FKK Sharks Die Rückkehr der versunkenen Stadt?

Dieses Thema im Forum "Süden" wurde erstellt von Fritz2, 28. November 2012.

  1. Fritz2

    Fritz2 Volkstribun

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    1.069
    Homepage:
    Eigentlich ist das Sharks für mich eher ein Sommer- (und Silvesterparty-) Klub, daher war ich schon einige Zeit nicht mehr "bei die Fische". Nun hatte es sich aber ergeben daß ein geschätzter FK den baldigen Abflug meiner Lieblinge Denisa und Leni ankündigte, und die ins First gewechselte Lori konsterniert von hundert Mitstreiterinnen in DA berichtete (weshalb sie den Klub wohl auch geradezu fluchtartig verlassen hat).

    Das klang interessant und verabschieden wollte ich mich auch, also ging es am Samstag Abend mal wieder in die heiligen "Darmstädter Fischmarkthallen". Eine gute Entscheidung, wie sich bald herausstellen sollte. Der Laden wimmelte geradezu von schlanken, attraktiven SDLs, von denen die meisten unterbeschäftigt und tatendurstig auf Männerfang aus waren, wobei sich die Anzahl der männlichen Gäste doch ziemlich im Rahmen hielt.

    Es herrschte eine zumindest für mich im Sharks ungewohnte Atmosphäre lebhaften Party-Treibens: überall Grüppchen von palavernden SDLs, knutschende Päarchen, hier und da wurde ein bischen getanzt. So ziemlich alle Sofas belegt und, für mich besonders reizvoll, es gab spontan immer wieder erotische Tanzdarbietungen an der Pole die ich in anderen Klubs leider vermisse. Gegen 10 Uhr waren dann sämtliche Zimmer im OG belegt und die meisten unter dem Aquarium sowie in den "Fick-Höhlen" auch - trotzdem hingen noch mehr als genug Mädels unbeschäftigt in der Halle herum. Spätestens dann stellten sich bei mir plötzlich Assoziationen zu einem lange untergegangenem Klub in Altenstadt ein - nein, das Sharks ist noch nicht ganz soweit, aber zum ersten Mal erschien es mir möglich daß sich hier so etwas wie ein "ATL 2" entwickelt. Die wesentlichen Zutaten sind da, die kritische Masse an SDLs scheint erreicht - jetzt fehlt es nur noch an zahlreichen und zahl-willigen Gästen die die Mädels bei Laune halten.

    Dachte ich mir so und legte mal los...

    Denisa

    Über das Aussehen dieser großen brünetten SDL, ihre angenehme Art und den sehr guten Service habe ich bereits früher berichtet. Dementsprechend war die Wiedersehensfreude groß. Da ich noch ungepoppt war hielten wir uns nicht lange mit Smalltalk auf sondern stürmten gleich aufs Zimmer.
    Dort ergab sich wieder eine sehr angenehme halbe Stunde mit einer sympathischen, attraktiven jungen Frau - auch wenn ihr das Arbeitspensum seit der letzten Begegnung und eine eventuell größere Routine anzumerken war und die Performance nicht mehr ganz so gut wie im Sommer ausfiel, war die Buchung trotzdem rundum gelungen. Immer noch sehr empfehlenswert.

    Leider ist sie mittlerweile wohl abgereist und will erst im Januar wieder zurückkehren.

    Nach dieser "Wunsch-Buchung" war ich von der großen Auswahl an potentiellen Kandidatinnen für den nächsten Zimmergang ziemlich erschlagen und konnte mich längere Zeit nicht so recht entscheiden - wie gut daß dieses Problem dann von einer heissen jungen Romulanerin auf ebenso freche wie charmante Weise gelöst wurde indem sie mich nach kurzer Vorstellung einfach umarmte und mir zwei, drei zarte ZK spendierte... sehr effektiv, wir Männer sind halt so einfach gestrickt...

    Melissa(?)

    Ich bin mir fast sicher daß sie anders hieß - leider ist mir der Name im Eifer des Gefechts später entfallen. Melissa oder so ähnlich müßte halbwegs hinkommen... übersehen kann man sie eigentlich nicht da sie an dem Abend zu den Optik-Highlights zählte: Ungefähr so groß wie Denisa (also > 1,70) aber sehr schlank, blaß, mit tollen Natur-B/C-Cups, einem sexy-hübschen Gesicht und mittelbraunem Pferdeschwanz. Auf dem Zimmer erzählte sie mir gleich daß sie gerne bläst und noch lieber das Sperma danach aufnimmt - ob ich ihr bitte den Gefallen tun könnte FT zu buchen?

    Ein durchaus reizvoller Vorschlag, aber da die Schluckerei nicht wirklich zu den von mir geschätzten Extras gehört mußte ich leider ablehnen. Aber ihr darauf folgendes Französisch war tatsächlich nicht von schlechten Eltern, schön gefühlvoll und variabel. Danach schwang sie sich auf meinen durch den mündlichen Vortrag komplett und sehr stabil ausgefahrenen Schwanz und begann eine Klasse Reit-Session - Mann, sah das Mädel mit diesen wippenden, knackigen, tollen TITTEN und dem schlanken, blassen Modellkörper scharf dabei aus! Und sie war so herrlich eng und forcierte das Tempo immer mehr... Habe sie dann aber doch noch umgedreht, aufs Kreuz gelegt und die CE im Missionar heftig pumpend beendet... Schöner Fick mit einem scharfen Mädel.

    Positiv: die Optik!, schön eng, gutes Französisch, guter Ritt
    Negativ: ZKs etwas knapp, bissl sehr professionell, versuchte schnelles Abspritzen zu forcieren, kaum AST


    Danach mußte ich mich erstmal ausgiebig stärken, saunieren, essen, relaxen und ein bischen im Pool abhängen. Ach ja, die Aussensaunen waren leider aus, aber der Aussenpool ist noch bewässert, beleuchtet und eignete sich an dem milden Abend somit hervorragend als "Abklingbecken" nach den Aufgüssen...


    Bald meldete sich wieder die Libido & das kleine Teufelchen unter dem Handtuch (kein Wunder, bei dem Lineup...) und forderten Nachschub, und wieder stellte sich die drängende Frage "Welches Schweinderl hätten's denn gern"? Schwierig, schwierig bei der opulenten Auswahl... Wenn die Ratio keine Lösung findet muß man sich halt auf die Instinkte verlassen, die nächste Buchung erfolgte daher spontan, zufällig und en passant...

    Erika

    aus Ungarn sollte die nächste Tanzpartnerin werden. Eigentlich kein Optik-Überflieger, aber interessant anders und irgendwie reizte mich dieses Mädel mit dem mittelgroßen, etwas kräftigeren Körperbau und dem von langen glatten brünetten Haaren umrahmtem rundlichen Gesicht. Daher ging es gleich die Treppe hinauf in eine der Fickhöhlen, wo das fahle Rotlicht unsere Konturen auflöste und klassische Puff-Stimmung verbreitete. So wie sich ihr stämmigerer, handfester Körper von den langbeinigen Gazellen Melissa und Denisa unterschied, so entwickelte sich diese Nummer nun zu einer eher bodenständigen, handfesten Fickerei. ZKs und Schmuse-Nahkampf waren ganz OK, den FO-Part haben wir nur kurz gestreift, sind dafür lieber gleich zur anhaltenden Penetration in verschiedenen Lagen (oben, seitlich, von hinten knieend und dann liegend und dann wieder zurück...) übergegangen.

    Da sich die Höhlen-Kammer direkt über der Sauna befindet, nur wenig Lüftung und keinen Ventilator bietet und der Klub an diesem Tag gut geheitzt war entwickelte sich die Session schnell zu einer schweißtreibenden Angelegenheit, was Erika aber nicht viel ausmachte. Nach dem Abschluß scherzten wir noch etwas über die "Sex-Sauna" und begaben uns, verschwitzt und versaut wie wir waren, erstmal zum gemeinsamen Duschen und danach zu ihrer verdienten Entlohnung. Insgesamt war es sicherlich keine schlechte, aber irgendwie doch die durchschnittlicheste Nummer des Abends...

    Da ich trotz (oder wegen?) des Sportficks mit Erika immer noch etwas unter Muskelkater und -verspannungen vom Training litt, führte mich die nächste Buchung nach kurzer Verschnaufpause logischerweise zu

    Nora

    bei der es sich natürlich nicht um eine SDL sondern um die bebrillte junge Masseurin handelte die samtags im Sharks arbeitet - ein nettes und fröhliches Mädel, die die Massage als Studi-Job nebenbei betreibt und nicht nur gut massieren kann, sondern auch eine intelligente und interessante Gesprächspartnerin abgibt. Wie gewohnt war ihre Massage wieder herrlich entspannend und die großzügig bemessene halbe Stunde verging wie im Flug.

    Sehr schönes Programm bisher, entspannt und gelöst wollte ich jetzt aufbrechen denn besser konnte es ja nicht mehr werden... dachte ich, ohne zu ahnen daß der Höhepunkt noch kommen sollte. Es fing ganz harmlos an als ich auf dem Weg zum Ausgang nochmal auf

    Sylvia

    RO, Mitte 20, schlank, ca 1,70m, halblange mittelbraune Haare

    traf und mich eigentlich nur kurz verabschieden wollte. Ich kannte sie noch vom letzten Besuch im September als wir eine unkonventionelle aber intensive GFE-Nummer hatten die mir danach noch lange im Gedächtnis geblieben ist. Sie ist ziemlich unscheinbar, ruhig, sicherlich kein Optik-Kracher, aber eine eher ungewöhnliche SDL die anscheinend noch nicht so lange im Geschäft ist und sich von ihren aufdringlichen "Schatzi-Zimmer" Landsmänninen positiv unterscheidet. Ihr Verhalten ist anders und auf angenehme Weise unprofessionell, ich weiß bei ihr eigentlich nie so genau was als nächstes passiert und was sie tun wird - was ablief nachdem wir uns zur Verabschiedung noch mal auf eine Couch setzten, und sie mir zuerst einen zarten und dann einen langen intensiven Kuß gab, war alles so spontan, ungescriptet und persönlich daß es mir fast schien als wäre sie schon im Feierabend und wollte jetzt nochmal zärtlichen Sex zu ihrem Vergnügen und als Betthupferl vorm Schlafengehen... also folgte ich ihrer Initiative und spielte einfach mit bei allem was da kommen sollte...

    So wurde die letzte Buchung nicht nur die längste, intimste und intensivste, sondern auch die beste des Abends, eine GFE-Begegnung die zuerst sehr langsam und sinnlich/verspielt begann um zum Schluß in intensivem, ziemlich wilden Sex zu enden der mich bis an den Rand der noch verbliebenen Kräfte und bis zur Erschöpfung brachte... man wird ja nicht jünger.

    Kurz vor vier verabschiedete ich mich dann endgültig von Sylvia und fuhr ebenso erschöpft wie leer und erfüllt in die Realität zurück...


    Gruß Fritz,
    mit nostalgischen Assoziationen an versunkene Städte...


    P. S. Laut Rezeption wird über eine 6er-Karte nachgedacht - scheint sich da jetzt (endlich) was zu bewegen? Wir sollten vielleicht mal öfter nachhaken um diesen Denkprozeß weiter zu beschleunigen...
     
    27 Person(en) gefällt das.
  2. Die Königsdisziplin von Denisa ist das unglaublich gefühlvolle, dennoch intensive und vor allem ausdauernde Knutschen, da stellt sie meiner Ansicht nach alle anderen CDLs im Sharks derzeit in den Schatten und ist somit eine prädestinierte GF6-Gespielin. Für Sport-und Pornoficker ist sie deshalb nicht unbedingt erste Wahl. Ihrem Gebläse fehlt es auch noch etwas an Variantenreichtum, da ist ihre Freundin Leni weitaus kreativer und versierter, die dafür aber wiederum nicht ganz so intensiv küssen kann (obwohl ich ihr in dieser Disziplin immer noch ein gut+ geben würde). Die logische Schlußfolgerung wäre, das man einfach beide für einen Dreier bucht und dann perfekten Sex mit zwei hochattraktiven CDLs hat. Dies ist jedoch, wie ich im Spätsommer erfahren mußte, ein absolut hoffnungsloses Unterfangen. Obwohl ich beide schon frühzeitig, direkt nach ihrem Erscheinen am Nachmittag, mit meinem Wunsch vertraut gemacht habe und sie von dieser Option sehr angetan waren, fanden wir nicht zusammen. Entweder war Leni besetzt und Denisa frei oder vice versa. Am Ende habe ich sie wie bisher getrennt gebucht um überhaupt in den Genuss ihrer hervorragenden Dienstleistungen zu kommen.

    Genau das mache ich bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Und laut GF ist das Hauptproblem eine fälschungssichere Mehrfachkarte zu entwickeln... :banghead:
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2012
    2 Person(en) gefällt das.
  3. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.904
    Zustimmungen:
    11.457
    als kleiner Tipp, dann solltest Du mal Haierprobt und erfahren im ruhigen Gewässer des Osthafens auch als Nichtraucher beim Raucher-Aquarium des Mainhattan in Frankfurt am Main vorbeischauen, dort wird auch nicht nur zu Party-Events bei fast allen meinen Besuchen dem ansehnlichen Stangentanz gefrönt

    gruß vw, der für den stattlichen Bericht aus der Tiefseehalle sich hiermit bedankt
     
    2 Person(en) gefällt das.
  4. Fritz2

    Fritz2 Volkstribun

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    1.069
    Homepage:
    Schön beobachtet. Wobei Denisa im Sommer auch beim intensiveren Ficken eigentlich ganz gut gepunktet hat - war ein ziemlicher kompletter Service. In der Hinsicht lief es am Sa vielleicht etwas schwächer, aber das ist Jammern auf hohem Niveau und solche Dinge sind ja immer auch von Uhrzeit und Tagesform abhängig. Bei der derzeitigen Lage dürfte ein Denisa-Leni-Dreier nicht immer, aber zumindest zeitweise realisierbar sein wenn man auf Draht ist. OK, Denisa ist leider schon weg daher kann man es erst im Jänner wieder probieren, aber Leni ist wenigstens bis Sa noch vorort, das ist doch auch schon mal was...

    Was das gefühlvolle, intensive und vor allem ausdauernde Knutschen angeht (und nicht nur das) hat allerdings Sylvia am Samstag den Vogel abgeschossen. Bei weitem. Dieses GFE-Monster ist unglaublich und bläst die eingefahrenen Huren/Freier-Rollen und -Verhaltensmuster einfach so weg, nach ein paar Minuten kommt man sich vor als hätte man sie gerade in einem Cafe oder im Supermarkt aufgerissen und wäre in ihrer Wohnung zum Privatsex gelandet... :icon14:

    Ich faß es nicht! Was für eine dämliche Ausrede... :groehl
     
  5. Gut zu wissen, da kann ich mich ja morgen nochmal von ihr verabschieden. :D

    Diese Sylvia, die mir bisher noch nicht wirklich aufgefallen wäre, werde ich mir auch mal vormerken. Was für eine Körbchengröße hat sie denn?

    Danke auch nochmal für den appetitanregenden Bericht, ich kann es schon kaum erwarten da morgen um 11 Uhr einzulaufen... :happy:
     
    2 Person(en) gefällt das.
  6. Fritz2

    Fritz2 Volkstribun

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    1.069
    Homepage:
    Abgesehen von ihrer Größe ist sie eher unscheinbar, beim aktuellen Lineup kann sie wahrscheinlich dreimal an Dir vorbeilaufen bevor Du sie überhaupt bemerkst. Die Oberweite ist eher A als B und hängend, aber man sollte ein Buch nicht immer nach dem Einband beurteilen...
     
  7. Warhol würde jetzt sagen. Der Einband ist in der Tat nicht wichtig, aber der farbige Hochglanz-Schutzumschlag. :groehl Tja Oberflächenreize versus Innere Werte - ein ergiebiges Thema für philosophische Diskussionen für die ich aber zumindest heute keine Zeit habe, weil ich meinen angekündigten Bericht noch raushauen will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2012
  8. marcello

    marcello Volkstribun

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    727
    Na, da hat aber einer Gas gegeben!:)
     
  9. Loeylymies

    Loeylymies Zenturio

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    205
    Verehrter Kollege PMF, wenn ich mich richtig erinnere, ist dich diese Sylvia sehr wohl aufgefallen und zwar insofern als du sie, vermutlich wegen fehlenden Hochglanz, als Beute aushschlossen hast.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. November 2012

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden