Goldentime

Rom Der perfekte Tag

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von verweser, 4. Juli 2021.

  1. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    8.793

    Das Hygienevorgaben Konzept ist hier bestens strukturiert, denn selbst bei IKEA ist das ein Witz dagegen.

    Nur am Buffet sollte der Hinweis ersichtlich das keine Selbstbedienung hier erlaubt ist.

    Auch die frühere Tafel mit den Essens geboten wäre zweckdienlicher als das Aufzählen der Köstlichkeiten bei jedem Gast der Speisen will.
    Das konsequente Rauchverbot im Thekenraum wo weiterhin der Esstisch und das Buffet steht ist eine Entwicklung die ich so von Rauchern im Club als nicht durchsetzungsfähig angenommen habe.

    Am Sonntag erwarte ich nur eine Handvoll Maedels beim einchecken per Lupa App.

    Zu dritt betraten wir als Erste mein sogenanntes Wohnzimmer im Rotlichtgewerbe, das seit dem lockdown verschlossen war.

    Als hätte aber diese Hochburg des fickens für mich nur einen Dornröschenschlaf gehalten, erfüllte mich doch die Pracht des Umbau mit grenzenloser Hochstimmung.

    Alles wirkt weiter und befreiter. Der Garten präsentiert sich mir ordentlich und aufgeräumt. Den Umbau des früheren Schuppen zu einem Wintergarten mit edelstahl Küchenzeile lässt mich hoffen demnächst hier wie früher Grillfeste zu erleben.


    Das Wetter spielte mit bevor die Gewitterfront kam.

    Der erste Aufguss ala verweser ließ dann meinen Gast in der Sauna etwas daran zweifeln sich in diese Gluthölle zu wagen.

    Dabei hatte ich beim letzten Aufguss nur drei Kellen auf dem Ofen verteilt, direkt bevor dieser Unerschrokene die Schwitzebude betrat.

    An der Theke hatte ich bereits das grosse Glas mit Wasser und Orangensaft vorbeugend geholt. Den aufkommenden Durst nach dem fordernden Saunagang direkt zu stillen ist für mich überlebenswichtig, auch wenn ich bereits vorher immer darauf achte genügend zu trinken.


    So, bitte schön! mit dem polnischen Akzent versehen hatte die flinke Bardame mir auch später das volltrefflich schmeckende Nudelgericht serviert. .

    Schließlich, im Club lasse ich mich gerne bedienen.

    Das rückwärts hinein gleiten in das angenehm frische Poolwasser hatte so etwas belebendes, ich fühlte mich einfach fantastisch.

    Genauso als ich dann in Bella heftig kam.

    Da diese Session mit fleischfarbener Strumpfhose von Bella gefordert nach dieser Regieanweisung ablief das ich glaubte einen meiner erotischen Tagträume nur zu erleben.

    Ganz leise hauchte sie in mein Ohr nachdem sie alle meine Wünsche im Vorspiel befriedigt hatte, jetzt lecke mich bitte.

    Wer Bella genießt, sich das Leben versuesst.

    Sie ist einfach mit die Beste und hat nun selbst Jessica in meiner Erinnerung stark verdrängt.

    Als Wonneproppen ist sie nun einmal wie eine Naturgewalt für mich.

    Sie meinte dann auch zu mir nur ihre Familie könnte wirklich den Liebesakt vollziehen.

    Als ich mich im Kaminraum mit einem wirklich brillanten Fernsehbild versehen danach ausruhte kam Bella zufällig zu ihrem nächsten in Aussicht gestellten Freier, der zuerst gestand er wäre eben erst angekommen.

    Er bräuchte nichts befürchten wenn sie sich mit ihm auf dem grossen Sofa unterhalten wollte, sie wäre auch eben erst gekommen.

    So eine ehrliche ungewollte Offenheit ist natürlich eine Offenbarung für mich gewesen.

    Für mich ist das Rom eine solche Wohltat gewesen, das meine Fickseele sich immer noch wie im siebten Himmel befindet.

    Am Abend lag ich in den untergehenden wärmenden Strahlen der Sonne. Nur die Umarmungen und so sehr vermissten Streicheleinheiten einer Hure wie Bella konnten mich noch mehr erreichen.

    Glücklich und zufrieden nach einem perfekten Aufenthalt fuhr ich vom Rom nach Hause.

    Die Musik vom Sender gab mir noch einmal einen zusätzlichen Kick.


    Es gab auch noch ein Reisgericht mit Fischfang.

    Und die anderen Dirnen waren auch sehr ansehnlich für mich, da sie dieses etwas ausstrahlen was ich in dem anderen Forellenhof vermisst hatte.

    Was bleibt ist die Erkenntnis, wenn ein Club sich sogar B&O soundfelder als Verschönerung an der Wand innerhalb der Aussenbar im Garten befestigt leistet, dann hat dieser mehr als nur einen Aspekt beim Rundumwohlgefühl für mich Clubberer vollkommen richtig gemacht.
     
  2. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    8.793

    Etwas umständlich zu lesen sonst, aber dennoch gerade deshalb ein Danke von mir an den geneigten Leser für das "gefällt mir" Button drücken.

    Seit dem update, das unterbrochen wurde auf dem Samsung Tablet, ist die Editier-Funktion so etwas von launisch wie die Huren im sharks, dem professionellsten Forellenhof ever.:frust:

    Wie gerne hätte ich bei denen z.B. am Montag wie früher Pasta genießen wollen, aber nein auch so ein Starkoch wie im sharks mit italienischen Wurzeln kann es einfach nicht bringen wenn die GL es nicht will.
    Auch der Pizza-Wettstreit anfangs gegen die Oase offensichtlich gerichtet war da so eine Stilblüte.

    Inzwischen hat die Massenabfertigung eben auch dort ihre Konsequenzen.

    Daher gefiel es mir auch richtig gut das die polnische Thekenkraft so beherzt mit ihrer etwas angehobenen Stimmkraft mich bediente.

    Ich finde so etwas sollte es in jedem Club geben. Die Oase hat durch die Köchin vor Ort in der Aussen- Gastronomie auf der Spielwiese immer ein Auge darauf ob die Vorratsbehälter auch ordentlich verschlossen bleiben. So bleibt auch Grillgut warm und genießbar im Vorrat um schnell viele Kunden satt machen zu können.

    Als ich im sharks beobachten musste wie oft dort Tische nicht eigenständig abgeräumt werden...oder eine Hure vor Mitternacht einfach ihr benutztes Besteck in das Klarspülbecken versenkte mit einem gekonnten Einwurf...da fiel mir wirklich nichts mehr zu ein. Es gibt dafür extra Schalen an diesen Thekenschränken selbst hier, aber diese Art von Dummbüchsen[​IMG] machen ja was sie wollen.

    ROM und sharks das sind zwei völlig unterschiedliche Welten, auch wenn sie von der Fahrzeit nur 20 Minuten auseinander liegen.

    Der einzige Wermutstropfen war im ROM das die Massageabteilung gestern am Sonntag verwaist war.

    Am liebsten hätte ich den Job ja übernommen mich als Amateur den fraulichen Körpern zu widmen, wie ein Höhlenforscher, aber meinen angewandten Königsgriff ala nobby fand nur Bella unwiderstehlich, während ich sie lecken sollte.

    Schade das ich Bella und Jessica nie gemeinsam genommen habe. Nun bin ich zu alt dafür. Schließlich merke ich heute wie anstrengend es ist einen wuchtigen Hintern wie der von Bella minutenlang von hinten durchzukolben, ganz wie es mir beliebte.:Sex163:



    Das einzige was ich diesmal ausließ war der :Sex179:

    Und in der :Sex172:schwappten ihre griffigen Titten wie zwei riesige Wackelpudding´s hin und her.

    Ein bißchen :Sex167:gab es dann von ihr indem sie meinen Sack anhob mit den bestrumpften Beinen. Schließlich zog ich ihre Beine in der etwas rauhen Strumpfhose steckend über meine Schultern und sie knetete deshalb meine Ohrläppchen und Muscheln mit ihren kurzen angenehmen Füssen. So eine Massage bekomme ich auch nicht alle Tage, obwohl diese von der Mainhatten Dame äußerst gut tat auch an diesen meinen dauernd abstehenden Körperteilen.



    Das ihr der:Sex159:von mir so ein:Sex165:bescherte hatte ich nicht bemerkt, aber den darauf folgenden :Sex166:der ganz schön geil war, weil ich ihr in den Mund zu pumpen wagte nachdem sie mir einen sehr Steifen geblasen hatte.

    Wie stehen die Raucher[​IMG] eigentlich zu dieser behördlichen Regulierung, ein Nichtrauchverbot dort zu erlassen?:unfair:

    Mir würde das jedenfalls stinken:sorry:, wobei ich niemals geraucht habe, aber es wäre so ähnlich als würde man mir die Coca-Cola entziehen oder den Kaffee[​IMG] weil dort Koffein enthalten ist. Im Winter:arabfr: werden dann die Heizungspilze beim Vordach dann gebraucht, oder der Wintergarten bei:frost: als Raucherquartier zusätzlich ausgewiesen.

    Hier könnte ich mir auch so zwei beheizte Steinliegen vorstellen wie im FMH. Aber vorerst würde ich mich über einen Fußballkicker freuen oder eine Tischtennisplatte.
    [​IMG]meint wahrscheinlich der hiesige Cheffe nur dazu
    :bb1:wie sehen uns im Club, der nun von Einarmigen Banditen geräumt wurde[​IMG]

    Ganz wichtig für Samstags- und Sonntags Clubberer:
    die Bescheinigung vom testen hat im ROM 48 Stunden Gültigkeit, da ich ja wegen meinem Besuch im Sharks von dort noch diese hatte.

    Feiertags ist es etwas schwierig in Münster oder Babenhausen als Nachbarort einen Test machen zu lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2021
    Santa Fee, babeliron, schneehase und 8 anderen gefällt das.
  3. Wolli

    Wolli Volkstribun

    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    1.243

    Diese Bella klingt ja sehr nach meinem Beuteschema!
    Ich hoffe, sie ist nächsten Samstag vor Ort.

    Der Beschreibung nach, dürfte sie leicht zu identifizieren sein.

    Gruß Wolli,
    der sich schon auf das Neuland freut.
     
  4. Lee

    Lee Bürger

    Registriert seit:
    22. Januar 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    69

    Ich war heute in ROM und mit Bella auf das Zimmer.
    Bella hat das super gemacht, um meine Wünsche zu erfüllen. Danke für ihren tollen Service!
     
  5. kingofkong

    kingofkong Optio

    Registriert seit:
    4. April 2018
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    191

    @ Verweser und Raucher:
    Zitat:
    Das konsequente Rauchverbot im Thekenraum wo weiterhin der Esstisch und das Buffet steht ist eine Entwicklung die ich bei den Rauchern im Club als nicht durchsetzungsfähig angenommen habe.
    Wie stehen die Raucher[​IMG] eigentlich zu dieser behördlichen Regulierung, ein Nichtrauchverbot dort zu erlassen?

    --------------------------------------------

    Wie stehen die NICHT - Raucher eigentlich zu dieser behördlichen Regulierung, ein Nichtrauchverbot dort zu erlassen?

    Seit die Raucher mit ihrem Giftqualm nicht mehr vernünftige Menschen vergasen dürfen, gehe ich wieder in Clubs, Kneipen und Restaurants!

    Das war damals Nötigung und Körperverletzung durch rücksichtslose Süchtige..
     
  6. Mat the Rat

    Mat the Rat Volkstribun

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    3.710

    Dieser Vergleich ist ja nun kompletter Unfug. Wenn du Kaffee oder Cola drinkst, müssen ja die Umstehenden nicht passiv-Mitdrinken. Das Rauchverbot ist nicht gegen die Raucher gerichtet, sondern dient dem Schutz der Nichtraucher und deren Recht auf freies Atmen. Ich habe im Übrigen auch nichts gegen die "Dampfer", selbst wenn da Nikotin drin ist. Ist mir komplett egal mit was sich die Süchtigen da ihren Körper ruinieren. Hauptsache mir kratzt es dabei nicht im Hals.
     
  7. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    8.793

    Als cubalibre also sogar lieber als Drink

    Gr vw, entspann Dich mal, ich weiß schon was ich schreibe

    Das braucht hier niemand, der Oberlehrer war früher und auch heute nicht angesagt

    Eine Diskussion über Sucht und Mittel möchte ich hier nicht führen wollen noch sonstwo.

    Jedenfalls ging es mir nur darum das ich kein Spielverderber sein möchte.


    Nachdem die Weisheiten nun ausgetauscht sind, sollte man sich wieder dem ganzheitlichen Konzept des clubben widmen, das ja nun unsere schöne ehemalige "world" vorerst verlassen hat.

    Aber spätestens zu Weihnachten wird es wohl dann anders aussehen, hoffe ich doch schwer.



    Gestern war ich weit davon entfernt mir wieder eine Packung Doping herein ziehen zu wollen.

    Am Anfang des FEIERABEND bin ich noch so kaputt von der Nacht das ich am liebsten nur im Büro dösen möchte. Selbst die Mittagspause kann ich nicht zu einem kurzen power sleep nutzen.

    Dennoch raffe ich mich auf zur Teststation. Schließlich will ich eine Vip Karte im ROM mir holen was auch gelingt.

    Diesmal sind die Parkplätze fast belegt.

    Der Unbekannte am Spind:drunk2: sucht sich gerade meinen Platz aus.
    Ich bleibe gelassen und sage ihm auch das ich alle Zeit der Welt habe.

    Nun weiß ich auch woran mich dieser erinnerte, das smiley# scheint wohl ihn als Vorlage gehabt zu haben.

    Die Frauen sind verblüfft als ich aus der Umkleide komme.
    Ungläubig schaut mich Bella an die gerade mit einer Freundin die Treppe wohl und einen Freier damit besteigen will:

    "Schon wieder da, wozu?" so interpretiere ich jedenfalls ihre Mimik und Körperhaltung die schon etwas vorwurfvolles hat. Hoffentlich hat ihr nicht jemand meinen Bericht gezeigt, dann heißt es wieder Buße tun bei ihr:coolman:

    Robert als Masseur ist heute meine erste Wahl um näheren Körperkontakt zu erhalten.

    Ich mag seine Griffe und das harte zupacken.

    Einige seiner Aussagen vor allem zur EM verblüffen mich allerdings, so hätte er zwei Spiele der deutschen Ausnahme-Elf nicht verfolgt.
    Denke manchmal die Deutsche Elf hat nicht verfolgt die Spiele der anderen mal geflissentlich zu studieren, da konnte man zumindest ansatzweise etwas dabei lernen wie man Tore schießt und nicht nur wie von Schäferhunden gehetzt über den Rasen flitzt.
    Zumindest wird diese EM auf ihre eigene Art in Erinnerung bleiben.

    Mein vw Käfer sitzt im Innenhof wie der Chef Concengiere und begrüßt mich mit einem frohen Neuen Jahr.

    Graf Luckner lebt auch noch und raucht verschmitzt seine Stuyvesant, und der äußerst agile Aida Fan kommt gerade von seinem vierten überaus heißen Saunagang.

    Der echte Kaiser von China der deutschen Clubszene im Großraum Frankfurt scheint sich über die Qualität von Bella im Unklaren zu sein. Dennoch ist er gerne mit ihr gegangen. Er kennt sie schließlich auch schon seit Jahren.

    Endlich sehe ich auch den Rollerfahrer wieder. Seine Schokoladentransporte und genüßlichen Obstverspeisungen auf dem Zimmer mit mancher Favoritin von ihm werden mir immer in Erinnerung bleiben.
    Wenn jetzt noch mein anderer Bekannter als Clubnamensvetter hier wäre hätte ich fast alle Prominenz des clubbens für mich wieder gesehen.
    Schön jedenfalls das es allen offensichtlich gut geht. Wobei der Graf sich zu dieser ihm gestellten Frage entsprechend launig äußert. Ja, das Fernsehprogramm mit den deutschen Beiträgen zur Coronazeit wäre eine sinnlose Beschäftigung gewesen. Angefangen über die Schwarzwaldklinik bis hin zur Augsburger Puppenkiste.

    Nur mein sehr guter Bekannter fehlt heute. Das Nichtrauchergebot scheint ihm wohl auf den Magen geschlagen zu sein.

    Mir schmecken jedenfalls die Pastagerichte und ich bin froh mich für die afterwork Party entschieden zu haben.

    Nachdem das wedeln nicht nur mit dem Schwanz wieder erlaubt ist in der Sauna will ich später dies ausprobieren nachdem alle deutschstämmigen Bekannten das Lager im ROM abgebrochen haben.

    Manchmal unterhalte ich mich gerne mit den kultivierten ausländischen Gästen, schließlich gibt es bei den Hessen auch einige Dummschwätzer wie ich beim Liegen in der Sonne auf der hinteren Rasenfläche ungewollt feststellen musste.

    Die Details will ich mal nicht wiederholen, aber es war schon absurd und grenzwertig deren lautstarker Dialog über die sexuellen Ausschweifungen die sie anscheinend wirklich praktizierten bisher in ihrem Leben.

    Da ist mir ein indischer Liebesgott wie er hier erschien zur Massage doch irgendwie sogar noch lieber.

    Am liebsten hatte ich natürlich die Dankesnote von Bella wegen meiner indirekten Werbung für sie. Jedenfalls hoffe ich damit nur verbunden das sie uns im ROM erhalten bleibt.

    Ebenso wie die beiden Aldi Damen oder Lena. Die Inga ist mit ihrer bronzefarbenen Haut eher ein Goldstück für mich. Und die unbekannte dritte Schwester von Michel Hunzicker ist so nett gewesen den einen Feldfürsten, er wirkt wirklich wie ein Senator auf mich, dann im Fernsehraum sich von innen betrachtet in Ruhe zu lassen.

    So ein bisschen scheinen die Mädels hier jedenfalls lernfähig zu sein.

    Mir ist es jedenfalls nicht vergönnt.

    Debatten über Auslandsreisen und welche Möglichkeiten sich ergeben noch in diesem Jahr finde ich momentan nicht konstruktiv.

    Schließlich war ich hier um das jetzt und heute zu genießen.

    Und das gelang mir auch vortrefflich.

    Am Samstag können dann die beiden schweren Jungs als Schwerenöter noch länger unterwegs als ich im Rotlichtgewerbe gerne hier ihre Zelte aufschlagen.

    Es wird bestimmt eine saugeile Party dann zu dritt auf dem Zimmer mit mindestens 5 Liebesdienerinnen dazu gebucht.

    Die anderen Jungs müssen dann eben mal so lange selbst an ihrem Zipfel herum spielen.

    Gr vw, machet gut

    Ach ja, die beiden schnell sprechenden Italiener in ihrer Heimatsprache noch beim verlassen des Club kennen gelernt.
    Beim wechseln der Kleidung für das unangenehmere Leben ausserhalb der Stadtmauern von Rom mich anziehend waren diese so voller feststellbarer Lebensfreude, das kann nicht nur die Aussicht darauf sein das sie im Endspiel den Inselaffen mal zeigen was eine "Echte Italiener" so alles drauf hat an Gefühl vor allem bei Ballkontakt.

    Squadra Azzurra
    Gli Azzurri
    La Nazionale

    Obwohl dieses blaue Team nicht dafür steht das es blaue Wunderpillen benötigt um beim Zweikampf mit einer Hure dieser das Gefühl zu geben sie wäre die Amore Mio.
    Schließlich sind sie bekannt dafür das sie alle Frauen lieben, am liebsten immer noch die Mutti wie mir eine Frankfurterin mit israelischem Hintergrund als angebliche Diamantenhändlerin mal offenbarte.

    - doch ich finde wer die Mutti nicht ganz lieb hatt und hatte in seinem Leben, der kann auch keine anderen Frauen wahrhaftig lieben -


    Und schließlich habe ich dieser Nation von eher kleinwüchsigen Männern die wie Krokodile manchmal auftreten, eben große Klappe und großer Schwanz, die besten Frauen in meinem Leben als Wichsvorlagen schon als 11jähriger zu verdanken, wie eine Ornella Mutti oder die von mir über alles verehrte Sophia Loren.
    ‍♀️



    Damals bin ich noch rot geworden als ich diesen Film sah zum ersten Mal im verwaisten elterlichen Wohnzimmer an einem Samstagabend auf dem großen bunten Wega-Fernseher mit Ultraschall-Fernbedienung, weil ich offensichtlich einen Ständer bekam und nicht nur in Gedanken an meine hübsche Klassenlehrerin Frau Becker mit der Brille und einer Figur wie die ehemalige hier arbeitende Jessica.

    Mein Heimkino wurde ja leider im Rom abgeschafft, aber gut das es den Osthafen in Frankfurt gibt wo demnächst wohl mal wieder eine unfreiwillige Gang-Bang-Party deswegen steigen wird. Silvi als Abschlepperin und handfeste Verhaftungen vornehmend hat sich bereits angekündigt, falls mein Berliner Bär doch noch mal Interesse haben sollte und sie nicht nur im Intercity als aparte ältere Dame wahrnehmen möchte. Die kann nämlich ein saugeiles Luder sein und fünf Männer gleichzeitig am liebsten bedienen. Nicht nur hinter der Theke.

    Vergessen hätte ich fast meinen mir so liebegewonnen Schweitzer, der zwar Deutscher ist aber auch gerne die vier Ringe wie ein Lude in Bewegung setzt.
    Als sehr aufmerksamer Leser von mir und meinen Gerüchten ist es mir natürlich ein ganz besonderes Erlebnis gewesen ihn per Ghetto-Faust zu begrüßen, so wie dies nun unter Hurenböcken üblich ist.

    Americano wird hier eben auch immer mehr eingedeutscht.
     
    babeliron, schneehase, Sodom und 2 anderen gefällt das.
  8. Mat the Rat

    Mat the Rat Volkstribun

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    3.710

    Wieso fängst du dann damit an und das auch noch in Form einer Frage (auf die man normalerweise eine Antwort erwartet) :confused2:? Nix für ungut, lieber vw, war ja nicht böse gemeint.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2021
    Indianer und verweser gefällt das.
  9. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    8.793

    Samstagmorgen und mein Ständer ist hart.

    Die suesse Kleine vom Asiaten gestern beim Essen, dort mir gegenüber sitzenden mit ihrem Top nur bedeckte strammen Titten, erblickt mit dem zusätzlich niedlichen Silberblick hatte mir die Morgenlatte beschert in meinem erotischen Traum von ihr mit mir als Sugardaddy ohne wesentliche Vermögenswerte aber mit einer Zuckerlatte ausgestattet die hält was sie verspricht.

    Wohin damit, das Rom öffnet erst um 12Uhr. Die World Bekannten hatten sich allerdings angekündigt.

    Also zum Baumarkt und mir das richtige Gerät besorgt. Ein Dorn für meinen Schirmständer.

    Die Teststation hier nun zum vierten Mal besucht. Vorbeugend wegen dem 11Uhr Termin im sharks am Sonntag. Eine werde ich schon erwischen die nicht gleich wegläuft bei meinen Ansprüchen. Ohne Küssen, 20 Minuten, körpernahe Dienstleistungen und 10 Minuten Rückenmassage bei Ihr, gelernt von einem ausgebildeten Jogimeister.

    Für Bella im ROM gegen 22Uhr war das bisher kein Problem gewesen.

    Sie hatte mich auf ihrer todo Liste bereits im Garten.

    Komm zu Mama! rief sie dann auch lautstark über den Campus der italienischen Hochschule für angewandtes clubben und amore.

    Mir gefielen allerdings im Moment die Strahlen der Sonne auf meiner Haut mehr.
    Ausserdem war ich ohne meinen Utensilienkoffer gestartet.
    Kein Jelly, keine Strumpfhosen nur das beste Duschgel vom Weltmeister als Torwart im Gepäck.

    Hamsterbacke ihre grosse Schwester machte mir die Aufwartung zu meiner Auferstehung da ich bequem im Fernsehraum liegend mich mit dem Kumpel unterhielt.

    Doch als sie mich sah fing sie schallend an zu lachen. Meine schwarze Maske hatte ich mir nackt auf dem Handtuch liegend über meine zweite Nase gebunden.
    Auch der Freund hatte sich bereits darüber amüsiert.

    Sie hatte ich zuletzt im Kino gefickt, das es schon lange nicht mehr gab.

    Ob ich Bella nicht ficken wollte?

    Die erschien dann selbst nachdem ich der Oberschwester erklärte ob es in Ordnung wäre mich noch auszuruhen, da ich kein Doping mit habe.
    Sie hat, meinte sie, für ältere Herren. Aber deswegen willst du es mir nicht geben?, war meine Nachfrage, denn schließlich ist ihr Arsch allein schon eine Sünde mal wieder wert gewesen.

    Aber dann kam Mama.

    Sie war so schön warm und fünf Minuten später lag ich zwischen ihren weit geöffneten Schenkeln und bumste sie durch.

    Warum Du nix haben Strumpfhose, meinte sie dann bei der Massage plötzlich.
    Ich habe alles vergessen, nur Manuel nicht.

    Wir brauchten drei Kondome bis ich endlich abspritzen konnte.

    Die Session eins in der von ihr gebetenen Stunde war der normale Missioakt.

    Dabei zog sie ihre Beine so hoch das sie sich mir wie eine Fickmaschine als Lustobjekt präsentierte.

    Ihren unteren Rücken rieb ich danach mit etwas Öl ein und den Eingang für Anale Grande.

    Sie zuckte zwar etwas aber es war ihr wohl nicht unangenehm meinen Zeigefinger an ihrem Poloch zu spüren.

    Die festen Backen ihres Hintern ließ ich nicht ungeschont. Herzhaft knetete ich das strammen Fleisch von ihr. Sie grunzte dabei nur in das Kissen.


    Ab und zu belastete ich dann mein Gewicht auf ihr und probierte schon ein paar dezente bis heftige Probestösse durch.

    Doch mein Schwanz wurde nicht so unerbittlich hart wie am Morgen.

    Die Saunagänge forderten ihren Tribut.

    Also sie sich umdrehen lassen und ins Maul gefickt.

    Ihre Anstrengung vor mir im Liegen zu einen blasen währen ich im Ritt über Ihren Brustkorb sass konnte ich nicht mehr länger mit ansehen.

    Dann den Schwanz von ihr zwischen ihre dicken Brüste gelegt bekommen und sie presst diese weichen Kissen um meinen nun prächtig mit Leben wieder eingetaucht Schwanz.

    Die geile chinesische Schlittenfahrt began meine Erregung bis zum äußersten zu steigern.
    Doch mir war es nicht vergönnt ihr Brustwarzen mit meinem Supermarkt zu bepinseln.

    Also kurz wieder in der Schräglage mir einen blasen lassen.

    Mein eben noch das abspritzbereiter Schwanz kommt dennoch nicht zu gewohnter Härte.

    Ich wichse mich deshalb ein wenig selber und Bella ganz die fürsorgliche Mama lutscht meinen Sack in ihren Mund. Das ist zu heftig für mich. Sie konzentriert nun nur ihre Zungenspitze an der Stelle von der Wurzel zum Sack.

    Wir geben uns beide alle Mühe das wir nebeneinander liegend zum Höhepunkt kommen. Sie fingert sich ebenfalls heftig, während ich weiter wachsend spüre wie ihr Körper an mich gepresst, während sie mich weiter leckt, zittert vor Lust.

    Ob ich auch gekommen wäre will sie wissen.

    Noch nicht.

    Sie legt sich jetzt zur Entspannung mit weit geöffneten Beinen vor mich hin.

    Wenn mein Schwanz wieder härter wird beim dem reizenden Anblick wie ihre üppigen Titten wie zwei volle Kissen auf ihrer Brust daliegen, brauche ich nur meinen Kolben in ihr zu versenken.

    Der erste Stoss lässt ihr dann einen Seufzer der Erleichterung über meinen nun wieder stehenden Schwanz aufgrund aufrichtiger Anteilnahme entlocken.

    Ich kolbe sie durch, Presse bei jedem Stoss sie in die weiche Unterlage. Unsere Becken klatschen voller Begeisterung füreinander. Sie wirft ihren Kopf hin und her, presst die Zähne aufeinander und kommt gutturale Laute ausstoßend, als wäre sie vom Teufel besessen während ich heftig in ihr endlich komme.

    Totgesagte leben halt länger, und Wiederauferstehung ist mein Hobby.

    Bella nahm für diese einmalige bisher mit keinem Mädchen erlebte grandiose Show gerne die 100Euro für eine gute Stunde.

    Im Ast hatten wir noch eine nette Unterhaltung über Fitness. Im Club war sie per Tracker bisher auf 5 km gekommen, da muss man schon einige Treppen erklimmen.

    Nach dem dringenden pissen, das Klo oben war out of order, hatte ich zumindest alles dagelassen im ROM was ich wollte.

    Die Freier waren auch wieder zahlreicher geworden, obwohl genügend Publikumsverkehr auch tagsüber zu verzeichnen war.

    Die so aparte blonde Chefin fragte mich auch ganz nett wie es mir ginge nach der langen Zeit der Entbehrungen. BLENDEND!

    IM ROM waren so 12 Mädels nach meiner Wahrnehmung anwesend.

    Es gab Pasta Bolognese ohne Käse, sowie ein gutes Curryhuhngericht an lockerem Reis.
    Joghurt und diverses Obst gönnte ich mir ebenfalls, sowie auch das kostenlose alkoholfreie Weizen zu den ueblichen Saeften und Sodawassern mit starkem innerlich mich auch waermenden Schokokaffeechoc.


    Die Nichtraucheraktion ist nun beendet, überall stehen im Barraum wieder Aschenbecher.

    Zu Mitternacht hätte ich zwar Cleopatra nochmal angetestet ob sie meinem Charme des Geldes erliegen würde, nur die hatte eher abfällige Kommentare drauf, wegen eines unmöglichen Vorfalls mit zwei Freiern.
    Kann sie auch verstehen das sie den einen wegen dessen Ansage danach keinen mehr blasen wollte.

    Er würde nur die Hälfte bezahlen weil er nicht gekommen wäre. Gleichzeitig war die vorher noch sehr zugängliche Dame mit den zwei jüngeren Kerlen gegangen, aus einer Dreiergruppe bestehend.

    Das hintere Zimmer im Thehenbereich II für behinderte Menschen gedacht erwies sich somit doppelt sinnvoll wegen dem Auftreten des Typen der nicht gekommen war und ließ mich die Szene hautnah nach dem Verlassen des rollstuhlgerechten Zimmer miterleben.

    Diese Cleopatra hat tiefschwarze Haare ebenfalls, doch statt einer wunderschönen Nase an die ich mich reiben könnte wirklich wundervolle Brueste die ich mal anbeissen werde demnaechst.

    Schließlich nur reiben und grapschen kost nix.
    Ganz nach der Szene mit der Unbekannten mit den traumhaften Titten die ihrem Bewunderer dann doch erlaubt ihre Brueste zu beissen für Geld.
    Der Typ knubelt die Titten wie verrückt, tobt sich aus, bis sie sagt er solle sie doch endlich beissen.
    Ne, mache ich nicht, das ist mir zu teuer, entgegnet er ihr deshalb.

    Gr vw, wir sehen uns im Club
     
  10. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    8.793

    Mit Bella eine sehr schöne Stunde verbracht für 100Euro.

    Eben um 22Uhr den Laden verlassen.

    War schon seltsam um 16Uhr so viele Frauen zu sichten an der Bar.
    Sol und die Thai Massage machten dort Dienst.

    Und einmal war die durchgehende Bank nur von CDL besetzt.

    Auch vier Mädels im Garten schnatterten so laut aufgeregt durcheinander da hätte ich mich fast zurück ins Wasserschloss gewünscht.

    Jenny hieß die hübscheste von den Neuen, die gut sieben Stück alleine für mich waren.

    Kashira wollte von mir wissen warum ich müde wäre?

    Vom Arbeiten vielleich, schließlich schreiben sich die Texte nicht von allein. Und Geld wächst noch nicht auf den Bäumen.

    Die Sauna war dann mein Ziel als erste Maßnahme damit mir so richtig heiss wurde. Die Aussenterrassen als Liegefläche waren zwar sonnig, aber noch keine 35Grad im Schatten.

    Bella konnte nicht glauben das ich an den Fitnesstracker gedacht hatte.
    Die Umtauschaktion hatte sich jedenfalls schon deshalb gelohnt.
    Eine Strumpfhose aus meiner Collection musste ich dann auch noch als Geschenk abgeben an sie.
    Dafür habe ich nun Fotos von ihr in einer offenen Netzstrumpfhose worin sie mir äußerst gut gefiel.


    Nach dem ausgiebigen Lecken und fickens in diversen Stellungsvarianten mit langen Kusseinlagen war mir das Bananenweizenbier eine gute Wohltat auch nach der zweiten Sauna bevor die Abenddämmerung kam.

    An meiner Ledermaske mit Reißverschluss und langer Nase hatte sie auch gefallen gefunden.

    Wer bei ihr zusätzlich punkten will sollte demnächst eine weiße Adidas Baseballkappe aufsetzen. Wetten das derjenige sie nicht für sich behält.


    Wenn das lineup so stark bleibt ist das Rom auf dem richtigen Weg wieder mein heißestes Wohnzimmer zu werden.

    Gr vw, erst poppen dann posten
    Freier Lobbyist

     
  11. Wolli

    Wolli Volkstribun

    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    1.243

    Bist Du jetzt auch auf den Geschmack der digitalen Dokumentation gekommen?

    Gruß Wolli,
    der schon lange keinen Zimmergang mehr tätigt, wenn er das nicht dokumentieren kann. Denn das Gedächtnis wird mit zunehmenden Alter nicht unbedingt besser.
     
  12. Indianer

    Indianer Präfect

    Registriert seit:
    22. Juli 2013
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    733


    Also war meine Vermutung von letzter Woche doch richtig.
    Einige Damen sind noch am Austesten der Clubs, oder Ihnen ist die Fickfabrick Haifischbecken zu Darmstadt einfach zu voll.;)


    Warten wir es ab.
    In den nächsten 4-6 Wochen wird es bis zum Ende der Sommerferien so bleiben.:ola:
    Ich befürchte aber das unsere Regierung unseren Spaß ab einer Inzidenz von 100 spätestens im September wieder wegnehmen wird.:mad:
     
    Ritzenkönig, Peter M aus H und Berendes gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden