Sonstige Penelope - Erstbesuch

Dieses Thema im Forum "Ruhrgebiet & Westfalen" wurde erstellt von Blondinenschatz, 27. März 2022.

  1. Blondinenschatz

    Blondinenschatz Volkstribun

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    1.089
    Zustimmungen:
    2.731

    Hallo liebe Mitleser,
    nachdem ich immer und immer wieder nahezu nur positives an Berichten über das Penelope gehört bzw. gelesen habe war gestern der Tag gekommen, um mir mal ein eigenes Bild zu verschaffen.

    Bei Traumwetter gings los nach Castrop-Rauxel, exakt 218 km einfache Fahrtstrecke. Der Club liegt nahezu direkt neben der Autobahnausfahrt der A42, Castrop-Rauxel-Bladenhorst. Praktisch! Parkgelegenheiten gibts ausreichend auf zwei kleineren Penelopeparkplätzen sowie der Industriegebietsstraße entlang.

    Eintritt kostet 30 Euro (Freitags und Samstags ab 19 Uhr 35 Euro). Netter Empfang. Umkleide ist Standard. Der Club besteht aus dem Barhauptraum im EG (den ich mir schöner vorgestellt habe), einem zweiten recht gemütlichem großen Raum darüber im OG, der zudem den Vorteil bietet, das dort alle Mädels zu ihren Zimmergängen und zu ihrer Umkleide durchlaufen müssen. So bekommt man schnell einen guten Überblick.
    Dazu ein Essensraum neben dem Barhauptraum und zwei, drei Nischen mit weiteren Sitzgelegenheiten. Die Zimmer sind unterschiedlich, nichts tolles, aber soweit o.k.

    Dann gibt es noch ein kleines Außengelände mit Pool und Liegen. Der Pool war aber noch im "Winterschlaf". Die Liegen waren gestern sehr begehrt, kein Wunder, bei dem Wetter. Draußen gibts auch eine Grillhütte, wo die Speisen zubereitet werden und dann drinnen als Buffet ausgelegt werden.

    Und damit sind wir beim Essen: Und hier kann es nur eine glatte 1 als Schulnote geben! Große, leckere Salatauswahl und viele verschiedene Grillgerichte, dazu Pommes. ALLES vom Geschmack her 1A, ganz besonders hat es mir das Dönerfleisch und die Hähnchensteaks angetan. Ich hab "gefressen" was mein Magen hineinließ, fast bis zum Platzen. War einfach sooo lecker. Und ich dachte in den Momenten an den "Fraß", den @Wolli auf Fotos aus Thailand postete und beglückwünschte mich selbst dazu, hier und nicht in Thailand zu sein...:haha:
    Softgetränke gibts am Selbstbedienungsautomaten, der Rest (ggf. kostenpflichtig) an der Bar.

    Der Club wird sehr gut besucht, je später, desto voller wird es. Ab so 22 Uhr für mich aber zu voll und zu laut, da machte ich dann auch den Abflug. Wie in vielen Clubs trudeln dann auch viele "Südländer" ein.

    Nun zum wichtigsten, den Mädels:
    Quantitativ würde ich so ganz grob schätzen, das es rund 30-35 waren, die so über den Tag verteilt dort eintrudelten. Qualitativ ist das so eine Sache, eben eine Geschmackssache. Ich würde sagen, bestenfalls Durchschnitt, wenige optische Ausreißer nach oben, einige aber nach unten.
    War für mich aber zweitrangig, da schon beim Eintreten in den Club meine Augen nur einer einzigen Blondine gewidmet waren, die schlichtweg eben voll mein Typ war. Zunächst funkte mir ein Gast dazwischen, danach verschwand die Süsse in Straßenkleidung...:(
    ABER: Sie kam wieder! Wollte einfach nur das schöne Wetter ein bißchen genießen. Ja, und dann kam es natürlich zum Zimmergang mit ihr, eine Stunde im Zimmer Number One.

    Sie hieß Isabella, ROU, geschätzt Anfang 30, wirkte trotzdem noch wie ein Teeny. Tolle gebräunte schlanke Figur, wunderschöne lange hellblonde Haare. Der Service ließ nichts zu wünschen übrig, keinerlei Gekobere und Preisdebatten, Zeit voll eingehalten. Bei dieser Art von Mädels brauche ich auch vorher nichts finanzielles abzuklären. Im Sharks mittlerweile undenkbar.
    Die sogenannten Standardpreise liegen dort bei 40 Euro für die halbe Stunde und 80 Euro für die Stunde. Letzteres plus einen wohlverdienten Tip gab ich ihr dann auch.

    Und dieses Zimmer reichte mir dann auch. Zumal es auch kaum noch jemand interessantes für mich gab. Die in Foren oft hochgelobte deutsche blonde Lucy bekam ich leider nicht zu Gesicht, soll aber angeblich dagewesen sein. Egal...

    Fazit:
    Rein vom Preis/Leistungsverhältnis her ist dieser Club fast unschlagbar! Für mich aber mit dem Nachteil einer doch sehr weiten Fahrt verbunden. Dennoch war das sicherlich nicht mein letzter Besuch dort.
    Was den "Wohlfühlfaktor" angeht: Man kann es dort wirklich recht gut aushalten, dennoch bieten Clubs wie das Sharks natürlich ein ganz anderes, größeres und schöneres Ambiente.
    Auch was die Mädels betrifft hat das Sharks natürlich eine viel größere Auswahl.
    Man sollte aber dabei nicht vergessen, das es gerade zwischen diesen beiden Clubs gewaltige Preisunterschiede gibt, sowohl was Eintritt als auch -besonders!- die Preise der Mädels betrifft.

    Ich für mich werde es in diesem Jahr so handhaben, das ich viele verschiedene Clubs besuchen werde. Überall gibt es Vor- und Nachteile. Die Mischung machts...:)

    Gruß vom
    Blondinenschatz
     
  2. Ninja-Robert

    Ninja-Robert Senator

    Registriert seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    871

    Früher firmierte der Club auch unter:

    - Great Palace
    - Amnesia
     
    Blondinenschatz gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden