Sharks Einfach zum Kotzen

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von Feuerfackel, 1. November 2021.

Schlagworte:
  1. Feuerfackel

    Feuerfackel Bürger

    Registriert seit:
    28. Januar 2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    44

    So langsam ist es nicht mehr schön.

    Für mich ist ein Clubbesuch nicht nur Sex mit den Damen, sondern auch Wellness, Atmosphäre und gutes Essen.

    Für 65 € sollte man auch gutes Essen, gerade in einem Großclub wie das Sharks erwarten können.

    Dieser Club sollte Vorreiter in Sachen Service für den Gast und eben auch gutes Essen sein.

    Leider lässt genau hier der Sharks-Club immer mehr zu wünschen übrig.

    Frühstückseier ohne Temperatur 10 Minuten hart zu Tode gekocht und trotzdem kalt serviert.

    Wurst und Käse lieblos in die Auslage geknallt.

    Brötchen immer wieder vom Vortag und nicht frisch.

    Einhaltung von Hygienevorschriften Fehlanzeige.

    Lachs schmierig und optisch unappetitlich.

    Hier fehlt es eindeutig an Qualitätskontrolle, die hier einmal den Verantwortlichen in der Küche die betriebsblind geworden sind, die Augen öffnet.

    Abwechslung beim Essen ebenfalls Fehlanzeige.

    Jeden Tag wird das selbe Essen mehr schlecht als recht zubereitet und den Gästen gefühlt wie zum Fras vorgeworfen.

    Nach dem Motto friss oder stirb.

    Vielen Gästen und Sexarbeiterinnen im Club haben die Schnauze gestrichen voll von diesem monoton schlechten Essens-Angebot.

    Liebe geht nunmal auch durch den Magen und wenn hier bereits Gäste und auch die Mädels wegen dem schlechten Essen der Appetit vergeht, haben die meisten auch keinen Bock mehr und natürlich schlechte Laune und Lustlosigkeit.

    Der Küchenchef sollte dort ausgetauscht werden.
    Es gibt dort in der Küche einige gute Leute, die aber total in ihrer Kreativität unterdrückt werden.

    Es wäre in dieser Küche soviel möglich wenn man nur wollte und Spaß am Kochen hätte.

    Schade, schade, schade.

    Wenn sich da nicht bald was ändert werden sich die umliegenden Clubs über neue Gäste freuen, weil alle anderen Clubs ein ausgewogeneres und besseres Essen kulinarisch anbieten.

    Gebt uns endlich wieder Gaumensex.

    Wünsche guten Appetit aber leider derzeit nicht im Sharks.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2021
    Piet 1011, Ricky, Fritz500 und 7 anderen gefällt das.
  2. Indianer

    Indianer Präfect

    Registriert seit:
    22. Juli 2013
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    827

    Essen im Sharks war noch nie gut.;)
    Es sei den es wurde gegrillt

    Hier lobe ich das immer frisch zubereitete Essen aus dem Bahama und aus dem 5E.
     
    Ritzenkönig, Wolli und schneehase gefällt das.
  3. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.713
    Zustimmungen:
    9.165

    Gehst du oft denieren im ROM

    Gr vw:mad:
     
    Sveto gefällt das.
  4. kingofkong

    kingofkong Zenturio

    Registriert seit:
    4. April 2018
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    240

    65 € Eintritt und schlechtes Essen - passt doch zu:

    100 € CE und schlechter Service... :-(
    ----
    Bin dann mal im ROM
     
    Fritz500, paul-kuhn, Mat the Rat und 2 anderen gefällt das.
  5. moravia

    moravia Volkstribun

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    5.481

    Dann geh' doch zum Ordnungsamt oder schick' zumindest deinen Bericht als Avis.

    Es wird doch niemand gezwungen ins Sharks zu gehen ..... allerdings verwundert es schon, das du mehrere Jahre gebraucht hast, um dich hier zu beschweren, denn das Essen hat sich dort gefühlt in den letzten 5 Jahren nicht geändert (außer dass die Tortenauswahl größer, dafür aber der Asiatenmampf eingestellt worden ist). Geh' doch mit deiner leuchtenden Fackel voran und beschwere dich beim Chef, der immer wieder 'mal durch den Club flaniert .....

    Willst du die Leser ins Palace locken?

    Hey, Montag-Mittwoch im Mainhattan bei Vollverpflegung nur 45 €.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2021
    Sveto, Nickme, Indianer und 3 anderen gefällt das.
  6. nacho

    nacho Senator

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    1.311

    Und? Sonst noch was zu berichten, zum Bleistift Leine ab *(Ironie *), Atmo, neu gemachte Whirlis oben im ersten.?
    Haste auch mal gepimpert?
    Haste lange warten müssen auf dein Getränk? Waren wieder halbstarke Assis am Start, die mit dem Essen rum spielten und die Zockermaschinen blockierten?
    Zustand der Spinde?
    Wie war die Animation der Mädels, die Musikauswahl? Hat mal eine getanzt?

    Fragen über Fragen. Lass mich doch nicht neugierig sterben....
     
  7. Octavian

    Octavian Senator

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    794

    Vielleicht will er sich als Koch dort vorstellen?
     
    Blondinenschatz und nacho gefällt das.
  8. Feuerfackel

    Feuerfackel Bürger

    Registriert seit:
    28. Januar 2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    44

    Schade das meine ernstgemeinte Kritik hier so ins Lächerliche gezogen wird.
    Bin weder Koch auf Jobsuche noch ein Anwerber für andere Clubs.
    Wenn der Chef dort clever ist, wird er ab und an mal in Foren stöbern und hoffentlich meine Kritik lesen.
    Wenn der Eine oder Andere sich aus dem Sharks rauswerfen lassen möchte, kann er ja die direkte Ansprache suchen.
    Wie aggressiv die Secruity dort derzeit agiert, hatte ich ja bereits in einem anderen Post erwähnt.
    Warum ich nicht in einen anderen Club gehe liegt daran, dass ich in Weiterstadt wohne und leider ohne Führerschein nur mit dem Rad fahren kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2021
  9. nacho

    nacho Senator

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    1.311

    Auch in Weiterstadt gibt's nen Bahnhof!
    Űber das Essen sich beim Chef oder der Kassenfee zu beschweren hilft Null.
    Das hier vom Mgmt. einer mitliest kannst auch knicken.
    Warum? Hängt vom Hype des Clubs ab und der Geldgeilheit des Mgmt. Meiner Meinung nach. Größte Anzahl an Dls und top 3 der am meisten besuchten Clubs Deutschlandweit.
    Lassen jede Abzocktrulla rein und männlicher seits jeden Assi und jede volltrunkende Rasselbande. Dies auch einer der Gründe, warum die Security so drauf ist dort. In gut geführten Clubs bemerkst du als Gast nicht mal, das es Security gibt.
    Zum Thema Essen kannste also lange warten bis es eine Besserung gibt. Und genauso sehe ich das auch mit den horrenden Preisvorstellungen der Dls. Solange diese Fickfabrik überlaufen wird mit Touris und Capri Sonnen Bubis und Möchtegern pims ändert sich nix dort
     
    Fritz500, goofie58, Mat the Rat und 4 anderen gefällt das.
  10. eichenzeller

    eichenzeller Präfect

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    304

    Gut geschrieben,,,,, aber Angebot, u. Nachfrage Regeln den Geschäftsbetrieb,,, wir haben es selber in der Hand,,,,, aber es gibt sogar Ficker die meinen 65 Euro, sind billig,
     
  11. Octavian

    Octavian Senator

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    794

    Okay,
    aber trotzdem immer noch hingehen, das bringt einen auch nicht weiter.
    Ändert an der Gesamtsituation nichts.
     
  12. Feuerfackel

    Feuerfackel Bürger

    Registriert seit:
    28. Januar 2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    44

    Das sehe ich anders.
    Jeder hat die Chance verdient nach kontruktivier Kritik etwas zu ändern.
    Leider erlauben es die Umstände nicht den direkten Weg der Ansprache zu wählen.
    Früher oder später wird jemand meinen Beitrag im Sharks erwähnen.
    Spätestens dann wird ein Entscheidungsträger mitlesen und hoffentlich reagieren.
    Wenn nicht kann ich immer noch einen für mich weiter entfernten Club wählen.
    Das Sharks hat nunmal riesen Potenzial, aber eben zu viele betriebsblinde Mitarbeiter an Schlüsselpositionen.
    Meiner Meinung nach wäre es sogar möglich, ohne Einsatz von mehr finanziellen Mitteln, eine deutlich spürbare positive Veränderung und damit verbunden Verbesserungen in allen Berreichen des Clubs zu erzielen.
    Es kostet z.B. nicht mehr Geld Essen appetitlich zu präsentieren, zu Gästen freundlich zu sein, oder Essen besser zu würzen oder zumindest nicht zu überwürzen. Im Gegenteil man könnte sogar Geld sparen und die Aussenwirkung und damit die Qualität im gesamten Club verbessern.
    Wenn Eier z.B. richtig nämlich nur 5-6 Minuten gekocht werden statt 10 bis 15 Minuten spart man aufs Jahr gesehen richtig Geld und das kann man in jedem Bereich so gestalten.
    Außerdem kämen mehr Besucher in den Club, weil mehr Mund zu Mund Proaganda betrieben würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2021
    Piet 1011 gefällt das.
  13. Octavian

    Octavian Senator

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    794


    Solange die Kasse stimmt, wird sich überhaupt nichts ändern.
     
  14. Feuerfackel

    Feuerfackel Bürger

    Registriert seit:
    28. Januar 2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    44

    Die Kasse kann eigentlich nicht stimmen, nur wird das einfach auf die Corona-Pandemie geschoben, anstatt mal zu überlegen, wie man mit wenig bis keinem zusätzlichen finanziellen Einsatz den Club um ein Vielfaches attraktiver für Gäste und auch die Sexarbeiterinnen machen könnte.
    Als noch aus meiner Sicht gut gearbeitet wurde, war der Club 3x so voll...
    Das sollte auch das Ziel sein und kein Geld wechseln, weil im Moment der Gewinn sicher wesentlich kleiner ausfällt als vor Corona.
     
  15. Blondinenschatz

    Blondinenschatz Volkstribun

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    2.498

    Ich bin mir sicher, dass Du Dich (mit Deinem Beitrag) in der Hinsicht gewaltig überschätzt...

    Gruß vom
    Blondinenschatz
     
    moravia gefällt das.
  16. Feuerfackel

    Feuerfackel Bürger

    Registriert seit:
    28. Januar 2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    44

    Ob sich etwas ändert kann niemand im Voraus wissen.
    Das liegt sowieso nicht in meiner Hand, zumindest habe ich mal ein paar Mißstände aufgezeigt.
    Jetzt sind andere am Zug zu reagieren um etwas zu ändern oder auch nicht.
    Zu seinem Glück kann man ohnehin niemanden zwingen.
    Zumindest habe ich es jetzt mal offen hier angesprochen.
     
  17. Blondinenschatz

    Blondinenschatz Volkstribun

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    2.498

    Ändern wird sich -wenn überhaupt- erst etwas, wenn die Zahl der Gäste in hohem Maße zurückgehen sollte. Dann wird man wohl dort "Ursachenforschung" betreiben und hoffentlich auch die wirklichen Mißstände aufgreifen.
    Ich denke aber nicht, das es dazu kommen wird. Im Gegenteil, wenn erstmal wieder die Touris und Messegäste ins Land strömen, dann wird das Sharks aus allen Nähten platzen. Denn von denen interessieren sich die allerwenigsten für die Qualität des Essens, die Freundlichkeit der Mitarbeiter und den Preiswucher der Mädels.

    Und was gewisse hygienische Mißstände betrifft, die gibt es leider auch in anderen Clubs. Nicht nur im Sharks sehen die Toiletten mitunter wie ein Schweinestall aus, das gleiche mußte ich auch mal so im Village oder zuletzt im Aca Gold feststellen. Rundum vollgekackte Toilettenschüssel, dazu mit endlos Klopapier verstopft, der Boden vollgepisst und mit Klopapierschlangen, sorry, aber manchmal kann man sich nur noch an den Kopf fassen und muß sich fragen, was gewisse Menschen doch für ein schweinisches Verhalten haben. Harte Worte, ja, aber absolut berechtigt! Die Mitarbeiter(innen), die das säubern müssen, die tun mir echt leid.
    Im Sharks ist das Normalität, in anderen Clubs vielleicht eher Einzelfälle, die evtl. auch schnell wieder in Ordnung gebracht werden. Hängt sicherlich auch vom jeweiligem Publikum ab und natürlich von der Häufigkeit der Reinigung durch das Personal. Absolut vorbildlich in dieser Hinsicht war übrigens immer das GT in Brüggen, da wurden die Toiletten fast nach jeder Benutzung durchs Personal wieder auf Hochglanz gebracht.

    Gruß vom
    Blondinenschatz
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2021
    Der Pharao, kingofkong und Asadatschi gefällt das.
  18. Feuerfackel

    Feuerfackel Bürger

    Registriert seit:
    28. Januar 2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    44

    Da stimme ich Dir 100% zu.
    Doch werden wir männlichen Gäste, triebgesteuert wie wir meisten nunmal naturgegeben sind, weiter in Clubs laufen, auch wenn es Defizite gibt.
    Irgendwo werden wir halt immer hingehen und niemals ganz auf Clubs verzichten.
    Sex sells halt nunmal schon seit Menschengedenken, darum bleibt uns nur die gebetsmühlenartige Ansprache, dass die derzeit gegebenen Zustände in den Clubs, insbesondere im Sharks, nicht in Ordnung sind.
     
    Blondinenschatz und verweser gefällt das.
  19. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.713
    Zustimmungen:
    9.165

    Schau Dir mal den Abort beim FressDoof im Bahnhof Frankfurt an.
    Und am Wochenende wird es noch schlimmer sein.

    gr vw
     
  20. Blondinenschatz

    Blondinenschatz Volkstribun

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    2.498

    Ne danke, auf weitere solche Anblicke kann ich genauso gerne drauf verzichten wie auf das Fastfood im FressDoof...

    Gruß vom
    Blondinenschatz
     
    eichenzeller gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden