Sharks Da sind wir dabei, das ist prima

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von verweser, 15. November 2022.

  1. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    10.221

    Gerade auch in der Narrenzeit, nicht nur im ROM!

    Am Sonntag ist es meistens einfach mich für das sharks zu entscheiden. Das liegt weder am Dieter dem Saunameister noch an der aktuellen Zahl des line-up das konsequenterweise nie unter 50 fällt.

    Somit ist die geheime Formel mit je Euro pro Hure erfüllt beim Eintritt. Und mehr braucht es auch nicht. Schließlich komme ich in einen Puff um Weiber zu sehen. Das möglichst viele auf einmal. Da ist und bleibt das sharks für mich momentan unerreichbar. Die Auswahl ist entsprechend gut und vor allem optisch eben ein Klassiker für mich. Ich mag so schwere Weiber wie auch die ganz grazilen. Mir ist halt nichts fremd was den weiblichen Körperbau angeht. Und letztendlich zählt bei mir immer das Bauchgefühl, was sehr befremdlich für mich leider ist, weil das wird auch immer größer.


    Klar gibt es auch andere Clubs, die mit mehr Wellness und besserer Gastronomie aufwarten. Aber darin hat mich das sharks ebenfalls überrascht. So gab es zwar nicht die Peking-Ente von früher aber dafür beste Auswahl an gebratener Wurst und Beilagen wie Kroketten als wäre ich in meinem alten Imbiss-Stand „Schalk´s“ gelandet an der Mindener Straße. Hier hatte ich ja auch meine erste Freundin eingeladen. Okay, nur eine konnte heute mit der damaligen Doppel-D-Königin für mich mithalten. Aber die kannte ich bereits von vor Corona mit sehr teuer und trotzdem enttäuschend. Dennoch machten mich ihre langen Beine, das hübsche dunkle Gesicht, die riesigen Naturbrüste wieder an. Aber ich brauch kein Geld dafür auszugeben, schauen reicht in dem Moment völlig für mich. Und außerdem weiß ich nie ob nicht doch nur die schwarze offene Netzstrumpfhose daran Schuld ist das ich einen Steifen bei dem Anblick bekomme. Ich und mein Fetisch halt.


    Zumindest war meine Perle bereits da als ich gegen 12 Uhr etwas verspätet ankam.

    Alina ist immer ein toller Anblick und heute wäre sie sogar frei gewesen, obwohl ihr Dauerfreund heute auch anwesend war. Der nahm aber sie und Sabrina gleich auf ein Zimmer und hatte sich damit wohl den ersten Herzenswunsch des Tages erfüllt.


    Ich bin da eher zurückhaltend, denn ob es nicht doch eine gewisse Reiberei geben würde wenn ich mit Roxana und Bettina auf ein Zimmer gehen würde will ich überhaupt nicht erst ausprobieren.

    Bettina wurde nachher auch etwas unruhig als ich meine Blicke hinter der Alina herschickte. Schließlich weiß sie auch das die 100 Euro dann eben nicht bei ihr landen.


    Ansonsten war aber das erste Zimmer mit Bettina sehr nach meinem Geschmack. Das Spiegelzimmer leitet eben alle möglichen Stellungen an meinen Sehnerv. Zwei davon und schon kann ich stereoskopisch schauen. Sehe also das erste Bild wie in einem normalen Spiegel und von hinten gekippt das andere Bild aus einer anderen Perspektive. Sehr interessant und wenn man so wie ich nicht ganz so hungrig ist auf Sex im ersten Moment eine schöne Sache die Welt mal aus anderen Augen oder zwei Perspektiven gleichzeitig sehen zu können.

    Wobei natürlich diese körperlichen Berührungen, wenn ihre Titten auf meiner Brust tanzen und sie meinen Schwanz dabei mit dem Mund verschlingt noch von ganz anderer Qualität sind.

    Dies ersten guten 60 Minuten sind dann für mich auch mit 150 Euro belohnt keinesfalls nur ein Muss. Genauso könnte ich diese Session bei ihr mit gewissen Einschränkungen auch weiterhin für 100 Euro haben. Aber ich genieße halt lieber das volle Programm, als das ich mich deswegen quäle ob ich nun 50 Euro mehr ausgegeben habe. Dann bleibe ich lieber gleich mit dem Arsch zu Hause und schaue dort Fußball oder bei solchem Sonnenscheinwetter wie am Sonntag geht es dann ab in die Natur.


    So deutlich habe ich dann die Natur beim zweiten Zimmer mit Bettina am Abend auch noch nie wieder gespürt. Das hat schon etwas von Selbstaufgabe, wenn ich minutenlang sie von hinten stoßen kann, dabei ihr Fleisch am Arsch knete mit den Händen und sie immer wieder wie einen Prallbock genieße. Ihr macht das nichts aus, sie liebt diese Stellung und wenn ich etwas herzhafter zupacke und sie hart nehme. Jedenfalls hat sie mir öfters bestätigt das wäre für sie mit einer der angenehmsten Stellungen. Ab und zu nehme ich dann ihre weichen warmen Titten in die Hände und stoße etwas weiter von unten zu. Sie japst dann nur einmal, mehr Zustimmung muss ich von ihr nicht hören. Ich weiß nun darf ich mich weiter in ihr austoben.

    Im Spiegel im SM-Zimmer sein konterfei dabei zu beobachten, wie diese hingebungsvolle Hure dich ungestraft alles mit ihr machen lässt hat dann noch eine besondere Note der Selbsterkenntnis für mich. Nichts ist vergleichbar mit pay-sex. Hier kann ich bestimmen, wie lange und wann ich Sex haben will. Versuche das mal in irgendeiner Beziehung längerfristig zu leben.


    Nach der grandiosen Entsaftung bleiben wir noch kurz auf dem Zimmer. Die letzten Minuten sind für sie entweder Kuschelzeit oder sie muss mir irgendetwas dringendes über ihren letzten Mann erzählen. So war sie auch sehr erfreut über den Big-Spender am Samstag und das sharks auch richtig voll gewesen wäre. Gute Verdienste lassen eine Hure doch immer wieder strahlen.


    Unter den blacky´s konnte ich diesmal nur die deutsch sprechende Berliner Krankenschwester feststellen und Audrey.

    Exotische Asiaten gibt es nur für die Huren, oder bei der Thai-Massage. Wobei TAWAN nun wieder anwesend ist mit Pia, aber dafür der Stefan jetzt wohl Urlaub macht.

    Noch ein Wehrmutstropfen war natürlich das die Aussen-Sauna wegen Reparatur-Arbeiten geschlossen war bzw. ausgestellt.

    Dafür ist der Aussenpool immer noch beschwimmbar und die Whirlpools alle in Betrieb. Auch die Dampfsauna war ordentlich beheizt.

    Also wenn das sharks das übliche reichhaltige Frühstück und mit den frischen Eier-Spezialitäten beibehält, sowie das zusätzliche Essen mit Bratwurst und Pommes wie in einem gut geführten Imbiss immer wieder anbietet finde ich dies abwechslungsreich.

    Also für mich nicht nur ist das sharks am Sonntag immer eine Reise wert weiterhin. Und vor allem bin ich dann nicht so ausgehungert wie mancher in den Karnevalshochburgen anscheinend was Party machen betrifft. Jedenfalls war die Musikauswahl im sharks auch mal wieder besonders stimmig.

     
  2. babeliron

    babeliron Volkstribun

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    575

    Drei wahre Sätze, die einem als Mann aus der Seele sprechen!


    Beste Grüße

    babeliron :)
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden