Sharks Bianca und Selena, einmal dick einmal extrem duenn

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von verweser, 21. Mai 2022.

  1. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.894
    Zustimmungen:
    9.624

    Selena
    Tuerkisch, kaum Deutsch, ausreichend englische Begriffe wie, Sex?
    Wirkt wie ein zu stark geschminktes Kind auf mich vom Alter
    Schwarzes, langes starkt gewelltes Haar
    155 cm, KF extra small, halt eher Kindergroesse, schöner strammer Körper
    Für Freunde der keine vorhandenen Oberweite mit Radiergummi Nippeln


    OV: bemüht und gelungen, im Stehen wird meiN LURCH ORDENTLICH ANGEBLASEN
    Lecken: ENTFIEL, wollte sie ja bumsen
    Augenkontakt: immer und gutes Gestoehne von ihr sowie ordentlich Hautkontakt gehalten in der Missio Stellung
    ZK: brauche ich nicht, will ficken
    GV: ohne Flutschi, kleine enge Schlitzpussi, genau so
    GF6-Faktor: eher bemueht die devote Einstellung zu geben
    Porno-Faktor: absolut, so ein geiles Stueck, laesst sich von hinten durchknallen bis zum geht nicht mehr


    Sie fiel mir bereits im Garten auf beim Grillfest.

    Eben wegen ihrer grell geschminkten Lippen, dem langen schwarzen Haar und einer irgendwie indischen bis vorderorientalischen Ausstrahlung.

    An der Theke gegen 2Uhr nimmt sie Kontakt mit mir auf. Zuerst will sie wohl einen Drink. Verstehe Picolo. Könne sie sich bestellen, aber auch Limo erklaere ich ihr.
    Bei kostenlosem Verhalten als Getraenkelieferant den Freier zu missbrauchen sind die Maedels bei mir durch, siehe Helena.

    Was hab ich davon wenn die auf meine Kosten saufen?

    Das Gespräch stockt, bzw. Eher die Kommunikation.
    Dann das erlösende Wort von ihr eindeutig an mich als Frage formuliert, Sex?
    Für 60Euro mit gewissen Extras die sie vorschlaegt bin ich dabei.
    Sie nimmt meine Hand und an dem Klettergeruest haengeln wir uns Stufe für Stufe nach oben.
    Das dritte Zimmer links ist frei. Sie ist wie Michaels Schlafgemach, golden und prächtig.

    Kein Vergleich mit dem roten ZIMMER wo ich unter dem Aquarium die dickbusige Bianca, 22weibliche Lenze jung aus Bukarest stammend gefickt hatte zuvor.

    Mir gefielen diese Naturtitten besonders und nun die Abwechslung als Xe,ena sich endlich aus dem Handtuch schaelt.
    Hat schon was so einen Koerper hatte ich noch nie.
    Ariella als knochenduenne Dame wollte mir schon lange vorher im whirrlpool die Hand reichen. Aber das kann ich ihrem Gönner nicht antun. Obwohl der heute mal eine mit ordentlichen Po und kleinen Titten bevorzugte.

    Bianca, aus RO, Honigmelonen statt Tittengrösse C? trifft es wohl von der Betrachtung.
    Schon schön etwas hängend. Im Doggy schleudern die Teile frei hängend ganz schön hin und her.
    Ob ich diese einfangen kann?wird mir gerne gestattet.
    Ist meine Lieblingsstellung, meine Exfrau war dabei immer besonders wohltuend für mich.
    Die habe ich damals mit 21 kennen gelernt. Noch kleine Titten wurden das später richtige Ballermänner. Nur ihr muskuloeser prächtiger fast schon Latinaarsch hat sich nie verändert. DABEI eben eine suesse Deutsche mit dunklen Haaren und rehbraunen Augen.

    So ein Idealbild vor Augen geniesse ich es wenn ich auch die anderen bereits hier gehabten Prachtaersche sehe von der Pearl bis zur AUDREY. BEIDE HEUTE HIER, wobei Helena als Blacky mit ihrer Langhaarfrisur-Perücke besonders jung und attraktiv auf mich wirkte.
    Sie bedankte sich auch mal ganz artig als ich ihr den Mülleimer im Garten aufhielt.
    Meine nicht damit den selbst ernannten Clubfuehrer.

    Meine besondere Strategie liegt ei fach darin alles auf mich zukommen zu lassen.
    Klar gibt es Momente wo Gelassenheit nicht weiter hilft, aber grundsätzlich lasse ich mich im Club von meinem Bauchgefühl treiben.
    So war diese Suppe nach der erfolgten Session mit Selena ein Stimmungsaufheller für mich.
    Gerne waere ich noch geblieben, doch die bereits vorher erlebten Schlafphasen liessen mich eher fahren wo ich es noch konnte.

    Schließlich bin ich kurz vor 13uhr angekommen und war gegen 2Uhr bereits das zweite Mal auf dem Zimmer.

    Das lineup war stark, sogar sehr stark, nicht so sehr von der Anzahl aber auch mal wieder von der Qualität. Echte Augenreizungen verursachte nun keine bei mir, eher die Freier die sich wie Waldschrate benahmen.
    So ein ebenfalls zu dicker Freier der sich lieber mit drei Maedels am horizontalen Touchscreen versuchte statt auf dem Zimmer scheuchte mich quasi aus meinem Liegesessel mit der Zustimmung seiner Spielerinnen im Hintergrund.
    Unmöglich solches Benehmen.
    Sind halt somit alle bei mir damit in eine Schublade einsortiert die mit Unhoeflichkeit beschrieben ist.

    Wie man dem Gast hier begegnet von Seiten der Security ist allerdings vorbildlich. Schon das hebt den Club heraus aus dem Einerlei der Anderen, hier wird ein Stammgast noch als solches behandelt und damut meine ich nicht mich.
    Diesen x- factor sollten die Clubs nie unterschätzen und auch mal direkte Anregungen von Freiern berücksichtigen und in die Tat umsetzen wenn möglich.

    Der Dieter machte daraus als Saunameister eine Tugend, so gab es heute mal, einen slow menthol Aufguss der ganz relaxt mit Eiswuerfeln unterstützt mir den Abend bis 23 Uhr zusaetzlich angenehm machte.
     
  2. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.894
    Zustimmungen:
    9.624

    Bianca, Ro, 22 Jahre helle Haut, blond Pferdeschwanz, ganz niedliches Gesicht, Empfehlung eines Busenliebhabers, wirkt eher zu zielstrebig

    Zuerst etwas gestutzt das ich so auf ein Zimmer draenge.
    Also dann kapiert und kurz gewartet kam sie mit ein paar Laken zurück.
    Der Bereich im sharks mit dem roten Zimmer unter dem Aquarium ist oft von Freiern und Huren gegen Mitternacht belegt. So ging es wohl nicht so schnell wieder zu erscheinen.
    Vorher hatte sie mich bereits auf 30Minuten für 100Euro taxied. Wahrscheinlich war es ihr egal ob ich eine Stunde sollte¿

    Auf dem Laken sollte ich es mir bequem machen. Das Zimmer war nicht zu kuehl. Der besondere Moment sich vorher zu berühren nur von kurzer Dauer.
    Ebenso der erste Koerperkkntakt dann im Liegen.
    Okay, ihre Brueste setzr sie zur Massage meines Oberkörper ein. Aber kein Griff an meine Eier oder etwa Lipoenbekenntnisse.

    Das wird erst interessant als sie nachfragt ob ich 69 mag.

    Sie streckt mir ihren Arsch entgegen und ich vrrschraenke so die Arme das ich noch die Kontrolle dabei habe.
    Vom blow spurre ich ueberhaipt nichts, nur das meine Eier wohl mit Spucke bekleckert werden der daran herunter laeuft.

    Im Spiegel waere das vielleicht geil gewesen.

    Sie setzt sich auf mich und bleibt gehockt wie ein Pfannkuchen auf mir liegen.
    Fange von jnten an zu stossen. Sie oeffnet ihren Mund zu einem O wie pornolike.

    Bringt aber auch nicht viel mehr als ich ihre mit Zucker wohl eingeriebenen Nippel aufsauge.
    Sie stöhnt zwar aber leider viel zu uebertrieben.

    Oberschenkel tun weh, ja warum setzt du dich auch so kompliziert auf mich. Es gibt viel entlastendere Reiterstellung.

    Die Misdion soll beginnen. Schuvse sie ein bisschen jn die Laken. Aber so richtig Gripp hat sie nicht.
    Zuerst meinen Schwanz mit flutschi ordentlich eingerieben, nun denn. Kann sie dann hart ficken ohne das sue mir vormachen muss das wuerde irgendwas in ihr ausloesen.
    Die Titten verschmelzen mit dem Bauchspeck auf seltsame Weise.
    Mejne rechte Hand unter ihrem Arsch macht den Anblick dann weg, aber richtig drauf liegen geht auch nicht so richtig.

    Im Doggy fliegen dann wrnigstens fie Titten wie brrrits erwaehnt.

    Doch der Po wird von ihr nicht richtig eingesetzt. Einmal bitte ich sie den Oberkörper unten zu lasse, vergebens.

    Also nochmal Mission bevor sie sich noch den Hals versenkt um mir etwas zu zeigen was wohl zu oft im doggy bei Pornos vorgeführt wird.

    Doggy mache ich doch gerade deshalb gerne weil ich dabei kein freundliches Gesicht machen muss.

    Die Mission gelingt nun besser und endlich kann ich erloest abspritzen.

    Die 100Euro dafür waren es nicht wert in gerade mal 20 Minuten.

    Auch bestimmt keine Wiederholung geplant.
    Wuerde sie sich etwas mehr Zeit nehmen bei den einzelnen Darbietungen, dann wuerde sie ueberhaupt in die Liga meiner Erinnerungen kommen. Also wie ein Fickschlitten ala Claudia war das jedenfalls nicht.
     
    Santa Fee, Blondinenschatz und schneehase gefällt das.
  3. Blondinenschatz

    Blondinenschatz Volkstribun

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    2.858

    Stütze durch Mädel und Klettergerüst? In dem Alter schon? Soll ich für Dich bei der GL mal einen Lift beantragen? Oder tuts ggf. auch schon ein Treppenlift? :haha:

    Gruß vom
    Blondinenschatz
    (der nicht viel jünger ist und trotzdem noch problemlos freihändig die Treppen hinaufsprinten kann...:D)
     
    Wolli und verweser gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden