Goldentime

Bericht Great wide open: Zweite chance für Sixsense

Dieses Thema im Forum "Der Rest der Welt" wurde erstellt von Sabata, 7. Februar 2016.

  1. Sabata

    Sabata Präfect

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    1.425
    Homepage:

    "Eddie waited til he finished high school
    He went to Hollywood, got a tattoo
    He met a girl out there with a tattoo too
    The future was wide open

    They moved into a place they both could afford
    He found a night club he could work at the door
    She had a guitar and she taught him some chords
    The sky was the limit

    Into the great wide open. Under them skies of blue
    Out in the great wide open. A rebel without a clue"


    disclaimer: diese story hat mir meine pc-tastatur gekostet, Enter, Esc und noch ein paar taste functioneren nicht mehr so genau und ich mußte die Story aus ein paar mißlungene Versuche sie hier reinzustellen wieder zusammenbasteln. Kan also sein das irgendo noch rechtschreibvehler herum liegen.

    Ich bin schon einmal in SixSense gewesen, kurz nachdem der Club den Aspasia namen abgeschüttelt hat. Vielleicht keine so gute Idee, aber den tag verlief wirklich mies. Das Wetter war zwar schön, das Personal war zwar freundlich und eigentlich gefiel die Ausstattung mir sogar gut, aber es war nix los. Die Cdl's die doch gekommen waren enthielten nicht mein Beuteschema, und waren eingentlich mehr mit Smartphones beschäftigt als mit kundschaft. Daher entschloss ich mich nach 90 minuten schon wieder das Weite zu suchen und vorher Lemiers zu vergessen, bis es wieder aufwärts geht.

    Inzwischen sind schon wieder ein paar jare vorbei und es ist meine Einschätzung dat Sixsens eine neue Chance verdiente, den der Club hat sich gut behaupten können zwischen die Haie und Kleine Fische vom Grenzklublandschaft. nachdem ich noch unterwegs gezögert habe zwischen ACA-Gold, Babylon oder Sixsens, hab ich dan doch Lemiers wieder anvisiert und von Tom Petty's "Great wide open" begleitet dort angekommen. Eintritt zahlen, magnetschlüssel annehmen und umziehen. Als ich mir kaffe hohlte schon einen mächtigen Unterschied, schon in 20 minuten wurde ich viermal angesprochen, da wo es beim ersten besuch nur zweimal in 90 minuten war. Hab ich alles abblitzen lassen, nach ein paar stressige tagen wollte ich ruhe. Dazu auch Plan E-book mitgenommen, obwohl ich dadurch abends auch bei die Security auffiel (darüber später mehr info)

    Skade, muse of chaos

    Zwischen die bunte Mischung Höllander, Vlamingen, Walen und ein Deutscher der sich wohl verlaufen hat ;) traf ich sogar auf zwei bekannten. Der eine war "Roberto" der ich schon öfters im Hof begegnet bin, der andere "G." ein clubgänger den ich schon mehrmals begegnet bin, aber nur mitliest. Sie waren beide nicht so gut informiert über die Damenlage, aber dachten beide unabhängig von einander dat die ersten anbaggerungsversuche keine gute zimmerresultaten geben würden. Roberto wurde dan von eine schöne Milf weggeschnappt (G. meinte sie hieß Sascha) und nachdem er mir ein paar damen angewiesen hat die ihm schon gefallen bereit hatten, wurde ich dann schließlich auf Carmen aufmerksam.

    Rumänin, auffälliges tattoo, lockiges haar dat an dem tag aussah alsob es in achtziger style "toupiert" war. Sie schaut sich um alsob sie Skade wäre, Wikingerfrau aus das buch Burning Land von Bernard Cornwell. Auf der suche nach männers sie zum Walhalla zu schicken. Sie reagiert positiv auf meine frage ob sie zeit für mich hat, und so landen wir schon schnell im zimmer. Durch alle aufgestauter Stress der letzten Wochen dauerts mal wieder nicht so lange für den Anfang, und als ich merkte Carmen fanfarequalitäten sind von oberdurchschnittlichen Nivo, dann ließ ich sie auch ganz zum Ende weitermachen. In 69 merkte ich sie läßt sich lecken gern gefallen, aber weiter als daß kom ich nicht: FT bei der kasse abegeben bitte :blowjob: Bam!

    Carmen, Romania, 24j
    schlank, b-cup, schwarze wellige haare (toupiert wurde ich sagen)
    €100 (1/2 st. plus FT) WGSA-rating: 7.9/10 (für den Anfang ganz okay, müssen wir aber näher untersuchen)

    Lady Aethelflaed

    Nach diesen kurzen Test war's zeit mir mal das Buffet aus zu probieren, und eine Stunde aus zu ruhen. Da ich wieder in Ebook geblättert hab, hab ich auch zweimal von ein security-mitarbeiter besuch. Es stimmt, handy's sind verboten, er macht also nur sein Job. Aber ich hab dann auch freundlich erklärt ein E-book ist wirklich nur zum lesen da. Danach kein problem mehr.

    Inzwischen marschierten schon einige CDl's wieder vorbei, ein paar sehr apetitlich, ein paar auch nicht. Ich sprach kurz auf Französisch mit eine Ungarin (katarina oder so) aber das war noch zu schnell nach Carmen. Den von Wanderer schon angesprochenen Isabelle griff nach mir als ich kurz die Toilette besuchte: "Where were you, have been looking for all evening!" "And I was NOT looking for you" meinte ich, wonach sie etwas unverständliches sagte und weglief :D Victoria fiel mir auf, wurde aber weggeschnappt, Domenika war 20 sekunden sichtbar und dann wieder gebucht, aber das abendrekord galt eine Blonde dame die laut G. aus Polen kam: sie stand kurz im Barraum setzt sich und 5-4-3-2-1 schon besetzt für eine Stunde.

    G. kannte keinen namen, wußte aber dat sie in Living Room, Yinyang und Gt gearbeitet hat, und nur zimmer fur eine Stunde mache. Eigentlich dachte ich das war das letzte wat ich von ihr gesehen habe, aber nach eine Stunde war sie wieder zurück. Wieder kommt mich jemand zuvor, aber das Intake-gespräch ist wohl nicht so gut verlaufen, den obwohl der gast sie noch ein paar Liebäugelte hat sie weggeguckt. Warscheinlich hat sie gemerkt ich starre sie an (falsch! ist Unverschämt, ich weiß) und sie lacht ein paar mal. Also nicht mehr gezögert und mal kurz hello sagen. Und als wir geredet haben viel es mir wieder ein, ich hab sie als ich mal in GT war sogar gesprochen, obwohl ich nicht mit ihr auf Zimmer war. Ihr name war Kinga

    Dieses lächeln, die ruhige haltung, und ihr Blick der sagt "Ihr werdet schon zu mir kommen ist für mich zuviel. Warscheinlich wieder zu lange Burning Land gelesen, denn ich vergleiche sie mit eine der Hauptdarstellerinnen: Lady Aethelflaed, in alles außer namen Königin von Mercia (der mitte von England) im jahre 900. Wortlich heißt Aethelflaed im Alt-Säxisch: Edele Schönheit.
    Das muß ich mar dan mal aus der Nähe ansehen, also suchen wir ein zimmer auf. Nach dusche fing das alles mit liebesvolles gekuschel an und konnte ich mir entspannen während Kinga weitermachte mit eine gefühlvolle blas-einsatz. In 69 kam sie dann auch selber auf temperatur und in cowgirl schaltet sie dan wirklich ein gang höher.

    Auch in missio und doggy nimmt sie fahrt auf, aber zwischendurch wechselt sie immer wieder zum reiten zurück was sie regelrecht fanatisch angeht. Füllt sich an wie eine Fitnessclinic von Fleur East: ausdauernd, fröhlich, sehr aber es kann dir auch schnell die Atem benehmen: "Boy stop, run that back. You can yer talk but can you play that sax?" Mein Badmintoncoach meint immer "Eine schwere einspannung soll man mit eine vergleichbare einspannung kontern innerhalb 24 stunden, damit die muskeln nicht einschlafen." Dann könnte ich also behaupten dat eine gute runde Sex mit Kinga von mehr als eine Stunde zu vergleichen ist mit zwei dreisetter-matches in Badminton die ungefähr 3 st. zeit gekostet habe. Nach 75 minuten ist dann den turbo geplatzt :fucking: BAM :wink2:

    Kinga, Polen, 28j
    schlank, c-cup blonde haare
    €150 (1.5 st. +tip) WGSA-rating 9/10 (wow, sie weiß wie sie jemand fertig machen kann, Tilt-gefahr ist sehr gross, wdh auch)

    Duschen, abrechnen abschied. Als ich unten an der theke wieder cafe bestelle, baggert mich schon wieder eine der "haischatziwiegehtsfraktion" an. Ich hab sie erst überhaupt nicht bemerkt, gebe Kinga noch ein handkuß und sehe mich dann schwer atmend um "pfff, was sagtest du denn?" Sie versteht schon, sucht sich ein anderes opfer. Ich sehe mir Carmen's tanzshow an, trinke mein kaffee aus und geh mich umziehen. Oben nochmal security in die Tasche gucken lassen, gehört alles dazu seit Paris, versteh ich auch. Immerhin, gut dat ich Sixsens noch mal aufgesucht, die sehen mich noch wieder. Rückfahrt ist mit 35 minuten auch nicht so dramatisch: genug zeit um mir ein paar stand-up einlagen von Jochem Meyer an zu hören (achtung, er hat ADHD und redet sehr schnell). Als abschliessung dann noch Jochem's einziger radiohit: "Mijn dag"



    "WA-WA
    Ik bloos en ik stotter, zeg iedereen gedag (hallo)
    En ik zing en ik dans, strijk m'n broeken met een lach.
    En ik fluit en ik neurie, drink chocoladevla,
    En ik huppel over straat, en roep de hele dag YEEE HAA.
    Want vandaag is het mijn dag, Tis mijn dag,
    Tis Mij MijMij MijMij Mij MijMij MijMij mijnmijnmijnmijn Mijn dag."
     
    verweser, moravia, eichenzeller und 3 anderen gefällt das.
  2. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    8.147

    Gibt es eigentlich noch andere so hervorragende Berichte aus dem Club?

    Scheint mir so als wäre das dort viel interessanter als das Babylon für mich gewesen.

    Gr VW, demnächst müssen die Autobahnen vom Ruhrpott Richtung Holland wohl verkehrsreicher wieder genutzt werden um bumsen zu fahren ab 1. JULI 2020...nur so eine Vermutung von mir...ohne piffpaff:uzi:
     
  3. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    8.147


    So weit zu Freitag im freier cafe
    Bestimmt gibt es noch im rheinforum und bei den Eisbären umfangreichere Texte.

    Bin davon ausgegangen das es voll wird, wobei dies wohl nur relativ ist.

    Bei den Zuständen bei uns Hurenboecken...

    Trotzdem fuehrer mich mein unterfickter Gexchlechtstreib nix in diese Gefikde

     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden