Goldentime

Bericht Maria: Ich mag Sex

Dieses Thema im Forum "Wohnungen, Haus & Hotel, Escort, Massage" wurde erstellt von Pal, 21. September 2020.

  1. Pal

    Pal Römer

    Registriert seit:
    28. Februar 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    122

    Ausgerechnet heute ist es mir passiert.

    Ich war gerade auf dem Weg zu meiner Verabredung mit Maria. Geld für meinen 2-Stundentermin hatte ich dabei, 340 Euro. Nur hatte ich ein Kuvert vergessen. Ich übergebe das Geld nur ungern einfach so, so nackt. Raubt mir etwas an Illusion. Ich hielt noch schnell an einer Tankstelle an und bat, dass man mir eine kleine Papiertüte gibt, wie man sie für Backwaren verwendet. Das wird mein Umschlag sein.

    Ich war auf dem Weg zu Mariagostosa. Hatte sie schon eine lange Zeit bei erstehemich.com beobachtet. Keine Frau scheint mir dort mehr Berichte zu haben. Unzählige Anfragen hatte ich gestellt, die immer wieder abgelehnt wurden. Irgendwann habe ich es geschafft. Sie gewährte mir einen Termin.

    Wie würde sie aussehen? Bilder von ihrem Gesicht hatte nirgendwo gesehen. Ich war aufgeregt. Ich hatte mir eine Vorstellung in meinem Kopf zurechtgelegt, stellte mir eine verführerische, ihre erotische Anziehungskraft unterstreichende, meist kalt berechnende Frau vor. Einen Vamp. Einen brasilianischen Vamp mit breiten Hüften, ausladendem Po. Ein Gesicht mit breiten Lippen.

    Ich trat durch die geöffnete Tür, sah eine zierliche, hübsche, dunkelhaarige, leicht gebräunte, vielleicht 1,65 große Frau. Die Frisur anders als auf den Fotos. Oben lockig, an den Seiten kurz. Man kann ihre sehr schönen Ohren sehen. Eingehüllt in ein schwarzes, ihre Figur betonendes Kleid. Warme, bernsteinfarbene Augen aus einem aparten, fein gezeichneten Gesicht strahlten mich an. Ihre Lippen öffneten sich und ein angenehmer, freundlicher Ton drang zwischen ihnen hervor. Schon in diesen Sekunden war ich bei ihr angekommen.

    „Vielleicht gefällt dir nicht, was du siehst?“, meinte Maria auf meine Bitte, dass ich sie nackt sehen will, ganz nackt, ohne jedwedes Kleidungsstück. Sie begann sich auszuziehen. Ihre Figur ist so, wie ich sie an Frauen mag. Schlanke Silhouette, ein straffer, birnenförmiger Unterbauch, kleine, wohl geformte Brüste, stolze Schultern, alles überspannt von einer gebräunten Haut. Ein kleiner Po mit zwei runden Hälften, der so perfekt ist, dass er fast künstlich wirkt.

    Ich mochte den Druck ihrer Lippen auf meinen Lippen. Cunnilingus und Fellatio mit Maria hätten bis ans Ende aller Tage gehen können. Es erregte mich ihren schlanken, gebräunten Körper auf mir reiten zu sehen. Ihr dabei in die Augen zu blicken. Oder ihren schönen Rücken zu betrachten. Sie dabei zu fühlen, ihr Innerstes zu erahnen.

    Mein Orgasmus war wie immer. Ein paar Sekunden der Bewusstlosigkeit. Der Weg dahin von so viel Leidenschaft, Zärtlichkeit, Wildheit, soviel Einfühlen in meine Bedürfnisse gezeichnet. Ich lag da. Einfach leer, bis ein Glücksgefühl meine Leere ausfüllte.

    Der Sex mit Maria war so natürlich, schien keinem Drehbuch zu folgen. Die Illusion war perfekt. Zu jeder Sekunde meines Treffens ließ mich Maria glauben, dass es ihr Spaß macht, mir Lust zu bereiten.

    „Ich mag Sex“, hatte mir Maria am Anfang unseres Treffens gesagt. Ich mochte den Sex mit Maria.

    Getroffen hatte ich Maria in einem kleinen Ort, ungefähr 15 Kilometer nördlich von Frankfurt. Ein kleines Apartment. Alles sehr sauber.

    Maria ging sehr großzügig mit ihrer Zeit um.

    Man kann sich gut mit Maria unterhalten. Sie ist intelligent und spricht sehr gutes Deutsch. Es schien mir, als ob ich sie schon lange kannte und doch erst kennenlernte.

    Maria findet ihr auf dem verbotenen Portal, ......mich.com, wenn ihr nach Mariagostosa sucht.
     
    Loeylymies, moravia, Santa Fee und 4 anderen gefällt das.
  2. schneehase

    schneehase Volkstribun

    Registriert seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    1.445
    Tio Pepe gefällt das.
  3. Tio Pepe

    Tio Pepe Bürger

    Registriert seit:
    22. Januar 2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    43

    Schade nur, dass sie so schnell weiterzieht, mit dem Wohnmobil, aber reizen könnte sie mich schon..

    Danke auch für den Link

    Tio Pepe
     
  4. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.253
    Zustimmungen:
    8.287

    Tut mir leid, das ist jenseits meiner finanziellen Grenze.

    340 Euro für zwei Stunden

    Gr vw, aber sehr schöner Bericht über eine Hochzeit im paysex
     
    Fogao und Wolli gefällt das.
  5. Pal

    Pal Römer

    Registriert seit:
    28. Februar 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    122

    Sie macht auch 1-Stunden-Dates. Kostet dann nur 170:)
     
    Wolli gefällt das.
  6. Ritzenkönig

    Ritzenkönig Volkstribun

    Registriert seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    1.067

    Utopische Unsummen, da könnten sie noch 5 Jahre zulassen, NIEMALS!!!!
     
  7. moravia

    moravia Volkstribun

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    1.475
    Zustimmungen:
    5.350

    Mariagostosa ..... ich erinnere mich, dass da mal was war ..... im April 2018. Ich habe meinen Rapport damals anscheinend hier nicht publiziert, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben, daher .....

    KM - eine faszinierende Brasilianerin voll Sinnlichkeit und Leidenschaft

    Früher Freitagabend in Frankfurt am Main - keine Zeit für einen ausgedehnten Clubbesuch, aber ich verspüre eine mir innewohnende Geilheit. Vielleicht eine Massage wie zuletzt in März? Ich scrolle durch ladies.de, als auf KM plötzlich der Eingang einer Nachricht angezeigt wird. Ich bin skeptisch, meldeten sich bislang, wenn überhaupt, nur DL, die teils 200 Kilometer und weiter entfernt ihre Dienste anboten.

    Ich überfliege das Profil von Mariagostosa (https://www.********.com/Mariagostosa ). Brasilianerin, 38 Jahre, seit über einem Jahrzehnt in Deutschland lebend, anscheinend nur 7 Kilometer von mir entfernt. Die Bildergalerie zeigt eine äußerst attraktive Frau, seit Juli 2017 auf KM gelistet und bereits 95 Erlebnisberichte, die beim querlesen allesamt voll des Lobes für diese Frau sind.

    Ich antworte auf die kurze Nachricht von Maria, die sich auf mein Profil bezieht (ich selbst erinnere mich gar nicht mehr daran, was ich vor 5 Jahren im Detail geschrieben habe ....) und wenige Minuten und Nachrichten später schicke ich ihr meine Handynummer. Kurz darauf erhalte ich einen Anruf mit unterdrückter Rufnummer - sie ist es. Eine angenehme Stimme, natürlich und nicht gekünstelt. So, als ob sich eine Nachbarin bei dir melden würde. Maria spricht fließend Deutsch. Allein das Timbre in ihrer Stimme lässt erkennen, dass es nicht ihre Muttersprache ist.

    Unser kurzes Gespräch ist lebhaft, offen und stilvoll zugleich. Maria drängt mich nicht auf die schnelle Entscheidung und wir verabschieden uns freundlich, da ich mir noch Bedenkzeit nehmen will. Und vor allem merkt sie sich meinen Namen und mir wird der ewige Platzhalter "Schatzi" erspart. Erneut scrolle ich durch ihr Profil ..... sie ist an und für sich genau "meins". Ich gehe Zähneputzen, bin aber innerlich bereits beseelt vom Gedanken sie zu besuchen.

    Fünf Minuten später schreibe ich ihr auf KM, dass ich sie besuchen möchte. Ihre Antwort lässt nicht lange auf sich warten. Etwa 35 Minuten später, inzwischen hatten wir unsere Kommunikation auf WhatsApp verlegt, erreiche ich pünktlich das von ihr genannte Hotel im Stadtteil "Dribbdebach". Im Schwall einer gerade zum Check-in strömenden Reisegruppe chinesischer Touristen falle ich kaum auf. Ich setze mich an einen der Plätze zum Internet surfen - hey, freier Zugang - da schaue ich mir doch glatt das KM-Profil nochmals an.

    Ich melde meine Ankunft und Maria sendet mir die Zimmernummer. Da selbige bei mir Assoziationen zu einem ganz anderen Bereich weckt, lasse ich meinen spontanen Gedanken in meine Antwort einfliessen. Prompt und keck dann auch die Antwort von Maria - "SM Suite". Ich liebe Frauen mit Witz und Geist. Ein wenig aufgeregt bin ich schon, als ich wenige Sekunden später vor dem Zimmer stehe, dezent anklopfe und mir geöffnet wird.

    Ein Lächeln und herzliches Hallo heißen mich willkommen. Ich war angekommen, hier bin ich richtig. Maria hilft mir beim Ablegen meiner Jacke im zum Zimmer hin abgetrennten Miniflur, von dem aus auch das Bad betreten wird. Wir betreten den großzügigen Hauptraum, alles geordnet und sauber. Je ein Paar silberfarbene und schwarze Riemchenstilettos stehen neben der einen Innenwand, über die sich auch ein circa 50 Zentimeter breiter Spiegel bis hin zur Decke erstreckt.

    Bilder und Wirklichkeit sind eins. Maria trägt eine schwarze Corsage, die ihren Körper noch mehr akzentuiert - ihre natürlichen B-Cups sind ein Traum. Schwarze Pumps mit ca. 14 cm Stilettos zieren ihre Füße. Ihr Gesicht ist natürlich schön, frisch und ebenmäßig. Im Nachhinein kann ich mich nicht mehr erinnern, ob sie überhaupt Lippenstift oder sonstiges Make-up aufgetragen hatte, wenngleich im Badezimmer entsprechende Utensilien auslagen. Ihr volles, krauses Haar, ihr Po .... schöne Füße, deren Nägel, ebenso wie die ihrer Hände, mit einer klaren Lackschicht überzogen sind .... für 38 Jahre ein Geschenk ihres Schöpfers mag man da sagen.

    Während unser Gespräch alltägliche Themen streifte, begegneten sich unsere Lippen bereits vollmundig. Im Stehen half mir Maria mich zu entkleiden, während auch ich ihren Körper erkundete, ihren Hals und Nacken liebkoste .... Gentleman der ich bin, half ich Maria beim Abstreifen ihres Schlüpfers über die Pumps. Als sie dann nur noch in ihrer recht schweren Corsage vor mir stand, wurde auch diese abgelegt. Ein wunderschöner Body offenbarte sich mir.

    Den erotischen Teil möchte ich im Folgenden nur kurz erwähnen. Aber eins sei verraten: die knisternde, hocherotische Atmosphäre zog sich wie ein ewiger Spannungsbogen durch unsere gemeinsame Zeit der Leidenschaft.

    Als sich Maria dann an mir nach unten bewegte (ein Schauspiel, welches ich auch im erwähnten Spiegel betrachten konnte) und mir einen Freudenschauer zuteil werden ließ ...... das Spiel danach seine Fortsetzung auf der Bettstatt fand und ich mich für ihr Tun entsprechend revanchieren durfte und wir erkannten, dass ein simultanes Zusammenspiel nicht nur sinnlicher ist, sondern auch mehr Lustgewinn für beide bringt ..... und mir einen weiteren Höhepunkt beschert ....

    .... Maria, eine leidenschaftliche Gespielin und großartiger Mensch zugleich, die ich unerwartet kennenlernen und in ihrer Art wertschätzen durfte, ich dies aber auch von ihr aus mir gegenüber über unsere Begegnung hinweg stets so empfunden habe (150 Euro für 60 Minuten ohne Hektik, weder davor noch danach) - uma Brasileira chocante .....

    Einige Wochen später war ich nochmals bei ihr (es war der Tag der Hochzeit von Harry & Markle) - das war dann nicht mehr ganz so berauschend, weshalb ich auf einen Bericht verzichtet habe.

    Im Herbst 2018 dann noch ein frivoles Bukkake Treffen im Hotel - hierzu den gesonderten Bericht lesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2020
    verweser, Der Pharao, goofie58 und 5 anderen gefällt das.
  8. moravia

    moravia Volkstribun

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    1.475
    Zustimmungen:
    5.350

    Diese Touren macht sie immer mal wieder. Ist dann aber auch wieder lange fix im Raum Frankfurt anzutreffen.
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden