Goldentime

Bericht Fickstutenmarkt in KA - einfach nur schlecht !

Dieses Thema im Forum "Pauschalclubs, Gangbang, Nachtclubs & Bars" wurde erstellt von Limes, 17. Dezember 2016.

  1. Limes

    Limes Zenturio

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    343

    Hallo Römer,

    am 15.12.16 um 14.00 Uhr in KA zum Fickstutenmarkt (im Haus der Heaven-Girls) angetreten;
    Eintritt € 140,- obligatorischer Test und dann in den "Vorführungsraum"...
    Dort stand am Ende dieses Raumes allen Teilnehmern (bis dahin ca. 40 anwesend) EINE Dusche inkl. Toilette zur Verfügung... (- dementsprechend lang war die Warteschlange) In der Zwischenzeit wurde vor aller Augen das "Buffet" aufgebaut; Baguettes ohne Ende, 5 Päckchen Fertigsalami (je 100 gr.), 1 kleine Packung Streichkäse, 1 Packung Trauben, 1 Päckchen Butterkekse, 1 Beutel Konfekt (einfach zu merken, da dies dann auch schon alles war...) Die Salami wurde jetzt auch noch in Streifen geschnitten, dass Mann auch ja nicht auf die Idee kommen könnte, sich vielleicht gleich eine ganze Scheibe" aufs Baguette zu packen... Teller gab es übrigens auch keine.
    Nach ca. 45 Minuten begann die Vorführung der "Stuten". Ca. 10 Min. vorher (die Warteschlange war bis dato, durch immer mehr Teilnehmer, durch den ganzen Raum angewachsen) kam der Veranstalter auf die Idee anzusagen, dass es in den oberen Räumen doch auch noch Duschen und Toiletten gab...
    Ich erspare mir an dieser Stelle einen Kommentar zum Thema "Organisation"...
    Angekündigt waren: 7-10 Stuten, in der Realität waren es dann 5 !!!
    Es hieß; an den Händen gefesselt und mit verbundenen Augen.
    Fesseln war gar nicht und bei der Vorführung der letzten DL waren auch die Augenbinden "ausgegangen"... Es waren also 5 Damen und bis dahin über 100 Teilnehmer...!!!
    Was in Bezug auf "Hauen und Stechen" dann los war, könnt ihr Euch sicher denken. Hinzu kommt dass alle Damen (bis auf Vicky Wilfing) auch nicht mehr "ganz so frisch" (eine davon einfach nur fett) waren...
    Von Vorführung und Dominanz und Co. war dann nichts mehr zu sehen, es war dann einfach nur noch eine ganz normale -und mehr als überfüllte- Fickparty.
    Und; kaum hatte diese begonnen, kam der Hinweis des Veranstalters "wir haben keine Handtücher mehr" !!! (Ersparter Kommentar zum Thema Hygiene u. Service)
    Da ich in dieser Atmosphäre weder Stil noch Niveau vorfand, verließ ich um 15.15 Uhr das Haus...

    Auf die Frage des Veranstalters; "War alles in Ordnung ?" konnte ich dann nur noch entgegnen;
    "Nach was sieht es denn aus...???"

    Für mich hatte es anstelle eines "Fickstutenmarktes" eher den morbiden Charme eines "Gnadenhofs"...

    Seid froh, dass Ihr nicht mitgefahren seit (Posting in der Veranstaltungsecke)

    Schönes WE -und eine noch schönere Weihnachtszeit Euch allen !!!
    - Limes
    (der diesen Veranstalter auf seine persönliche Blacklist gesetzt hat)
     
    Alarich gefällt das.
  2. Budd

    Budd Volkstribun

    Registriert seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    684

    Ich finde alleine schon die Vorstellung, zu einer Veranstaltung mit dem Namen Fickstutenmarkt zu gehen und mich dort an gefesselten Damen zu bedienen alleine schon sehr befremdlich.

    Dass man sich dann noch an hygienischen und leiblichen Unzulänglichkeiten stößt rundet das Bild für mich ab.
     
    Sveto und Mat the Rat gefällt das.
  3. Xipolis

    Xipolis Senator

    Registriert seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    566

    Also eine Veranstaltung unter aller Kanone.
     
  4. Royalist

    Royalist Optio

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    244

    "Befremdlich" finde ich sehr zurückhaltend formuliert. Ich bin wahrlich kein Freund des neuen Prostitutionsgesetzes, aber wenn es das Ende solcher Veranstaltungen bedeutet, ist mir das recht.

    R.
     
    schneehase, Sveto und Budd gefällt das.
  5. genervt

    genervt Volkstribun

    Registriert seit:
    27. März 2014
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1.589

    Das geht zu weit ! Egal, wie befremdlich du das findest: solange da alle freiwillig hingehen, geht uns das garnichts an. Mit der Einstellung bist du nicht besser als diejenigen, die aufgrund ihrer moralischen Überlegungen die Prostitution verbieten wollen. Nur dass es bei dir halt ästhetische Gründe sind.
     
    schneehase gefällt das.
  6. Limes

    Limes Zenturio

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    343

    - ich kann Euer für und wieder verstehen... (mich hat gerade die "Namensgebung" schon "ganz gut" neugierig gemacht...)

    Weiter bitte ich um Entschuldigung für das unschöne Wort "fett" und stattdessen um Ersatz durch "Gewichtsbenachteiligt"... ; )
    FKG
    - L.
     
  7. Budd

    Budd Volkstribun

    Registriert seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    684

    Man kann das durchaus so sehen.

    Doch es ist auch unbestritten Wasser auf die Mühlen der Prostitutionsgegner.

    Wir gehen alle zum Ficken ins Puff, aber man sollte sich auch einen gewissen Stil beibehalten und nicht jedem Drang oder Angebot folgen.

    Unsere Psyche ist ja wohl so eingestellt, dass im Leben immer mehr, immer intensivere, immer extremere Reize befriedigt werden wollen. Wo soll das hinführen.

    Ich würde mich bei so einem Event auf alle Fälle nicht wohl fühlen.
     
    Royalist und Mat the Rat gefällt das.
  8. genervt

    genervt Volkstribun

    Registriert seit:
    27. März 2014
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1.589

    Deren Mühlen sind so eingestellt, dass sie immer rotieren auch bei einem überaus gepflegten Escort mit einer echten Nebenberuflichen.

    Ich glaube, dass ist ein typisches Anzeichen für eine dekadente Gesellschaft.
     
  9. Royalist

    Royalist Optio

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    244

    Genau. Und ein Mindestmaß an Respekt gegenüber den Frauen sollte man auch bewahren.

    Was meine Ablehnung von Veranstaltungen wie dem ....markt angeht, so ist sie natürlich nicht nur moralischer, sondern auch pragmatischer Art, denn die Leute, die sich so etwas ausdenken oder daran teilnehmen, sägen an dem Ast, auf dem wir alle (gerne) sitzen. Ich glaube, von den Politikern, die sich Dinge wie das neue Prostitutionsgesetz ausdenken, hat nur eine Minderheit etwas gegen Männer, die ihre Pay6-Aktivitäten diskret und mit einem gewissen Anstand handhaben.

    R.
     
    Mat the Rat, Budd und nobby gefällt das.
  10. Sveto

    Sveto Volkstribun

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    2.876
  11. Limes

    Limes Zenturio

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    343

    - Scheiße... jetzt weiß ich warum so weinig Frauen da waren... ; )
     
  12. Limes

    Limes Zenturio

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    343

    @ Xip.
    - das hast Du jetzt aber seeeehr diplomatisch formuliert... : )
     
    Xipolis gefällt das.
  13. ShellyConair

    ShellyConair Bürger

    Registriert seit:
    27. Dezember 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1

    Ich denke jeder hat mal lust auf sex nur Ich will dabei meine Würde und meinen Anstand zumindest in gewissen massen behalten.
     
  14. Alarich

    Alarich Senator

    Registriert seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    542

    Also, selbstverständlich ist Respekt unbedingt notwendig. Und natürlich klingt die Organisation dieser Veranstaltung wirklich grauselig. Die Frage ist allerdings, ob durch eine solche Veranstaltung wirklich der Respekt verletzt wird. Schließlich gibt es ja auch Gangbang-Veranstaltungen oder Bizarr-Abende mit Sklavinnen, in denen es selbstverständlich auch um den spielerischen Umgang mit Dominanz und Erniedrigung geht. Aber eben als Spiel.
    Der Respekt ist, so finde ich, weniger durch den Rahmen, den Namen oder die konkrete abgesprochene Handlung verletzt, sondern allenfalls, wenn man den Frauen etwas aufnötigt, zu dem sie "Nein" sagen oder das sie ablehnen. Insofern ist es respektvoller, eine Sklavin zu fesseln oder einen Gangbang abzuhalten, an dem sich die Frau freiwillig beteiligt, als z.B. im ganz normalen Clubrahmen die Mädchen anal zu bedrängen, obwohl sie das ausdrücklich nicht wollen. Mir haben schon Mädchen in ganz normalen Sauna-Clubs erzählt, dass einige Kunden meinen, sich für 50 Euro alles erlauben zu können. Das finde ich viel respektloser, als eine solche Veranstaltung.
    Übrigens habe ich so etwas wie das oben beschriebene selbst auch schon erlebt. Und zwar mit jungen Nymphomaninnen, also ganz ohne Bezahlung. Denen hat das offenbar durchaus gefallen. Ich hatte eher etwas Probleme mit der Atmosphäre. Aber das ist ein anderes Thema.
     
    Limes, Xipolis, Marc Aurel und 2 anderen gefällt das.
  15. genervt

    genervt Volkstribun

    Registriert seit:
    27. März 2014
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1.589

    :wow: Tel.Nr, E-Mail ... :Itd 3d Ani W60 Smiles 071:
     
  16. Alarich

    Alarich Senator

    Registriert seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    542

    Also, vorab muss ich sagen, dass eine solche Gangbang-Atmosphäre nicht jedermanns Sache ist. Ich habe das eher als sportliche Herausforderung gesehen, in einer solchen Situation zwischen 20 verschwitzten Geschlechtsgenossen noch eine Idee zu entwickeln. Manchem fällt das leicht, manchem schwer. Ich gehöre eher zu letzteren.

    Genau genommen habe ich solch einen Nymphomaninnen-Gangbang dreimal erlebt. Zweimal war es reiner Zufall, dass ich in die Situation schlitterte. Meist handelt es sich um mehr oder minder geschlossene Zirkel. Die Leute wissen von Ort und Treffpunkt, möglichenfalls über E-Mail- oder SMS-Ketten. Die kannten sich irgendwie untereinander. Ich bin in Kinos der besonderen Sorte zufällig da hineingeraten. Einmal eine skinny Brünette, einmal eine vollbusige Blondine. Die Blondine schätzte ich etwas älter ein, Mitte 30. Bei der Brünetten mit dem knabenhaften Körper mögen es zehn Männer gewesen sein. Bei ihr lief dann Bukkake inclusive. Ich beteiligte mich allerdings nicht, u.a. da ich an dem Abend in weiblicher Begleitung war. Die Blondine war nackt bis auf hohe Stiefel. Da waren es nur 3-4 Männer, was ich angenehmer empfand, und was den Quereinstieg erleichterte. Ist ein paar Jahre her. Das Kino mit der Blondinen existiert gar nicht mehr. Der Kassierer teilte mir damals mit, dass sie alle halbe Jahr dort auftauche. Einem Freund von mir ist übrigens ähnliches mal in einer ganz normalen Familiensauna passiert. Auch er ist ganz zufällig hineingeraten, nachdem er sich am postierten Wächter, der ihn erst vom Betreten des Ruheraumes abhalten wollte, vorbeigeschlängelt hatte. Auch er sagte mir, dass die Leute dort Bescheid wussten. Einer der dort Anwesenden hätte ihm schließlich von der Existenz eines Sex-Zirkels erzählt.
    Da ich nicht zu diesen Zirkeln gehöre, kann ich Dir leider keinerlei Kontaktdaten liefern.

    Bei einem Mädchen kann ich Dir aber ein wenig helfen, da sie öffentlich ihre Termine postete. Sie ist hübsch, finde ich, der sie live gesehen hat. Teils war sie in Kinos, teils in Swinger-Clubs zugegen. Letzteres habe ich vermieden, da dort ein höherer Eintritt erhoben wird. Beim Kino waren es nur 8 oder 10 Euro Eintritt, wenn ich mich richtig erinnere. Allerdings meines Erachtens ist sie seit einem Jahr nicht mehr aktiv. Du kannst sie aber über poppen.de mal per persönliche Nachricht anmailen. Mir hat sie damals geantwortet. Suche einfach mal nach nadjaschatz.:zwinker:
     
    Limes, genervt und schneehase gefällt das.
  17. genervt

    genervt Volkstribun

    Registriert seit:
    27. März 2014
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1.589

    Eigentlich war mein Kommentar als Scherz gedacht. Solche GangBang Aktionen sind auch nicht mein Ding.

    Nach dem Motto "Man muss alles mal probiert haben" war ich einmal im Swingerclub Number One in Rüsselsheim. Das war schon recht abenteuerlich. Ich hatte Glück, da ich mich gleich zu Anfang, als nacheinander die Gäste eintrudelten, bei einem älteren Pärchen einklinkte. Sie war eine Peruanerin, die trotz ihres Alters von >60 J. noch immer sehr apart aussah, was auch der Grund war, warum ich Kontakt aufnahm. Sie muss früher eine absolute Schönheit gewesen sein. Die beiden nahmen mich unter ihre Fittiche, und es ging ab nach oben in so eine Art dark room Verschlag. Dort wurde ich dann in Gruppensex eingeführt, zumal dann noch ein weiteres Paar dazu stieß. Einzelheiten erspare ich mir. Nachher haben wir unten noch etwas gegessen, um danach oben eine 2. Runde zu absolvieren. Ich hatte wohl den richtigen Riecher. Die Frau war eine astreine Nymphomanin. Sie hat an dem Tag mindestens 8x Verkehr gehabt. Zweimal mit ihrem Mann und mir sowie mit weiteren vier Männern, die nahtlos übernahmen. Sie war die Attraktion und zog die Singlemänner mit ihrer akustischen Performance quasi magnetisch an.

    Wobei ich auch schon beim Negativen bin. Angeblich war vom Veranstalter ein Verhältnis von 2 Männer pro Frau garantiert. Das war aber spätestens 2 h nach Beginn nicht mehr gegeben, da wurde munter Kasse gemacht und jeder zahlende Single noch dazu gelassen. Ätzend wenn man zugange ist und hinter einem schon zwei weitere Männer ungeduldig warten. Ferner ging die Rechnung auch dadurch nicht auf, dass 3 Paare überhaupt nicht aktiv waren; die wollten wohl nur das Büffet genießen und ein wenig spannen. 4 weitere Paare tauschten nur untereinander, den Single Überschuss ausklammernd. Dadurch verschob sich das Verhältnis von bereiten Frauen zu Single Männer auf > 4:1.

    Dieses ganze Konzept - Single Männer zahlen, Paare (und Single Frauen) umsonst - läuft doch darauf hinaus, dass die Single Deppen den Paaren einen vergnüglichen Nachmittag/Abend finanzieren. Ich hatte wie gesagt Glück, aber nochmal werde ich sowas nicht machen. Allenfalls einen reinen Pärchenclub, wobei es mir da leider am weiblichen Partner mangelt.

    p.s. die zu 80% miserable Optik der Damen (was sind "unsere" Clubs da für Paradiese !) wird durch die brünstige schwüle Atmosphäre hinreichend kompensiert. Ich hätte das auch nicht für möglich gehalten, aber wenn die Aktion einmal losgeht, dann wird man trotz anfänglicher Distanz mitgerissen - vorausgesetzt man steht dem nicht total ablehnend gegenüber. Aber dann würde man wohl auch nicht hingehen.
     
    Xipolis, Fritz500, Limes und 4 anderen gefällt das.
  18. Limes

    Limes Zenturio

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    343

    @Alarich
    Vielen Dank für Deinen Beitrag zum Thema "Respekt"..!!!
    Besser hätte ich es nicht ergänzen können...
    Und nicht nur "der" hat (wie vieles andere auch) hier gefehlt.

    Schönes 2017 @ All !!!
    - Limes
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden