FKK Mainhattan Ein entspannter/entspannender Nachmittag im Frankfurter Osthafen

Dieses Thema im Forum "Süden" wurde erstellt von Fortunatus, 6. Oktober 2012.

  1. Fortunatus

    Fortunatus Zenturio

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    552
    Salvete commilitones

    Nach bevor die aktuelle Bayern-Folie (vulgo Oktoberfestwoche) im Mainhattan ausbrach, habe ich vor einigen Tagen einige nette Stunden in diesem Männerspielplatz verbracht.

    Am frühen Nachmittag eingetroffen und noch gut einen Parkplatz in einer Seitenstraße gekriegt. Gegenüber war eine überlange Karrosse des Mainhattan geparkt - ein Hummer mit extrem verlängertem Mittelteil und dicker Werbeaufschrift. Rechnet sich das betriebswirtschaftlich? Vielleicht wird der ja regelmäßig zwischen den Etablissements der Unternehmensgruppe rotiert. Na ja, meine Sorge soll das nicht sein.

    Beim Einchecken in den Lusttempel wurden 60 Euro Eintritt aufgerufen. Das hatte ich von meinem letzten Besuch aber noch niedriger in Erinnerung. Sei's drum - man gönnt sich ja sonst nichts. Schließlich: All work and no play makes Jack a dull boy (keine Angst, habe gerade keine Axt zur Hand).

    Die 5 Euro Ausleihgebühr für einen Bademantel, in den ich meinen Luxuskörper verhüllen konnte, ist in meinen Augen kleinkariert und passt irgendwie nicht zum Anspruch des Ladens. Bevor ich mir jetzt noch den Zorn der Anhänger des Hessendresses zuziehe, "Leute, ästhetisch ist es einfach besser so".

    Leider von der freundlichen Empfangsdame nach Nennung der Schuhgröße eine saublöde Spind- und Wertfachnummer bekommen. Umziehen bei aller Nase lang geöffneter Eingangstür zum Locker room (wie heißt das wieder auf Deutsch?) und dann freiem Blick bis auf den Eingangsvorplatz - da bekommt FKK-Club eine ganz neue Bedeutung.

    Nach dem Duschen und der sonstigen Reinigung zu einem ersten Inspektionsgang durch den mir von vorigen Besuchen schon bekannten Club aufgebrochen:

    http://www.fkk-mainhattan.de/gallerie_club.html

    Erwartungsgemäß war zu dieser frühen Nachmittagsstunde nur wenig los. Die Anzahl potenzieller Nachfrager nach Dienstleistungen der besonderen Art war eindeutig höher als die der Anbieterinnen. Und diejenigen, die anwesend waren, entsprachen so gar nicht meinem Bild von einer attraktiven Tagesabschnittsbegleiterin.

    Also habe ich, wie die meisten anderen männliche Gäste, erst einmal im kleinen, aber feinen Außenbereich die Sonne genossen und sogar das kleine Schwimmbecken für 'ne Runde Plantschen genutzt. Der Pool war angenehm warm temperiert. Bei dem schönen Sonnenschein hätte ich fast gedacht, es wäre wieder Sommer, wenn nicht die reifen Kastanien am Beckenrand den längst begonnenen Herbst verraten hätten.

    Nach einem kleinen Saunaprogramm war dann ein Termin bei der mir bisher nicht bekannten drahtigen Masseurin Caecilia (früher auch mal im FKK World, hinsichtlich der Schreibweise bin ich mir unsicher) an der Reihe. Schöne einstündige, intensiv entspannende Massage bei dieser aus Südamerika (Santiago de Cali im Westen von Kolumbien) stammenden Fachkraft. Dennoch, meine Präferenz für Masseur Daniel mit seiner speziellen Massagedrucktechnik bleibt; er ist für mich einer der guten Gründe, von Zeit zu Zeit im Osthafen vorbei zu schauen.

    Nach der Massage habe ich mich dann an dem kulinarischen Angebot im Seitenflügel gestärkt. Dieses war, wie gewohnt, wohlschmeckend und reichlich und eine gute Grundlage für spätere Aktivitäten.

    Inzwischen war es später Nachmittag geworden und die Zahl und Attraktivität der weiblichen Gäste hatte bedeutend zugenommen. Teilweise waren atemberaubende Schönheiten unterwegs. Bei einigen hätte ich auf den ersten Blick schon Angst bezüglich der Einhaltung der Altersgrenze gehabt. Auch waren (mindestens) zwei Schokoprinzessinen an Bord und augenscheinlich gut gebucht.

    Gemütlich im warmen Whirly liegend den "Damen" zuzusehen und dabei fast philosophische Gedanken über die weibliche Schönheit machen - das ist schon ein Leben, das man aushalten kann. :cool: Im Whirlpool habe ich mich dann auch von VANESSA (sehr schmale rumänische Schöne, wenig Busen, aber vorwitzig vorstehende Nippel, meist in Netzstrümpfen mit Schleifchen, Austausch in englisch) bezirzen lassen.

    Wir kannten uns schon von einem vorigen Besuch. Und so, wie auch in "normalen" Beziehungen der Sex beim zweiten meist besser als beim ersten Mal wird, war es auch hier. Sie kannte meine Vorlieben und Spiele immer noch und stellte sich flexibel darauf ein. Die Folge war ein länger andauerndes Zimmer, bei dem ich jedes Raum- und Zeitgefühl verlor. :D

    Die sich entwickelnde Vertrautheit ist allerdings ein zweischneidiges Schwert. Den von ihr angeregten Austausch von Telefonnummern habe ich freundlich abgelehnt, weil sie mit ihren bemerkenswerten Fähigkeiten und ihrer freundlichen und offenen Art für mich Suchtpotenzial hat. Und auf die Auszeichnung "Wuchel des Monats" habe ich keine Lust.

    Noch unter dem Eindruck dieses Erlebnisses :betrunken konnte ich den Avancen von VIVIAN / VIVIENNE (blond, griffiger Body, meist lustig darauf und gut deutsch sprechend), mit der ich mal bei einem früheren Besuch eine Session eingelegt hatte, nicht entsprechen.

    Nach einer weiteren Stärkung am Abendbüffet habe ich erst einmal im nahe gelegenen Kino ein paar Minuten gedöst. Dabei gesellte sich nach einiger Zeit ein kleiner rumänischer Hüpfer (Anfang 20er) hinzu und kuschelte sich bei mir ein. Ich war innerlich schon auf eventuelle "Werbemaßnahmen körperlicher Art" eingestellt, doch alles, um was sie bat, war eine Massage ihres durch die bescheuerten Puffstelzen schmerzenden Rückens.

    Dieser Bitte von VERA, wie sie sich vorstellte, bin ich als (vermeintlicher) Gentleman gerne nachgekommen und habe sie längere Zeit mit variierender Intensität durchmassiert. Sie konnte dabei ihre offensichtliche Müdigkeit zulassen und wohl auch mal gründlich abschalten. Bewusst habe ich dabei ihre erogenen Zonen i.e.S., also Busen und Pussy, ausgespart und dennoch - oder gerade deshalb - entstand dabei ein intensives Gefühl der Verbundenheit und Nähe mit diesem mir völlig unbekannten Girl. Später bedankte sie sich noch mit einem Küßchen bei dem durch ihre Natürlichkeit und ihre vertrauensvolle Hingabe noch ganz bezauberten Fortunatus.

    Es ist schon sonderbar: Obwohl nichts zwischen uns passiert ist, ging mir diese Begegnung noch sehr lange Zeit nicht aus dem Kopf. Sind wir nicht alle (oder wenigstens die meisten) auf der Suche nach der bedingungslosen Nähe, die wir wider besseren Wissens doch nicht kaufen können, sondern die uns höchstens geschenkt werden kann?



    Fragt sich

    Fortunatus
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Oktober 2012
    24 Person(en) gefällt das.
  2. Easy Rider

    Easy Rider Der Hedonist

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    12.999
    Zustimmungen:
    12.849
    Genau. Zu Promotionzwecken ist dieses Gefährt vor größeren Events auch schon mal mit Flyern verteilenden CDLs im gesamten RMG unterwegs.

    Nun, ich bin sicher, dass die freundliche Dame vom Empfang auch einem Wunsch nach einer anderen Spindnummer, bzw. selbst einem eventuellen Wunsch für einen Wechsel in die hintere Umkleide (locker room) gerne nachgekommen wäre, so Du diesen ihr gegenüber artikuliert hättest, nachdem Du Deines exponierten Umkleideplatzes gewahr geworden warst.

    Übrigens: Wer eigene Schlappen mitbringt, macht sich noch dazu völlig unabhängig von vorsortierten Spindnummern.

    Das hast Du jetzt aber sehr schön formuliert! :)

    Gruß, E.R.
     
  3. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.792
    Zustimmungen:
    11.319
    Das fand ich war bisher immer der entspannteste Moment vor ganz anderen Entspannungen.

    Jennifer wieder da?

    Gr Vw per smphone
     
  4. Sveto

    Sveto Volkstribun

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    2.957
    Was ist ein "Wuchel"?
     
  5. Mat the Rat

    Mat the Rat Volkstribun

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    4.175
    Bademantel vs. Hessendress

    Die Meinung zu der Ausleihgebühr für Bademäntel teil ich mit dir. Die Lösung im FKKW (deponieren des eigenen, gekauften Bademantels) ist auch nicht besser. Für die Clubs macht es doch eigentlich keinen großen Unterschied an Kosten und Aufwand, ob sich die Gäste ständig neue Handtücher holen, weil die anderen nass oder verpoppt sind. Oder ob sie immer mit dem gleichen Bademantel rumlaufen.

    Und ästhetischer? Klar, manchmal auf jeden Fall. :D

    Aber: die Bademäntel sind manchmal einfach zu warm in den überheizten Räumen. Ich hatte gestern im Mainhattan auch meinen eigenen Bademantel dabei und obwohl der etwas dünner ist als die dicken Frottees, hab ich ihn abends gegen den Hessendress ausgetauscht - war wesentlich angenehmer.

    Klar könnte man die Temperaturen um 2-3 Grad runterdrehen und dabei noch Massen an Energie sparen. Aber denkt mal an die CDLs, die da zu unserem Wohlgefallen allesamt nackig rumlaufen. Da muss man einfach entsprechend hoch heizen und der Hessendress schafft was die Wärme angeht sozusagen Waffengleichheit mit den Mädels. :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Oktober 2012
  6. Fortunatus

    Fortunatus Zenturio

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    552
    Hummermäßig drauf?

    Kurze Frage an die Insider: Geht da sonst auch noch was im Sinne "Straßenverkehr der besonderen Art"?

    Habe hierzu aber weder im Mainhattan noch im World bisher Hinweise gefunden (buchbare Arrangements, Preise, ...). Oder habe ich da was Interessantes übersehen?

    Nee, is' klar, Fragen bei der richtigen Stelle hilft.

    Aber vielleicht hat ja auch schon mal ein Forist einschlägige Erfahrungen gemacht und will diese mit uns teilen. Ich bin jedenfalls ganz Ohr ...

    Fortunatus
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Oktober 2012
  7. Fortunatus

    Fortunatus Zenturio

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    552
    Γνῶθι σαυτόν - Erkenne Dich selbst

    @Sveto

    Es gibt Männer, die trotz jahrelanger Erfahrungen im rotbelichteten Bereich noch immer steif und fest davon ausgehen, dass sich das Interesse der Tagesabschnittsbegleiterinnen auf sie selbst - ihren Körper (trotz z.B. BMI >30), ihren Charakter (trotz Kennenlernen im Club), ihren Esprit (trotz zumeist nur rudimentärem PST bzw. AST), ... - bezieht und nicht primär auf die paar 50-Euro-Scheine in ihrem Portemonnaie.

    Diese Männer nenne ich einfach mal "Wuchel". Damit will ich natürlich keinem Foristen, der diesen Namen vielleicht mal als Nickbestandteil gewählt haben sollte, zunahetreten. Ganz im Gegenteil. Wenn ein solcher Freier seine wiederkehrenden, traurigen Erfahrungen von Zeit zu Zeit in diversen Foren ausbreitet, finde ich das ganz schön mutig.

    Mutig und hilfreich, weil es ist noch immer am Günstigsten gewesen, aus den Fehlern anderer zu lernen als aus den eigenen. Weil ich auch eine gewisse LKS-Neigung hege ( http://youtu.be/XWnJfvLt90U ), bin ich diesem Foristen dankbar und will ihn ganz bestimmt nicht ärgern oder beleidigen.

    Fortunatus
     
  8. V.rix

    V.rix Gesperrt

    Registriert seit:
    22. Februar 2012
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    2.477
    Ich glaube kaum, daß eine CDL Zeit hat Flyer zu verteilen. Es sei denn sie hat ihre Tage.

    Ich kenne eine Studentin, die sich hochhackige Schuhe anzog, einen beklebten Smart bekam und das mal für das 5E gemacht hat. Und nur das.
     
  9. pferdcaramel

    pferdcaramel Zenturio

    Registriert seit:
    5. Juni 2009
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    116
    Du wirst es kaum glauben wieviel Zeit die meisten CDL´s haben.Die sind froh mal Flyers zu verteilen.Ist mal was anderes als den ganzen Tag umsonst im Club zu sitzen.(Ausnahmen bestätigen die Regel)
     
    2 Person(en) gefällt das.
  10. V.rix

    V.rix Gesperrt

    Registriert seit:
    22. Februar 2012
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    2.477
    Wirklich kaum zu glauben!

    Mir jammern sie immer vor, sie hätten keine Zeit für Maniküre, Haareschneiden, Sport etc.
    Außerdem würden sie sich ja in der Öffentlichkeit als Hure outen. Also ich weiß nicht?

    Das mit der Studentin stimmt aber. (Aber wie gesagt: Ausnahmen bestätigen die Regel)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Oktober 2012
  11. Easy Rider

    Easy Rider Der Hedonist

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    12.999
    Zustimmungen:
    12.849
    Glauben ist nicht Wissen. :zwinker:

    Nein, es ist Fakt, jedenfalls soweit ich das über CDLs aus der FKKW weiss, dass diese, freiwillig und natürlich gegen Bezahlung, auch schon mal in Sachen Promotion mit dem Hummer unterwegs sind.

    Gruß, E.R.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  12. quetzal

    quetzal Senator

    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    1.560
    Wie kommste denn darauf, dann müsste man ja auch denken die Studentin wäre eine. :rolleyes:

    Gruss Quetzal
     
  13. V.rix

    V.rix Gesperrt

    Registriert seit:
    22. Februar 2012
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    2.477
    Na, die Studentin kann ja glaubhaft versichern keine zu sein, auch mit dem Argument eine Hure könnte in dieser Zeit ein Vielfaches verdienen!

    Ich hätte dieses Argument geschluckt, werde hier aber gerade eines Besseren belehrt!

    Bin gerade wirklich verblüfft, zumal man für Werbezwecke nicht die häßlichen CDLs nehmen sollte und die deutschsprechenden Optikgranaten im Club ganz andere Stundenlöhne gewohnt sind.
     
  14. quetzal

    quetzal Senator

    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    1.560
    Sorry sollte keinesfalls als Belehrung verstanden werden, von sowas halte ich nichts.
    Sollte nur ein kleines Spässle sein.

    Gruss Quetzal
     
    2 Person(en) gefällt das.
  15. Easy Rider

    Easy Rider Der Hedonist

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    12.999
    Zustimmungen:
    12.849
    Nun, auch die Mädels haben manchmal ganz gerne eine Abwechslung vom Arbeitsalltag, vor allem dann, wenn sie schon wieder mal wochenlang im Club gesessen haben und es sind dann eben diejenigen, die dann auch gerne mal ins Auto einsteigen, wenn der Club eine entsprechende "Mitfahrgelegenheit" offeriert, wobei sie selber dabei ja auch ganz neue Eindrücke sammeln, wie mir mal eine erzählte, die gerade von so einer Werbetour am Nachmittag zurückgekommen war.

    Und die war auch ganz bestimmt nicht häßlich! :D

    Gruß, E.R.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Oktober 2012
    2 Person(en) gefällt das.
  16. BlauesWunder

    BlauesWunder Optio

    Registriert seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    98
    Schon bei einer anderen großen Messe im Sommer hatten einige CDL Werbung auf der Messe gemacht.

    U.a. waren Anka, Raluca und Ivana auf der Messe. Sie trugen rote Catsuits mit Mainhattan-Logo. Das verteilen von Flyern war ihnen auf der Messe nicht erlaubt worden, also nur dastehen und Fragen beantworten.

    Hat auch gut funktioniert. Tatsächlich kamen damals allerlei Messegäste in den Club, denen man ihren Erstbesuch schon von Weiten ansehen konnte.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  17. Mettigel

    Mettigel Senator

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    128
    Ich glaube die Oase hatte so etwas mal mit einer Limousine im Angebot, ob das aber heute noch so ist, entzieht sich meiner Kenntnis.
     
  18. Ninja-Robert

    Ninja-Robert Senator

    Registriert seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    903
    Ein Forumskollege schwärmt immer noch von einer Party im Mainhattan, bei der man in der Limousine eine Runde mit Mädels drehen konnte.
     
  19. Ritter Lanzenlot

    Ritter Lanzenlot Volkstribun

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.506
    Zustimmungen:
    599
    Um es auf den Punkt zu bringen...
    Das war damals im Jahre 2010 und die Party war die "Sex in the City Party".
    Die Nummer inkl. Limorundfahrt gabs ab 3CE.

    Mit einem Gruß vom
    LR
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Oktober 2012
  20. Easy Rider

    Easy Rider Der Hedonist

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    12.999
    Zustimmungen:
    12.849
    Die dann aber im Verlauf der Party mangels Zuspruch auf 2 CE ermäßigt worden war.

    Gruß, E.R.
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden