Goldentime

Freude 39 Als Fremder bei Freunden

Dieses Thema im Forum "Ruhrgebiet & Westfalen" wurde erstellt von Malberti, 6. Mai 2011.

  1. Malberti

    Malberti Legionär

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    283
    Homepage:

    Einen beruflichen Termin tief im Westen nutzte ich am 2. Mai um den Freunden in Bochum erstmals einen Besuch abzustatten. Ich muss allerdings sagen, als Bayer fühlte ich mich dort doch ziemlich fremd. Unter einem Wohlfühlclub stelle ich mir jedenfalls was anderes vor. :conf:

    Aber wahrscheinlich kann man aus dieser alten Fabrikhalle nichts anderes machen. Der Umkleidebereich im Keller erinnerte mich stark an meine Rekrutenzeit in einer alten BW-Kaserne und die als Verrichtungszimmer installierten Fickboxen dämpfen von vorne herein jede Erwartung auf Gf6. Schlimm finde ich auch, dass es nicht mal eine vernünftige Bar mit Service als Kontaktbörse gibt. So muss sich der Freier sein Limo selbst aus dem Kühlschrank holen und sich wieder auf eine der unzähligen Couchen davon trollen. :(

    Da auch die CDL ihr Dasein zumeist auf diesen Couchen fristen, zieht eine stete Freierkarawane durch die Fabrik, um das Angebot zu checken. Stimmung kann da keine aufkommen. Aber vielleicht ist das auch gar nicht gewollt. Hier geht's wohl eher um ein nackiges Laufhaus mit Sauna. Die ist dann gar nicht sooo schlecht. Der Wellnessbereich im hinteren Eck scheint ja wohl auch etwas neuer zu sein. :pxyz

    Um der Einsamkeit zu entfliehen, habe ich dann 2 Programme durchgezogen, die dann so la la waren. :)

    Zunächst Camilla, lt. eigener Aussage aus Kolumbien, wenig Deutsch, lange blondierte Haare, griffige C-Cup, ca. 165 cm, 30 Jahre +/-, recht temperamentvoll, guter Illusionsfaktor, tiefe ZK, lässt sich gerne lecken und fingern und wird dabei schön feucht, bläst variantenreich und gut, zu gut für mich, so dass es nicht mehr zur Vereinigung reichte! :zwinker:

    Dann nach einem Päuschen, das ich für einen Saunagang und eine Abendmahlzeit (wie vorauszusehen lau, wenig Geschmack) nutzte, machte die Rumänin Sarah durch ihre erotische Ausstrahlung auf sich aufmerksam. Die Kleine (ca. 158 cm, 25 +/-, schwaarze Haare, B-Cup) hat was und zog mich schon auf einer der Couchen in ihren Bann. Dort gab es dann schon etwas Action alla Schieferhof, so dass ich am Zimmergang nicht mehr vorbei kam.

    Dort angekommen kühlte die Atmo dann leider durch das Vorbeten der Aufpreisliste etwas ab, aber mit einem bayerischen "Schaun mer mal" konterte ich sie gut aus und wir legten los. Das mit den ZK und dem gegeseitigen Gelecke klappte zunächst auch ganz gut, so dass ich auf eine Stunde verlängerte. :betrunken

    Allerdings ließ sie im 2. Teil wieder etwas nach und beanstandete plötzlich, mein Cunni sei zu feucht. Sowas törnt mich ja total ab. Lecken geht bei mir immer mit Nässe einher, egal ob aus der Muschi oder aus meinem Mund. Fürs Fingern wollte sie dann auch noch 20 Euro extra. Alles nichts für mich! Deshalb hatte ich zu tun, dass ich aus der Nummer noch anständig rauskam. Mit Ficken war natürlich nichts mehr. Deshalb ließ ich sie die Angelegenheit im Mund- und Handbetrieb beenden.

    Nach dieser Erfahrung hatte ich dann auch genug von meinen neuen Bochumer Freunden und begab mich zurück an die Hotelbar zu zwei Frustbieren.

    Malberti
     
    6 Person(en) gefällt das.
  2. Feinschlecker

    Feinschlecker Volkstribun

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    663

    Oh, so hat das noch keiner gesehen :groehl - die Umschreibung ist aber nicht schlecht und trifft sicher auch für den ein oder anderen zu. Die Freude gilt als typischer Tagesclub mit Gästen - vor allem die im fortgeschrittenen Alter :rolleyes: - die in der Tat einchecken, trinken, kommen, trinken, auschecken - schon ein wenig wie im Laufhaus. Nur dass die Qualität der Nummern und das Portfolio der CDLs natürlich um einiges besser ist. Aus diesem Grund wird hier auf "Stimmung" auch nicht der große Wert gelegt. Interessanter wird die Freude wenn man zu zweit oder zu dritt dort aufschlägt und zwischen den Nummern noch klönen kann :).


    Jep, im Gegensatz zum Hauptladen, der ja früher eigentlich 'mal zwei Läden war (deshalb auch der komische Durchgang aus dem Sofazimmer heraus in Richtung Kino...) ist der Wellnessbereich erst so um 2008 renoviert worden - sehr schön wie ich meine :).


    Wenn Du den rechten Gang (am Kino vorbei) in Richtung Wellnessbereich nimmst sind am Ende des Ganges (nein, nicht der in Indien :groehl) kurz vor bzw. gegenüber des Wellnessbereichs sehr "ordentliche" weil komplett geschlossene Zimmer, die ein wenig mehr Intimität zulassen :zwinker:.

    So long,

    FS, demnächst auch mal wieder in der Gegend um Bochum :greensmil
     
  3. Mike1968

    Mike1968 Bürger

    Registriert seit:
    28. September 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    6

    Camila

    Hallo, auch ich bin einmal bei Ihr gewesen. Sie sieht ja gut aus. Der Service über küssen, schmusen, blasen und Verkehr ist ja eigentlich ganz gut. Aber 10 Minuten vor dem Ende der halben Stunde wurde Sie hektisch und meinte ich solle fertig werden oder müsse mehr bezahlen. Ich habe dann in Ihr von hinten ins Kondom gespritzt. Damit war die Nummer zu Ende und auch das Zimmer. Wir sind dann raus und ich habe die halbe Stunde bezahlt. Das hat den doch guten Eindruck erheblich gemildert und ich werde nicht mehr zu Ihr gehen. Schöne Grüße Michael
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden