saufen bis zum Umfallen.
    Das können auch einige Flittchen privat.

    In der Oase waren am Donnerstag zwei Swingerpaare die sich offensichtlich gut verstanden und wohl fühlten.

    Okay, im hektischeren sharks ist dies Wohlfühlen noch nicht entdeckt worden.

    Früher war es mal das riesige Kino für mich.

    Gestern mit weit über 120 Frauen aus allen Ländern wurde es knapp mit Sitzgelegenheiten.

    Der Wasserfall wurde von den Herren als Sitzplätze okkupiert.

    Ich habe es vor dem Einarmigen Banditen mir gemütlich gemacht.
    Ausser Spesen nichts gewesen.
    Aber in Holland letztens noch gut abkassiert ist es mir egal.
    Ob Urlaub mit Kurz trip in die clubs, sowie möglich wäre es gewesen nach Austria oder Schweiz zu deren Clubs, ist es nun vorbei.

    Schweizer Clubs haben besondere Einkommensquellen, die mag ich auch nicht so deshalb.

    Und das welcum...far away in Austria

    Gr vw, die Realität hat mich kurz wieder bis November

    Dann mal sehen ob es nach Lissabon zum Blanko Elefanten geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2024
  7. busenfan

    busenfan Bürger

    Registriert seit:
    28. November 2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    21
    bzgl. der jungen Bulgarin mit der großen Naturoberweite, im Globe nennt sie sich Emily. Nach Auskunft im Globe länger nicht mehr anwesend und
    für die nächste Zeit auch nicht angekündigt. Ich denke sie wird die nächste Zeit auch nicht im Sharks aufschlagen.
    Gibt es sonst keine Tittenhighlights im Sharks (dd-cup aufwärts), außer Brenda, die es wert sind, einen Besuch abzustatten, evtl. am Mittwoch ?

    Gruß
    Busenfan
     
    Hurentrainer gefällt das.
  8. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.898
    Zustimmungen:
    11.448
    1. Ort:
      Franfurt am Main, Ausserhalb
      #375verweser, Heute um 09:22 Uhr 426650

      Glutheiß, um die 32°, Sonne pur, Pool mit Buddy,(kopfschüttel... wer macht Sauna bei so nem Wetter???), weiterhin kein BBQ (wtf???),
      .
      Icke, als verweser immer wieder gerne, da ist es dann gefühlt längst nicht mehr so heiß draußen wie vor der Sauna.
      Außerdem macht es Spass mit Dieter als Saunameister die anderen Jungs zum lachen zu bringen, falls es mir mal gelingt.
      So ist die Bezeichnung an der Tür zum Aussenklo auch nicht so zu verstehen:
      D bedeutet nicht, nur für Deutsche bzw. H für Holländer.

      Sharks bleibt bei mir aufgrund der Vielzahl von Frauen bis 22 Uhr die als Prostituierte anschaffen wollen immer ein Thema beim Bifi-Eintritt für Billigficker.


      Mittwochs stöhnte sogar der Doctor der Mikro-Penisse von der aufgestauten Hitze im Tiefseebunker nicht nur:

      So viele Titten und weibliche Rundungen, und die Damen wollen alle was von mir!


      In der Halbzeit beim rumänischen Spiel auch eine der klügeren Damen mit entsprechend losem Mundwerk auf exzellentem Deutsch: Wie eine Bio-Sauna! So fühlt sich das an meinte sie mit dem kurzen Argument dazu das die Luft in der Halle stand.
      War ihr Statement doch zutreffend, als sie von der eben noch jubelnden Masse an rumänischen Girls mit ins Tiefseebecken gespült wurde bei weit geöffnetem Wintergarten und Durchgang zum Restaurant.


      Der zweite Knochen an der Rezeption fand es auch interessant das ich als Bademeister wie bei Bay-Watch meine Heimreise antrat.

      Der Parkplatz vom sharks war randvoll gegen 12.30 Uhr zugeparkt. Früher schaffe ich es nicht hier an einem arbeitsreichen Vormittag anzukommen. Schließlich habe ich das eine Büro entrümpelt bzw. den auch mobilen Arbeitsplatz von Altlasten gesäubert.

      Gerade weibliche Mitarbeiter scheinen sogar bis in den Sommer hinein nicht ihre wärmenden wolligen Winterhandschuhe zu vermissen.

      Ein paar Quittungsblöcke kamen mir gerade recht dabei in die Hände.


      Die Tiefseehalle betrete ich nie zuerst bei angenehmen Temperaturen. Gerne sehe ich morgens mir den Garten an wenn noch am Sonntag alles schläft.

      Es ist so ein Moment, den ich auf der Haben-Seite buchen kann als positive Erinnerung, wenn ich mich mal wieder Frage, warum ich nicht woanders als in den Clubs saunieren gehe.

      Der zweite Gang ist dann meist an die Theke, wo ich mir mein Leben verlängerndes Getränk ordere.

      Immer nur Aqua Minerale als Sprudelwasser zu trinken oder sogar stilles Wasser halte ich nur bis zu den ersten drei Litern noch auf der Arbeit aus.

      Die Getränkevielfalt von Kakao bis zum Orangensaft, sowie der immer mich ansprechende Kuchen sind zumindest bei der Gastronomie im sharks meine Verwöhn Momente dies zu genießen.


      Den rumänischen Girls wurde bei ihrem Kontersieg nach der ersten Halbzeit vom Monti persönlich der Schampus im Sektkübel überreicht. Dazu gab es diverse durchsichtige Kurze in diesen schlanken Plastikbechern.

      Plastik ist halt alles im sharks, nicht nur bei den Titten der hochgezüchteten Topmodelle.

      Unter den über 120 Damen waren vielleicht eine Handvoll echte Naturschönheiten, so wie Alina oder Sabrina. Der konnte ich es bei einem weiteren Spaziergang im vorbei gehen auch mal wieder mitteilen mit: „Hübsche Frau!“

      Hätte ich nur schöne Schuhe gesagt weiß der eine oder andere Mitlesendes wahrscheinlich, was ich damit meine.


      Auch wenn heute nicht Sonntag ist wegen der Eierspeisen, die dann frisch zubereitet werden, führt mich mein Gang meist ins Restaurant zu der netten Kochmannschaft.


      Ungläubig fragte ich mal bei dem ehemaligen Hochglanzpolierer von Möbeln in der Kombüse nach was denn heute gegrillt würde?

      Morgen!

      Kenne ich auch bei Freibier, diese Antwort.


      In der Oase am Montag noch das gegrillte Gut gerne im Gaumen zerlaufen lassen und vorher mit meinen Reißzähnen von der Gabel abgebissen und dann langsam durchgekaut, scheint es heute wieder auf Koch-Variationen des 1-Sterne Kochs hinauszulaufen.


      Das Zeugs in der Kombüse wie bei Fritten-Johann um die Ecke können sie sich langsam sparen.

      Da stinkt der Fisch zum Himmel.

      Ich kann solche Gerüche nicht ab, als wäre ich auf einem verfaulten Kabeljau-Kutter in der Ostsee gestrandet.

      Die Dunstwolke von den frittierten Tiefkühl-Meeresfrüchten stinkt mir nur den Garten voll.

      Ebenso wenn ein Möchtegern Arnold seine Zigarre genüsslich einatmen will.


      Da lobe ich mir doch immer noch das Mainhatten.


      Wenn ich sowieso nicht mehr den aufrechten Wunsch verspüre ficken zu wollen bin ich dort als Patient am besten aufgehoben.

      Gastronomie erster Klasse für einen Club usw.

      Und dazu das Nichtrauchergebot gibt es nur so umfassend im Osthafen von Frankfurt am Main.


      Da muss schon einer sehr von sich überzeugt sein das mit dem Bahama in Hanau als Wellblechgarage vergleichen zu wollen, gerade auch wenn deren Schnitzel-Orgie am Donnerstag das höchste Gaumenglück darstellt. Oder der Hausmeister auch mal daumendicke Steaks am Grill zaubert.


      Am Sonntag ist in hessisch Uganda im Atlanta das Volksbegehren nach Grillgut jedenfalls auch vernommen worden.

      Und bis der Cheffe vom Rom mit dem Papst, angereist in seiner neuen Karre, dann den großflächig sanierten Garten und Pool wieder in Betrieb nimmt wird die nächste Eiszeit über uns hereinbrechen.

      Ebenso wie beim langhaarigen Werner und seiner verrückten Bunny Ranch in Reiskirchen.


      Gut Ding will eben Weile haben!


      Gruß vw, mal wieder Abseits stehend beim Ficken für Geld

      Die Clubs werden niemals schließen! Außer ein schwarzes Herz wird kommen, das keine Freude uns Hurenböcke mehr lassen will.

      2x Dank erhalten + Zitieren
      TittyTwister und Lutonfreund danken dafür.
    Seite 19 von 19
    < Zurück1141516171819
    [​IMG]
     
  9. busenfan

    busenfan Bürger

    Registriert seit:
    28. November 2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    21
    am Mittwoch ca.100-120 Damen anwesend und dabei keine einzige mit wenigstens d-cups gesichtet, weder natur noch silikoniert.
    Eigentlich kaum zu glauben bei der Anzahl.
    Und Brenda fällt den Busenfetischisten mit ihren mittlerweile nur noch schlaffen c-cups auch nicht mehr wirklich ins Auge.
    Früher wäre so etwas in Clubs wie Atlantis, Oase, World oder Palace undenkbar gewesen, nicht bei der Anzahl an Damen.
    Die Zeiten haben sich leider geändert. Nur noch rumänischer b-c-cup Silikon-Einheitsbrei.

    Gruß
    Busenfan
     
    Octavian gefällt das.
  10. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.898
    Zustimmungen:
    11.448
    Geh ins Rom, da wird Dir geholfen
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden