FKK Sharks Letzten Sonntag im Sharks

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von verweser, 19. Januar 2016.

  1. offenbacherxl

    offenbacherxl Optio

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    276

    Bei allem Respekt, Berichte ohne Namen sind Unbrauchbar...

    Verwirrend anstatt informierend, und tendenziell mit geringem Glaubwürdigkeitsfaktor....

    Und beim Hinweis auf Stefan/Masseur würde mich neugierdehalber auch interessieren was bzw wieso du der Meinung bist das er sehr gut ist und warum du Ihn empfehlen kannst....

    Die italo-moldowa Granate könnte eventuell Sasha gewesen sein, die hat nämlich die Piercings und entsprechenden Cups?...mit Freundin Sidonia, kleine Blonde?...

    Mfg

    OFXL
     
    merlingoe gefällt das.
  2. Ritzenkönig

    Ritzenkönig Volkstribun

    Registriert seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    1.259

    Versteh ich net o_Oo_Oo_O
    Du sollst Frauen gebrauchen und nicht Berichte :D

    :haha::haha::haha:


    Weil er weiss was er tut, die kleine Thai nebenan weiss es zum Beispiel nicht, aber das gefällt dir bestimmt :D


    Nein, das war eine andere Freundin, genauso groß wie "Sasha", Titten gleich.
    Die kleine Blonde hatte grössere Titten hab ich auch gesehen :pimp:

    Ich vögele im Jahr rund 100 verschiedene Frauen, ich habe mir auch schonmal den ein oder anderen Namen gemerkt, aber prinzipiell ist es kompletter Schwachsinn sich irgendwelche gefakte Schwuttennamen zu merken :cool3:

    Herzlichst Euer
    Ritze :bang:
     
    Sveto und hieristtom gefällt das.
  3. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.764
    Zustimmungen:
    11.216

    Ich find das ja gut, das hier auch mal andere ihre Erfahrungen berichten. Und auch korrigierend dann Eingreifen wenn Namen falsch sind.

    Nur bei den erfundenen Club-Namen der Huren gebe ich Dir Recht, das es grundsätzlich schwierig ist bei Deinen ca. 100 Neubuchungen im Jahr auf dem laufenden zu bleiben.

    Doch es hilft natürlich erheblich weiter, wenn man ungefähr noch weiß mit wem man gevögelt hat. Auch die Suchmaschine hilft dazu später. Aber Buch führe ich dennoch nicht. Die meisten die ich buche, wurden bereits vorher von Hand verlesen, auch im Sharks.
    Es gibt ja genug VIP-Lustscouts die sich die Mühe machen immer was Neues bumsen zu müssen.

    gruß vw, von daher ist mir jeder Traffic, egal wo hier im Forum willkommen. Und die Mod´s regulieren letztendlich wie überall den Verkehr hier.
     
  4. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.764
    Zustimmungen:
    11.216

    Meine lächerlichste und beste Nummer des Jahres.

    Mit der blonden uninspirierten Nadina, mit lang ausgesprochenem „ina“ am Ende, mit der ich das Ferrai-Zimmer oben mit dem überbreiten schwarz-roten Leder-King-Size-Bett teilte. Und mich das darauf liegende königlich verzierte rote Kissen mit der Symbol-Krone vom schwulen Glöckner -Designer zu innerlichen Lachreizungen immer wieder verführte sowie mich mit seinem Mund-Fotzen-Gesicht im Kopfkino, als wenn er die Umrandung einer bärtigen Fotze beim lecken mitgenommen hätte. Nadina meinte deshalb immer: Your cock is crazy! Und völlig unenthusiastisch für mich die Aufforderung damit verbunden folgend: Fuck me, Baby! Manchmal dachte ich beim stimmungslosen Reiten wegen ihrer tiefen Stimme und meiner schlaffen Gurke ich würde bei geschlossenen Augen einen umgebauten Kerl auf mich sitzen haben. In der Missio baute ich dann unter aller Konzentration etwas mehr Härte auf und mir gelang noch ein erlösender Abschuss, bevor sie noch anfing mich mit ihrem lustlosen Gebläse zu einem FT zu überreden weil ich nicht ganz so schnell kommen wollte. Ein eigentlich liebes Mädchen das sich aber wie ein Selbstbedienungsladen hinlegt und bei der ich es nicht schaffte in der 69er Position irgendwelche Gefühle in ihr auszulösen. Selbst mit der Zunge schaffte ich es nicht ihre Schamlippen auseinander zu halten.

    Die klebten immer wieder zu als wäre sie tagsüber eine Postbeamtin die die Briefmarken nicht mit ihren richtigen Lippen anleckt und befeuchtet, sondern dafür ihre softere Schnecke benutzt im öffentlichen Dienste, was auch mehr dem Arbeitstempo dazu entspricht.


    Die beste Nummer des Jahres und eigentlich sogar das Beste for ever seit langer Zeit mal wieder im Sharks:

    Durch die hübsche Emelia mit den tollen Rundungen, die vor mit bereits der Kumpel von Sir-Detroit die Tage als gut befunden ausprobiert hatte. Auch weil ich ihm dazu geraten hatte es mit ihr zu versuche, nur aus dem Bauchgefühl heraus, weil sie so quirlig und aufgedreht damals sich benahm als wenn sie jetzt unbedingt gefickt werden wollte nach der ganzen Wartezeit bisher. Und dieser sogar ein paar Tage später die B-Probe mit gleichem Ergebnis durchführte.


    Passiert mir nicht so oft, so etwas in einem und selben Club am gleichen Tag zu erleben.

    Vor allem wenn beide Mädels zur gleichen Freundinnen-Gruppe gehört und diese immer gleich am Eingang auf den Sitzmöbeln dort die Freier ansprechen. Wobei eher die maulstarke Nadina mit ihrer tiefen Stimme auffällt. Emelia mit ihrem hellhäutigen Super-Teenybody und dem langen schwarzen glatten Haaren akquiriert eher auf anderer Ebene, aber leider deshalb für sie nicht ganz so erfolgreich wie mir vorkam. Außerdem trägt sie gerne schwarze blickdickte Strümpfe die sich über ihre festen strammen Oberschenkeln spannen. Ganz besonders ist an ihr das sie mit ihrer Muschi mich wie von einer zarten Faust umklammert abmelken konnte in jeder Stellung. Dazu noch der herrliche Hintern und diese festen Bubi´s, einfach himmlisch von ihr auf dem Opa-Stuhl im SM-Zimmer sitzend, sie vor mir kniend einen geblasen zu bekommen als Ouvertüre der ganzen Session die dann folgte. Aber davon mehr vielleicht später.


    Relativ verspätet verließ ich meine Behausung um ca. 11.34Uhr. Mir war eigentlich klar dass ich damit mehr Zeit für das opulente Frühstück hatte im Sharks, aber dafür die erste Aufwärm-Session in der Sauna um 12Uhr bestimmt verpasste. Dennoch gab ich alles an vorausschauender und defensiver Fahrweise bei optimierter Auslegung der Verkehrsregelungen im öffentlichen Straßenverkehr.

    Kurz vor dem Sharks aus Richtung Messel angerollt passierte dann das Schicksal. Der vorne an der Kreuzung stehende Bolide machte auf mich einen Eindruck als würde er von einem unentschlossenen Fahrer geführt werden. Neben mir stand rechts ein Großtanklaster. Ich also bequem links hinter der Stoßstange des Laster auf meiner Spur gewartet. Plötzlich wird es grün und der Bolide vor mir, gute 10 Meter entfernt biegt ohne Signalwirkung der Blinker einfach links ab, obwohl auch seine gewählte Spur nur die Streckenführung nach geradeaus über die Kreuzung erlaubte. Gottseidank war der Fahrer auf der Linksabbiegerspur ein langsamerer Sonntagsfahrer und so kam es zu keiner Karambolage.

    Aufgrund dieses einschneiden Erlebnisses fuhr ich dennoch nicht defensiver sondern eher zu offensiv. Schließlich waren alle Spuren neben mir entleert und so konnte ich dem plötzlich auch herüberziehenden Lastwagen nach links dennoch entkommen. Der wollte wohl von vornherein klarstellen das die nächste folgende Verschmälerung der Fahrbahn nach der Kreuzung gänzlich ihm gehörte.

    Demnächst stehe ich lieber rechtzeitig auf. Denn obwohl ich um ca. 3 Minuten vor 12Uhr im Sharks ankam am Tresen, brauchte ich mit Umziehen und allem gute 3 Minuten bis ich im Hessenrock vor der Sauna stand.

    Die war allerdings sowieso proppenvoll und die Uhr darüber signalisierte mir dass es inzwischen bereits 12.07 Uhr gut war. Im Sharks laufen die Uhren halt etwas anders. Aber dennoch immer noch die Huren sehr gut.

    Auch viele bekannte Freier waren anwesend, die ebenso wie ich darauf hofften nicht das ausgemergelte Line-Up bei anderen Clubs vorzufinden. Zwar sollen am Freitagabend auch fünf neue Mädels dort im Schlüpfer gearbeitet haben, da sie sich schämten gänzlich nackt zu arbeiten. Was machen die denn dann auf dem Zimmer? Legen die sich dann ein Handtuch über die Titten?


    So läuft ja inzwischen die unter Freiern bekannte immer wieder penetrant wohl gehörlose rosane Südamerikanerin herum. Inzwischen erzählt sie immer wieder ihre Geschichte sie würde morgen bereits nach Argentinien abfliegen, also wäre heute die letzte Möglichkeit ihr unglaubliches Mund- und Zungenspiel beim Blasen zu erleben. Meistens reist sie die müden Männer aus dem Schlaf oben im Wellnessbereich heraus, wo die Kerle wie ich sich wirklich mal ablegen vor Müdigkeit um mal für ein Viertelstündchen ins Reich der Träume zu versinken.

    Diese deshalb auch dumme Nuss hatte mir bereits vor Jahren im Mainhatten eine Nummer am Sonntag mir der Elena versaut. Statt zu mir zu kommen, weil ich diese eingebildete damalige Peru-Tonne nicht abschütteln konnte, und Elena lieber deshalb einen anderen Stammgast verführte als die Mädels noch im Wellnessbereich des Mainhatten die Männer scharf machen durften.

    Schon lange sind diese Zeiten vorbei. Stattdessen hat man spät nach Mitternacht immer nur die dort herumspuckenden Puffmucken vor Augen die den Whirlpool als Tauchbecken missbrauchen.

    Aber das manche Sanitärinstallationen leiden ist auch nach einem Samstag-Abend auch im Sharks feststellbar. So ging heute mal die Dampfsauna nicht. Letzte Woche war die große Pfütze leer gelaufen.

    Aber wenn es inzwischen sogar die Fernsehgeräte betrifft, sieht man wie gestern wohl nur noch schwarz im Wintergarten, der wieder einmal wohigl warm beheizt wurde. Nur direkt am Buffetwagen mit den frischen Salaten spürte man die Eiseskälte von draußen, weil dort permanent das Sektionaltor nicht völlig schließt um Zugluft zu verhindern.

    Wozu wird das eigentlich noch gebraucht. Um irgendwann Walfische statt hübsche Haie in das Tiefseebecken einzulassen. Oder falls Außerirdische in Darmstadt landen, die ungefähr über 3 Meter groß sind und ebenso breit, und nichts anderes zu tun haben als Rumäninnen ficken zu wollen?


    Jedenfalls einer dieser menschlich aussehenden Außerirdischen war bereits in der Sauna angekommen. Auch der Saunameister Didi meinte: Du machst mir Angst mit Deinen Lauten wenn Du Dir Luft machen musst wegen der viel zu heißen Luftschwaden die ich Euch zufächele! Wobei er es uns heute mit dem Handtuch machte, weil sich ein Saunagast beschwert hatte der große Fächer sehe zu schwul aus. Dann oute ich mich mal hiermit, ich fand nämlich die Fächereinlage immer ganz besonders nett.

    Uns erinnerte jedenfalls des verkappten Außer-Darmstädter seine Sprache an die gutturalen Ausdrucke von Klingonen von StarTrek. Aber mit der Übersetzung unseres klausischen menschlichen Translator wussten wir dann doch ungefähr was er da von sich gab: Häm, häm, erst werdet ihr freiwillig gesotten und später von mir ……! Zumindest war das eine Interpretation.

    Mich erinnerten zum Teil seine Laute der begeisterten Zustimmung zur Sauna-Heißluft an das Tier aus der Muppet-Show.



    Jedenfalls gab es viel zu lachen, deshalb in der Sauna.

    Mit meiner hellgrünen Tonerde im Gesicht nach dem Saunagang aufgetragen, verschreckte ich allerdings eher die Freier in der Garderobe bzw. setzte sie in Erstaunen mit meiner Gesichtsmaske. Warum sollen auch nur Frauen schön und gepflegt aussehen. Ich weiß bei mir hat das eh keine Wirkung, weil noch hübscher ich nicht werden kann.

    gruß vw, jetzt wird es schwierig für mich das Erlebnis mit Emelia zu toppen, dieser sanften Faust-Muschi-Streichlerin
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2017
    snatch, Fogao, Hörbi und 5 anderen gefällt das.
  5. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.764
    Zustimmungen:
    11.216

    Emelia wird im Lustscout als Emilia geführt. Erster und letzter Bericht vom Gambler69 dort. Nun weiß ich auch warum sie Doggy mag. Geleckt habe ich sie leider nicht, dafür war ich zu spitz, als ich ihr dabei zusah auf dem Thron sitzend wie ein Ritzen-König mit seinem stehenden Erkennungs-Symbol zwischen den Beinen wie sie das SM-Bett im letzten Zimmer vor dem Durchbruch zu den neuen Zimmern vorbereitete.
     
    Xipolis und Hörbi gefällt das.
  6. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.764
    Zustimmungen:
    11.216

    Wie konnte ich sie bloß vergessen? Momentan füllt sie die verlassene Ecke im Sharks am deutschen Tisch, wenn sie nicht auf Beute geht. Ich wäre sehr gern wieder ihr Opfer, wie ein pubertierender Jüngling.

    Im Sommer hatte ich sie letztes Jahr das erste Mal wirklich erblickt. Für mich war sie eine Entdeckung, die sofort ein leichtes Ziehen in meiner Leistengegend hinterließ.

    Das Sharks lud zum Flanieren ein durch den Garten bei herrlichem Sonnenschein.


    Mein Scout hatte mir vorher bereits von ihr berichtet, als ich meinte die sehe aus als wäre sie gerade einem Pornofilm entsprungen.


    Das geile Fahrwerk, die gemachten Hupen, diese aufgespritzten Lippen, der genau richtig braun gebrannte Körper: Einfach nur geil


    Als wir uns dann zufällig in Höhe Aussentheke trafen, sprach sie mich sofort an.

    Keine fünf Minuten später lag ich zwischen ihren strammen Schenkeln in der ersten erreichbaren Hütte.

    Man war das geil diesen festen Körper über mich zu spüren in der 69 und ihre vollen Lippen an meiner Kerze saugen zu sehen. Die Titten wie freischwebende Bilderrahmen als Fokus rechts und links.

    Schon im Stehen bei der Umarmung nach dem gemeinsamen herrichten des Bettes wobei ich immer ihren strammen Po vor Augen hatte baute sich eine Blutstockung im richtigen Moment auf, und das alles ohne durch Stützmittel gedopt zu sein.


    Ich blieb nicht lange standhaft, schon nach kurzem Einsatz spritzte ich ab wie ein Acht-Klässler vom Gymnasium.


    Da ich ihre vollen Lippen nicht getroffen hatte, wollte sie nur 50Euro von mir haben.


    Ein paar Wochen später war ich so spitz auf sie, das ich sie in einer Buchungspause beim Warten auf das Geld des Vorfreier ansprach und sie für gleich buchte.


    Sie brauchte keine fünf Minuten um sich frisch zu machen.


    Oben im Zimmer orgelte ich sie wie in einem Traum, wo die Aufblasspuppe die einem echten Pornostar nachempfunden war, plötzlich lebendig geworden ist, in der Missio durch. Sie wollte es so, bis sie spürbar kam.


    Gruß vw, völlig enthemmt von

    zitiert aus dem Lustscout folgend, weil besser kann man sie nicht beschreiben:
    Anelia, Bg, ca.24J, ca. 164cm Netto, KF34,2, D-Cup Silicon, Schlauchboot-Lippen, sehr hübsches Gesicht mit leuchtend blauen Husky-Augen,
    Wandbemalung am Bein, Metall keins aufgefallen, megageile Figur, schön definierter Bauch, fast Hard-Body, muskulöse Beine, Geiler Arsch.,
    die Haare sind aktuell nicht mehr ganz so wasserstoff-blond, sondern hell-mittelblond abgesetzt, sieht besser aus,
    http://www.abload.de/image.php?img=iisg2.jpg#
     
    moravia, Marc Aurel und Xipolis gefällt das.
  7. Montoya

    Montoya Gesperrt

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    1.787

    :D :absolyt:
     
    Xipolis gefällt das.
  8. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.764
    Zustimmungen:
    11.216

    Gerne hätte ich dazu nicht nur in meinem Kopfkino Bilder abgespeichert, dich ich allerdings nur für den absolut privaten Bereich bei mir behalte. Auch um nicht meinen dicken Bauch, insgesamt gesehen unästhetischen Körper des verweser, der ganzen Welt kundzutun.

    Die B-Probe bei Emilia verlief eigentlich fast genauso wie beim letzten Mal.

    In der Mission will sie dann offensichtlich immer küssen, nachdem der Schwanz gerade in sie eingefahren ist. Mir ist das zu anstrengend. Ich lege mich lieber auf sie und vergrabe mich linksseitig in die Kissen während meine rechte Bartwange mit ihr kuschelt. Zwei Hände voll unter ihren Arsch und sie fängt schön rhythmisch an zu stöhnen.

    Meine erste Aufforderung beim betreten des Zimmer war dann die Frage an Sie ob sie inzwischen Nachholunterricht in Sachen SM im Zimmer genossen hätte. Schließlich fiel ihr Zimmerwunsch direkt auf das SM-Zimmer. Höchstwahrscheinlich kann Sie sich aber die Freier gut merken und eben damit auch meine verbundenen Vorlieben.

    Außerdem war es im Vorflur zu den neuen Zimmern zu kalt, wie ich bei einem Rundgang dorthin vor der Session feststellen musste für mich.


    Ebenso war der Ofen um 12Uhr noch nicht bereit die Heizleistung zu liefern die ein ordentlicher Aufguss verdient. Am Mittwoch soll der Ofen wohl bereits reparaturbedürftig gewesen sein.

    Bei der Saunameister-Session, vergibt Eure Sünden, die laut und heiß angekündigt wurde, verdiente dann der Didi sich wieder seinen lautstarken Beifall. Dafür war dann beim letzten Aufguss mit den Zweigen, womit er uns leider nicht schlägt, um 15 Uhr die Hütte erst recht voll bis auf den letzten Platz besetzt.

    So gab es auch am Abend wieder mal einen Immigranten der sich als Saunameister aufspielte und trotz Ermahnung der deutschen Insassen es nicht lassen konnte sich hier als langjähriger Gast aufzuspielen.

    Außerdem fiel mir auf das das Equipment sich im SM-Zimmer immer mehr anhäuft. So griff auch E. zuerst zur kurzen Peitsche um mir damit demonstrativ zu zeigen das sie damit umgehen konnte. Mir wäre es lieber gewesen sie hätte die Reitgerbe beherrscht. Irgendwie ist sie bei mir wohl als Cowgirl nicht für diese Stellung empfänglich. Obwohl sie ganz gut und ausdauernd reiten könnte wie sie meinte. Anscheinend läßt sie sich lieber von mir stoßen, und übernimmt die Arbeit dafür bei den anderen Faultieren.

    Schade finde ich nur das dieses Girl auch zu viel zockt. Aber seitdem ja sogar in der Oase diese Einarmigen Banditen aufgestellt sind, ist man als Spieler nicht mal im Hause des Spieler Mauro vor so etwas geschützt.

    gruß vw, und aufgrund der Auskunft meiner Club-Bekannten wie schnell doch einen auch die Arbeit unvorhergesehen in fremde Länder über Sylvester ziehen kann, wenn man noch jung und tatendurstig ist, muss ich jetzt reflektieren wie schön doch für mich die gesamte Vorweihnachtszeit und die Feiertage zwischen den Jahren gewesen sind. Da habe ich zwar mehr verfickt an Geld als bei einem Aufenthalt in der thailändischen Spähre, aber dafür vermehrt diese knackigen Girls aus anderen Ländern genossen. Einschließlich Mao´s Wittwe in der World.

    Wie ich auch hörte soll dort wieder am Samstag-Abend so ein Budenzauber vom DJ, der bekannt ist aus dem Mainhatten für seine Dezibel-Verliebtheit, veranstaltet worden sein, das ein ebenfalls nicht schwerhöriger Bekannter vor mir es deshalb dort nur ab 21Uhr für gerade mal drei Stunden aushielt. Seit drei Wochen war er nicht mehr dort gewesen, und dann so ein lautstarker Empfang.

    Hier im Sharks vergessen die Mädels meist auf Anordnung sogar die Lautstärke nach der Stangentanzeinlage diese zu senken. Dabei gesteht die Thekenbedienung selbst, die für die Beschallung mit zuständig ist, das sie am Abend öfters die Gäste nicht versteht bezüglich ihrer Getränkeorder.

    So verstand das eine Mädel die Aufforderung nicht den Lärm zu senken. Sie fragte nach: "Lemon?!" und hielt dabei den Kopf schief wie ein nachfragender Papagei.

    Ansonsten waren viele Mädels wie immer eigentlich Sonntags vor Ort und auch dinieren konnte ich während des Frühstücks. Es gab sogar selbst gemachten Schokoladenpudding und eine weiße Creme dazu. Also nicht nur die Omletts waren spitze sondern auch die Mädels.
     
    moravia, Hörbi, Marc Aurel und 5 anderen gefällt das.
  9. Xipolis

    Xipolis Senator

    Registriert seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    566

    Emilia ist sicher keine geeignete Domina.

    Ach, dahin entsorgen sie also die gebrauchten Kondome. :eek:
     
    Limes und Hüfi gefällt das.
  10. FKK-Freund

    FKK-Freund Bürger

    Registriert seit:
    9. Januar 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    33

    Das erklärt alles ... ich hatte mich nämlich schon gewundert, als ich beim Essen einer CdL einen Löffel der Creme anbot.
    Sie meinte nur: "für 50,-- Euro würde sie es in den Mund nehmen und für weitere 50,-- Euro schlucken..." ;)

    OK, Spaß beiseite... die Creme war nicht schlecht. Insgesamt fand ich das Essen am Sonntag geschmacklich sehr gut.
    Besser als sonst.

    Ansonsten muss ich dem lieben Kollegen "Verweser" recht geben. Es war vom Frühstück, über Dieters Sauna, "Girl-watching", Zimmergängen und Abendessen ein in Summe schöner und ausgewogener Sonntag.
     
    Xipolis und schneehase gefällt das.
  11. Xipolis

    Xipolis Senator

    Registriert seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    566

    Immerhin schreibt Verweser brauchbare und gute Berichte.
     
    schneehase, Fogao und moravia gefällt das.
  12. FKK-Freund

    FKK-Freund Bürger

    Registriert seit:
    9. Januar 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    33

    Da muss ich dir uneingeschränkt recht geben...
    Ich meine immer dabei gewesen zu sein (oder war ich das vielleicht sogar) ;)
     
    Xipolis gefällt das.
  13. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.764
    Zustimmungen:
    11.216

    Einen kurzen hast Du jeden Falls nicht, obwohl solche Störungen Dir ja nicht fremd sein sollten.

    gr vw, wenigstens gehörst Du zu den wenigen, die sich ihren Namen aus Begeisterung gewählt haben an der Freude mit der Freude

    Vielleicht lass ich sie ja bei mir die Ausbildung dazu beginnen, wer weiß. Ich schreibe ja auch nicht immer alles.

    Hast Du denn eine geeignertere bereits kennen gelernt. Die Eine tätowierte die ich im Sharks mal hatte, hat mir ja ein solches Angebot unterbreitet. Kostet dann allerdings auch als Festpreis 200Euro für 2 Halbzeiten mit allem drum und dran.
     
    Xipolis gefällt das.
  14. Xipolis

    Xipolis Senator

    Registriert seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    566

    Ist mir aktuell in den Clubs in und um Frankfurt nicht bekannt.

    Mir wurde das vor mehr als zwei Jahren auch mal im Sharks angeboten und vor mehr als einem Jahr im Mainhatten von einer gut aussehenden Deutschen. Ich persönlich habe beides allerdings nicht genutzt.

    Die Kondition 200/h ist meines Erachtens der Durchschnittspreis in und um Frankfurt für ein gutes, solides und befriedigendes Erlebnis.
     
    verweser gefällt das.
  15. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.764
    Zustimmungen:
    11.216

    Die C-Probe entfiel bei mir bei Emilia.

    Zwar sieht sie immer noch sehr adrett aus, vor allem wahrscheinlich auch nicht nur wegen ihres Körpers, sondern eben wegen auch der blickdichten schwarzen Strümpfe die sie bevorzugt, aber dennoch reichte dies diesmal nicht für einen Zimmergang bei ihr.

    So gegen 19Uhr stellte sie sich wieder in Positur vor mir. Sofortigen Körperkontakt aufbauend indem sie ihren festen Busen gegen meinen Ellenbogen drückte, da ich die Arme vor meinem Körper verschränkt hatte. Dabei gleich auch mit ihrem Kopf so nahe kommend, das ein Kuss als Eröffnung drin gewesen wäre. Da ich fast ihren oberen Lippen erliegen wäre, versuchte sie es dann mit einem Nasenstupser. Dabei immer schön die Titten weiter gegen mich pressend. Seitwärts versuchte sie dann noch mehr Körperkontakt aufzubauen.

    Warum ich sie nicht will?, kommt gezielt ihre Frage. Ich sagte doch schon, ich bin zu alt!

    Sie ordert ein Getränk, und der Blick meines Kumpels bleibt sehr dabei auf ihren Körper haftend. Vorher hatte er noch einen Steifen bekommen nur bei dem Anblick von der Estefania, diesem Teeny-Frauenkörper. Hier sind ähnliche Ausblicke für ihn nun zu genießen, allerdings in etwas größeren Proportionen vor allem beim Po. Deshalb macht er wohl auch keine Anstalten das Gespräch auf sich hin zu führen. Dennoch stelle ich meinen Clubkumpel ihr vor. Sie scheint nicht an ihm interessiert zu sein.

    Warum gehst Du nicht mit mir?, bohrt sie weiter nach. Ich bin zu alt, wiederhole ich meinen Satz und füge noch dazu: Außerdem bin ich momentan nicht geil!

    Ihr Tonfall ändert sich nun in dem ihr missfallen mir gegenüber sich äußerst stark ausdrückt: Du willst mich einfach nicht mehr. Sag das doch einfach! Dabei schaut sie mir ernst in die Augen. Allerdings weder zornig noch wütend. Eher so als will sie damit ausdrücken das sie nicht darauf angewiesen ist mich überreden zu müssen. Der Blick den sie mir zuletzt zuwirft spricht Bände. Hier habe ich mal wieder verbrannte Erde zurück gelassen.

    Nun weiß ich was einige Mädels damit meinen, wenn sie von Politik sprechen bezüglich der Freier die sie bisher als sicher für sich bereits gewonnen hatten.


    Ansonsten waren aber auch so viele Blondinen vor Ort, da mußte ich mal die Farbe wechseln, und bei 80 bis 100 Mädels vor Ort zur Essenszeit war es dennoch eine Qual der Wahl. Für einen Blondinenschatz ein Alderado.

    Übrigens war der Saunameister wieder genesen und hat sich auch über die Spenden in seinem schwarzen Sparschwein gefreut welches an der Kasse steht. Bis Juni wird er wohl auch soviel gesammelt haben, das er davon auch mal ein Candle-Light-Dinner bezahlen kann.

    Das mich die Kinski-Imitation mit dem komischen großen Busen oben auf der Wellness-Empore in der kleinen Pfütze konsultierte fand ich auch irgendwie erheiternd. Mit ihren langen Stiletto´s war sie dabei in die echte Pfütze daneben getreten als sie sich an den Rand neben mir hockte um mich zu verführen. Das war dann so glitschig das sie an der Treppe Verrenkungen anstellte wie an einer Tanzstange um mit einem Krepp-Papier die Sohlen wieder griffiger zu machen, ansonsten wäre sie wohl per Aquaplaning unter den Highheels ausgerutscht.

    Beim zweiten Besuch von ihr, hatte ich dann extra die Pfütze gewechselt, aber auch weil die kleine zu kalt war für heiße Spielchen im Wasser. Aber diesmal ging sie einfach vorbei zu einem Kollegen der sich auf die Pritschen gelegt hatte. War mein Angebot ihr wohl doch zu kalt erschienen, mit mir das Wasser zu teilen. Da will man mal plantschen mit einem Girlie und dann ist keine da, seit die selige Oma weg ist, die immer die Wellnesser hier auch gerne abräumte.

    gruss vw, das nächste Mal mache ich es wie der eine Kumpel der im Januar seine Pause eingelegt hatte. Der war so spitz, er musste noch vor dem Frühstück einen weg stecken. Man war der glücklich bei der Brotzeit. Der strahlte über alle vier Backen.
     
    moravia, Nickme, babeliron und 4 anderen gefällt das.
  16. schneehase

    schneehase Volkstribun

    Registriert seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    1.818


    Hallo Verweser,

    danke für den schönen Bericht - immer schön zu lesen.

    Aber bei dem Wort "Alderado" musste ich doch stocken. Ich kenne nur El Dorado oder Eldorado. Ist es das oder muss/darf ich was dazulernen - Google hat bei mir auch nichts wirklich brauchbares angezeigt.

    Und der Link zu http://www.girls-willich.de/Girls/7613551 am Ende deiner Berichte - was hat der denn zu bedeuten. Kannst Du davon einzelne Damen oder die Agentur besonders empfehlen. Bin ja öfters in der Gegend um Düsseldorf oder Willich. Oder geht es nur um das Wortspiel "Willich" zu "will ich".

    Gruß
    Schneehase
    der nach Aufklärung lechzt;)
     
    verweser gefällt das.
  17. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.764
    Zustimmungen:
    11.216

    Nein, das habe ich mal absichtlich so stehen lassen. Früher fand ja immer solche Absurditäten der leichte Reiter. Aber wenn hier ein Ritter mit solchen gewollten oder nicht gewollten Irrtümern entsprechende Aufmerksamkeit erhält, dachte ich mir, warum nicht....

    Schließlich würde ich auch nicht einen Flipper als Delphin allgemein gültig bezeichnen, oder damit eine Krankheit bezeichnen als Flipper Tripper. Wäre genauso absurd und völlig missverständlich, außer man sucht sich solche Namen aus, weil man weiß was es bedeutet. Wie Xenon mit Leuchtkraft ausgestattet. Oder Blondinenschatz, weil er halt die Blondinen besonders schätzt.

    Warum heißt Du eigentlich Schneehase? Würde mich ernsthaft mal interessieren. Bist Du flink wie dieser oder kannst wie dieser unerkannt Dich in Clubs bewegen?



    Es geht nur um das Wortspiel. Ansonsten habe ich da keine Eier (Kohlen) im Feuer.

    Aber vielen Dank das Du Dir die Mühe überhaupt gemacht hast, mal nachzufragen. Grundsätzlich gefällt mir halt das eine Girl ganz Besonders.

    Ein Kumpel von mir war auch schon in Ihr drin.
     
    schneehase gefällt das.
  18. schneehase

    schneehase Volkstribun

    Registriert seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    1.818

    Ich mag halt kalt, den Winter und Schnee im besonderen - aber auch dabei eine gute heiße Sauna. Frühling/Sommer finde ich eher suboptimal. Und der Hase ist doch einfach süüüßßßß. Mit Rammeln hat das weniger zu tun.

    Gruß
    schneehase
     
  19. paladin310

    paladin310 Bürger

    Registriert seit:
    6. April 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    7

    Visited last night. Sessioned with Alma (RO) and Lisa (CZ). Both milfy, both excellent in Zimmer. Alma is dark, solid body, 30-ish, tall, enhanced. Lisa is maybe 35 or so, 165cm, cropped bleach blond hair.

    Lineup overall, ok, I prefer a little more diversity.

    Buffet was excellent. I can remember when the buffet in these places uniformly sucked. This is maybe the one area where things have changed for the better. Myself, I prefer a little more diversity. Back in the day there were more Thais, more Caribbean ladies, and more Latinas. Hope to be back sometime in June.
     
    verweser gefällt das.
  20. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.764
    Zustimmungen:
    11.216

    Als ich unter Alma ihren Körper liege, eben noch in der 69 von ihr verwöhnt, sauge ich an ihren dicken Titten. Diese vollen Lippen hatten mich bereits so bearbeitet das ich fast abgespritzt hätte.

    Schon im Auftakt fing sie an mich zu küssen, so richtig geil. Eben noch hatte ich mir Gedanken gemacht wann sie denn wieder käme, weil sie auf der Suche nach einem Laken war, welches in den oberen Fickhöhlen ausgegangen war. Kaum ihre Hurenheber ausgezogen, da merkte ich erst wie klein sie doch ist, fängt der GF6 an.

    Im stehen verschlingen wir uns. Ich presse sie an meinen Körper und spüre diese dicken Titten an meinem Oberkörper, während ich kräftig ausgebildeter Po sich in meine Handflächen schmiegt.

    Irgendwann landen wir auf dem Bett. Während ich es mir auf dem Rücken liegend bequem mache, legt sie sich nach einigen Körperküssen, vor allem meine Nippel haben es ihr angetan, auf mich drauf. Ich spüre wie ihr Körper immer mehr anfängt zu schwitzen. Ich liebe das, während sich unser Fleisch gegeneinander reibt. Wieder drücke und streichel ich ihren festen braun gebrannten Körper. Ich langes schwarzes Haar hat sie zu einem Pferdeschwanz gebunden. Nun taucht sie zwischen meinen weit geöffneten Beinen ab. Da spüre ich schon ihre kundige Zunge an meinem Sack. Ihre flinke Zunge schlägt einen Rhythmus gegen die Eier, das sie fast in Schwingung versetzt werden.

    Nach fünf Minuten der ausgefallenen Behandlung dieser Art fragt sie nach ob es mir gefällt. Ich gebe ihr zu verstehen sie soll ruhig so weiter machen, ich würde mich schon melden wenn ich einen Stellungswechsel will. Also bläst sie gekonnt weiter, und erreicht weiterhin gekonnt mit ihrer Zunge zwischendurch die Regionen auch unterhalb meines Sack die mir mehr als nur Freude machen.

    Die Bitte bzw. Nachfrage auf 69 wird mit einem freudestrahlendem Lächeln entgegen genommen. Ihr geiler dicker Arsch liegt prächtig vor meiner Nase, während sie unter Stöhnen nun meine Zunge ertragen muss. Dieses herrliche Fleisch direkt so weit geöffnet vor mir, zeigt mir wie herrlich einfach es ist ins Paradies zu blicken. Ihre schweren Titten spüre ich öfters ebenso wie ihre dichten Haare auf meinen Oberschenkeln wenn wir die Stellung etwas verändern.

    Nun will ich sie ficken. Doch meine Zurückhaltung beim Blase-Spiel lässt meinen Schwanz nicht unbedingt so stehen, das es sich lohnen würde eine Gummi darüber zu ziehen.
    Ihr ist das egal. Fachmännisch wird mein Schwanz eingepackt, ein paar gekonnte Bewegungen mit ihrer Hand, dazu dieses liebliche Gesicht das mich überzeugt das sie nun gerne von mir gefickt werden möchte, nachdem sich ihr Mösensaft aufgrund auch meiner Leckerei zeigt, dringe ich sanft und langsam einfahrend in sie. Ihre kräftigen dunklen Schenkel umrahmen dieses sinnliche Bild. Diese dicken Titten grinsen mich an genauso wie ihr Gesicht während sie etwas die Augen verdrehend sich von mir aufpumpen lässt. Jedenfalls fängt sie an zu japsen und sich hinzugeben als wenn sie den Überdruck nicht mehr aushält. Mit ihren Händen meinen Arsch steuernd will sie es nun wissen, wie lange ich diese Fickerei in ihr aushalte.

    Ich will nur noch kommen, und als ich merke das mein Schwanz zu seiner alten Stärke sich in ihr aufgerichtet hat, ist es fast schon zu spät. Noch einige kräftige Stöße und ich entlade mich unter kräftigen Zuckungen. Sie zieht mich herunter auf ihren Busen während ich lange in ihr auszucke.

    Während sie wissen will, wie es war für mich, bekomme ich keinen richtigen Ton heraus. Das "Sensationell" kommt nicht über meine Lippen, so ausgepumpt und fertig bin ich.

    Im AST erzählt sie mir noch über ihre hervorragenden Arbeitseinstellung. Als ich ihr erkläre das ich nicht unbedingt der Typ bin der die Mädels anspricht meint sie nur zu mir:"Du kannst immer zu mir kommen, ich bin immer offen!"

    gr vw,
    Alma genossen, aufgrund eines Tip von einem Scout der momentan sie nicht nehmen konnte und daher mir die Aufgabe gerne überließ. Vorher ließ ich ihn fragen, weil er gut englisch kann, ob sie überhaupt mit mir gehen will. Ihr schmunzelndes Gesicht sagte alles und so landete ich mal wieder in Höhlen des Shark´s.
    Sie ist sehr weiblich, gemachte Titten die sich aber grandios anfühlen. Dazu diese vollen Lippen, das lange schwarze Haar, der geile Po. Einfach ein Traum von Body für mich. Und alles für eine CE inklusive wildes Knutschen wie ich es mag.
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden