Sharks Lilly zuerst am Clubmorgen, dann Bettina zum

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von verweser, 31. Mai 2022.

  1. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.896
    Zustimmungen:
    9.624

    ABENDGEBET.

    [​IMG]
    Am Sonntag war ich wieder frisch, die Schlafenszeit im ROM bis ein Uhr hatte mir doch gut getan.

    [​IMG]


    Das lineup ist nicht mit dem vom sharks vergleichbar. Heute wuselten gefühlt noch mehr als sonst herum.




    Die Blackyfraktion bestand aus Pearl und nicht wie bei Paypal gemeint. Der Erfahrenste wollte mir weiss machen sie hieße nicht black pearl.


    Audrey und Lilly saßen gegen Mittagszeit unter dem Baldachin in der Nähe von dem zweiten Spieltisch, wo es auch zum Solarium geht. Für die beiden dunkelhäutigen Weibsbilder ist diese Einrichtung kein Bestandteil der Wellness des sharks.

    [​IMG]


    Beide sind keine Hochleistungsficker beim Matratzensport, bevorzugen eher den way of love.

    [​IMG]


    Zumindest bei der Lilly aus Ghana musste ich dies noch überprüfen. Und ja, sie hat ihre Fans selbst in den höchsten Kreisen.


    Sie machte mich sehr nett darauf aufmerksam, dass ein Freier den sie gegen 11Uhr ansprach mit ihr gleich gehen wollte.


    Die kurze Pause zwischen den Beiden neu verliebten nutzte ich als er kurz an der Theke stand, um mich für heute gleich wegen eines Termins anzumelden.


    Wenn Sie dann nachher Zeit hätte, würde ich gerne mit ihr gehen wollen.




    Das erste was mir an ihr auffiel bereits damals als ich sie zuerst sah war ihr elastischer Gang.


    Dann ihr Gesicht, nachdem ich ihre langen sportlichen Beine betrachtet hatte und den festen Busen, der etwas zu klein gegenüber dem Prächtigen aber nicht ausladenden Po sich darstellte.


    Ihr flacher Bauch ist halt so wie es nur bei Negerfrauen vorkommt.


    Das dunkle Haar könnte von der Dichtigkeit sowie der Frisur auch eine Indianerin tragen.




    Ihre Stimme gefiel mir auch, obwohl wir zwischen Deutsch und Englisch öfters wechselten.

    [​IMG]


    Das riesige space Zimmer am Ende des Flurganges ist frei.


    Hier hatte ich damals Andrea Francesca, der ehemaligen Thekenkraft des sharks meine Liebe gestanden.


    Heute bin ich abgeklärt gegenüber dieser damaligen Rammelei.

    Lecken war für sie immer eine Zumutung, nur bei einem Schwaben Harald hat sie bei der Erstbesteigung mal eine Ausnahme wohl gemacht.

    Heute ist für mich lecken eher eine kapriziöse Veranstaltung, wenn diese nicht in der 69er Position stattfindet.


    Oder wie ich es im Garten mal der world gesehen habe, wobei der glatzköpfige Friseur und mein Namensgeber im Clubbereich, den das Leben inzwischen ganz schön gebeutelt hat, meinen Fickschlitten die rumänische Claudia mit dem Köter blonden Engelshaar mit der Zunge penetriert und dazu sie speisegerecht wegen dem „an der Auster schlürfen des kleinen Mannes“ auf einem Gartentisch platziert hatte.


    Mir bleiben solche Kapriolen vorerst erspart mit der Lilly.[​IMG]


    Wir einigten uns zuerst darauf das sie mal ihre Wünsche erfüllt bekommen mag.


    What you want!


    Das war jedenfalls mein Anliegen an sie.


    You are different!? Kam darauf ihre Replik als sie sich kurz noch zum Pinkeln verabschiedete.


    Also wieder mal keinen Strahl auf mich gerichtet.
    [​IMG]

    Die dunkle Schönheit war dann danach auch sehr viel erleichterter wie mir schien.
    [​IMG]

    Bereits im doggy vorher hatte ich bemerkt das sie nicht so gerne einen Po nach oben streckendem Anblick mir genehmigen wollte.
    [​IMG]
    Der Katzenbuckel war zwar nicht ausgeprägt, aber mir kam es eher so vor als würde sie nach einer verwundbaren Stelle suchen, während ich sie elegant von hinten durchstieß.


    Ihr erster Wunsch war wohl meine Nippel auf Touren zu bringen. Sie saugte und biss so hart zu das es eine richtige Freude war sie einfach mal machen zu lassen.

    Ob bestimmte Patienten sie ebenso behandelten durchlief mich ein Gedanke dabei.


    Zumindest ein Patient verstarb nebenan[​IMG], denn aufgrund der Geräuschkulisse, die wirklichen Schmerzensschreien ähnelten, konnten wie beide keine andere Vermutung anstellen.


    Nach der korrekten Nippeleinstellung bei mir ging es nicht direkt an die Klöten. Der liegende Schwanz störte sie wohl und aufgrund ihres Wunsches wir machen langsam wollte ich auch nicht so gierig auf Sex in Erscheinung treten.


    Das besondere an ihrem Körper fiel mir erst dann auf als ich sie auch etwas streichelte.

    Sie hat eine andere festere Körperstruktur wie eine Bettina etwa oder auch gegenüber Audrey.

    Ob sie Sportlerin ist, könnte man deshalb meinen. Zumindest ihre noch ungeborenen Kinder könnten bestimmt Hochleistungs-Triumphe in Olympia erringen.


    Der bisherige Kontext das sie sich ihre Wünsche gestatten sollte gipfelte dann in einer schönen 69er Nummer vorerst.

    Dieser Schokoarsch verhalf meinen Schwanz zu einer gewissen Größe die ich ihm trotz doping noch am Freitag vorgenommen mit dem sibirischen Potenzia(l) als Tadafil auf Kyrillisch bezeichnet dennoch nicht mehr zugetraut hatte.

    Und nicht als Tesafilm damit bezeichnet, obwohl die Verpackungsaufschrift in einer Fremdsprache schon einen unwissenden Deutschen wie mich dazu verführen kann dies anzunehmen.

    Die kyrillische Schrift ist zusätzlich ein Hindernis bei meiner Wahrnehmung mich entsprechend dem Wort an sich zu öffnen.

    Stop oder Aeroflot sind dann einige Wörter, wie auch Apotheke oder Restaurant die man irgendwann draufhat. Es sind halt eben die kleinen Unterschiede wie zu Kino oder Cinema im englisch-Angelsächsischen Raum die aber dennoch dabei oft Wortverwandt sind.

    Der blow-job hat sich hier ja nun auch etabliert, weil es schöner klingt als könntest Du mir mal einen blasen. Im professionellen Bereich ist dies auch eher als Bezeichnung angebracht, als liebevoll gesagt sie mir mal die Eichel küssen könnte.

    Auch andere Konstellationen finde ich immer wieder genüsslich dabei.

    Ein Handy im englisch zu geben, bedeutet eher Handstimulation.
    [​IMG]

    Hier brauchte ich jedenfalls keine Angst zu haben mit Lilly nur eingeschränkten Sex zu erleben.

    Wir passten mit unseren deckungsgleichen Wunschvorstellungen beim langsamen Sex zusammen.

    Nun eher so etwas wie insgeheime Gedanken, die ich aber meinem Tagebuch dann doch anvertrauen möchte. Das kann auch jeder bis Ende dann als
    [​IMG]
    gerne behandeln der hier noch mitliest.

    Gebucht die Lilly am Club noch morgens vor 11Uhr, vollzogen dann gegen High Noon.


    Der erste Rausch der Begegnung liegt nun so weit hinter mir das ich mir denke doch im Ganzen gewiss korrekt gehandelt zu haben.


    Ihre Frage, ob ich sie am nächsten Sonntag mit nach Hause nehmen könnte, wenn ich Richtung Heimat über Pfingsten aufbreche wollte ich zwar nicht sofort mit ja beantworten, aber grundsätzlich war ich schon gewillt.

    Dazu sollte ich ihr auch meine wathsup Nummer geben.

    Nur gefiel mir im ersten Moment nicht ihre Abrechnung.

    Mir war mein Zeitgefühl völlig abhandengekommen.

    Erst mit der Aufforderung sie müsse doch wissen wieviel Zeit vergangen war schaute sie auf ihr smartphone und kalkulierte auf 250 Euro hoch.


    Okay, das wären dann lockere 90 Minuten gewesen. Könnte hinkommen aber auch nicht.


    Um dann ihre Begabung noch einmal zu testen, hielt ich erst 3 CE hin, die sie durchblätterte und meinte da fehlt noch ein Schein.

    Da ich aber die 50er für andere Absurditäten behalten wollte kramte ich einfach den Hunderter-Schein aus seinem Versteck. Als Spieler war dies meine Notreserve, die ich wohl völlig unkontrolliert noch am Montag auch verspielt hätte, wenn ich mich überhaupt daran noch erinnern hätte können.

    So gab ich jedenfalls den zufällig wieder gefundenen Schein an sie weiter und schon war sie zufrieden gestellt.

    Meine Herz-Rhythmus-Uhr zur Überwachung meiner Validität werde ich demnächst als Wecker einstellen müssen, um nicht die Orientierung ganz zu verlieren.


    Schließlich dauerte die Abendvorstellung mit Bettina[​IMG] dann doch deutlich über 240 Minuten wie mir klar war.

    Sie hatte nach Kurs- und Preisvorstellung der sharks Regelung zwar dann nicht nur 200 Euro verlangen können, weil sie sich schon über die 2 Stunden doch gefreut hatte, aber da sie mir wieder vorab ihren Inhalt von der Tasche zeigte fand ich es doch ganz nett mal für ihre Gesamt-Performance den üblichen im shark festgesetzten Stundenpreis zu zahlen. Also 300 Euro für zwei Stunden außergewöhnlich guten Service und Einsatz.

    Außer anal haben wir jetzt alles inzwischen miteinander erlebt. Also gibt es noch etwas, worauf ich mich jedenfalls freuen kann mit ihr. Und die Gelegenheit wird bestimmt kommen, schließlich ist die Lucky 7 meine Glückszahl.
    [​IMG]
    Und Hochleistungssport auf der Matratze habe ich nun mit Bettina vorläufig erst einmal genug gehabt.


    gr vw, nun ganz klar[​IMG] [​IMG] Freier

    hatte ich jedenfalls nicht wirklich:
    [​IMG]

    [​IMG]
    nicht wirklich, aber dafür hatte ich zwei sehr heiße Ritzen nicht nur


    [​IMG]
    wird der nicht so geneigte Leser[​IMG] nun dies als Resümee passieren lassen bei sich nehme ich an.
    die Anderen wird es wohl erfreuen bis zum spontanen Lachausbruch, oder auch nicht
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2022
    Santa Fee, Octavian und Fogao gefällt das.
  2. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.896
    Zustimmungen:
    9.624

    Der Lachsack [​IMG]hat mich gestern ernsthaft darauf aufmerksam gemacht im sharks das es nicht 240 sondern 120 heißen muss.

    Der hatte sich bereits verwundert amüsiert ich hätte sie wohl wirklich 4 Stunden lang "durchgeknüppelt", wobei dies dann seine Wortwahl war für sehr einfallsreichen Sex von ihrer Seite.

    Gestern reichte es dann nur zu einer Stundenbuchung bzw. eher 45 Minuten oder so, jedenfalls erheblich kürzer als letzten Sonntag noch.

    Schließlich war es auch schon spät gegen 22Uhr und sie musste mir doch immer wieder eindringlich schildern: Nummer nicht korrekt!

    Mein Lachsack meinte dann zu mir sie meint wohl deine Performance auf dem Zimmer vom letzten Mal, und nicht die whatsapp Nummer.


    Ich habe sie einfach lieb mit ihrer Art und auch einen alten Bekannten vom palace noch her konnte ich zumindest mal auf meinen Hinweis zu ihr glücklich machen.

    Jedenfalls gab er mir als feedback das sie eine ganz reizende Person wäre und es wirklich auch Spass mit ihr gemacht hätte, und er nicht nur Spass beim eigentlichen Sex gehabt hat, sondern auch vor allem auch beim blow-job.

    Ob sie dieses alles nur spielt ist keine Frage für mich, obwohl ich gestern natürlich dann doch etwas ins grübeln gekommen bin ob nicht doch hinter ihrer crazy-Art eine gewisse natürliche Lustempfindung steckt.
    Jedenfalls habe ich bisher in einer Session noch nie feststellen können, das eine Dame des horizontalen Gewerbes so natürlich feucht werden kann und bleibt.

    Sie schenkte mir jedenfalls wieder eine Performance die mich alten Mann dann nicht nur deshalb glücklich machte weil mein Pin mal öfters zwischendurch wie ein ordentlicher Hammer stand.
    Den letzten Rest gab sie mir dann aber doch wieder im blow-job.

    Etwas aufgeregt wie ein frisch geficktes Hühnchen lief sie kurz danach im Zimmer herum. Von ihrer sonst so abenteuerlichen Art war da in dem Moment nichts mehr zu spüren.
    Kurz danach kuschelte sie sich aber wieder an mich und fragte in einigermaßen verständlichen englisch mich aus und untermalte dies mit einem Herzzeichen das sie mit ihren Händen bildete.
    Leider musste ich ihr zu verstehen geben, das dies nicht so bei mir ist.
    Okay, gab sie dann zu, ist auch in Ordnung für sie.

    gr vw, freier Lobbyist und das will ich auch bleiben ein freier Freier, mehr nicht und nicht in eine Schublade geworfen zu werden von usern die mich überhaupt nicht wirklich kennen...woher auch

    In der Sauna war ich diesmal jedenfalls sehr introvertiert was meiner Zurückhaltung eher entspricht.

    Dafür konnte ein Stammgast gegenüber Dieter seine Feststellung nicht für sich behalten.
    Das laute Gelächter deswegen empfand dann ein Stammgast hinter mir sitzend nicht so gut und wohl eher störend, weil er meinte warum wir so lachen als Gruppe, die Feststellung von dem anderen Insassen wäre doch korrekt.

    Also diese Situationskomik hier deutlich zu machen ist schon für mich schwer.
    Der Dieter fand es jedenfalls nicht so prikelnd, auf seine Coronazeit als Dickmacher in der Form hingewiesen worden zu sein. Das nützte dem anderen Insassen auch nichts das er versuchte dies zu beschwichtigen als seine Aussage. Schließlich nahm Dieter den Schöpflöffel und schlug ihn demonstrativ öfters gegen seinen Körper um per Klang seine gespielte Verstimmtheit zu unterstreichen.
    Egal was der Stammgast jetzt sagen würde, den Spaten würde er bestimmt bald wieder finden.

    auch eine Aufforderung an uns erging, das wir die Sauna nach dem sehr guten dritten Aufguss nun verlassen könnten, aber nur der nachfragende Stammgast wegen der Coronazeit beim Dieter verbracht noch bleiben sollte

    Im anschließenden Aufguss beim highway to hell würde der Stammgast dann einen exponierten Sitzplatz erhalten.

    Ich traute mich dann in diesen Aufguss nicht mehr wirklich hinein.

    Es gilt der Grundsatz, reize nie den Mann mit dem Schöpflöffel in der Hand direkt in der Sauna!
    jedenfalls [​IMG] bin ich nun auf der Suche nach einem wirklichen ladies-Abenteuer vielleicht im penelope mal über Pfingsten
     
    Santa Fee und Octavian gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden