Bahama Isabel stimuliert meine literarische Ader ....

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von moravia, 20. Juni 2017.

  1. moravia

    moravia Volkstribun

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    5.449

    ..... und nicht nur die, aber lest selbst ....

    Sonntag, kurz vor 17 Uhr, lerne ich Vanessa, eine mir bis dato noch nicht bekannte Thekenkraft kennen, werde mit Handtuch und Badelatschen der Größe 45 ausgestattet, und erfreue mich des seltenen Umstandes, dass mein Spind sogar noch einen klassischen Kleiderbügel (ich hasse diese "all-in-one"-Bügel, die mich an Schwimmbad erinnern) bereit hält. Ein paar wenige Gäste verraten die Schuhpärchen auf den Spinden, was sich dann auch im Saal bestätigen soll. OK, zunächst einmal das heuer fehlende Mittagessen mit bissfestem Schaschlikspieß, Pommes und Schokocreme kompensiert. Joana war da, die mich immer wieder optisch reizt und sicher auch meinem bevorzugten Altersspektrum um die 30 Lenze nahe kommen sollte. Heute lächelt sie sogar, wünscht guten Appetit und reicht mir später an der Bar Wasser und einen Espresso, zubereitet in einer der neuesten Georg’schen gastronomischen Errungenschaften.

    Duschen, mit dem ein oder anderen labern, gucken ….. Marie, Vanessa in roten Pumps, eine Adriana propperer Erscheinung und witzig vor der Bar, eine zierliche Bulgarin namens Angela, ….. insgesamt sollten es etwa acht oder neun Gespielinnen auf Zeit an diesem Abend werden. Kurzer Nachrichtenwechsel mit meinem „Fahrer“, der mir mitteilt, dass auch Isabel, eine seit knapp einem Jahr das Line-up verstärkende Rumänin, die ich vom Sehen und Hallo sagen kenne, aber, wenn ich vor Ort, regelmäßig von einigen Stammis belagert, so dass ich ein Zimmer mit ihr noch nie in Betracht ziehen konnte, da sein könnte (ok, das waren jetzt ein paar Nebensätze mehr).

    Und wie es der Zufall wollte, stand sie wenige Minuten später tatsächlich in Jeans und T-Shirt an der Rezeption und kurz darauf saß sie dann schon in der Sitzecke am Eingang zum Saal. Allein, also nichts wie hin, bevor da ein anderer auch auf die Idee kommt, dachte ich. Heute hatte sie schwarze Pumps mit 10 cm Spitzhacken an den Füssen. Ja, ihre Schuhware hat mich letztes Jahr schon immer in den Bann gezogen. Denn Isabel trägt bevorzugt klassisch enganliegende Pumps, vorne spitz zulaufend und die Wahl der Dessins, egal welcher Art, unterstreicht zusätzlich die Anmut ihres ohnehin sehr schlanken Körpers mit KF 34, 170 cm, einem Waschbrettbauch („… good constitution …“), dazu wohlgeformten A-Körbchen, makellosen, ewig lang erscheinenden Beinen und einem festen, kleinen Po. Ihr Antlitz, klassisch, erhaben aber nicht arrogant, leicht markante Nase, mit schwarzem, überschulterlangem, gewelltem Haar – schon letztes Jahr sagte man mir sie sei 34 Jahre jung, also genau mein „Reifespektrum“.

    Wir unterhalten uns auf Englisch, ungezwungen, sie trinkt ihren Espresso und nippt danach am Cola. Auch wenn nicht viel los war, so bin ich kein Typ, der die Frauen unnötig zu textet (diese Therapie ist dem Forum vorbehalten), so dass wir schließlich den Weg nach oben antreten. Das „Wacker Neuson“-Zimmer geentert, das Lustlaken auf der Stätte der frivolen Freuden ausgebreitet, entschuldigt sich Isabel, möchte sie das Bahama-Ritual der präkoitalen Körperreinigung vollziehen.

    Ich lümmle inzwischen auf dem Ledersessel und warte ….. bis Isabel im Handtuch eingehüllt den Raum wieder betritt, selbiges zur Seite wirft, sich mir zuwendet, ich aufstehe und ……. Ich schätze diesen Empfang mit zügellosem, leidenschaftlichen Küssen, ZK, Fingerspitzen, die am Körper des anderen entlang gleiten, Reizströme entfachen, …… mein Schwanz reibt sich an ihren Schenkeln, hat sie mir meinen Hüftumhang doch schon entfernt. Irgendwie kennt auch Isabel kein Halten, geschweige denn halbe Sachen. Meine eine Hand in ihrem Nacken, Zungen an und in der Ohrmuschel des anderen, Ihre Hand, die mein Lingam gelegentlich umspielt, während ich ihre festen Pobacken knete und meine Fingerspitzen dabei auch ihre Scham berühren ....

    Isabel nimmt mich an der linken Hand, zieht mich zum Bett , an dessen Kopfende sich über die gesamte Breite eine 40 Zentimeter hohe Spiegelfläche erstreckt. Mit ihren Unterschenkeln darauf knieend streift sie ihre Pumps ab, wirft sich mir hin …… um das Spiel horizontal fortzusetzen.

    „Gott der Wollust“ sollte es dich geben, ich danke dir für diese Gespielin auf Zeit, diese spätberufene Hure, bar jeder Konvention und ganz sich selbst. Isabel geniesst es wahrhaft, schließt die Augen, lässt mich an ihr herunter gleiten, lässt mich tun, ohne mir Grenzen aufzuweisen. An ihren Füssen angelangt kann ich nicht anders, lasse meine Zunge über den Rist, an den Außenseiten ihrer Füsse entlang ziehen, ehe ich mich um die in bordeauxroten Nagellack getünchten Zehen kümmere ….. mit diesem angenehmen Parfum lederner Innensohlen ihrer Pumps.

    Isabel rappelt sich auf, stützt sich auf ihren Unterarmen ab, schaut zu mir hinab. Ich bewege mich an ihr nach oben, sie zieht mich an meinem Nacken ziehend zu sich, lasse sie, als wir wieder in diese Phase des Knutschen und Zungenküsse übergehen, am Geschmack ihrer Füsse und den ihrer kurz zuvor umzüngelten Schamlippen teilhaben. Isabel lässt sich nun halb bäuchlings zur Seite fallen, gibt mir den Blick auf ihren Rücken, diesen Knackpo und die sich daran anschließenden, gerade noch geschlossenen Beine frei. Ähnlich Yin und Yang einander zugewandt, gibt Isabel mir gleichwohl zügig den Weg zwischen ihre Schenkel frei, wie auch ich …… ihr vergebe, dass sie dem liederlichen Angebot meinen sich ihr entgegen lechzenden Priap und dessen „Rucksäckchen“ zügig und mit Wohlwollen zu begrüssen bereit und Französisch zu verwöhnen angenommen hat ….. ich habe sie freilich nicht dazu genötigt.

    Währenddessen ich nicht faul blieb, sondern es ihr gleich tat, vielleicht ein wenig feinfühliger meinem Empfinden nach, denn das Französisch von Isabel kann gelegentlich von einem durchaus kräftigeren Akzent begleitet werden, was insbesondere, ist denn der Spannungsbogen, weil keine Entspannung zuvor, eh schon am Punkt des Berstens angekommen, sich durchaus ….. Uns beiden gemein war hingegen die Tatsache, dass wir das Geräusch des Luftstroms aus der Deckenklimaanlage bereits übertönten.

    Noch einmal war ich der Empfangende, wie es in der Lehre des Kamasutra so schön genannt wird, als Isabel sich schließlich, mit halb geschlossenen Augen auf mich setzte und mich begann von Trab in Galopp zu reiten. Was für ein Anblick dieses ultraflachen Sixpack, den schwarzen Haaren, die einer Pferdemähne gleich Isabel ins Gesicht fielen und dann wieder zurück den Nacken hinunter. Fliessender Übergang in das „Tapfere Schneiderlein“, wobei sich Isabel, wie bereits zuvor, einen Scheiß‘ um die Lautstärke der von ihr ausgestossenen Laute der Lust scherte, die sich erst nach meinem Höhepunkt in Missio sanft legten.

    Als wir dann leicht ermattet aus dem Zimmer traten, wartete da ein Stammgast mit den Worten „….. nächstes Mal aber ein wenig leiser …“.

    Sollte ich noch mit Joana …..? Der Gedanke daran einerseits reizvoll, andererseits konnte ich mir nicht vorstellen, dass sie mein Erlebnis mit Isabel an diesem Sonntag, noch dazu in einer Erstsession, hätte toppen können. Deshalb besser Schluß machen, abkühlen und um 20:52 Uhr den Bus zurück zum Zug nehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2017
    Child in time, verweser, eric878 und 9 anderen gefällt das.
  2. Badnauheim

    Badnauheim Optio

    Registriert seit:
    8. Dezember 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    309

    Sehr schöner Bericht, trifft genau den Eindruck, den Isabel zu vermitteln in der Lage ist.
    Ich gehe selbst sehr gern mit ihr und hätte es nicht besser schreiben können, Respekt!
    Da ich auch schon mit Joana ein paarmal auf Zimmer war, kann ich Dir nur sagen, nach dieser Nummer mit Isabel hätte Joana das nicht toppen können.
    Dann besser die umgekehrte Reihenfolge, aber das soll nicht abwertend sein, denn Joana spielt in einer "anderen" Liga. Nicht so wild, nicht küssend und etwas distanzierter, allerdings niemals ein Flop. Sie ist einfach eine faszinierende Erscheinung und im Kopf hat sie auch was...
     
  3. goofie58

    goofie58 Volkstribun

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    1.741

    Beide Damen m.E. trefflich beschrieben.

    Bin noch recht neu in diesem Club, finde mich aber inzwischen ohne Kompaß gut in den verwinkelten Räumlichkeiten zurecht.
    Bin 4x dagewesen und habe mich intensiv mit Joana beschäftigt. Mit Isabel hatte ich bisher nur visuellen Kontakt; zweifelsohne eine äußerst reizvolle Erscheinung.

    Gestattet mir die Aufstellung einer Behauptung: Wenn man sich auf Joana einläßt und es einem gelingt, daß sie sich ebenfalls einläßt, ist sie äußerst schwer zu toppen.

    Gruß :cool: Goofie.
     
  4. moravia

    moravia Volkstribun

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    5.449

    Dann habe ich wahrscheinlich den mir selbst eingebrockten Nachteil, dass wir uns vom Sehen schon zu lange kennen, aber meinerseits nie der entscheidende "Angriff" kam, obwohl es Gelegenheit gegeben hätte, denn Joana gehört ja nun nicht zu den unentwegt in Beschlag genommenen Frauen. Würde sie nicht immer mit ihrer bebrillten Freundin zusammen sitzen, wöre ich vielleicht schon eher auf sie zugekommen. Komischerweise wirkt diese Minigruppe in der Form auf mich abwehrend.

    OK, ich bleibe dran, .....
     
    Marc Aurel, goofie58 und Badnauheim gefällt das.
  5. moravia

    moravia Volkstribun

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    5.449

    Dann habe ich wahrscheinlich den mir selbst eingebrockten Nachteil, dass wir uns vom Sehen schon zu lange kennen, aber meinerseits nie der entscheidende "Angriff" kam, obwohl es Gelegenheit gegeben hätte, denn Joana gehört ja nun nicht zu den unentwegt in Beschlag genommenen Frauen. Würde sie nicht immer mit ihrer bebrillten Freundin zusammen sitzen, wöre ich vielleicht schon eher auf sie zugekommen. Komischerweise wirkt diese Minigruppe in der Form auf mich abwehrend.

    OK, ich bleibe dran, .....
     
  6. Badnauheim

    Badnauheim Optio

    Registriert seit:
    8. Dezember 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    309

    :Sex159:
    Nur Mut, dann kann man(n) immer noch sehen, ob die Chemie stimmt. Ich hab auch eine Zeitlang gebraucht, bis ich sie zur B-Probe bat, aber dann wurde es von Mal zu Mal interessanter(PST,AST) und erotischer. Wenn mir nicht gerade unbedingt nach ZK zumute ist, ist sie eine gute Wahl für mich.
    Da ich heute mal wieder zum Schorsch will, mal sehen....aber erste Priorität hat heute mal wieder Isabel:1luvu:. Wenn ich das Zimmer "überlebt" habe und dann später noch zu was in der Lage bin, könnte ich es durchaus mal wieder bei Joana versuchen. Insbesondere deshalb, weil ich vorgestern in dem Film "Crime is King" Courtney Cox sah, der sie m. E. vom Typ her stark ähnelt. Das machte mir wieder ziemlich Appetit auf sie;)
    In diesem Sinne, man sieht sich!
     
  7. goofie58

    goofie58 Volkstribun

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    1.741

    Genau, "Chemie" heißt, wie so oft das Zauberwort! Btw, auch Joanas Freundin Lorraine ist durchaus freundlich und nicht unnahbar.

    Gruß :cool: Goofie.
     
    verweser und moravia gefällt das.
  8. moravia

    moravia Volkstribun

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    5.449

    Aaah, danke, Lorraine, noch einen Nemen gelernt - ist aber irgendwie gar nicht mein Typ.

    Courtney Cox - lass' Joana den Vergleich nicht wissen, die ist ja bereits 53.
     
    Badnauheim und goofie58 gefällt das.
  9. Badnauheim

    Badnauheim Optio

    Registriert seit:
    8. Dezember 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    309

    Haha, das müsste ich ihr schon erklären, stimmt.
    Andererseits ist der Film ja schon 16 Jahre alt und Courteney war da auch erst 37, also im besten Frauenalter (jedenfalls für mich alten Sack:D)
    Bis dahin!
     
    Marc Aurel und moravia gefällt das.
  10. Luckycookie

    Luckycookie Römer

    Registriert seit:
    19. Juli 2017
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    284

    Hallo Leute,

    so habe bald alle Hessener Clubs durch, aber das Bahama hatte noch gefehlt. Meistens regulär 35 Euro, aber jeden Tag ist von 18-20 Uhr Happy Hour nur 25 Euro, was ich als OK erachte, die 35 sind mir fast schon zu viel. Aber erst kurz nach 20 Uhr wurde der Laden etwas voller, viele türkische Gäste, habe 15 Damen erspähen können und die meisten würde ich in der 3. Liga ansiedeln, ein paar wenige in der 2. Liga. Alle haben Dessous an, das ist dort wohl üblich. Buffet war ganz lecker und immer zahlreich vorhanden. Die Sauna ist heiß, aber irgendwie so trocken, der Außenbereich klein aber fein. Die Männer können im Raucherzimmer gemütlich alle Kanäle gucken, die Mädels animieren so gut wie gar nicht.

    Ich fand das Line Up sehr mäßig, aber kam dann mit der hübschen MILF namens Joana ins Gespräch. Sie ca. 30, 1,72m groß, schulterlange dunkelbraune Haare, schöner Body, von dem sich die jungen Hühner eine Scheibe abschneiden können, wohlgeformte A-B Körbchen. Hockt immer direkt, wenn man in den Kontaktbereich kommt links. Kommunikation auf Englisch, das ist ihr lieber, abgeklärt, dass sie leider nicht küsst und nur gesetzeskonform bläst, aber die Chemie stimmte super und so viele Alternativen hatte ich nicht. Im Zimmer massiert sie mich erst schön durch, dann folgte eine wunderschöne CE mit Schmusi und ich durfte ihre leckere Muschi lecken yummy, und sie bot einen sanften BJ und ein paar interessante Stellungen haben wir durchexerziert, eher die sanfte und langsamere Variante mit viel Leidenschaft. Eine wunderbare Dame, wenn Mann ein paar Abstriche wie kein Küssen aushalten kann, kann bei ihr eine schöne Zeit genießen.

    Netter kleiner Club, aber der müsste sich erstmal hinter die anderen hessischen Clubs reihen, bis ich wiederkomme!;)
     
    goofie58, schneehase, Badnauheim und 3 anderen gefällt das.
  11. dragon

    dragon Römer

    Registriert seit:
    21. Juni 2016
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    233

    Hallo,

    da hast du vielleicht sehr hohe Ansprüche wenn du von der 3 Liga sprichst, ich war an diesen Abend nicht da aber ich wusste nicht das die 3 Liga antritt und das bei 15 CDL. Es wundert mich ein bisschen das die Stammgäste vom BC nicht widersprechen. Aber sie wissen natürlich welche CDL in Urlaub ist oder die Heels an den Nagel gehängt hat, leider wird darüber nichts geschrieben, vielleicht über PN aber nicht hier. SCHADE.
    Nicht der 1.7 ist ein Forumkiller sondern wenn keiner was von sein Wissen preisgibt.

    Ich war kürzlich erst im BC habe ein guten Eindruck gewonnen und einiges erfahren. Mein Bericht werde ich noch einstellen, für mich war keine 3 Liga am Start.
    Des weiteren war ich gestern im ATA, tolles Lineup aber gepasst hat es nicht so recht, da waren ganz schön Servicelücken beim Gespräch festzustellen und Zeit für das Kennenlerngespräch hatte kaum eine oder einige musste ich alles aus der Nase ziehen bis raus kam kein ZK. Einige von den neuen hübschen wirkten eingebildet und die Körpersprache sprach Bände, wer eine hübsche poppen wollte war richtig. Ich suchte aber ein gute Illusion im GF6 Bereich mit ZK und dem sogenannten Vorspiel, Hauptteil und Nachspiel ,AST. Da fand ich nur wenige die mich beim kennenlern Gespräch überzeugten. Das kannte ich im ATA so noch nicht.
    Da habe ich das erste mal verstanden das so manche DB ohne Zimmer auch mal ein Club verlassen. Die Optik der CDL ist wirklich nicht alles !!!!
    Ich bin auch bei einer Optikgranate manchmal bereit auf das ein oder andere zu verzichten wenn das menschliche passt und im Gespräch offen dargelegt wird.

    Da war mein BC Besuch bei nicht ganz so hübschen CDL für mich ein größeres Erlebnis, jedem das seine. Alles ist Geschmackssache ich nehme lieber eine aus der 2 ten Reihe und habe ordentlich Spaß mit allen was dazu gehört.

    LG Dragon
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2017
    Haba, moravia, Toro und 4 anderen gefällt das.
  12. goofie58

    goofie58 Volkstribun

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    1.741

    Mit der 3. Liga bin ich auch nicht einverstanden! Das Maß der Attraktivität ist bekanntlich immer subjektiv. Der BC ist Saunaclub. also sollte man sich über das Vorhandensein von Dessous nicht wundern. Nackte Mädels gibts in FKK-Clubs.

    Sorry, das M in Milf steht für Mother; die liebe Joana hat bisher keinen Nachwuchs. Ansonsten hast du sie gut beschrieben.

    Es gibt kleine, mittlere und große Clubs. Überall kann man Gutes und weniger Gutes erleben. In den größeren gibts mehr Auswahl, liegt in der Natur der Sache. Auch die kleinen Etablissements haben ihren Reiz, vor allem, wenn man den berühmten "Deckel auf den Topf" dort gefunden hat.

    Gruß :cool: Goofie.
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden