Goldentime

Luder Lounge Luder Lounge .... oder .... "Wir lieben guten Sex"

Dieses Thema im Forum "Ruhrgebiet & Westfalen" wurde erstellt von moravia, 19. August 2015.

  1. moravia

    moravia Volkstribun

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    5.369

    Es gibt Lebensmittelketten, bei denen die Mitarbeiter im TV Spot dafür gerade stehen, dass sie "... gute Lebensmittel lieben ...". Zu DO-Wambel gibt es ein pott'sches Kleinod des P6, in dem die CDL diese Devise mit einer ähnlichen, allerdings lasziven Interpretation, mit Leben zu füllen wissen und dies auch zur sichtlichen Freude der Gäste tun.

    So auch an Donnerstag vor zwei Wochen, als ich die Gelegenheit nutzte, mich erneut bei Vicky blicken zu lassen. Um 11 Uhr eingetroffen war ich überrascht angesichts der bereits guten Besetzung der Couches. Renée, meine bulgarische Ersterfahrung von vor acht Wochen, war ebenso da wie die polnische Riege um Magda, Meggie, Klaudia und Renata. Die rumänische Familienbande um Isabella, allesamt mit perfekten Cups ausgestattet, gab sich ein Stelldichein, mein kleiner "Kumpel" Tamara, MILF Jenny aus Thailand, Stella aus Litauen und noch das ein oder andere Mädel ..... ich kann mir nicht alle Namen merken.

    Wohlwissend, dass man sich im "Deutschen Schutzgebiet" (à propos deutsch - ich habe noch zwei nette Franzosen kennengelernt, die aktuell eine mehrtägige Clubtour durch Deutschland absolvieren) an den Mädels und nicht am Essen zu laben hat, habe ich vorsorglich die Umsteigezeit am HBF Duisburg genutzt, um dort ein Frikadellenbrötchen zu erwerben, damit ich beim späteren "Werben" und den Séancen keinen Hungerast bekommen sollte (Weber's Rippchenhaus macht ja erst um 11 Uhr auf).

    Dennoch ließ ich es ruhig angehen, ehe ich mich dazu entschloß, erneut Meggie Gesellschaft zu leisten, während Klaudia neben dran gerade einen päkemenatalen Blowjob zum Besten gab. Ich finde Meggie toll, sie hat so ein wenig was von meiner ehemaligen virtuellen CEF Ewa aus dem Blue Note. Mit ihr kann ich ein wenig Polnisch üben und dabei rumalbern. Sich leicht reserviert geben und gleichzeitig bereit alles zu geben - das ist wohl ihr Credo.
    In Ermangelung eines freien Zimmers mit Aussicht bzw. Fenster zum Lüften, entern wir die "Rudelbumslounge" neben der Waschküche. Schade, denn irgendwie fällt mir gerade ein, dass ich mir mit Meggie auch sehr gut eine Sitzung im "Liebesschaukelsalon" vorstellen könnte.

    Nun, nachdem die Liegestatt bereitet ist, lässt Meggie das sie einengende Handtuch fallen und entledigt sich der "buty spilki", diesem für polnische Schuhgeschäfte typischem Modell fersenfreier Opentoestilettos - brrrhhh. Vor dem Vorspiel ist Meggie an den Füssen ja noch nicht so recht bespielbar, aber mit dem Aufbau der Erregungskurve kann ich im weiteren Verlauf auch "Hufen und Klauen" ausgiebig würdigen.

    Mit Meggie haben wir beide, mein Gemächt und ich, einfach mächtig Spaß. Ich sollte mir beim nächsten mal noch was zum Schreiben mitnehmen, damit ich die polnischen Vokabeln, die nicht in Huebers' Grundwortschatz zu finden sind (und der hat 6000 Wörter), niederschreiben kann. "... Meggie .... was heißt Ficken auf Polnisch ...." oder "mam laskotki" (kitzelig sein; sprich: waschkotki). Wie schon beim vorletzten Besuch so war die gestrige Stunde einmal mehr eine geniale Synthese aus GF6 und perfekter Hure (bitte jetzt keine Diskussion darüber losbrechen, dass auch der genannte GF6 hiesige Hurenarbeit ist - wir müssen hier nicht differenzieren). Immer wieder gern.

    Selbst Renata erinnerte sich noch an meinen Namen und fragte mich, wann denn der Zug nach Frankfurt zurückfahren würde. Nette Gespräche mit einem mir unbekannten FK, der sich aber an meine Berichte erinnerte, als auch anderen Gästen und Mädels rundeten den Nachmittag ab. Der Gästestrom war heuer ganz erfreulich aus dem Blickwinkel der holden Weiblichkeit, so dass mancher Körper sich bei den dämpfigen Witterungsbedingungen neben Schweiß auch anderer Füssigkeiten entledigen sollte.

    Meine zweite und finale Session des Tages (ja, bei 30 Euro für 'nen Quickie könnte man auch mal schnell irgendeine schnelle Nummer dazwischen schieben, und das werde ich sicher in Zukunft in Erwägung ziehen, damit ich solch ein geniales Zimmer wie mit Meggie noch länger geniessen kann) war dann, vielleicht sogar für mich selbst überraschend, mit Jenny. Jetzt wird der ein oder andere milde lächelnd anmerken, dass man wegen einer thailändischen MILF in den 40ern+ nicht unbedingt nach Dortmund fahren muss. Ich muss aber sagen, dass Thais inzwischen in und um Frankfurt kaum mehr anzutreffen sind. Außerdem hatten wir uns vorab schon hier und da ein wenig unterhalten. Und letztlich mache ich eine Session nicht nur von Körbchengrößen, kleinen Popöchen oder sonstigen Äußerlichkeiten abhängig. "... gut figga muss' se ..." ist das Leitmotiv eines Bekannten aus der Frankfurter Clubszene - und nciht nur diesen Aspekt weiß Jenny formidabel zu erfüllen. In ihrem eigenen, halböffentlichen Quartier machten wir es uns hinter dem vorgezogenen Paravent gemütlich, als gerade ein Gast schräg gegenüber von Adelina wie selbstverständlich gefragt wird, ob denn ihr Blowjob ok wäre - Kundenorientierung pur.

    Jenny hat alles drauf, was eine gute CDL ausmacht. Knutschen mit ZK, eine schier unerschöpfliche Hingabe beim Bearbeiten der Klöden und deren Umgebung, eine Prostatamassage mit Schutz ...... - heißa, sie weiß sehr wohl was sie da macht, lässt sich auch sehr gern verwöhnen und das Ficken ist ein Mehrstellungskampf, den manch eine Junghure im FKK Mainhattan zu geben gar nicht mehr bereit ist, weil das doch viel zu viel Arbeit macht. Im Doggy schieße ich letztlich mein Sperma in den Gummi. Nach so vielen Jahren mal wieder ein Länderpunkt für Thailand.

    Der Nachmittag neigte sich dem Ende zu .... und sollte ich 'mal wieder in die LuLo kommen, dann gilt es sicher noch die ein oder andere Maid näher kennenzulernen.
     
    genervt, Nickme, fancier und 9 anderen gefällt das.
  2. schneehase

    schneehase Volkstribun

    Registriert seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    1.487

    Hallo moravia,

    ein wie immer lesenswerter Bericht - danke schön! Aber was ist das:

    fragt sich der
    Schneehase
    der sich immer gerne weiterbildet - sogar die SUMA "Google" findet nichts - oder ich bin zu dumm für copy and paste
     
    Santa Fee gefällt das.
  3. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    8.793

    Danke erstmal zusätzlich für den Bericht hiermit.

    Ein Kumpel im Sharks hatte mich bereits auch vor einigen Wochen darauf aufmerksam gemacht, der sozusagen drei Hochzeitsnächte hintereinander mit unterschiedlichen Objekten seiner Begierde an einem Sonntag gehabt hatte. Dabei ist er Skinny-Liebhaber und die übliche 08/15-Nummer kann ihn schon lange nicht mehr begeistern.

    Jedenfalls hat er auch von 30Euro pro Nummer gesprochen. Das sind ja wirklich noch sagenhafte Preise.

    gr vw, der nun wahrscheinlich seinen letzen Servicepunkt als pit-stop bei einer Reise hin zur alten Heimat gefunden hat
     
    schneehase gefällt das.
  4. moravia

    moravia Volkstribun

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    5.369

    Zunächst möchte ich mich entschuldigen, dass ich den Buchstaben "R" bei meiner Wortschöpfung "präkemenatal" unterschlagen habe. Eine Kemenate war im Mittelalter u.a. ein Zimmer, in dem sich die Frauen aufgehalten haben (http://www.duden.de/rechtschreibung/Kemenate). "prä" im Sinne von "vorab", also bevor es in die Kemenate resp. das Bumszimmer geht.

    Die Luder Lounge ist echt noch günstig aus Sicht von uns RMG Clubberer. Bis 14 Uhr 20 Euro Eintritt (ab 10 Uhr offen und dann ist die Besetzung auch schon nahezu vollständig). 20 Minuten zu 30 €, halbe Stunde zu 50 €, bis 45 Minuten zu 60 € und die Stunde für 80 €. Zusatzfeatures habe ich nie nachgefragt, deshalb hierzu keine Ahnung, aber es ist davon auszugehen, dass man, wie das im Pott so üblich ist, für Absamen im Mund sicher nicht mehr als 25 € zusätzlich berappen muss, sofern die DL dies anbietet.

    Es gibt Nichts zu Futtern außer Keksen ..... aber in der Umgebung kann man via Rezeption Bestellungen aufgeben. So kostete das Tagesgericht bei Margit's Imbiss nebenan, am letzten Donnerstag (ja, ich war nochmals dort), Gulasch mit Nudeln, gerade 'mal 4,80 €. Ich habe auf dem Nachhauseweg mir schnell noch einen riesigen Oschi von Frikadellenbrötchen (hausgemacht) für 1,70 € besorgt, Julia (ex-Laura Neby) hat es mir zuvor eine Stunde besorgt. Man kann aber auch beim Thai oder sonstwo sich was bestellen.

    Ich wünsche viel Spaß - das ist einfach noch so wie ein Club sein sollte ....... geil halt. Ach so, letzten Donnerstag waren es ca. 17 Frauen.
     
    Nickme, schneehase, verweser und 2 anderen gefällt das.
  5. schneehase

    schneehase Volkstribun

    Registriert seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    1.487

    Danke für die Aufklärung - auf Kemenate kam ich wirklich nicht - auch wenn mir dessen Sinn auch ohne Wörterbuch geläufig gewesen wäre.

    Danke nochmals
    schneehase
     
    moravia gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden