Sonstige The Lounge der neue FKK Club

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von Zum Blauen Bock, 27. Juli 2021.

Schlagworte:
  1. Wolli

    Wolli Volkstribun

    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    1.480

    Danke für den exzellenten Bericht lieber Kollege,

    dem gibt es absolut nichts hinzufügen!

    Es war ein sehr kurzweiliger Besuch mit vielen altbekannten, aber auch neuen Kollegen, wie zum Beispiel Blondinenschatz, mit anregenden und lustigen Gesprächen.

    Für mich als (kulinarischen) Gourmet, kann ich das Catering inklusive Mitarbeitern nur in den höchsten Tönen loben.
    Wenn ich schon nichts zu meckern habe, heißt das schon was!

    Wenn das so bleibt, ist das schon ein Alleinstellungsmerkmal!

    Gruß Wolli,
    der sich das in ein paar Wochen noch einmal ansieht, wenn eine gewisse Normalität eingetreten sein wird, natürlich auch bei angepasstem Eintritt.

    P.S.: die jetzigen 50 Euro sind noch für die nächsten beiden Wochen angesagt.
     
    merlingoe, babeliron, nobby und 3 anderen gefällt das.
  2. marcello

    marcello Volkstribun

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    719

    Was bitte bedeuted "angepasster Eintritt"? Wenn ich das hier lese wie toll alles ist bei 50€ Eintritt (Eröffnungspreis, Party usw., ohne Alkohol), gehe ich in naher Zukunft mal von einer Preiserhöhung aus. Ob gerechtfertigt, wird sich zeigen in Zukunft, ist ja doch eher ein kleinerer Club wie ich den Berichten entnehme
    .
     
  3. Blondinenschatz

    Blondinenschatz Volkstribun

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    2.498

    FKK-Village - Es KÖNNTE ein Megahammergeiler Sommerclub werden!

    Gestern war ich also hingefahren, zwei Stunden Anfahrt in Kauf genommen, um am 2. Tag des Eröffnungs-Grand-Opening dabei zu sein. Gelegen in einem Industriegebiet, aber auch in unmittelbarer Nähe eines Wohngebietes, deren Bewohner vermutlich nicht sonderlich glücklich über diesen neuen Club sein dürften.

    Das coronabedingte Prozedere am Empfang (aktuell 3 G-Regelung) war recht zügig erledigt, der Eintritt von 50 Euro (Eröffnungsangebot) gelöhnt. Schon dort wie auch später überall im Club fast schon eine unglaubliche Freundlichkeit aller Mitarbeiter(innen). Wurden die gecoached? Egal, es tat einfach nur gut.

    Es folgte der Gang in die Umkleide, die zweckmäßig ausgestattet ist. Diese befindet sich im Untergeschoss. Im gleichen Geschoss kommt man in den Wellness/Spa-Bereich, mit einer separaten (gestern aber unbesetzten) Bar, einem schönen Whirlpool (leider ein bißchen zu wenig Temperatur), Dampfbad, Sauna, Duschen, Ruhebereich mit Liegen etc. Alles wirklich sehr schön!

    Über eine ausreichend große, gut begehbare und sogar beleuchtete Treppe (kein Vergleich zu den Knochenbrechertreppen im Sixsens) kommt man dann ins Erdgeschoss, bestehend aus einem edel eingerichteten Haupt/Barraum mit sehr schöner Bar und vielen Liege/sitzmöglichkeiten. Seitlich davon eine kleine "Daddelecke" und ein angegliederter Restaurantbereich mit ausreichend Tischen.
    Insgesamt ist dieser Hauptraum aber recht klein, vergleichbar von der Größe vielleicht mit dem Hauptraum des GT.

    Dann gibt es noch zwei höhere Stockwerke mit jeweils absolut hochwertigen und fantastisch eingerichteten Zimmern, alle mit eigenem Bad/Dusche/WC, teilweise toller (beleuchteter) Deckenspiegel, Flat-TV, alles sehr, sehr modern und stylisch eingerichtet. Dazu ein sehr interessantes SM-Zimmer, u.a. mit Gyn-Stuhl, Andreaskreuz und einem riesigen schwarzem Fesselbett. Für mich die schönsten und bestausgestatteten Zimmer, die ich je in einem deutschen Club gesehe habe.
    Alle vier Stockwerke sind verbunden durch gut begehbare Treppen plus einem Aufzug. Das Gebäude war vorher ein Hotel, wurde zweckentsprechend umgestaltet.
    Neben diesem Gebäude gibt es nebenan noch ein weiteres, villenähnliches Gebäude, in dem aber (leider) nur Büroräume und Übernachtungs/Aufenthaltszimmer für die Mädels sind.

    Fazit Innenbereich: Klein, aber extrem fein!

    Dann zum Außenbereich, und da sagte mein Gehirn nur noch WOW! Für mich das schönste und eines der größten Außengelände überhaupt bei den deutschen Clubs. Schöner, großer Außenpool mit Poolbar (gestern leider nicht besetzt), zahlreiche schöne und moderne Liege/Relaxmöglichkeiten, einem wunderschönen "Beachstrand" mit herrlichem Sand und zahlreichen Beachliegen, alles umsäumt von Palmen. Dazu Außenbar, Außenrestaurant, zahlreiche Tische/Essgelegenheiten und gestern eine festivalähnliche Bühne. Im seitlichen Bereich etwas abgetrennt ein "Park" mit rund 10 -bei Dunkelheit wunderschön beleuchteten- Außenhütten für die "Zweisamkeit".
    Schon bei Tageslicht ein gigantischer Anblick dieses weitläufigen Geländes, bei Dunkelheit aber nochmal eine Steigerung mit einem beleuchteten Wahnsinnsambiente. Man kommt sich vor wie im 5-Sterne-Urlaubsluxusresort. Traumhaft!

    Dennoch hätte ich noch zwei Verbesserungsvorschläge (für den nächsten Sommer):
    Zum einen wäre es toll, wenn die Außenhütten ein Klimagerät (wie z.B. die im GT) erhielten, dann wäre es im Sommer dort erträglich und im Winter schön warm. Und dann wäre es schön, wenn man außen noch an einigen Stellen so gemütliche "Kuschelkörbe/sofas" plazieren würde (so wie im Sharks).

    Fazit Außenbereich: Groß, wahnsinnig tolles Ambiente!

    Zur Eröffnungsparty: Es gab eine eigene, festivalähnliche Bühne mit DJ, Feuershows, Tanzeinlagen von brasilianischen Schönheiten und einer vierköpfigen Tänzergruppe mit u.a. zwei wahnsinnig hübschen Russinnen, die später noch für zwei Kollegen und mich eine Foto/Video-Privatvorstellung ablieferten. Was hätte ich dafür gegeben, mit den zweien auch noch eins der vielen tollen Zimmer "testen" zu dürfen. Nun ja, man kann nicht alles haben...
    Dazu gabs zu späterer Stunde noch ein tolles Feuerwerk in diesem beleuchteten Wahnsinnsambiente.

    Essen gabs rund um die Uhr, vieles vom allerfeinsten. Beginnend mit einem "Spätfrühstück", wo der Koch netterweise auch individuelle Wünsche erfüllte. Ab 15 Uhr wurde dann auch gegrillt, es gab sehr viel vegetarisches/veganes, Salate, Kuchen und diverses Grillgut. Letzteres war leider oft nicht so "gelungen". Am späteren Abend wurde dann auch noch drinnen aufgetischt, immer wieder neue, leckere Gerichte. Insgesamt war das kulinarisch echt vom Feinsten!

    Zu den Gästen:
    Wirklich, es waren tagsüber erschreckend wenige! Leider eine allgemeine Tendenz, die derzeit in vielen Clubs (mit Ausnahme des Sharks) zu beobachten ist. Ich schätze mal rund 60 tagsüber. Abends zu späterer Stunde wurden es dann merklich mehr, überwiegend kamen dann Südosteuropäer. Für eine Eröffnungsparty diesen Ausmaßes bei solch fast einmalig schönem Spätsommertraumwetter fast schon beschämend! Früher wären zu solch einer Party locker über 500 Gäste gekommen. Die Zeiten sind leider anders geworden.

    Das Personal:
    War tagsüber zahlenmäßig fast größer als die Gästezahl. Alle unglaublich freundlich und nett. Wahnsinn, zu diesen Zeiten so viel Servicepersonal zu finden, meine Hochachtung. Alles war putzblinksauber, nach jedem Zimmergang wurde sofort alles wieder tip top gemacht.

    Zu den Mädels:
    Das wird eines der großen Fragezeichen der Zukunft werden. An den Eröffnungstagen waren es im Durchschnitt rund 25, optisch leider meistens nicht so toll, für mich waren aber zwei recht attraktive Blondinen dabei, wobei ich mit einer das herrliche Spiegelzimmer ausprobierte. Guter Service mit einem sehr netten Mädel, leider aber zu den mittlerweile in Mode gekommenen neuen Preisen (100 EUR/halbe Stunde). Ich wollte aber auf keinen Fall ungefickt nach Hause fahren und es wurde ja auch eine zwar teure, aber schöne Session.
    Wie das künftig mit der Besetzung weitergeht ist das große Fragezeichen. In nahezu allen Clubs herrscht derzeit enormer Frauenmangel, warum auch immer. Für das FKK-Village wird es mitentscheidend werden, mittel- und langfristig eine optisch- und servicetechnisch gute Frauenbesetzung zu bekommen. Das ist das A und O für einen Club.

    Gesamtfazit für mich: Das war gestern einfach nur ein wunderschöner Wellnesstag, an dem alles stimmte. Dabei auch einige neue und alte Forumskollegen getroffen, besonders die Unterhaltung am späteren Abend im Whirlpool mit einem aus der guten alten Zeit fand ich sehr schön. Insgesamt war ich rund 9 Stunden anwesend, mit dem Eintreffen einer anderen "Besucherklientel" ist für mich aber oft der Zeitpunkt zum Aufbruch gekommen.

    Gesamtfazit FKK-Village:
    Von der Hardware her KÖNNTE das ein Megaclub werden. Aber nur im Sommer! Im Winter ohne Nutzungsmöglichkeit des Außengeländes ist der Club mMn zu beengt und klein.
    Viel wird auch davon abhängen, ob man es schafft, dauerhaft eine ordentliche Zahl von Mädels zu generieren. Die auch von der Optik und dem Service her einiges bieten.
    Ich hoffe und wünsche mir, das dieser Club lange Bestand haben wird, da wurde wahnsinnig viel investiert.

    Gruß vom
    Blondinenschatz
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2021
  4. babeliron

    babeliron Volkstribun

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    553

    Das „Village“, das sich aufgrund seiner Internetadresse als „FKK Village“ ausgibt, ist vor Ort dann aber „The Village Beach Club“:

    Erst einmal Danke für meine Vorschreiber, die ihre Eindrücke über die ersten zwei Eröffnungstage geschildert haben. Besonders die Beschreibung der Hardware – insbesondere des sehr schönen Außengeländes - durch @Blondinenschatz ist sehr gelungen.

    Ein Aspekt, und dieser wird über den wirtschaftlichen Erfolg in schon naher Zukunft über das Village entscheiden, ist hier bisher jedoch überhaupt noch nicht angesprochen worden:

    Während sich das Village aufgrund seiner Internetadresse als „FKK Village“ ausgibt, ist dann vor Ort überall vom „The Village Beach Club“ zu lesen, egal ob auf den großflächigen Sichtschutzwänden, auf denen nebenbei für eine Champagner Marke geworben wird, als auch auf den schwarzen T-Shirts, die das Hauspersonal trägt.

    Warum ich dies so explizit erwähne? In der Zeit meines Aufenthalts am Eröffnungssamstag von 11:45 Uhr bis 21:00 Uhr gaben von den zwischen 20 bis 25 anwesenden Damen nur ganze vier den Blick auf ihre Boobs und ihren jeweils rasierten Bären frei, der Rest der Damen trug Bikini, Vertreterinnen der Wuchtbrummen-Fraktion hatten sogar Badeanzüge an, am Abend konnte man auch Mädels im Body oder in Pailletten-Oberteilen antreffen!

    Ein Großteil dieser Damen war nun überhaupt nicht daran interessiert, mit den anwesenden Herren auch nur annähernd eine Kontaktaufnahme zu starten, sondern belegte bereits zur frühen Nachmittagszeit untereinander die King Size-Betten auf der rechten Seite des Outdoor-Pools gesehen, wenn man vom Innenbereich des Village nach draußen tritt, klönte miteinander und gab sich dem Genuss von Longdrinks/Cocktails und Shisha-Pfeifen hin. Diese Damen wirkten auf mich wie Staffage, die lediglich nur dazu dienten, für eine gewisse Anzahl an weiblichen Gästen zu sorgen.

    Als ich gegen 17:00 Uhr und somit sechs Stunden nach Eröffnung des Village an diesem Tag die insgesamt 16 Zimmer im ersten und zweiten Stock der Location besichtigte, war lediglich nur eins davon belegt, was schon einiges darüber aussagt, wieviel „Verkehr“ an diesem Eröffnungssamstag im Village herrschte!

    Auffällig war, dass auf den Nachttischen neben den Betten in den Zimmern jeweils mehrere Kondome von zwei verschiedenen Sorten lagen. So etwas kenne ich sonst nur aus Swingersclubs. In den von mir sonst bekannten FKK- und Saunaclubs führen die Damen bekanntlich diese nebst anderen Hygiene-Artikeln in ihren kleinen Handtaschen selbst bei sich.

    Von den nun anwesenden Damen waren für mich von der Optik her nur zwei buchbar:

    einmal die bereits weiter oben von dem von mir sehr geschätzten FK und Vielschreiber dieses Forums @verweser genannte sibirische Blondine mit den sehr schönen Brüsten und im schwarzen Stringtanga gekleidet, des weiteren eine langhaarige Dunkelhaarige mit hellen Teint in Strapsen, die jedoch bei näherer Betrachtung einen leicht verpeilten Eindruck machte.

    Als ich nach meiner Zimmerbesichtigungstour an der Bar im Innenbereich im EG Platz nahm, um die sibirische Blondine abzufangen - die Damenumkleide liegt nämlich links von der Bar - wurde ich Zeuge einer Unterhaltung zwischen einer weiblichen Thekenkraft und einem anderen Gast, bei der die weibliche Thekenkraft u.a. sagte: „Ziel des The Village Beach Clubs ist es ja, das auch „normale“ Frauen hierher kommen, um es sich an einem solch schönen Sommertag wie heute genauso gutgehen zu lassen wie ihr Männer!“ Ich lasse diese Aussage einfach mal unkommentiert so stehen.

    Irgendwann kam dann die sibirische Blondine – diesmal ohne Stringtanga bekleidet – mit einem männlichen Gast von draußen rein, ich deutete ihr per Fingerzeig, dass sie sich anschließend bitte zu mir gesellen möge, die beiden gingen zu den Wertfächern, er übergab ihr ihren Lohn, die beiden verabschiedeten sich voneinander sehr herzlich und sie entschwand in die Damenumkleide.

    Nach einer Viertelstunde kam sie wieder heraus, lies mich links liegen und entschwand Richtung Außenbereich. Das habe ich zu akzeptieren: es gibt weder von Seiten der Damen im Club, noch von meiner Seite irgendeine Art von Kontrahierungszwang.

    Später berichteten mir zwei andere männliche Gäste – einer davon dem Akzent nach zu urteilen us-amerikanischer Staatsbürger, die ich zuvor mit der sibirischen Blonden im Gespräch gesehen hatte, dass diese für die halbe Stunde als Kurs EUR 100 aufgerufen habe. Beide lehnten nach eigener Aussage dankend ab und auch ich hätte, wenn sie zuvor zu mir gekommen wäre, bei diesen Preisvorstellungen ebenfalls dankend abgelehnt.

    Ansonsten noch fünf Anmerkungen zur Hardware:
    1. Die Wertfächer im EG sind verhältnismäßig klein, sprich sie weisen keine ausreichende Tiefe auf. Sowohl mein Portemonnaie, als auch mein normalgroßes Smartphone musste ich diagonal hochkant stellen, damit diese im Wertfach überhaupt Platz fanden.
    2. Die Spinde im Umkleidebereich im UG weisen hinsichtlich Höhe und Breite verschiedene Größen auf, sind aber grundsätzlich verhältnismäßig schmal. Meinen Rucksack konnte ich erst im Spind unterbringen, nachdem ich Teile des Inhalts herausgenommen hatte. In der Decke der Spinde ist eine Vorrichtung angebracht, an dem sich drei Haken befinden, die jedoch einen nicht sehr stabilen Eindruck machen. Bei schweren Lederjahren im Winter droht hier die Gefahr, dass die Haken leicht abbrechen können. Auch verfügen die Spinde über keinen Bügel. Auf Nachfrage an der Rezeption konnte mir man keinen geben.
    3. Viel ist bereits über das sehr gute Essen am Eröffnungssamstag geschrieben worden. Leider fehlt sowohl im Außenbereich, als auch im Bistro des Innenbereichs ein Platz, wo man benutztes Geschirr, Besteck und Gläser zurückstellen kann. Somit blieb dies auf den Tischen zurück und wurde teilweise erst später vom Hauspersonal weggeräumt.
    4. Sowohl der Whirlpool im Wellnessbereich, als auch der sehr schöne Pool im Außenbereich waren hinsichtlich ihrer Wassertemperatur viel zu kalt. Das Dampfbad neben der Sauna war aus. Ablagen für Brillen im Wellnessbereich sind nicht vorhanden.
    5. Nachdem es ab 19:00 Uhr draußen merklich kühler wurde und sich das Ganze in den Innenbereich verlagerte, war der Barbereich im EG relativ schnell gefüllt und man musste für einen freien Sitzplatz teilweise ins Bistro ausweichen.

    Beste Grüße

    babeliron :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2021
  5. Wolli

    Wolli Volkstribun

    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    1.480

    Natürlich meinte ich mit angepassten Eintritt eine Erhöhung.
    65€ würde ich als adäquat werten und auch annehmen.
    Zusätzlich werden auch Kundenkarten mit ermäßigten Preisen angeboten.
    Die Preisgestaltung wird demnächst auf der HP veröffentlicht.

    Wer es nicht bezahlen will oder kann, ist bestimmt in der 10 km entfernten World gut aufgehoben :haha:.

    Gruß Wolli,
    der in dem Club durchaus Potential sieht.
     
  6. Wolli

    Wolli Volkstribun

    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    1.480

    Kleiner Nachtrag zum VIP-Zimmer:

    Wer es sich leisten kann, berappt dort für drei Stunden 500 € inclusive einer Flasche Moet et Chandon.
    Die Dame der Wahl schlägt natürlich extra zu Buche.

    Gruß Wolli,
    der eher mal das SM-Zimmer ausprobieren würde, das nach Aussagen am Empfang, nicht kostenpflichtig sein soll.
    Muss sich halt nur das dazu passende und willige weibliche Gegenstück finden.
    Das könnte eine längere Suche nach sich ziehen…
     
  7. Mat the Rat

    Mat the Rat Volkstribun

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    3.864

    Noch ein Punkt: neben jedem Bett prangt ein dicker fetter Button mit der Aufschrift "SOS". Ist schon klar, dass die Frauen sowas haben sollen, vielleicht ist das ja sogar eine Auflage der Behörden gewesen. Aber geht das nicht etwas dezenter? Als Freier fühl ich mich da gleich so in die Richtung gefährliches Raubtier abgeschoben.

    Der Beschreibung der Frauensituation auf der Party kann ich nur voll und ganz zustimmen. Ich gönne den Frauen ja ihren Spaß, auch den "normalen", hoffe aber doch, dass sich das nach Ablauf der Eröffnungswoche(n) noch in Richtung normaler CDL bewegt. Einen Swingerclub brauch ich nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2021
  8. Octavian

    Octavian Senator

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    794

    Der Alarmknopf ist seit einigen Jahren Pflicht.
    Meistens merkt der Gast davon nichts, da gut verborgen.
     
    verweser gefällt das.
  9. Kamadeva

    Kamadeva Gesperrt

    Registriert seit:
    19. April 2019
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    795

    Und das ist auch gut so.
    Ein Bekannter von mir,ist ein
    Bacia il mostro
    wenn der seine geliebten ZKs nicht bekommt ist es durchaus möglich, dass der total ausflippt und dann kann für nichts mehr garantiert werden.

    Und wenn die ZKs dann aber nach seiner Vorstellung ausfallen, kommt er so in Wallung, dass er zum "DeckMaremmano" mutiert und völlig außer Kontrolle gerät.

    Kamadeva
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2021
  10. Lurker

    Lurker Legionär

    Registriert seit:
    21. November 2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    87
    Homepage:
  11. hacky

    hacky Optio

    Registriert seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    170


    Vielen Dank für deinen umfangreichen Bericht.
    Gleiches ist mir vor vielen Jahren im Samya,Köln passiert. Nikolaus-Party oder sowas
    Da gab es 2 sehr schöne Optik-Granaten, die waren auch sehr kommunikativ, waren jedoch nicht zu einem Zimmergang zu bewegen, obwohl der Laden voll war, und alle andere DLs dauergebucht. (mit einer hab ich sogar Walzer getanzt, naggig - das muss man sich mal vorstellen - muss immer dran denken wenn ich mit meiner Frau bei Feuerwehrfest ... :) )

    Konnte ich mir auch nur so erklären das diese reine Repräsentanz-Funktion hatten, weil sonst gar keine Mädels sichtbar.

    Dein Bericht wird mich davon abhalten, heute meine Mopped-Tour dorthin zu führen, obwohl ich das vor hatte.
    100430 scheint wohl um sich zu greifen, werde ich nicht aktzeptieren. Werde ich dann ein anderes Mal besuchen, wenn mit dem Auto unterwegs und nicht soviele Moped-Klamotten. Vielleicht gibt es bis dahin hier auch mehr Berichte.

    Dann heute doch lieber einen World-Besuch mit all seinen (negativen)-Neuerungen.
    Der Aussenpool scheint mir jahreszeit-bedingt ausreichend, und ich werde mich dem "schnell-hin-schnell-weg"-Konzept fügen.
    Essen kann ich ja vorher woanders
     
    nobby, Octavian und babeliron gefällt das.
  12. Octavian

    Octavian Senator

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    794

    Was es nicht alles gibt.
    :D
    Warst du nicht im FKK ROM?
    Zugange?
    :1luvu::bj:
     
  13. MMikee

    MMikee Bürger

    Registriert seit:
    1. Januar 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    25

    im link die Aktualisierung der Ja / Nein - Liste vom FreierVerkehr , die Wolli mal gepostet hat. Jetzt überwiegen die Ja-Positionen.
    gutes Clubportrait vom fkk24: Regulärer Preis ist noch nicht gepostet; im Moment nur das EröffnungsAngebot von 50€;
    wie bereits geschrieben, das A und O werden die Nutten sein, die zum Erfolg des Clubs führen:
    guter alter Clubstandard zu 1CE hoffe ich zwar, wird aber sicher nicht eintreten.
     
    Wolli gefällt das.
  14. Mat the Rat

    Mat the Rat Volkstribun

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    3.864

    Interessant der Verweis auf ein anderes Bordell in der CB Straße. In der Tat ist kurz vor dem Village ein
    gewisses "FKK Venus" zu sehen. Allerdings schien das geschlossen zu sein, bzw. nix los. Mal sehen was draus wird.

    Aber zur versuchten Brandstiftung: hoffe da gibt's keinen Rockerkrieg. Das schadet der gesamten Szene. Ich seh fürs Village aber keine echte Gefahr in der Konkrrenz.
     
    Santa Fee und Wolli gefällt das.
  15. nacho

    nacho Senator

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    1.311

    Noch vor Eröffnung war deren Internetseite geöffnet. Von dort habe ich den " normalen" Eintrittspreis von 65Teuros gelesen.

    1 CE aka 50 Euro ist Geschichte.
    Mir sind die dortigen Preise, also einen grünen für 20Min. Standard sex auch horrend und zu teuer. Also Summa sumarum ca. 300 Euro weg für zum Club kommen, Eintritt und 2 Mininummern à 20 Minuten.

    Bestreiken geht auch nicht , da es zu viele Dreibeiner gibt, denen Kohle ausgeben egal ist. Ich würde mir wünschen , das die Clubeinheit etwa 70 Euro sich einpendeln würde bei guter Matratzen Zeit. Aber das dauert noch. In diesem Jahr herrschen eben noch die Goldgräberstimmungen bei den Mädels
     
    Santa Fee gefällt das.
  16. Fogao

    Fogao Volkstribun

    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    852

    von leider seltenen Ausnahmen abgesehen. Ich hatte dort am Sonntag das Glück von Isabella(Türkei) die gar nicht mal schlechte
    Standardnummer für 50 Euro zu bekommen. Was ich sonst so mitbekommen habe, bestätigt aber Nachos Aussage. Um 100 Euro für
    30 Minuten zu zahlen, war mir dort aber keine attraktiv genug.

    Gruß Fogao
     
  17. olek

    olek Präfect

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    284

    Schon verrückt: da verdoppelt (!) eine ganze „Berufssparte“ quasi über Nacht ihren Stundensatz und kommt damit womöglich auch noch durch. Gibt es inzwischen ne Gewerkschaft des Horizontalgewerbes?
     
    nacho und Octavian gefällt das.
  18. Octavian

    Octavian Senator

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    794

    Bei 100€ für 30 min bin ich raus.
     
    Child in time, olek und babeliron gefällt das.
  19. Fazer

    Fazer Bürger

    Registriert seit:
    30. Dezember 2001
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    19
    Homepage:

    Hatte auch vor, morgen den ganzen Tag dort bei bestem sonnigen Wetter zu verbringen. Vorsichtshalber habe ich heute Nachmittag um vier angerufen und mich nach der Anzahl der Frauen erkundigt, ganze 3 oder 4 sollen anwesend gewesen sein, abends zuvor 16.

    Fahre wohl auch lieber in die World...
     
    Child in time, olek und babeliron gefällt das.
  20. Wolli

    Wolli Volkstribun

    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    1.480

    Mein Beileid!

    Gruß Wolli,
    dem es sich schlicht nicht mehr erschließt, wer da noch hinfährt…

    Ich normalerweise auch. Aber bei Erfüllung meiner Extrawünsche, darf es auch preismässig etwas nach oben abweichen.

    Gruß Wolli,
    der nicht geizig ist, aber das Preis-Leistungsverhältnus nie aus dem Blick verliert.

    Relax! Es wird sich ganz sicher in nächster Zukunft zwischen 70-75 € pro CE einpendeln müssen.

    Gruß Wolli,
    der das dann auch als angemessen empfindet.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. September 2021

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden