Bahama Noch Luft nach oben ....

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von moravia, 9. August 2021.

  1. moravia

    moravia Volkstribun

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    5.483

    An einem Sonntagnachmittag zu Beginn des Monats Juli 2021 frühzeitig eingetroffen. Geda kontrollierte ordnungsgemäß den 3G-Status und anschließend füllt man ein übersichtliches Formular aus, damit zu Weihnachten das Clubpräsent auch ankommt. Happy Hour bis 14 Uhr bedeutet 30 Euro - danach werden es wohl deren 40.

    Zu jenem Zeitpunkt waren bereits einige Maiden anwesend, u.a. Maja, Monika, Cindy und Marina, die ich allesamt schon aus der Corona-Vorzeit kannte, die Domrepperin Rosa und eine Mona mit Open Toe Pumps.

    Die lukullischen Genüsse sind wie einst verfügbar - allein der Unterbau der Essenstheke wurde erneuert und der Abfallbehälter ist in diesem jetzt integriert. Die Croque Monsieur Maschine gefällt mir, habe ich diese einst noch gar nicht genutzt. Bereits ab 16:30 Uhr gab es Hähnchenschnitzel mit Pommes und Blaukraut. Im Duschbereich wurde ein stabiler und größerer Duschgelbehälter mit dem Werbelogo von "Schrauben Würth" installiert.

    Erstes Zimmer mit Monika, zu der ich zu Beginn 2019 bereits lobend berichtet habe. Herrlich unkompliziert ohne Fragen, sondern einfach drauflos machend. Ein Grund dafür, weshalb ich, zu ihrer freudigen Überraschung auf eine Stunde verlängert habe. Wie schon in 2019 ist sie sehr offen, geniesst und gibt im Gegenzug alles. Alte Schule erfreut und rechtfertigt 2 CE.

    Mit Mona, die ihrer eigenen Aussage nach von Marina in den Club gelotst worden sei, die aber nebst Rumänisch nur Englisch spricht, kam ich vorab bereits ins Gespräch. Etwas kleiner, aber netter Body, angeblich 27 Jahre und zuvor vier Jahre in London im WoPu tätig. Nach dem Zimmer mit Monika saß sie plötzlich im Außenbreich neben mir. Warum nicht, also nach oben ins Wacker Neuson Zimmer. Seltsam, dachte ich, als sie vor mir die Treppe hochwackelt .... wieso nimmt sie kein Laken mit nach oben. Im Zimmer weise ich darauf hin, während sie meint, dass das Handtuch doch ausreichen würde, außerdem wäre ja schon die andere Decke auf dem Lustacker. Sie schaut auf die Uhr in ihrem Handy und dackelt wieder nach unten. Hat sie das bislang immer so gehalten in der letzten Woche ..... wieder oben angekommen drapieren wir das Laken und sie schaut erneut auf ihre Uhr, worauf ich sie hinweise, dass die Küchenuhr an der Wand allzeit gut einsehbar ist.

    Jetzt legt sie die Open Toe ab und knöpft den Body im Schritt auf, krabbelt auf die andere Seite des Betts zu mir und stellt sich neben mich. "You take it off ...." und diese Frage meinerseits wurde auch aktiv beantwortet, so dass zwei hübsche Brüste zum Vorschein kamen. Ein bisserl oberflächliches Aneinanderdrücken unserer Körper, sie nimmt meinen Schwanz und greift zu dem bereits von ihr selbst mitgebrachtem Präserpäckchen, welches sie schon geöffnet hatte. Ich gab ihr zu verstehen, dass das noch Zeit habe, worauf Mona antwortete, dass, wenn ....., dies extra zu fakturieren sei.

    Hatte ich ihr nicht schon vorab gesagt, dass ich seit geraumer Zeit den Club besuche, gab ich ihr nun zu verstehen, dass dieses Doing hier nicht Usus ist, legte meinen Lendenschurz an und verabschiedete mich kostenfrei. Irgendwie hatte sie Glück, das heuer niemand aus dem Bekanntenkreis vor Ort war, denn so wurde meine zeitige Rückkehr vielleicht vom ein oder anderen bemerkt, aber nicht hinterfragt.

    Am Abend dann noch mir der Domrepperin Rosa ins Gespräch gekommen, Ende 30, einst in Altheim aktiv. Sie spricht gut Deutsch und man kann sich gut mit ihr unterhalten. Locker KF 38-40, recht propper an Po und Oberschenkel, Mamasita eben. Daher auch ein wenig slow in den Bewegungen auf der Spielwiese (da ist Angelika im Sharks wesentlich agiler), dafür ein sehr gefühlvoller Blow und der Manipulation am Lustdreieck nicht abgeneigt. Und zu meiner Überraschung ziemlich eng gebaut mit gutem Grip, so dass, wenn man den aktiven Part zu übernehmen bereit ist, sie eine gefällige Gespielin abgibt. Schweißgebadet das Zimmer verlassen.

    Insgesamt waren es 9 DL, aber ohne die einst festen Größen um Silvia, Susanna, Monalisa, Isabella, den Polinnen Melanie und Tina, um nur einige zu nennen, ist das Bahama auch noch nicht das, was es einst war.
     
    Santa Fee, goofie58, Indianer und 7 anderen gefällt das.
  2. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    9.169

    Das ist Performance, von der Gouvernante sowie dem Berichterstatter.

    gr vw, dafür steht das Römerforum:mrburns:

    Im übrigen bin ich auch nicht für zu viele Informationen, selbst wenn diese gesichert sein sollten und/oder der Wahrheit in etwa am Nächsten kommen. Was eine Frau die ihren Schlitz als Arbeitsplatz verkauft in ihrer Freizeit treibt oder unternimmt ( tut ) geht mich nichts an. Das verdirbt mir nur die Illusion so wie bei jeder Helena. Wenn diese ihren Parsival oder Lohengrin auf dem Schwan reitet, was solls. Doch die Verzückung für mich ist dahin wie auch in dem erklärenden Wiki-Ausschnitt per Wagner dargestellt.

    So jedenfalls stelle ich mir das Bahamas vor, nachdem ich einige Cocktails geschlürft habe und der wahre König aller Ritzen mit seinem Gefolge den Wellblechpalast betritt:

    https://youtu.be/2MEMYyW9Vm0o_O
     
    moravia gefällt das.

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden