Goldentime

Babylon Hamburg FKK Babylon Hamburg und das Prostitutionsgesetz 2017

Dieses Thema im Forum "Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg" wurde erstellt von porscheschwanz, 15. April 2017.

Schlagworte:
  1. porscheschwanz

    porscheschwanz Römer

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    72

    War diese Woche hier und es wird schon seit einiger Zeit voll angewendet! FO mit Hinweis auf das PG 2017 verboten. Die DLs haben sich alle darauf verständigt und es wird vom Chef kontrolliert. Halbe Stunde Standardprogramm 60€, Lecken 20€ extra usw. Da ist man schnell bei 100€ in 30 min. Die ein oder andere geht erst ab 60 min. auf das Zimmer.
    Kaum Männer in dem Laden, warum nur?
    Wer das gut findet, ist dort richtig aufgehoben. Alle anderen gehen lieber woanders hin.
     
    Hoppedieter gefällt das.
  2. genervt

    genervt Volkstribun

    Registriert seit:
    27. März 2014
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    1.591

    Aha, und wie darf man sich das vorstellen: Zimmertür auf, Cheffe Kopf 'rein und kucken ???

    Das regelt sich von selbst. 100% Gummi = 80% Umsatzrückgang.
     
    Octavian gefällt das.
  3. Royalist

    Royalist Optio

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    244

    Moinsen!

    Selbst Schuld ;)

    Wundert mich nicht. Ich habe kürzlich mit einer CDL gesprochen, die ich schon eine Weile kenne, und sie hat mir gesagt, dass sie und ihre Kolleginnen hoffen, mit Hilfe des neuen Gesetzes FO den Garaus zu machen. Ob sie damit Erfolg haben werden, wird auch von uns abhängen. Zumindest bei unseren Stamm-CDLs dürften wir gute finanzielle Argumente haben.

    Nebenbei bemerkt: Für mich ist das ein Déjà-vu: in den neunziger Jahren bin ich regelmäßig in den Hamburger Edel-Bordellen zu Gast gewesen (Funny, Relax, Aphrodite). Dort habe ich - wenn ich mich recht entsinne - für eine Stunde 400 DM plus ca. 100 für Eintritt und Getränke an der Bar bezahlt. Und FO gab's generell nicht. Kann natürlich auch daran gelegen haben, dass ich nicht genug insistiert habe.

    Wie er das macht, würde auch mich interessieren.

    War es je anders? Ich war ca. ein halbes Dutzend Mal dort (zuletzt vor 2-3 Jahren) und der Laden war kein einziges Mal richtig voll.

    Mal sehen, wie es generell ab Juli wird. Meine Befürchtungen: auf reizvolle Amateurinnen wie z.B. Mirabella letztes Jahr im Harmony, der ich sehr nachtrauere, werden wir künftig verzichten müssen. Und bei Erstbuchungen werden wir häufig deutliche Abstriche beim Service in Kauf nehmen müssen.

    Gruß
    R.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2017
  4. eichenzeller

    eichenzeller Präfect

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    247

    Der marktwird schon regeln; und wer verliert schon seine Stammkunde gerne
     
    Octavian gefällt das.
  5. Octavian

    Octavian Senator

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    578


    100430 ?? Da hat jemand was falsches geraucht.
     
  6. porscheschwanz

    porscheschwanz Römer

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    72


    da gehört wohl jemand zu dem Fickstall?;)
     
  7. Octavian

    Octavian Senator

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    578

    Dijenigen die solche Preise aufrufen, haben was falsches geraucht.
    Jetzt Verständlicher?
     
  8. porscheschwanz

    porscheschwanz Römer

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    72
  9. Steve German

    Steve German Senator

    Registriert seit:
    2. Juni 2011
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    615

    Absprechen......das kann ich auch, dann heisst es eben
    nein, und ich äußere meine Wünsche in dieser Preisklasse
     
    Hoppedieter gefällt das.
  10. Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    442

    Das Dilemma dort kann ich auch nur bestätigen. Mein Besuch liegt zwar schon etwa zwei Jahre zurück, aber es scheint sich nichts geändert zu haben. Eintrittspreis hab ich nicht mehr im Kopf, Getränke kosteten extra. Der Laden war leer, wenige Damen anwesend und kaum was attraktives dabei. Hatte dann doch im Smalltalk Kontakt zu einer Dame aus dem russischen Raum. Da ich mit solchen schon sehr gute Erfahrungen gemacht habe, war ich geneigt, mich auf sie einzulassen. Doch prüfe, wer sich bindet. Also erst mal in die Sauna und relaxt, das Feld beobachtet. Es war schon spät und aus Verzweiflung nahm ich dann doch die Kleine aus Wladiwostok. 60 Euronen für die galbe Stunde, keine Leistung dafür. Rein, raus, fertig. Außer teuer in dem Lokal nix hervorzuheben. Da war doch Seeve eine ganz andere Liga!
     
  11. Mat the Rat

    Mat the Rat Volkstribun

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    3.544

    Die Kontrolle erfolgt bei den Mädels untereinander. Wer sich nicht an die Regeln hält, wird in der Gruppe unter Druck gesetzt und wenn das nicht hilft beim Cheffe verpetzt. Der muss dann nach dem neuen Gesetz tätig werden, wenn er sich nicht saftige Bußgelder einhandeln oder seine Konzession verlieren will. Folge für das Mädchen dürfte dann über kurz oder lang der Rausschmiss sein.

    Es wird unter den Freiern leider auch genügend Flachnasen geben, die bei einer CDL Druck mit dem Hinweis machen, dass die Kollegin xy doch auch FO macht. Denen ist es auch Wurscht, oder sie denken nicht so weit, dass sie damit die Kollegin xy ans Messer liefern und nächstens wohl im Club nicht mehr antreffen werden.

    Davon abgesehen, müssen im Extremfall auch männliche Gäste mit Konsequenzen (Rausschmiss, Hausverbot) rechnen, wenn sich eine Frau beschwert, der Kunde hätte Druck auf FO gemacht. Und auch hier gilt: selbst wenn dem Betreiber damit Umsatzeinbußen drohen, ist er zum Selbstschutz nach dem Gesetz künftig zu solchen Maßnahmen gezwungen. Genau so wie ein Diskothekenbesitzer einschreiten muss, wenn er mitkriegt, dass in seinem Laden gedealt wird.

    Diese Kontrolle der Mädels untereinander funktioniert auch heute schon bei Preisbrecherinnen bzw. gelegentlichen AO Angeboten. Verhindert das ganze natürlich nicht 100%, sorgt aber dafür, dass es unter der Decke bleibt und nicht irgendwann zum Clubstandard wird. Der Gast, der vielleicht bei seiner Stammfrau doch noch FO bekommt ist also gut beraten, das für sich zu behalten um sich und vor allem das Mädel zu schützen.

    Auch Hinweise in Fickberichten wo und von wem man noch FO bekommt, verbieten sich eigentlich von selbst, bzw. werden von den Forenadmins sowieso unterbunden, sonst droht auch denen Ungemach. Wer also sich selbst, den Foren, den Clubs, den Mädels und dem Pay6 generell nicht schaden will, hält diesbezüglich künftig besser die Klappe.

    Und zum 80% Umsatzrückgang: warten wir mal ab, wie das aussieht, wenn die Regeln flächendeckend kommen und nach ein paar Wochen Sexboykott die Triebe wieder ihren Tribut fordern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2017
  12. Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    442

    Da muß ich dem Mat zustimmen. Es wird weiter FO geben, aber bestimmt wesentlich weniger aus all diesen Gründen. Und seien wir mal ehrlich, nicht jedes Girl mag es und macht es jetzt nur auf Druck.Da werden viele froh über diese Regelung sein. Wenn die Chemie stimmt, wird es unter der Decke gemacht und man sollte wirklich den Mantel des Schweigens darüber decken, sonst ist es ganz aus. Für viele ist FO ein muß und der Gipfel. Ich würde es mehr begrüßen, wenn das eine oder andere Mädel ZK anbietet. In den verbleibenden Wochen ist wohl dann mit verstärkter Frequenz zu rechnen, um diese Art der Dienstleistung noch offiziell mitzunehmen.
     
    Blondinenschatz gefällt das.
  13. Blondinenschatz

    Blondinenschatz Volkstribun

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    2.153

    Das wird für mich zum interessantesten gehören, WIE SICH DIE BETREIBER in dieser Sache verhalten werden. Die müssen das Thema "Kondomverbot" ernst nehmen, da es sonst schlimmstenfalls Probleme mit der Konzession geben kann.

    Das ganze ist nicht vergleichbar mit der bisherigen Regelung in Bayern und im Saarland. Da war nur das anbietende Mädel bestrafbar, wenn sie sich bei Kontrollen dumm angestellt hat. Jetzt trifft eine Bestrafung den Freier und ggf. de Betreiber. Allerdings sind dafür jetzt auch die Kontrollmöglichkeiten gleich Null, da es mit Sicherheit keine Schein-DL vom Ordnungsamt geben wird....

    Interessant wird auch sein, wie sich die Mädels in den diversen Clubs in dieser Sache verhalten werden. Da werden nicht wenige erstmal versuchen, FO künftig als Extra zu verkaufen.

    Gruß vom
    Blondinenschatz
     
    schneehase und Hoppedieter gefällt das.
  14. Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    442

    Es wird auch interessant sein, wie sich die Mädels in den diversen Clubs in dieser Sache verhalten werden. Da werden nicht wenige erstmal versuchen, FO künftig als Extra zu verkaufen.

    Genau das wird die Folge sein, es wird auch die Preise treiben, denn verbotene Sachen sind begehrenswert und- teuer!
     
    nobby und Blondinenschatz gefällt das.
  15. Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    442

    Eins muß ich noch bemerken. Vielleicht sollten wir nicht alle Varianten und Vermutungen diskutieren. Herr Maas, Herr de Maiziere, die NSA und alle anderen Dienste lesen doch alles mit! Und vielleicht noch die Ulla, aber die weiß wie ungeschützter Verkehr geht:hehe:!:t80 abrahams; ob sie im Nahlampf auch so unnahbar ist, ich glaubs nicht...
    Also, lacht mal und schlaft gut, bzw, träumt was süßes!
     
    nobby gefällt das.
  16. porscheschwanz

    porscheschwanz Römer

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    72

    Zahlreiche Kondomsorten enthalten einer Untersuchung zufolge krebserregende Substanzen. Das sogenannte Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart fand bei einem Test in 29 von 32 getesteten Kondomen so genannte N-Nitrosamine.

    Die als krebserregend eingestuften Stoffe würden bei Schleimhautkontakt leicht aus dem Gummimaterial herausgelöst, teilte das sogenannte Amt mit. Sie könnten aus Substanzen entstehen, die bei der Herstellung von Kondomen zugefügt werden, um dem Gummi die nötige Elastizität zu verleihen. Nach Ansicht des Amtes besteht "dringend Handlungsbedarf seitens der Hersteller". Die Produzenten seien aufgefordert, die Abgabe an N-Nitrosaminen zu minimieren und dies "bei der Qualitätskontrolle entsprechend zu überprüfen".
     
    Hoppedieter gefällt das.
  17. Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    442

    Das lob ich mir, bin eh allergisch gegen das Zeugs. Dann kann man das ja unter Hinweis auf die amtliche Untersuchung und akuter gesundheitsgefährdender Risiken ablehnen! Ja, und in den Mund nehmen sollte man das schon gar nicht. Also Mädels, Streik!
     
    nobby gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden