Goldentime

Atlanta Irrwege eines Verweser

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von verweser, 5. Juni 2014.

  1. CookinT

    CookinT auf eigenen Wunsch gesperrt

    Registriert seit:
    19. April 2013
    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    2.013

    Ich war heute auch im Atlanta. Da aber außer dem bildhübschen Girlie "Mia", nichts dort war, was mich vom Hocker gerissen hätte (auch die dunkelhaarige Ungarin, die aussieht wie eine Brasilianerin, und die ich bei meinem letzten Besuch noch auf die To-do-Liste gesetzt hatte, konnte mich optisch nicht mehr überzeugen) - ich aber mit Mia schon das Vergnügen hatte, und immer auf der Suche nach was Neuem bin - kam es heute zu keinerlei Sexualkontakten meinerseits. Dafür hab ich in den 2,5 Stunden Anwesenheit, mehrfach Sauna, Whirlpool und Außenpool in Anspruch genommen, und somit einen schönen Wellness-Nachmittag gehabt (für 19 Ocken kann man nicht meckern).

    Was mir am Atlanta richtig gut gefällt, ist der uralte Rote Teppich, der sich über die Treppe nach oben, und dann die Gänge entlang zieht, und wohl zum Gründungsinventar gehört, mit seinen unzähligen Brandlöchen und noch mehr Flecken aller Art. Achtung: das ist keine Satire! Ich finde dieser versiffte Rote Teppich schafft genau das richtige Puff-Flair. In so einem Ambiente hab ich jedenfalls viel mehr Bock auf Sex (evt auch schmutzigen), als in irgend nem hygienisch einwandfreien sterilen Hochglanzpuff. Ein Hoch auf den verruchten Schmuddel.....lol
     
    verweser und Feldstecher gefällt das.
  2. Rudi Rüssel

    Rudi Rüssel Gesperrt

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    2.705

    Das wird der Managerin für Reinigung und Hygiene Jutta aber gar nicht gerne lesen. Bestimmt wird Sie morgen alles geben um diesen, in ihren Augen, Missstand (@ER 3 s oky?) schleunigst zu beheben.

    Gruß vom
    Rüssel Rudi
     
    Spätsünder gefällt das.
  3. Easy Rider

    Easy Rider Der Hedonist

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    13.000
    Zustimmungen:
    12.846

    So einen?! :raucher:

    [​IMG]

    Gruß, E.R. ;)

    PS:
    Die Antwort auf Deine Frage findest Du hier:
    http://www.duden.de/rechtschreibung/Missstand
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2015
  4. Spätsünder

    Spätsünder Gesperrt

    Registriert seit:
    20. März 2014
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    3.045

    "Der Managerin"? Ist doch nicht etwa eine Transe... Oder war das einfach nur "rudi"mentäres Deutsch? :rolleyes:
     
    schneehase gefällt das.
  5. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.265
    Zustimmungen:
    8.310

    Das ist aber noch garnichts gegen die kackbraunen Streifen auf dem ersten Herrenklo an der beige tapezierten Wand im Tiefseebecken.

    Nicht das Du dann deshalb dort evt. zur Tat schreitest.

    gruß vw
     
  6. Rudi Rüssel

    Rudi Rüssel Gesperrt

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    2.705

    Mein lieber später Sünder,

    ich habe den Satz im Nachhinein abgeändert und dabei einfach vergessen aus dem "der" ein "die" zu machen.

    Sollte dies jedoch für die "Ästhetik" bzw. auf die Außenwirkung des Forums von entscheidender Bedeutung sein, so kann dieser Lapsus selbstverständlich von einem der Mods korrigiert werden.

    Gruß vom
    Rüssel Rudi
    der dem Spätsünder immer gerne klärende zur Seite steht.
     
    schneehase und Spätsünder gefällt das.
  7. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.265
    Zustimmungen:
    8.310

    Letzten Freitag bin ich dem Oktoberfest im Kultur-Club von Hanau ausgewichen, da dort um 22Uhr bereits alle Parkplätze belegt waren und die Musik solch einen Bums veranstaltete das mein kleiner Franzose fast erschrocken in den Graben gesprungen wäre.


    Also solche Beschallungswerte brauche ich nicht mehr in meinem hohen Alter, wo ich dennoch sehr gut hören kann, da ich mir nicht in der Jugend mit Cassetten-Walkman´s die Ohren vollgedröhnt habe.


    Also blieb nur der Puff in Hanau, der damit seinen Namen alle Ehre macht. Hier ist noch alles wie früher, selbst der rote Teppich.


    Sogar von der zweiten Schichtdame werde ich inzwischen höflich damit begrüßt ich wäre schon lange nicht mehr dagewesen.

    Obwohl ein stürmischer Gast zu ihr meinte von hinten durch die Kasse: „Der darf hier nicht rein!“, und musste dabei selbst grinsen über seine Unverschämtheit.


    Deshalb durfte sie auch das Wechselgeld behalten da sie ihn einfach ignorierte. Als ich dann noch hörte wer sich hier auch die Ehre gab, weil wir zufällig auf den Namen kamen, meinte sie nur „Nicht, Ach du Scheiße, sondern…“


    Egal, dachte ich mir. Das meiste lesende Volk mag wohl meinen Erzähl-Stil. Ansonsten hätte ich auch nicht den Ehrentitel Volkstribun verliehen bekommen als Römer.


    Manchmal bekomme ich das doch zu spüren, das wohl einige inzwischen Bescheid wissen wer sich hinter dem Anonym verbirgt, die ich aber nicht kenne.


    Deshalb war es für mich so erfrischend hier im Kreise von Migranten und Immigranten mich zu tummeln.


    Hier spricht mich höchstens mal der eine oder Andere auf Stützmittel an, dem ich aus Gefälligkeit mal eine Probe testen ließ.


    Nach oben führte mich mein Weg zur Massage. Sie war sofort frei und ich vereinbarte zwanzig Minuten. Würde mir bei manchem Mädel auch reichen.

    Sie wies mich noch auf die Kinn-Unterlage hin. Nicht das ich empfindlich bin, aber irgendwann waren meine Kaumuskeln verspannt weil ich mich darauf konzentrierte nicht auf der Stahlplatte zu landen.


    Die Massage war sehr gefühlvoll und auch die Klaviermusik von einer entspannenden Begleitung.

    Doch um meine Knoten am Rücken zu behandeln, dafür fehlte ihr wohl die Kraft. Du bist ja völlig verspannt meinte sie nur zu mir. Verwest halt.


    Schließlich hatte ich zuletzt eine Behandlung im Shark´s gehabt, doch da ging es nicht um meinen Rücken.


    Unten im Barraum wollte dann mein Scout wissen wo die Luftpumpe säße. Ein Rundblick überzeugte mich davon dass sie zumindest nicht in der Nähe wäre. Er fand sie dann anschließend selbst, weil ein Bekannter von uns sie ihm zeigte.

    Als ich sie dann in einem der Haufen von Männern jeweils verteilt über die Sofa´s erblickte rief sie mir grinsend entgegen: „Na, Du Luftpumpe“, wobei ihr Unterton mir verriet das sie zumindest meinen Bericht dazu kannte.


    Meine Fav war auch vor Ort. Sie meinte zu mir wo ich denn gewesen wäre? Aber schließlich war sie doch 3 Wochen im Urlaub gewesen und nicht ich. Sie wollte dann wissen ob ich eine Neue ausprobieren wollte. Nein, gab ich ihr zu verstehen. Ich müsste nur mal nach Geld schauen.

    Der Lenz ist mir trotz seiner hohen Gebühren sympathischer als die drei verkleideten Einarmigen-Banditen im fast rauchfreien Kaminzimmer. Also zog ich für eine längere Session genug Mäuse für mein Mäuschen.

    Sie hat eine Figur, dagegen ist die Venus von Milo wie Helga Feddersen zu Heidi Klum. Wenn Leornado da Vinci sie bereits gekannt hätte, dann hätte er seine Zeit nicht an Mona Lisa verschwendet beim Malen sondern sie als Statue für die Ewigkeit erhalten.


    Ihre traumhaften Brüste wieder in den Händen zu halten und dabei ihren Po wie im Akkord arbeiten zu sehen wenn dieser auf meinen Stengel herunter gleitet ist ein sagenhaftes Erlebnis.

    Wir küssten und wir liebten uns. Und vor allem ihr Gebläse haut jeden Hubschrauber um.


    Gruß verweser, der danach standhaft blieb gegenüber all den anderen vielen Liebesdienerinnen.

    Das Atlanta brummt und mehr erzähle ich nicht sonst bekomme ich wieder Ärger mit einigen netten Bekannten.
     
    PaulMüller, faun, V.rix und 5 anderen gefällt das.
  8. Herman_S.

    Herman_S. Volkstribun

    Registriert seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    3.835

    Na ja, das mit dem Brummen kann man so und so sehen. Die Mädels sind allgemein der Ansicht, daß wesentlich mehr los sein könnte.

    Wahrscheinlich hast du irgendwann auch mal den Namen der Po-Akkord Arbeiterin gepostet, aber bevor wieder auf die Suche gehen müssen, schließe mal für uns dei Erinnerungslücke.
     
  9. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.265
    Zustimmungen:
    8.310

    Bei mir ist das keine Lücke, reine Vertrauenssache. Außerdem hast Du die doch schon sehr viel länger vor mir entdeckt.

    gruss verweser, der Hinweis mit dem Hubschrauber sollte Dir wohl genügen

    Wenn an dem Abend nicht genug los war, weiß ich es auch nicht. Freier die eben nur 19Euro Eintritt bezahlen werden auch nicht besonders viel Geld für das Ficken ausgeben.
    Außerdem wenn man Selbstständige nach ihren Verdiensten befragt, kann es immer etwas mehr sein. Das weißt Du doch selber.
     
  10. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.265
    Zustimmungen:
    8.310

    Freitags ging es zum Fische fangen nach Hessisch Uganda (HU), weil dort im Atlantik wie ich von einem World-Besucher gehört hatte, äußerst anziehende rumänische Gruppierungen vorkamen letzten Samstag.


    Weil ihm die mehrarmigen Tintenfische in der World nicht den vollendeten Abgang verschaffen konnten, wie er es liebt, besuchte mein vielfahrender Bekannter durch die ganze Republik am Abend noch auf der Rückfahrt das Atlantis.


    Dort hatte er gleich drei weitere sehenswerte Buchungen bis spät in der Nacht.


    Vorsorglich parkte ich den Wagen direkt beim Parkplatz welcher auch Stellmöglichkeiten zum kurzen Besuch des Motorrad-Schuppen ermöglicht.


    Mich interessierten die scharfen und extrem schnittigen Modelle in deren Schaufenster nicht wirklich.


    Zwar blieb mein Auge mal kurz in der Gebrauchtwagenhalle hängen weil dort zwei sündhaft teure Harleys geparkt waren, aber auf denen durfte man nicht mal reiten wegen Besitzansprüche lt. Schildchen auf dem Sitzhocker.


    Wie angenehm ist da doch der Club. Hier wird das menschliche Inventar sogar gerne von den quasi Besitzern ausgeliehen.


    Obwohl ich mit Spind 40, gleich um die Ecke beim Eingang, nicht das große Los gezogen hatte, offenbarte sich nach der Umkleide gleich mein ersehnter Hoffnungsschimmer.


    An ihr Hubschrauber-Gebläse konnte ich mich noch sehr erinnern. Nur die neue Haarfarbe der dennoch weiterhin lang und glatt getragenen Haare konnte ich mich nicht erinnern.


    Doch diese entzückenden Bubi´s werde ich wohl nie vergessen. Zwei traumhafte Brüste lugten mir entgegen während sie mich verbal und mit Gesten unterstrichen aufforderte sich neben ihr zu setzen.


    Die erste Ledercouch für zwei Verliebte wie gemacht gehört fast sozusagen ihr als Stammplatz.

    Die langen Beine zog sie kurz an den Körper, dabei fiel mir der weiße Straps Gürtel an ihrem Körper auf. Obwohl ich weiß das sie zwar Strümpfe trägt aber die nicht unbedingt mag.


    Also kamen wir nach kurzer Konversation über meine Aufenthalte, wo ich denn die ganze Zeit gewesen wäre, auf mein Anliegen bezüglich der Strumpfwahl an ihren Beinen.


    Da ich mich nicht einigen konnte mit mir selbst nahm ich den leichten Rucksack einfach aus der 40 mit der ganzen Kollektion die mir noch verblieben war mit.


    Schlüssel an der Rezeption gibt es ja nicht mehr, also klopfte bzw. tastete sich mein Topmodell durch den Gang bis sie feststellte das kein großes Zimmer mehr im Moment zur Verfügung stand.


    Zwar ich bereits sehr spitz darauf nicht nur ihre Unterschenkel auf meinen Oberschenkeln zu fühlen wie unten noch im Bar Raum, aber auf eine kleine Wartezeit hätte ich mich mit ihr gerne eingelassen.


    Schließlich war der Club zwar voll mit Frauen, doch vielleicht spannende Männer gab es fast keine. Nur eine kleine Truppe netter Osmanen die mit mir angekommen waren zum Nachmittag hatte es sich im Bar Raum gemütlich eingerichtet.


    So war die Liegewiese gegenüber der Sauna zwar mit ausgestreckten Frauenleibern bedeckt, aber nur zwei Kerle die im Tiefschlaf auch noch nach meiner Session dort schlummerten.


    Ob ich etwas gegen das Spiegelzimmer hätte?, fragte mich meine Schönheit mit diesem klassischen Körperbau wie einer Venus von Milo.


    Natürlich nicht, dachte ich nur, und bestätigte einfach heftig nickend mit dem Kopf.


    Zwar kann sie inzwischen besondere Sätze in hochdeutsch ganz prima aussprechen, wie gewischt zum Beispiel, was mich unten lächeln ließ über ihre Aussprache und sie nachfragen ließ warum ich nun grinsen müsste. Ich find es gut wenn man als Immigrant auf Zeit oder Gastarbeiter wenigstens versucht in einem 4järigen Aufenthalt in der Republik des 4fachen Weltmeisters sich die Sprache rudimentär anzueignen. Wobei im Club auch noch so viele Dialekte gesprochen werden aus allen Herren Ländern der 16 das es mich echt wundert dabei auch noch Hochdeutsch erlernen zu können.


    Das Spiegelzimmer war wenigstens rauchfrei und das kleine Fenster zur Belüftung trotz kühler Außentemperatur nicht unbedingt zu öffnen zum Lüften.


    Jedenfalls war es sehr hell dadurch im Zimmer was ich mag, da ich ja sonst nichts in den Spiegeln wirklich erkennen kann.

    Als ich ihre Spalte im Spiegel erblickte während sie ihren Popo dorthin hielt, um mir meinen Pin mit ihrem drehenden Gebläse wie ein Hubschrauber Leben einzuhauchen war das doch optimal für meine damit ebenfalls befriedigten Pornofantasien. Ich komme mir dann immer vor wie ein Darsteller in einem Pornofilm der eben von einer geldgierigen Hure mal so richtig herangenommen werden will.


    Dazu die bestrumpften Oberschenkel mit diesem cremefarbenen seidigen Schimmer, was kann es schöneres geben, und mein Schwanz tief in ihrer nun Mundvotze.


    Ihre sanften vollen Titten streichelten dabei nun kurz über meinen Oberschenkel.


    Stöhnend unter ihrer besonderen Kunstfertigkeit bemerkte ich nicht dass ich fast schon am Kommen war. Und schwups schon war es passiert. Ich war echt verblüfft und ebenso das Mädel die es eigentlich nicht mag bei mir das ich in ihren Mund komme.


    Also entschuldigte ich mich für den Vorfall und fragte noch einmal nach ob das schlimm wäre. „Nein“, meinte sie dann ganz leise und verständnisvoll.


    Aber mich hatte das getragene Outfit und meine dabei ausgelebten Fantasien so geil gemacht das ich nach vier Tagen Enthaltsamkeit einfach abgespritzt hatte.


    Manchmal denke ich auch nicht daran welches Mädel nun welchen Leistungs-Service anbietet bei jedem Kunden.


    So erstaunte es mich auch bei der Geldfrage dass sie nur 50Euro dafür haben wollte, obwohl ich zumindest ihre Lippen mit meinem Sperma besudelt hatte.


    Also gab ich ihr 20 Euro mehr als sie erwartete, auch mit dem Hinweis das ich nicht so oft vorbei gekommen war wie meine Bekannten, die sie auch gerne buchen und nicht nur für eine halbe Stunde.


    Unten im Barbereich holte ich mir eine erfrischende Cola, der schwarze Kaffee zuvor von einer gepumpten Schönheit kredenzt war weg geräumt. Auch bei den sanitären Anlagen war alles ordentlich und von einem angenehmen Geruch begleitet beim betreten.


    Der Stammgast den ich vor einigen Monaten kennen gelernt hatte, den ich wieder im Spielraum oben antraf, überlegte ob er bei „Rustico“, einem Imbiss der anlieferte, etwas bestellen würde heute.

    Doch er entschied sich für den Club-Burger den er vorsorglich schon einmal der netten Bardame als Essenswunsch anpries.


    Am Abend erschienen dann noch einige illustre Gäste des Clubs in Hanau.

    Vor allem der eine adlige Bekannte war ein positiver Höhepunkt mich mal wieder mit ihm zu unterhalten.

    Es gibt auch Bekannte aus früheren Zeiten die sprechen nicht mehr mit mir wegen meines Berichtswesens oder weil sie mich unsympathisch eben finden. Ganz natürlich so etwas.

    Doch der eine Bekannte erkannte mich sofort und meinte zu mir ganz gelassen, er würde sich grundsätzlich nicht mehr mit Männern im Club unterhalten. Okay, dachte ich nur, als Patient eigener Art kann ich das selbstverständlich verstehen.


    Zwischendurch schaute mein Hubschrauber immer mal wieder nach mir. Schließlich waren die anderen Mädels auch nicht zu verachten.

    Vor allem die Angelina mit ihrem schlanken hochgewachsenen Körper, sowie zwei handfesten natürlichen Argumenten, und dem entzückenden Po hatte es mir angetan.

    Doch ich wollte ja noch den Hubschrauber auch mal bumsen heute.

    So war es eben auch Schicksal das ich am Sonntag im Sharks von meinem immer gepflegten Lust-Knacker erfuhr dass er diese Angelina schon oft genommen hätte und er sie nur die stumme Nummer nennt.

    Also nach der letzten Performance mit der Jessica im ROM weiß ich erst wie schön das ist eine perfekte Illusion im Bereich Geräuschuntermalung zu erleben.


    Kurz vor 18 Uhr meldete sich dann mein Gewissen und ich schaute mal selbst nach meiner nur angespritzten Blume.


    Sie saß wieder entspannt trotz einiger zwischendurch erlebter Gäste die sie bestimmt auch gebumst hatten auf ihrer Zweier-Couch für Verliebte oder gestrandete Patienten wie mich.


    Nun glänzten meine Augen bestimmt schon gierig nach ihrem Körper, weil ein Lächeln von ihr und sie wusste was los war.


    Diesmal ohne Rucksack geschultert fanden wir ein Zimmer beim Spielraum. Ich fand das helle Zimmer mit den schwarzen Schmetterlingen in der oberen Ecke ganz amüsant.

    Schließlich haben auch manche Kolleginnen am Arbeitsplatz solche Schmetterlinge zur Verschönerung ihrer Büroräume angebracht, was in mir wieder ganz abartiges Kopf Kino starten ließ.


    Das große Fenster zum umlaufenden Balkon ließ zwar nur wenig Licht noch um die Uhrzeit eindringen, doch eine Ikea-Lampe machte es von ihr angeknipst noch gemütlicher.


    Lang ausgestreckt neben ihr liegend erkundigte ich erstmals heute ihren Körper und war auf diese Titten unglaublich fixiert.


    Zwar kuschelte sie nicht direkt mit mir, doch unangenehm war ihr meine Berührungen nicht ganz obwohl ich etwas kalte Hände hatte wie sie mir mitteilte.


    Französische Küsse wollte ich nicht mir ihr austauschen. Beim letzten Aufenthalt im Sommer mit ihr hatte ich mich immer wieder angesteckt und war froh das neue Jahr bisher noch mit keiner ernsthaften Erkältung überstanden zu haben.


    Schließlich musste sie aber nur immer wegen eines Raucherhustens kurz bellen, wie sie mich aufklärte.


    Mein immer noch befriedigter Körper vom vor Stunden erlebten Orgasmus reagierte dann auch wie gewohnt unter der Einnahme von Stützmitteln die ich neu vom Pilz bezogen hatte.


    Die stahlharte Latte erhielt nach dem kurzen Gebläse, vorsorglich diesmal nun, den überspannten Zeltaufbau aus Gummi.


    Geschützt konnten die Reiterspiele nun beginnen. Einfach herrlich diese Titten vor meinen Augen ganz leicht aufgrund ihrer Konsistenz baumeln zu sehen.

    Leichte dezente Stöhn Geräusche von ihr untermalten das stimmliche Gesamtbild.

    Wie verfielen in einen angenehmen Galopp der mir das abgreifen und streicheln ihres strammen Körper erlaubte.


    Ein bisschen konnte ich auch ihre etwas in sich gekrümmten Nippel mit der Zunge erhaschen.


    Zum Schluss wollte ich sie missionieren. Also ab in den Doggy der bis zur Bauchlage durchgezogen wurde.


    Dort verankerte sie wieder ihre Füße in meinen und ließ sich hingebungsvoll durchbumsen.

    Ihre Arme gestreckt klammerte sie sich mit den Händen in den Rand der Matratze als wollte sie sie vor Lust erwürgen.


    Aber trotz verschärftem Tempos spritzte ich nun nicht ab.

    Also doch in die Mission als letzte Stellung. Ihre Titten liegen sanft wie warme Hügel vor mir und mit dem Unterarm streife ich sachte daran.


    Als ich ganz tief einen Moment in ihr steckend den Zugriff ihrer Möse spüre als sie wieder kurz husten muss, fühlt sich das einfach nur herrlich an. Sie schmunzelt als ich ihr zu verstehen geben was ihr Körper gerade mit mir anstellt.


    Mit geschlossenen Augen versuche ich mich über die Klippe springen zu lassen nur darauf fixiert ihren Körper unter mir zu spüren. Doch ich gebe auf. Ermattet ohne abzuspritzen lege ich mich neben sie.


    Wir verständigen uns darauf das ich mal mehr als eine halbe Stunde mit ihr auf dem Zimmer verbringen will.

    Die folgende Massage ohne gleitendes Öl ist zwar ganz lustig sie mal so zu berühren, doch irgendwie auch sehr anstrengend. Vielleicht habe ich auch zu wenig gegessen, ist schließlich schon ein paar Stunden her.


    Neben einander wieder liegend küssen wir uns und sie streichelt meinen Schwanz dabei. Unter ihrem dann härter werdenden Griff wichst sie mir wieder einen Ständer und wie versuchen wieder den Geschlechtsakt.

    Missio ist meine erste Wahl um dann endlich in der Hündchen Stellung zu kommen.

    Zwar will sie lieber in der Bauchlage gebumst werden, doch ich nahm an das sie mal ihre Kiste ein bißchen gestreckt mir entgegen halten würde wie beim ersten anblasen im Spiegelzimmer beobachtet. Eher faul lässt sie sich durchnageln. Wobei nur ihre Seitenansicht in den Wellen-Spiegeln an der Wand gegenüber angebracht sich ihr geiler Körper für mich intensivierend abzeichnet.


    Als sie mir dann in einem etwas für mich jedenfalls schon genervten Tonfall mitteilt mich nun zu konzentrieren werde ich innerlich ärgerlich.

    Aha, also doch nicht die große Liebe und Versteherin. Mir soll es Recht sein. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.


    Diplomatisch gebe ich dann auch auf und meine zu ihr es läge am Essen das ich nicht mehr weiter könnte. Dabei möchte ich jetzt in diesem Moment nur hier raus aus dem Zimmer und ebenso mich gerne von ihr räumlich trennen wie sie auch anscheinend aufgrund ihrer Körperhaltung und sich weit vom Bett stehend zu präsentieren.


    Das schnippische zu meinem immer noch halb aufgebäumten Schwanz hätte sie sich auch sparen können als letzte Geste. Vielleicht ist sie auch einfach nur zu ehrlich, irgendwie kam es mir vor als wenn sie versucht hätte bei der ganzen Session schon illusorisch mit zu machen.


    Andere Bekannte meinen ja auch sie hätte eine etwas distanzierte Haltung bei Ihnen.


    Kurz nach 19Uhr verließ ich dann den Club, als bereits eine Horde rauchender Männer einfiel.

    Der Club wird zum späten Abend sehr gut besucht, schließlich sind ja auch genug Sehenswürdigkeiten immer anwesend. Auch wenn einer meinte seit Karneval wäre das Line-up weniger geworden. Mir hat es gefallen. Da stehen nun noch einige auf meiner to-do-Liste falls sie dann auch hoffentlich wieder anwesend sind zum verwesen.


    Gruß vw, Hanau das hessische Uganda und sein einziger besuchbarer Club wegen seinem Kosten bewussten Eintritt und reichlich geilen Girls
     
    schneehase, promenade, Limes und 9 anderen gefällt das.
  11. fancier

    fancier Präfect

    Registriert seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    842

    Jepp, ganz meine Meinung! Wobei man(n) es nicht glauben würde, wenn man es nicht selbst wüsste.

    Ganz besonders, wenn man(n) hier nachschaut. :eek:

    Gruß

    FANCIER
     
  12. Herman_S.

    Herman_S. Volkstribun

    Registriert seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    3.835

    Jo, ist kein Vergleich. Die einizigen die es davon noch gibt sind Alena und evtl Tiffany, sofern sich das Foto mit der aktuell unter diesm Namen werkelnden Ungarin in Einklang bringen lässt.

    Btw war am Samastag ein Lärm Terrorist aktiv, der zwar solange ich vor Ort war vernüftge Qualität abgeliefert hat, das aber in eine Lautstärke, daß er in kürzester Zeit die Bar zu 2/3 leer geblasen hat, braucht kein Mensch:mad:
     
  13. quetzal

    quetzal Senator

    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    1.560

    Auf der HP ist doch noch Mia ganz gut zu erkennen. Bei der Flavia handelt es sich allerdings um eine andere als die seit langer Zeit dort tätige Flavia.
     
    V.rix, fancier und Herman_S. gefällt das.
  14. sunds

    sunds Gesperrt

    Registriert seit:
    31. März 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1

    Hallo ihr Lieben.
    Ich habe letztens erfahren das Die dort am aufräumen sind. Damit meine ich das die Frauen aussortiert wurden. Zum Teil nicht nachvollziehbar.
     
  15. Herman_S.

    Herman_S. Volkstribun

    Registriert seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    3.835

    Kannst du das mal näher erklären! Das ist irgendwie mißverständlich, meinst du die HP oder das LU:confused3:
     
  16. sunds

    sunds Gesperrt

    Registriert seit:
    31. März 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1

    ATLANTA in HANAU.
    Viele Stammfrauen wie Samira und Sophia wurden ausortiert. Dafür sind jetzt neue Damen da
     
  17. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.265
    Zustimmungen:
    8.310

    Kann es nicht ab :2up:das so ein Schlunß hier den Abschluß macht in diesem endlos Thread von mir.

    Daher mal wieder eine Berichterstattung ohne poppen zum Atlanta, war aber auch nicht drin wirklich.

    Gestern am Sonntag hatte ich die neue Perle in Hessisch Uganda weit weg abgesetzt und mich darauf gefreut mal wieder ganz junge Titten anschauen zu können als mir in den Sinn kam zuerst in die World zu fahren.

    Doch irgendwann nach Altenstadt zog mich das Heimweh, nicht zur Perle zurück, in die hessischeren Gefilde die ich so lieb gewonnen habe. Alles oberhalb von Pohlheim hat bei mir noch nie Interesse geweckt. Außerdem war das Wetter ab dieser Scheidengrenze schon immer nicht gerade sonnig in meinen Tagen der Rückfahrt in löbliche OWL.

    Jedenfalls war mir nach schwimmen in einem warmen Pool, am besten im Aussengelände. Da kam nur das Atlanta in Frage. Hatten die dortigen Betreiber doch ein Einsehen mit einem verlausten verweser und ganzjährig zur Saison den Badebetrieb geöffnet und nicht nur den Garten.

    Meine Läuse wurde ich nicht los. Die nette Dame am Empfang die gleichzeitig den Tresen schmiß konnte mir nur mitteilen das Fav. Hubschrauber nicht da wäre momentan (wohl Heimaturlaub, und hat nun einmal die geilsten natürlichen Titten der Welt für mich) und der Garten zwar tip-top beschnitten war aber der Pool noch nicht ganz so warm wie ich mir das vorstellte.

    Durch das große Tor hatte ich schon vorher gesehen das der Rasen zumindest an der einsehbaren Stelle zur Gartentheke gepflegt erschien.

    Also hörte ich auf meinen Magen, schwimmen mit vollem Bauch war noch nie mein Ding, und suchte erst einmal eine Futterkrippe außengelegen auf.

    Kfc mit seinen Hühnern stillte zumindest in der Richtung meine Lust.

    Und da sich auch hier die Wetterfront immer ungnädiger dann zeigte bin ich nach frisch machen meines SM nach Hause gerollt.

    gruß vw, es waren genügend Mädels am frühen Nachmittag vor Ort und ein paar männliche Gäste. Die Parkplatz-Situation war äußerst entspannt. Sonntags scheinen die Freier wohl doch lieber in den Großclubs herum zu hängen, die mir aber teilweise selbst am Sonntag oder gerade deswegen nicht die nötige Entspannung liefern die ich eigentlich such abseits vom Alltagsstress.
     
    Xipolis, erisch66, schneehase und 3 anderen gefällt das.
  18. sexerix

    sexerix Volkstribun

    Registriert seit:
    21. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    293
    Homepage:

    Sind welche von der Homepage dort derzeit?

    diese ist heiss Link removed
    Link removed
    auch oliva oder tatiana wären ok. Oder sind auch welche da die nicht auf der Seite erscheinen?
     
    Xipolis und verweser gefällt das.
  19. unclechris

    unclechris Guest

    Also die erste Deiner Auswahl ist Flavia und die ist aktuell vor Ort. Super Body und tolle Naturtitten :p


    Und ja essind ne ganze Menge da, die nicht mit Fotos auf der HP sind.
     
    Xipolis, verweser und Hörbi gefällt das.
  20. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.265
    Zustimmungen:
    8.310

    Das muss aber ein sehr frühes Bild von ihr sein, dem Hubschrauber-Modell an sich, weil inzwischen hängen die Titten schon ein bisschen, aber ist ja auch kein ausgesprochenes Brustbild von ihr.

    gruß vw, ich würde an Deiner Stelle die Finger weg lassen, sie macht süchtig!
     
    Xipolis, sexerix und unclechris gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden