Goldentime

Römer Klassentreffen im Römer Kollegium Sachsenforum

Dieses Thema im Forum "Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin" wurde erstellt von Der Pharao, 19. Dezember 2018.

  1. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    3.119

    Salve teure Kollegen.

    Nach Planung tatsächlich einen Treff mit den bekannten Schreibern des Römerthreads @Intermammarius, @Kinvaras, @discho, @Nickmann4 und @Epi hinbekommen und in geselliger Runde an bekannter Adresse im Saunabad Römer in Radebeul bei Dresden eingefunden.

    Warum?
    Nun, alsbald stellte sich heraus, das wohl vermehrt die Standortnähe des Objekts den Zuschlag als "Austragungsort" der Geschehnisse erhalten hatte.

    Nach unseren doch auch zurecht kritischen Berichten sollte man doch meinen, dass es eventuell nicht die beste Entscheidung ist, "ausgerechnet" dort aufzuschlagen. Sei´s drum, probieren wirs. Verabschieden wir uns schweren Herzens von den 20 Euronen und begeben wir uns in das Reich der Sünde, in den Olymp der Gespielinnen der Liebesgöttin Venus, verlassen wir alles Irdische und tauchen wir ein in eine lasterhafte Welt der erotischen Vielfalt ...
    ach ne, wir sind ja "hier."

    In Kohortenstärke von 6 Mann ( soviel haben die bestimmt nicht erwartet auf einen Schlag ) geschellt, Einlass bekommen und das frivol-freche Schätzchen von der Bar kam aus dem rechten Türverschlag wie Phoenix aus der Asche und öffnete uns die Pforten ins gelobte Land.

    Alle mit Frottee-Tüchern versorgt, be-bademantelt, be-handtucht und beschuht worden, Spindschlüssel - rausschälen aus der Alltagsklamotte.

    Eine belebende Dusche mit vorhandenen Duschgel genossen, luft-getrocknet und erstmal die Lage sondiert.

    Die übliche Sauna-Runde wurde nach hinten verlegt, fallen wir erstmal übers Buffet her wie ein Heuschreckenschwarm.
    Dem an schlossen sich IM, Epi, Kinvaras und meine Wenigkeit an. Nickmann kam dann später auch noch in die Kantine.
    Geblendet der kulinarischen Bandbreite ließen wir das Zweierlei von der Tsakarya Auster, der Königsmakrele auf Avocadosalat und dem gebeizten Thunfischbauch links liegen und entschieden uns wir eine traditionelle Bocki mit Senf und einem Napf Gulasch. Dazu ein Produkt des europäischen Zwerghuhns und einen freien Tisch gesucht. Wir hatten nicht reserviert, wurden aber fündig.

    Hier musste Epi feststellen, dass die Bedienung in der Gastrobranche eben nicht mehr das ist, was sie mal war ;)
    Einen Bringdienst der Speisen im Römer an den gemeinen Hurenbocktisch, nun, das werden wir diesseits des Nebelflusses wohl nicht mehr erleben.
    Gulaschsuppe genossen, schöne Schärfe, ... die belegten Brötchen, das Sushi etc. wurden ja schon wegrationalisiert.
    So spülte man alles mit einem Kaltgetränk runter.
    Ein Lob an die 2. Barfrau, welche sich unter dem logistischen Ansturm der Bestellungen von 2 Getränken direkt einen Notizzettel machen musste.

    So begaben wir uns wohl genähret ins Stockwerk empor, vorbei an einigen Sperma-Hilfstrüpplerinnen, welche auf gewohnt charmante Art ihre Dienste a la "Ja, ja später - morgen." feilboten.
    Aufs große Sofa gelümmelt und eine lange Zeit allerlei Fachsimpelei, gegenseitige Analysen alter Clubbesuche, aktuelles Geschehen etc. ausgetauscht und zwischendurch immer wieder ein Bad in der Menge unten genommen.

    IM, Nickmann und ich bauten noch einen Schwitzgang ein, Kinvaras konnte Kristinas Verlockungen nicht wiederstehen und übergab ihr artig seine Nachkommenschaft im Zimmer. Kollege Discho tat ihm später gleich und erfreute selbe Maid ebenfalls per Buchung.
    Kristina ging quasi weg wie warme Semmeln.

    Später richteten wir unsere Kommando-Zentrale in der Nähe des Barraumes ein, bezogen flankierend Stellung links und rechts des Hauptstromes und harrten der Dinge, welche bahnbrechend über uns einzubrechen drohten.
    Ab und an eine kleine Anbaggerei, besonders die kleine Valeria offerierte oft ihren Service, für IM und mich allerdings nicht sonderlich effektiv.
    Kollege Nickmann wurde später noch schwach bei ihr und attestierte ein gelungenes Zimmer.

    Schließlich kam auch noch die Römer-bekannte Maria hinzu, quälte ihr Handy mit englisch-sprachigem Porno und bot an, uns alle mit auf Zimmer zu nehmen.
    Uns "alle", Epi war inzwischen schon gewichen, wir 5 hielten noch die Stellung.
    Discho zog auch von dannen, ebenso IM.
    Im Auge des Tornados sitzend, wurde rechts von mir Kinvaras heftig von Maria belagert, Nickmann links von Valeria.
    Maria gab sich redlich Mühe, das kann man nicht anders sagen, umso erstaunter war ich, als er mir kopfschüttelnd nachher entgegenkam.
    Das hätte ich nicht erwartet, aber man steckt eben nicht drin. Und ich gleich gar nicht.

    So beendeten wir dann zu 3. das Stelldich-ein und schlichen zurück zu den gesattelten Pferden, welche schon Frost bezogen hatten.

    Ich möchte mich bei allen Kollegen für das Erscheinen und die heiteren Stunden bedanken, auch für ihre Gesellschaft selbstredend.

    Für mich und IM war nix dabei, auch Epi musste seinen Leistendruck wieder mit zurück in die Bahn nehmen.
    Es tut mir leid - aber ich kann da einfach nichts mehr buchen, dafür bin ich zu verwöhnt. Wenn da eine mit "Masssasch" und "Ficki Ficki" ankommt, da bringen bei mir die Vögel die Kirschen vom letzten Jahr zurück.

    Kann man den Römer derzeit empfehlen ? - fragte er, obwohl er die Antwort schon kannte.
    Und ich wiederhole mich, für einen Treff mit Schwitzen, Getränk, Whirlpool und bisschen in die Runde schauen kann man das sicherlich tätigen, ob man als verwöhnter FKK-Club-Gänger aber da seine Rose im Unkrautgarten findet, nun, ich stells mal in Frage.

    Was für Frauen waren da?
    Die blonde Maria, eine weitere, etwas rustikalere Blondine mit mehr Fundament am Steissbein, die kleine Valerie, die bekannte Andrea, eine weitere dunkelhaarige Kollegin von erwähnter Andrea ähnlichen Types, eine gertenschlanke Dame aus unbekannter Ostzone, eine nette Russin, welche durchaus Lob einheimste, Kristina, eine hut-tragende schlanke Dame, die gar nicht so verkehrt war. Lasst es 8-10 gewesen sein.

    Was für Gäste waren da?
    Wir, die Elite quasi. ;)
    Dazu noch vielleicht 10 weitere Gesellen aus aller Herren Länder.

    Wie war die Wellness-Komponente?
    Wasser lief, eine Toilette litt wohl noch unter der Feuerbestattung.
    Dusche okay, Hauptsauna wirklich ordentlich geheizt, die Biosauna ebenfalls "geöffnet". Das Dampfbad verwaist wie das Salatbuffet im Dicke-Kinder-Ferienlager. Whirlpool whirlte, wurde von mir allerdings nicht besetzt. Aufgussmittel gibbet nicht, aber dafür ein liebliches Schild "KEIN AUFGUSS".

    Was auffällt, früher war doch ständig Pool-Action - auch wurde ständig danach gefragt. So gut wie gar nicht mehr.
    Scheint wohl auch nicht jede Gazelle mehr mit zu gehen.

    Wie war die Freundlichkeit des Personals?

    Natürlich Römer-Like. Da wirste einfach mit Herzlichkeit überschüttet, dass es Kai Pflaume von "Nur die Liebe zählt" vor Charme einfach vom Sofa kugelt. Das ruppige Hasi vom Anfang wurde dann durch die Brain-Genie-Bedienung ersetzt, später kam noch die Chefin hinzu, die uns wie immer beim Verlassen anmaulte, warum jeder so wenig getrunken habe.
    Das wird sich nie ändern. Da kannste dich feste drauf verlassen, dass du deine Ohrfeige zum Abschluss noch kassierst.
    Das kann ich einfach nicht mehr ernst nehmen, das unterliegt einfach einem ganz eigenen Humor. Müßig, da wieder neu anzufangen, dass die bis heute nicht verstanden haben, dass so kein Dienstleistungsbetrieb funktioniert und das man einem Gast sowas nicht sagen kann - egal, ob der eine Cola oder 2 Kästen Bier da drin verzehrt hat.

    Ich schließe die Akte Römer für dieses Jahr. Mein Lieblingsclub wirds nie werden.

    Ich wünsche allen Kollegen besinnliche und schöne Weihnachtstage und ein frohes Fest.
    Ho, Ho, Ho!

    Es grüßt herzlich
    Der Pharao
     
    schattentänzer, moravia, MMikee und 8 anderen gefällt das.
  2. goofie58

    goofie58 Volkstribun

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    1.565

    Danke für den Bericht; aber erkenne ich da leicht masochistische Züge, die sich, wenn ihr den Club schon kanntet, bei der Wahl der Lokation für euer Klassentreffen durchgesetzt haben?

    Gruß :cool: Goofie.
     
  3. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    3.119

    Danke für das Lob goofie und ...

    die Begründung, warum dahin geht, die fällt wirklich schwer, Außenstehenden irgendwie zu erläutern.
    Da ist eben vor allem die Standortnähe, da in Dresden nichts anderes vorhanden ist. Für alle ein relativ kurzer Anreiseweg, eine verschmerzbare Eintrittspauschale, die Chance zu Schwitzen in der Sauna und eben nen Sofa zum Rumlümmeln und in die Runde schauen.
    Früher wars auch mal ne kleine Wundertüte, wo man auch mal ein Schätzelchen fürs Zimmer finden kann.
    Aber das ist inzwischen gänzlich gegen null für die, die verwöhnt der großen Clubs sind.

    Somit ist es trotzdem ein Ort, wo man mit geschätzten Foren-Freunden immer mal nen Plausch halten kann ...

    ... ich berichte trotzdem immer ;) Man weiß ja nie ;)

    Gruß
    Der Pharao
     
    schneehase und goofie58 gefällt das.
  4. Kinvaras

    Kinvaras Bürger

    Registriert seit:
    11. Dezember 2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    102

    Ich hoffe es ist okay wenn ich meinen Bericht hier einfach nur reinkopiere.

    Klassentreffen im Römer 2018



    Werte Freunde der Nackenden Unterhaltung,


    nachdem der letzte Anlauf auf ein Klassentreffen, nur zu Dritt in Leipzig endete, habe ich mich entschlossen, noch mal eins Anzuschieben.
    Anwesend waren die Kollegen @Intermammarius, @QuintusBatiatus , @Nickmann4, @discho, @Epi und meine Wenigkeit.

    Treffpunkt war der 18.12 ausgemacht um 17 Uhr auf dem Römerparkplatz. Quintus wurde von mir persönlich abgeholt und ins Römer chauffiert und so waren wir mit etwas Verzeitigung aufm Parkplatz.
    Ich hatte „zufällig“ noch eine Kiste Radeberger in meinem Kofferraum gefunden und so wurde gleich erstmal vorgeglüht. So langsam trudelte der Rest ein. Es wurde sich bekannt gemacht und nach dem Wohlbefinden erkundigt.
    Fluppe gefluppt, Pfand ins Auto gepfeffert und ab gings in die Römersche Fickbude.

    20 € wie üblich, waren pro Nase fällig und wurde gegen Schlüssel, Handtuch und Eisbärenfell getauscht. Mein Fell hatte sogar „Mösen“ ähh.. Ösen ;)
    Kurz geduscht und ab gings auf Pirsch. Das letzte Bier lag nun schon ne Weile zurück, also musste Nachschub her :D Hier traf ich auf Kristina wieder. Küsschen links und Küsschen rechts. Kurzer Smalltalk über Urlaub, Weihnachten und das eigene Wohlergehen folgten.

    Die Kollegen entschieden sich kurz nach Oben zu gehen und da mal die Lage zu checken. Aufm U-Sofa bisschen rumgelümmelt und da kamen schon die ersten Damen und versuchten uns zu Animieren. Wir beschlossen erstmal unsere Wellfleeschplautzen zu füttern und begaben uns zum Barraum runter. Das war übrigens das einzigste Mal dass wir Frauen oben entdeckten.


    Blick zum Buffet: War „reichlich voll“ für Römersche Verhältnisse. Heute kam ich endlich mal in den Genuss der hochgelobten Gulaschsuppe. Und was soll ich sagen?! War gut, nur einen Ticken zu Scharf für ein Gulasch. Aber gut, man hat immer was zu meckern. In dem Warmen Barraum trieb mir die Schärfe direkt den Schweiß auf die Stirn. Abkühlung fand für die Anderen in der Sauna statt. Ich begab mich wieder zu Kristina und schnackte ein bisschen mit Ihr. Klein Kinvaras meldete sich auch direkt nach ersten Streicheleinheiten und Ein Zimmergang stand direkt bevor.

    1.Zimmer – Kristina

    Sie schleppte mich in das private Pornokino hinten rechts im Barraum und Ich durfte sie direkt entkleiden. GEIL… mach ich gerne. Nur mit den doofen BH muss ich noch bissl Üben :D
    Sie schmiss mich aufs Handtuch und Verwöhnte Klein-Kinne nach Strich und Faden. Vor allem das EL fühlte sich Wahnsinnig gut an.
    Da ich beim letzten Mal merkte dass sie sich wohl ungern lecken lässt, fragte ich einfach mal nach. Und siehe da: war möglich. Also sie auf den Rücken verfrachtet und los ging die Leckerei. Sie ging wahnsinnig gut mit und ließ ihre Muschi schön kreisen. Wenn es Ihr nicht gefallen hat, hat sie es sehr gut gespielt.
    Dann kam Flutschi ruff, obwohl sie feucht war und los ging die Fickerei.
    Selbige war leider nicht allzu lange da ich so rattig war, wie schon lange nicht mehr.
    Saubergemacht und noch bisschen AST und dann wars auch schon fast wieder Zeit.
    Fuffi übergeben und dann mit einem Kussi verabschiedet worden.

    Duschen, Cola holen und auf nach Oben wo die anderen Kollegen schon am Rumlümmeln waren. Es folgte einige Stunden Smalltalk übers Forum, Frauen und Allerlei.
    Zwischendurch immer mal wieder Getränke geholt und eine Rauchen gewesen.
    Unten fielen mir noch weitere Objekte auf die Optisch Buchenswert waren. Waren aber ständig von anderen Eisbären belagert. Schade.

    2.Zimmer – Maria


    Irgendwann halb 12 hatte ich Maria auf meinem Schoß sitzen. Im hintergrund hörte ich auf einmal Gestöhne aus einem Porno. Hatte sie doch extra nen Porno auf Ihrem Handy angemacht und über eine kleine Box laufen lassen.
    War schon bisschen strange. IM und discho verabschiedeten Sich und ich entschied mich doch mit Maria aufs Zimmer zu gehen, obwohl ich nicht auf diese Art von Anmachen stehe.
    … hätt ichs mal lieber gelassen.
    Im Zimmer Wortloses ausziehen und kein Anfassen oder so. Französisch war schmerzhaft, schön mit viel Zahn dabei und der Rest war alles nur so Lustlos dahingespielt.
    Ich wollte einfach nur da Raus und machte Fertig in der Missio, dabei stöhnte sie so dermaßen gekünstelt, dass ich mich in meiner Entscheidung bestätigt fühlte und wir nach 15 Min das Zimmer verließen. Bezahlung fertig und mir kam Quintus in der Dusche entgegen.

    Wir entschieden uns noch was zu trinken und dann heimzufahren. Gesagt getan und wir verabschiedeten uns von Nickmann. Quintus wurde wohlbehalten am vereinbarten Punkt abgesetzt und damit endet nun auch der Bericht.

    Ich weiß, diesmal nicht ganz so ausführlich, aber was will man denn beim Römer erwarten?

    Anwesende DLs über den ganzen Abend: ca 12-15 und ca 20-30 Eisbären.
    Es gab einige Lustige Römer-typische Momente die aber die Kollegen hoffentlich in Ihren Berichten mit erwähnen werden ;)

    Ich Bedanke mich trotzdem für den tollen Abend und hoffe dass wir das mal wieder wiederholen können ;)

    In diesem Sinne: gehabt euch Wohl

    Kinvaras
     
    moravia, Jacky, MMikee und 3 anderen gefällt das.
  5. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    3.119

    In der Dorfdisco in Bukarest
    Aktualisierung Römer

    Salve römische Mitbürger und Mitleser,

    von mir eine Aktualisierung aus unser aller Freuden-Bunker an bekannter Adresse.
    Anfahrt Katastrophe durch den Bau der Hauptstrasse, dennoch gegen 16.45 Uhr angekommen.
    Begleitet wurde ich durch @discho und @Intermammarius, welche zeitversetzt noch eintrudelten.

    Geklingelt, geöffnet, rein in den Schlauch bis zur 2. Tür. Ich werde nicht müde zu erwähnen, hier steht man gut und gerne mal ein paar Minuten, da die Thekenfrau eben erst durchs halbe Gemäuer muss. Die Pforten aus den Angeln hob die etwas verpeilte aber freundliche Blondine, 20 Euro wechselten, ich erhielt einen Bademantel und paar Schlappen. Anmerkung: War schon recht Begängnis um die Zeit, einige weitere, mir noch unbekannte Kollegen, schälten sich ebenfalls aus dem Räuberzivil.
    Einer kam mir in der Umkleide entgegen, mit ner Gesichtsmimik, als wenn gerade sein Haus und Hof gepfändet wurde. Ich schaute ihn kurz an, er schüttelte den Kopf :" Janz schlimm". Namen vermochte er keinen zu nennen, es reichte für die Beschreibung: "Eene aus´m Ostblock."

    Na ein Glück, wo dort ja nur Thai-Portugiesinnen, Nigeria-Italienerinnen und Spanien-CostaRicanerinnen flanieren.
    Die Toilettentür, welche damals dem Feuer ausgesetzt war, wurde durch eine blickdichte Glastür ersetzt. Geduscht, Duschgel da.
    Ich habs bis zum kalten Gewässer linksseitig geschafft, schon wurde ich heftig animiert von einer Blondine und einer etwas fülligeren Schwarzhaarigen. Ich verneinte, schließlich war ich erst 32, 21 Nanosekunden da.
    Geraderüber vom Kaltbecken, also parallel an der Wand jetzt eine Rote Beleuchtung.

    Erstmal in die Schwitzstube, die beheizt war wie noch nie in meiner Anwesenheit. Später schaute ich mit IM auf das Thermostat, 100 Grad.
    Das hat man schon anders erlebt. Das Holz würde aber mal einer Erneuerung bedürfen. Kurz gelegen, wieder öffnet die Schwarzhaarige mit etwas Fundament ums Steissbein, greift mir ungeniert an den Fortpflanzungsstab und sagt "Zimmaaa?"
    "Nein, holde Maid, mich düngt es nach Hitze." - dachte ich, gesagt habe ich "Ne, sorry du."
    Kurz drauf kam noch ein weiterer Gast rein, nach eigener Aussage wöchentlich da und seine beiden Zimmergänge waren auch recht mau.
    Mit Namen konnte er nicht dienen. Immerhin reichte seine Beschreibung für "Klein, schwarzhaarig, Rumänin."

    Als ich in der Sauna sitze, sehe ich @discho, Handschlag, er ist schnell mit nem Mädel angebandelt, ich geh ins Kaltbecken. Als ich meine "Bahnen" ziehe, begrüßt mich mit engelsgleicher Stimme @Intermammarius, der auch angekommen ist. Kurzer Plausch, gemeinsamer Saunagang in der Biosauna hinten. Lage gecheckt, Neuigkeiten ausgewertet, LineUp gecheckt:

    LineUp: die kleine Andrea, Kristina, eine blonde Katja, eine kleine Clique schwarzhaariger Rumäninnen. Für mich eine recht hübsche sehr schlanke Dunkelhaarige mit kleinen Silikonbrüsten, welche mit einer Polizeitmütze rumlief und einen Netzbody anhatte. Optisch war sie nicht verkehrt.

    Nächster Gang ins Restaurant, wo die Musik bebte. Etwas Gulaschsuppe, eine Bockwurst ersatzweise ein paar Wiener, Eier, ein wenig Brot. Für den geneigten Römergänger das "täglich Brot" sozusagen.
    Mit IM niedergelassen, als "DJ Übergang" aka die Blonde Barfrau die Boxen aufdrehte.
    Es hatte sich ein Jungspund gefunden, der für die Getränkeausgabe in Form von Puff-Brause zuständig war, welcher schon in die Köppe mancher Dame gekrochen war. So grölten die Mädels wie die Hunnen zu den Backstreet Boys und Roland Kaiser. Nach 1 Minute jeden Titels war schlagartig Stille, dann ein neuer Song.
    Bei "We will rock you" war die Stimmung auf die Siedepunkte, es wurde gebrüllt, getrommelt und getanzt.
    Discho kam vom Zimmer zurück, wir verließen schließlich die Restaurant-Partyhochburg und trollten uns nach oben. "Oben" - ein Regenwald inzwischen, wo es durchnässt, sogar Eimer standen da zum Auffang bereit.

    Zum mal ruhig quatschen aber ein idealer Ort. Einige Zeit verbracht, schließlich nochmal runter, Saunagang, vom "Trubel anstecken lassen" :)
    Die Stimmung war feucht-fröhlich, für die Musikauswahl müsste man eigentlich den DJ hinrichten lassen.
    Es war dermaßen laut, dass man selbst im Gang vor dem Restaurant kaum was verstand.

    Kollegenanzahl?
    Erstaunlich "viele", waren bestimmt 20 zeitgleich da. Am Ende wurde es internationaler, die besten Gesellen waren klar
    1. Ein Imigrant der nur mit seiner Unterbuchse rumlief
    2. Ein Kriegsveteran, welcher humpelnd und etwas geistig - abwesend durch die Anlage streifte
    und 3. Ein netter Kollege von der CZ- Grenze.

    Dieser buchte dann auch meine "Polizistin", war aber wirklich nach 2 Minuten wieder da. Seine Aussage "war nüscht, isch nähm noch ne andere, viel zu schnell fertsch" ... nach 1 Minute "so isch geh heem" amüsierte uns sehr. So kann man eben seine Meinung ändern :)
    Discho war schon gegangen, wir schlossen uns ca. 30 Minuten danach auch an.

    Kann man derzeit gehen?
    Nuja, die Auswahl ist eben... wie soll ichs sagen, es ist besser als zu masturbieren. Man kann sich eben nicht selbst überraschen.
    Der Service scheint aber nicht zu stimmen, die meisten, die mit den Mädels vom Zimmer kamen trotteten 3 Meter hinter ihren ehemaligen Gespielinnen hinterher und zogen einen ganz schönen Flunsch. Es ist eben kein Artemis :)

    Verabschiedet diesmal nett von der schwarzhaarigen Barfraum.
    Danke an die 2 Kollegen für die Begleitung. Wir sehen uns.

    Grüße
    Der Pharao
     
    MMikee, Badnauheim, Kinvaras und 4 anderen gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden