Colosseum Mißlungene B-Probe im Colosseum und versuchte Abzocke

Dieses Thema im Forum "Baden-Württemberg & Bayern" wurde erstellt von maddog, 18. August 2013.

  1. maddog

    maddog Legionär

    Registriert seit:
    6. November 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    103

    Prolog: Da ich vorhabe, in der nächstenZeit das Colosseum nicht mehr zu besuchen, kann ich diesen Bericht sehr zeitnah ins Forum stellen.
    Somit kann mir die Aufdeckung meiner Identität in diesem Club ganz egal sein.

    Nachdem ich vor ca. 2,5 Monaten die A-Probe im Colosseum durchführte,
    habe ich heute, da es mich wieder mal in die Gegend brachte, die aus-
    stehende B-Probe gemacht und was muß ich leider feststellen - bei
    meinem Eintreffen kurz zur Cluberöffnung um 14 Uhr nur sehr wenige,
    ca 15 Damen anwesend (diese Anzahl hat sich bis zum Abend hin nicht
    merklich erhöht, vielleicht 20 Damen).
    Leider weilte die von mir erhoffte Tiffany noch in ihrem wohlverdienten
    Urlaub, so daß hiermit eine B-Probe mit ihr leider entfiel !

    Somit machte ich mich zu neuen Ufern auf und sondierte die Lage.
    Die Wahl für das erste Zimmer fiel dann auf Erika,Rum., 29 Jahre, KF 34
    A-Cups, blond (ähnelt der Gweneth Paltrow ).
    Da sie sehr gut deutsch spricht, entwickelte sich unten in der Lounge
    ein sehr nettes und witziges Gespräch, daß dann zu einem Zimmergang
    führte. Dort bekam ich leider nur eine Clubstandartnummer geboten
    welche in gar keinen Vergleich mit der, die mir Tiffany bei meinem
    letzten Besuch bot, stand. Es wurden zwar alle Standarts wie ZK, FO und
    GVm eingehalten, mehr auch nicht.

    Ok, Nummer abgehakt und nach einigem relaxen auf neue Brautschau
    gegangen. Diese gestaltete sich am Anfang recht holprig, da sonst keine
    Dame mehr anwesend war, die in mein Beuteschema passte - bis auf
    eine, bei der ich aber schon vom Anfang ein ungutes Bauchgefühl hatte -
    Kathy , deutsch, ca 30 J., Kf 36, getunte C-Cups.
    Aber nachdem sie mir von einem Mitstreiter zwecks ihrer hervorragenden
    BJ-Künsten empfohlen wurde, landete ich kurze Zeit später neben ihr auf
    dem Sofa. Dort führten wir ein sehr anregendes Gespräch, wobei mir klar
    wurde, die Chemie zwischen uns passte und ich könne mein ungutes
    Bauchgefühl beiseite schieben. Also ab nach oben - vorneweg, sie bläst
    wirklich super, hält beim GV trotz Verwendung von zuviel Flutschi sehr
    gut dagegen, war aber zum Ende hin sehr darauf bedacht sich ein "Extra"
    einzuheimsen und zwar in Form von meinem Eiweiß in ihrem Munde,
    welches ich ihr aber erfolgreich verwehrte.

    Danach noch etwas Smalltalk, wobei mein Satz fiel, ich buche beim ersten
    Date immer nur eine halbe Stunde. Darauf meinte sie, die wären ja nun schon lange rum, es wären ja jetzt schon 40 Minuten vergangen. Dies würde
    ein Zahlung von 2 CE (100 Teuro) bedeuten. Btw.: ich habe ein ziemlich
    genaues Zeitgefühl bedingt durch meine vielen Clubbesuche , so daß
    ich abzuschätzen weiß, wann 30 min. rum sind und hier waren es höchstens
    25 min. inclusive Toilettengang ihrerseits am Anfang des Zimmers.
    Ich bin nach dieser Ansage sofort aufgestanden und habe das Zimmer mehr
    oder weniger fluchtartig verlassen, da sie mir noch mitteilte, die Zimmerzeiten könne man genau aufgrund Videoaufnahmen überprüfen.
    Sie ist darauf nochmals auf die Toilette, indess ich auf sie am Treppenabgang
    wartete. Wir sind dann schnurstracks zur Empfangsdame , bei der sich auch
    ein Securizy-Mann aufhielt, um dort den Sachverhalt zu klären - nun
    gab die Werteste bei den beiden an, wir wären 45 Minuten auf dem Zimmer
    gewesen. Sie hatte den Toilettengang, welcher nach dem Zimmerverlassen
    stattfand noch einfach dazu gezählt. Ich habe dann in einem ruhigen Ton
    entgegen gebracht, daß ich nur gewillt wäre 1CE zu zahlen, da es meiner
    Auffassung nach nicht länger als 30 Minuten waren und sie mir doch das
    Gegenteil anhand ihres Videomitschnittes beweißen sollen, zumal
    ich eh nicht mehr Bares in der Tasche hätte. Darauf lenkte der
    Security-Mann sofort ein und meinte ich solle ihr die 50 Euros geben und
    ich möge den Club sofort verlassen. Dies tat ich dann auch auf ein
    Nimmerwiedersehen.

    Fazit: Da die Dame merkte sie könne keine Extra aus mir rauslutschen
    (im wahrsten Sinne des Wortes), schwenkte sie um und versuchte
    es halt mit der Zeitmasche.
    Ok, bevor jetzt ganz Schlaue kommen - ich muß mir mein
    eigenen Fehler eingestehen, daß ich 1.) nicht auf meinem Bauchge-
    fühl hörte und 2.)mich nicht vorher mit ihr die Zimmerlänge
    abklärte !!

    Also bitte bei Buchung dieser Dame bitte alles vorher abklären!!

    Gruß Mad Dog

    PS: Ich erhielt explezit kein Hausverbot, sondern sollte den Club nur verlassen !!
     
    10 Person(en) gefällt das.
  2. Wolfl

    Wolfl Lupus Sextilius

    Registriert seit:
    9. Juni 2001
    Beiträge:
    8.223
    Zustimmungen:
    2.328
    Homepage:

    Danke für Deinen offenen Bericht :icon14:
    Ihre Drohung mit dem Videobeweis halte ich für Bluff! Dagegen ist es sehr hilfreich, wenn man selbst eine Uhr am Armgelenk trägt und diese auch kontrolliert vor dem Zimmer. Am besten so, das "sie" es auch sieht :)
    Man muss ja nicht den teuersten Wecker mit in den Club nehmen :angel:

    Gruss
    Wolfl
     
    7 Person(en) gefällt das.
  3. picnicman

    picnicman Senator

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    984

    Jep, mein "Club-Chronometer":) kostete gerade mal 25 Euro, geht dafür aber sehr genau (Abweichung von der exakten Zeit lediglich rd. 3 Sekunden pro Monat).
    Gruß pm
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2013
    2 Person(en) gefällt das.
  4. faun

    faun Volkstribun

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    1.791

    Meine Rede, bzw. mein Tun: das Handy im KänguruBeutel hat auch eine Stopuhr. Deren Funktion, ihr Sinn und das Einschalten werden der DL vorgeführt und Ruh is. Nur einmal hat ein Hungaria in der Oase versucht, bei Zimmerabbruch nach 17 min wegen 0-Leistung (ok 1CE zwar verbrannt aber für mich unstreitig) auf ihrem Smartphon schnell 47 min einzustellen. Pech für sie, da standen dann 47 Stunden.

    Da war doch was mit kurzen Beinen erinnerte sich der faun und grinste in sich hinein

    @ pm: kann's ja gerade noch unterbringen: wie sich doch die Wege gleichen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2013
    3 Person(en) gefällt das.
  5. Sir Thomas

    Sir Thomas Lordkanzler des Römerforums Praetor Maximus

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    2.591

    Deine Vorlage...

    Genau so ist es!

    Mein persönlicher Tipp: Modische Club-Armbanduhren aus farbigem Silikon von KurtzyTM mit Chinesischem Quarzlaufwerk des Herstellers Zhangzhou Yingzi Watch & Clock Co., Ltd. mit mikroelektronischem 32,768 Kilohertz Schwingquarz-Qszillator, Langevin-Taktteiler und Spulen Schrittmotor von Lavet.

    Die Ganggenauigkeit beträgt im Schnitt ca. 1/150 Sekunde pro halbe Stunde. Da dürfte das Streitpotential am Clubtresen deutlich geringer ausfallen als bei den ollen mechanischen "Weckern" für mehrere tausend Euro!

    Das Schmuckstück kostet auch nur ca. 2,50 Euro und hat eingebauten absolut sicheren Diebstahlschutz*!

    VG von Sir Thomas



    * Die Uhr sieht nämlich noch billiger aus, als sie ist - die klaut garantiert keiner!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2013
    3 Person(en) gefällt das.
  6. Wolfl

    Wolfl Lupus Sextilius

    Registriert seit:
    9. Juni 2001
    Beiträge:
    8.223
    Zustimmungen:
    2.328
    Homepage:

    Da würd ich nun nicht drauf wetten. Nachdem in den Clubs schon ewig Kaffeetassen, Kaffeelöffel und gebrauchte Badeschlappen geklaut werden, ist auch Dein Chinaimport nicht sicher. Darauf würde ich wetten!

    Salve
    Wolfl, dem auch zweimal beinah seine Adiletten verschwunden worden wären ...

    ... was übr. einmal nur dran scheiterte, das man mit Grösse 45 in 40er Schlappen einfach nicht vorwärts kommt.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  7. Ritter Lanzenlot

    Ritter Lanzenlot Volkstribun

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.506
    Zustimmungen:
    599

    Warum beinah ? Wie ist das gemeint ?

    Mit einem Gruß
    vom Ritter
    ...der bis heute dachte,daß der Römer von Welt in Falipp Falopps durch die Kalubbs
    sich bewegt...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2013
  8. Wolfl

    Wolfl Lupus Sextilius

    Registriert seit:
    9. Juni 2001
    Beiträge:
    8.223
    Zustimmungen:
    2.328
    Homepage:

    Ich hab sie rechtzeitig wieder eingefangen, nachdem die ohne mich weglaufen wollten. War das nicht zu verstehen?

    Salve
    Wolfl, der doch gar nichts abgekürzt hatte?
     
  9. Ritter Lanzenlot

    Ritter Lanzenlot Volkstribun

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.506
    Zustimmungen:
    599

    :) eine bessere Antwort gibbet nüscht ! Gruss RL
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden