Artemis A³ II - Die XXL - Berichte starten endlich ...

Dieses Thema im Forum "Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin" wurde erstellt von Der Pharao, 26. Oktober 2020.

  1. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    4.493

    Korrekt, keine Frage, wenngleich man hätte ja sicher darüber nachdenken können ( was man sicher auch getan hat ), dass Ganze als Wellness/Erholungsclub mit der Option auf eine erotische Massage etc. wieder in Betrieb zu nehmen. Selbstredend fallen dann aber damit einhergehende Kosten an und die Riege an Damen möchte sicher in ihrem Metier entsprechend auch vollumfänglichen Service feilbieten.
    Gut, dann "halten wir eben noch die zwei Wochen durch". Es nützt ja nix ;)
    Es scheint ein Licht am Ende des Tunnels.

    Viele Grüße an alle.
     
  2. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    4.493

    Noch eine nicht unwichtige Information für alle Kollegen, welche von weiter anreisen und evtl. am Vortag keinen Negativtest machen können:

    Wie mir freundlicherweise zugetragen, besteht die Option, sich im Club VOR ORT testen zu lassen.
    Das ist natürlich logistisch sehr praktisch. Für Sparfüchse - es entzieht sich meiner Kenntnis, ob dies aufpreispflichtig daher kommt, wie in anderen Clubs, oder ob dies gratis bereitgestellt wird. Ich schätze mal, dass man da 5 Euro für einplanen sollte.

    Und noch ein Wort in eigener Sache, angelehnt an Erfahrungen von 2020:
    Man möge doch BITTE dieses "So eine Schikane", "Ich lasse mich nicht testen", "Ich gebe meine Daten nicht raus", "Ich trage keinen Maulkorb im Club" etc. minimieren, es obliegt doch jedem SELBST, zu entscheiden, ob dies in dieser Form für ihn in Frage kommt.
    Da muss man nicht denjenigen alles lyrisch versauen wollen, für die die Gegebenheiten dieser Tage in Ordnung gehen.
    Ich sehe es selbst so: Mir wäre auch lieber, es wäre alles wie früher, ohne Auflagen, ohne "Umstände", ABER, ich gehe lieber mit Auflagen clubben als überhaupt nicht zu clubben. Und in der umsetzten Form war dies beinahe normal.

    Also, ... der Countdown läuft, Anfang Juli rückt scheu - aber stetig - näher :)

    Grüße in die Runde.
    Der Pharao
     
    Badnauheim, schneehase, nobby und 2 anderen gefällt das.
  3. Elskhuga

    Elskhuga Präfect

    Registriert seit:
    1. Oktober 2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1.618

    Ich gieße dann mal einen Schluck Wasser in den süßen Wein... Der Tagesspiegel schreibt heute:
    „Sexuelle Dienstleistungen mit Geschlechtsverkehr bleiben bis mindestens 30. Juni nicht erlaubt.“

    Der Tagesspiegel bezieht sich dabei nach meiner Vermutung auf die Pressekonferenz vom 15. Juni mit (unter anderem) dem Regierenden und seinem Innensenator. Wer will, kann sich die PK bei YouTube anschauen und das verifizieren. Ich hatte gerade keine Zeit dafür... :cool:

    Manchmal macht ein kleines Wort einen großen Unterschied...
     
    schneehase gefällt das.
  4. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    4.493

    Danke für die Ergänzung Elskhuga.

    Ich vermute mal, dass, sollte es tatsächlich verlängert werden ( also die Verbotssache mit den Dienstleistungen mit GV), der Club dennoch öffnet, dann eben in Form von Erotikmassagen und erlaubten erotischen Dienstleistungen plus Wellnesskomponenten.
    ABER, ... dein Einwand ist natürlich berechtigt: Berlin hat eine 8er Inzidenz, ich weiß nicht, was die noch wollen.
    Wenn man den Club nur Getestet, Geimpft, Genesen betreten darf - was der Fall sein wird - ist doch das Risiko einer Ausbreitung/Ansteckung auch durch die Kontaktnachverfolgung absolut minimiert.

    Hoffen wir das Beste.
     
    Elskhuga und schneehase gefällt das.
  5. Elskhuga

    Elskhuga Präfect

    Registriert seit:
    1. Oktober 2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1.618

    Kann ich Dir gern verraten: Prostitutionsverbot und Kriminalisierung durch die Hintertür. Noch Fragen?
     
  6. Hobbymoderator

    Hobbymoderator Volkstribun

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    555

    8er Inzidenz? Das ist für eine Heidschnucke ja bannig gefährlich:D. Wir haben 0,7.

    Bin froh, dass ich mit der Testerei nichts mehr zu tun habe. Bin inzwischen vollumfänglich scheckheftgepflegt:). Bzw. Korrektur: Musste überhaupt nur einen Test bei einem Krankenhausaufenthalt durchführen lassen.

    Ich bin gespannt, ob sich das Arte aus der gefühlten Krise wieder wird lösen können. Immerhin war man mal der führende Club in Deutschland. In den letzten Jahren seit der Razzia ist die Talfahrt jedoch spürbar gewesen....
     
  7. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    4.493

    Ja, ... schon klar - Nordisches Modell, ... dennoch, ich glaube nicht, dass sich das durchsetzen kann und wird.
    Aber ein abendfüllendes Thema an sich. Aus meiner Sicht absolut fatal, würde man den Pay6 verbieten.
    Dann verlagert sich eben alles ( wie zu Corona ) in die Privatisierung, Terminwohnungen, Hotelzimmer, illegal angemietete Wohnungen mit Strohmännern, ...
    ich weiß nicht, ob man sich damit einen Gefallen tut bezüglich Sicherheit für Frau und Gast, Gesundheit, Hygiene, Steuern, anwachsende Sexualstraftaten etc.
    Aber - ich sehe schon eine Runde bei Illner, Lanz oder bei Plasberg, wo genau das thematisiert werden könnte ;)
    Alles Glaskugelschauen, ich hoffe das Beste und sehe leicht optimistisch gen Anfang Juli.

    Klar, die Krise trifft ja irgendwo jeden Dienstleistungsbetrieb.
    Von den Messebauern über die gesamte Unterhaltungsbranche bis hin zum Pay6. Da ist das Arte selbstredend keine Ausnahme.
    Das war nicht dafür eröffnet worden, monatelang - oder nimmt man die 2 Monate mal raus - jahrelang geschlossen zu bleiben.
    Schon der Prostituiertenpass hat viel verändert, die Razzia hat auch nicht geholfen, wenngleich da das Land Berlin aus meiner Sicht als klarer Verlierer hervorging.
    Und mit führender Club: Da hat eben jeder seine eigenen Ansichten ;) Du kannst das sicher beurteilen, du bist ja ein bisschen in der Clublandschaft herumgekommen lieber Kollege hobby, aber andere, ... haben einen Laden gesehen und meinen alle anderen beurteilen zu können ;)
    Am Ende hat eben jeder sein Lieblings"wohnzimmer" und verteidigt das eben ;)
    Ich fand auch andere Clubs schön - final ist aber das Artemis für MICH nach wie vor die Nummer 1.
    Selbstredend spielt da viel mit ein, was sich über die lange Zeit an Sympathie etc. aufgebaut hat.

    Hauptsache, es wird erstmal geöffnet, dass andere wird die Zeit zeigen.
    Das muss sich wieder aufbauen, einfinden und wachsen.
    Die Zeit ist eben mehr als beschissen. Ich kann auch die Damen verstehen, das Konzept sollte schon wieder einigermaßen so daherkommen, dass man offiziell den bekannten Service anbieten darf. Wenn man da "nur" mit Massagen werben darf, nun, nicht alle bewegen sich seit längerer Zeit in der Szene.
    Es wird sowieso spannend, wie es zum Re-Opening wird:
    Welche Damen sind anwesend, ich könnte mir vorstellen, dass einige, Corona geschuldet, eventuell inzwischen ein neues Betätigungsfeld gefunden haben, eine andere Sparte des Pay6, welche in der Gesamtbilanz auch nicht unrentabel anmutet. Vielleicht haben auch einige ganz andere Wege beschritten, sind zurück in der Heimat, ins Privatleben etc. - muss man sehen.
    Prostitution gibt es seit der Antike, schon römische Kaiser, die damals die gesamte bekannte Welt beherrscht haben und sicher deutlich mehr Einfluss aufwiesen als die "Bestimmer" von heute, versuchten sich an der Ausrottung, mussten aber feststellen, dass das älteste Gewerbe der Welt final ein übermächtiger Gegner ist.

    Schade, ... heute wäre ja "eigentlich" wieder offen gewesen - nach erster Aussage. Perfektes Wetter, viele Kollegen hatten schon den Tag beplant.
    Nun schauen wir, was in 2 Wochen passiert.
    Es bleibt ja derzeit nur, sich gegenseitig zu aktualisieren und irgendwie ein bisschen Fachsimpelei zu betreiben.
    Wir sitzen ja alle im selben Boot.

    Viele Grüße
     
    Sveto, Elskhuga und schneehase gefällt das.
  8. Hobbymoderator

    Hobbymoderator Volkstribun

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    555

    Führend heißt für mich "bestbesuchte" Club in unserem Lande mit den meisten Mädels. Das war so, es gab Wartelisten von Damen, die im Hauptstadtclub arbeiten wollten. Inzwischen dürfte das Sharks schon länger vorbei gezogen sein hinsichtlich dieser Kriterien.

    Dass es vielleicht weiter der Lieblingsclub etlicher Kollegen ist, widerspricht dieser These selbstverständlich überhaupt nicht;).

    Wie gesagt, ich wünsche es dem Arte, wieder in altem Glanz zu erwachen. Die Themen, die daran hinderlich sind, haben wir ja ausführlich besprochen. Seit der Razzia ist halt vieles anders und die Preispolitik der ausdrücklich selbstständigen Damen verdirbt einem die Laune. Dies hängt auch mit dem Gesetz zusammen. Die Zeit zwischen den beiden Lockdowns mit schwachen Besucherzahlen und wenigen Mädels war jedenfalls auch ein Indiz dafür, dass es abwärts geht. Aber da gab es auch kaum internationale Gäste in Berlin.

    Deshalb: Jetzt werden die Karten neu gemischt :). Ich wäre dieses Wochenende auch gerne gekommen.

    Gruss
    Hobby M
     
    schneehase gefällt das.
  9. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    4.493

    Gestatte mir ein paar Ergänzungen:

    Bezüglich deiner These mit den wenigen Mädels während der Lockdowns, ...
    es gab ja von behördlicher Seite aus ein Maximum an Anzahl an Personen, welche gleichzeitig im Club sein dürfen. Entsprechend muss man da abwägen, logischerweise kannst du da nicht 100 Damen den Eintritt gewähren, plus Personal, was auch noch hinzukommt, wenn dann nur noch gefühlt 50 Gäste hinein dürfen. Da muss ja dann auch das Verhältnis irgendwie passen.

    Und auch die geringeren Besucherzahlen lassen sich erklären:
    Viele, vor allem ältere Stammgäste, hatten schlichtweg Angst sich anzustecken ( berechtigt oder nicht sei mal dahin gestellt ).
    Habe ich selbst von einigen live via Telefon oder anderen Kontakt erfahren.
    Es gab keine relevanten Impfungen, viele konnten nicht einreisen bezüglich Quarantäne - auch und vor allem gerade Messegäste/ Gäste aus Italien etc.
    So leer wie du das sagst war das nicht. Ich war selbst 16 Mal live vor Ort in den 2 Monaten.
    Sicher, keine Frage, tagsüber sehr ruhig, ... aber abends, vor allen an Samstagen, gegen abends, kaum ein Sitzplatz zu bekommen.
    Natürlich ist das nicht vergleichbar mit dem Glanz älterer Tage, da bin ich bei dir.
    Kann es derzeit auch gar nicht.

    Und bezüglich der Damen und deren Preispolitik.
    Auch da könnten wir einen ganzen Abend schwatzen ;)
    Es ist inzwischen auch ein anderer Schlag an Frauen, als beispielsweise noch 2010.
    Da war auch mal eine Studentin zugegen, die gerne mal ein Partywochenende machen wollte - oder eine schicke Handtasche wollte - und dann entsprechend mal in die Clubszene hineinschaute. Das war teils wenig professionell - was ich gut fand - als hätte man sich in einer Cocktailbar kennengelernt.
    Viele andere Mädels waren auch nicht so gut "beraten" wie heute - heute, da haben viele Damen richtige Finanzpläne ähnlich eines Projektmanagers mit Altersanlage, Vermögensanlage etc. - die wissen genau, was sie wann verdienen müssen.
    "Früher" waren die 60 Euro wie in Stein gemeißelt - und ein Extra war eigentlich nur Franz-Total oder Anal.
    Es sind eben andere Zeiten, daran muss man sich gewöhnen, die Marktwirtschaft bleibt auch nicht beim Artemis stehen ;)

    Machen wir das Beste draus. Alle irgendwie.
    Richtig - es wird spannend.
    Vielleicht sehen wir uns ja im Juli lieber Kollege.

    Grüße ( auch an alle anderen )
     
  10. lulatsch

    lulatsch Bürger

    Registriert seit:
    20. September 2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    13

    Nicht ganz unwichtig für eine Startbesetzung ist auch, daß mittlerweile bei einigen CDL die Gültigkeit des Hurenpasses abgelaufen ist. Und wer das jetzt erst mitbekommt von den Frauen und sich um einen Termin bemüht - hier in Berlin sind die Wartezeiten z.Zt. 4 Wochen.

    Gruß aus Berlin
     
    schneehase und Der Pharao gefällt das.
  11. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    4.493

    Ja, vielen Dank der Ergänzung und Grüße nach Berlin.

    Aus meiner Sicht dennoch wichtig, dass es irgendwann erst einmal wieder los geht. Wahrscheinlich wird da in den ersten Tagen niemand Millionär, es ist ja auch wie in der Gastro, wo erst einmal nur wenige Tische besetzt werden durften. Aber es sprach sich herum, Mundpropaganda, die, die da waren, machten es denen, die noch nicht da waren, wieder schmackhaft.
    Es muss ja quasi die gesamte Saunaclub - Szene wieder hochgefahren werden: Ich könnte mir vorstellen, dass auch das Personal jetzt nicht zu 100% nur zuhause gesessen und monatelang darauf gewartet hat, dass es wieder los geht. Bei den Damen haben wir das ja bereits angesprochen.

    Wahrscheinlich ( ich weiß es nicht ), könnte es auch wieder eine Maximalbegrenzung an Gästen geben, entsprechend wird dann evtl. auch wieder die Anzahl an Damen angepasst. Für draußen sind ja die Regeln wesentlich lockerer als für Innenräume.

    Hoffen wir das Beste. Ich überzeugt, dass, wenn endlich geöffnet werden darf, nach und nach wieder Normalität Einzug halten wird und die Vorgaben sich auch gut umsetzen lassen. Es wäre nur fantastisch, würde man als Gast medial via Internetpräsenz ein wenig mehr abgeholt oder informiert.
    Das ist wenig Mühe - und - gerade in diesen Zeiten, möchte doch der Gast so umfassend als möglich in Kenntnis gesetzt werden, damit er seinen Besuchstag entsprechend planen kann. Es wohnen ja nicht alle um die Ecke - viele mir persönlich vertraute Gäste reisen aus Hamburg an, aus dem Rhein-Main-Gebiet, aus Thüringen etc.
    Da wäre es schon gut, zu wissen, was einen erwartet und in wie weit man selbst etwas zum Gelingen des Besuchs beitragen kann.
    ( Beispiel Testverfahren, ob vor Ort/wie durchgeführt, evtl. Gültigkeit eines Tests, welcher 24 Std alt ist, Selbstkostenbeitrag bei Test, Situation Restaurant, Alkoholausschank im Bereich Mitternacht ... )
    Manchen ist das alles nicht unwichtig.

    Hoffen wir ferner, wie der Kollege Elskugha richtig anmerkte, dass die zeitlich angesetzte Frist nicht über den 30.6. hinaus verlängert wird.

    Grüße an alle!
     
  12. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.713
    Zustimmungen:
    9.165

    Jeder Gast ab dem 25. muss sich verpflichten zumindest einen Dreier zu pflegen.

    Also bei allem hier gebotenen, der Amtsschimmel wird es schon richten.

    Vor allem wenn ein Räumkommando wie damals im Osthafen erlebt vorstellig wird...

    gehören die Schutztruppen dann doch zu denen die sich behördlich von der Anzahl dort aufhalten dürften...sind sich die Ordnungsmächte selbst darüber im klaren welchen Gefahren sie sich dann befehlsgewohnt aussetzen.

    Oh je, mir wird ganz anders...nicht nur vom anstarren der jungen Damen meinte der eine zu mir damals im Mainhatten als ich beim Schnitzel essen gestört wurde.

    Hatte wohl eine gewisse Diät gemacht und nun schlug ihm der Duft des Braten in die Nase.

    Auch diese Befehlsstimme wird mir immer in den Ohren klingen.
    "Kann hier mal einer den Hühnerstall im Auge behalten, wir sind hier doch nicht auf einer Karnevalsparty!"

    Heute würde ich sagen, grds. schon, schließlich ist ja Maskenpflicht für alle.

    Wobei diese Ärztekluft mit einem grünen Kittel und der entsprechenden OP_maske schon immer auf Frauen Eindruck gemacht hat die sich als Krankenschwestern verdingt hatten.

    An meinem grünen See hatte ich gestern das Vergnügen zwei ehemalige Bordsteinschwalben wieder zu erkennen. Die eine war mir gleich aufgefallen an ihrem Porsche-Gefährt. Die Kohle der Freier steckt eben überäll.

    gruß vom Klabauterbach, mir ist es eh immer ein Rätsel gewesen wie man an Berlin sich so festklammern konnte. Mir wäre Bonn als Regierungssitz viel lieber gewesen als Ostwestfale... aber die Kohle von Anderen muss ja irgendwie verblasen werden...
     
  13. Elskhuga

    Elskhuga Präfect

    Registriert seit:
    1. Oktober 2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1.618

    Aus einer Pressemitteilung des Senats vom heutigen Tage:

    Der Senat von Berlin hat heute auf Vorlage von Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci die Erste Verordnung zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen. Diese wird zum 03. Juli 2021 in Kraft treten.
    In der PM zur Prostitution kein Wort. Warten wir also den Wortlaut ab. Die Hoffnung stirbt zuletzt...
     
    Der Pharao gefällt das.
  14. Herrmann2020

    Herrmann2020 Römer

    Registriert seit:
    22. Mai 2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    40

    Guten Abend zusammen,

    ich glaube ich hätte da was:

    Prostitutionsgewerbe dürfen unter Einhaltung strenger Vorgaben öffnen. Sexuelle Dienstleistungen mit Geschlechtsverkehr sowie gesichtsnahe Dienstleistungen dürfen weder angeboten noch in Anspruch genommen werden. Erlaubt sind hingegen etwa erotische Massagen. Kundinnen und Kunden müssen vorab einen Termin vereinbaren und einen negativen Corona-Test, einen vollständigen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis vorlegen. Für alle gilt eine FFP2-Maskenpflicht. Ab 1. Juli 2021 dürfen sexuelle Dienstleistungen mit Geschlechtsverkehr unter Einhaltung derselben Hygienevorschriften wieder angeboten werden. Der Betrieb von Prostitutionsfahrzeugen sowie die Ausrichtung von Prostitutionsveranstaltungen sind nicht gestattet.

    Quelle: rbb24 vom 21.06.2021

    Ich interpretiere das so, dass "Dienstleistung mit GV ab 01.07." schon beschlossen wurde, also heute nicht zusätzlich verkündet werden musste. Wie auch immer, man wird sehen. Ich zumindest sehe den 03.07. positiv entgegen...;)
     
    schneehase, Der Pharao und meretrix vivat gefällt das.
  15. Elskhuga

    Elskhuga Präfect

    Registriert seit:
    1. Oktober 2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1.618

    Ich hab mich nun angesichts der differierenden Berichterstattung durch die Medien doch mal in die Untiefen der 3. VO bemüht. In den Redaktionen setzt man offenbar auf den mündigen Rezipienten. Ob das in dieser Zeit klug ist... ich bin nicht sicher :confused: Also: In der 3. VO vom 15.06.2021 regelt § 17 Abs. 4 Satz 2:
    Sexuelle Dienstleistungen mit Geschlechtsverkehr sind bis zum Ablauf des 30. Juni 2021 nicht zulässig.
    Daneben muss man nun § 42 Abs. 2 legen.
    Diese Verordnung tritt mit Ablauf des 11. Juli 2021 außer Kraft.
    Heureka! Danach spricht erst einmal tatsächlich nichts gegen die Öffnung per 01. Juli 2021. Und die Bedenken, die ich in Post #143 geäußert habe, dürften also gegenstandslos sein. Insofern Asche auf mein Haupt.
     
  16. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    4.493

    Salve liebe Kollegen,

    ich bedanke mich recht herzlich der Postings, besonders bei den Herren Elskhuga und Herrmann2020!

    Ihr habt mir quasi die "Arbeit" abgenommen, auch ich wollte den Wortlaut zitieren, der berechtigten Grund zur Hoffnung gibt und somit dürfte einer Öffnung zu nächster Woche wohl nichts im Wege stehen!
    Grundlegend sehr positive Neuigkeiten, die auch grundsätzlich keine große Interpretation zulassen dürften.

    Also, verehrtes Kollegium und Freunde der gelebten Saunaclubkultur in unserer deutschen Hauptstadt,
    da läuten wir mal vorsichtig den Countdown ein ...
    Ich für meinen Teil werde am Samstag zugegen sein, also am 3. Juli. Eine Absprache mit einigen vertrauten Gästen und Kollegen ist bereits getroffen und wir sehen uns im Club! Hach, wie schön das mal wieder schreiben zu können ;)

    Bleibt mir gesund - auf dieser letzten Strecke!

    Viele Grüße
    Der Pharao
     
    schneehase und Herrmann2020 gefällt das.
  17. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    3.713
    Zustimmungen:
    9.165

    Schön das es bei Euch da noch funktioniert.:Itd 3d Ani W60 Smiles 007:Und keine Eiseskälte oder nicht nachvollziehbare Befindlichkeiten herrschen.:Itd 3d Ani W60 Smiles 006:

    im hiesigen Hessen ist es mir irgendwie schon langsam verpönt bestimmte "öme" wieder zu erblicken

    konnte mir auch nicht vorstellen das es mir mal so gehen würde wie damals im Sommer 2009 mir einer berichtete:
    "Hab echt die Schnauze voll von dieser world, überall sind diese "öme":Itd 3d Ani W60 Smiles 010:

    Gruß vw, nun kann ich ihn absolut verstehen...wird Zeit das ich wieder in meiner alten Heimat die Clubs besuche...Berlin war mir schon immer zu teuer, obwohl ich es auch einmal fast auf Staatskosten:Itd 3d Ani W60 Smiles 001: hätte besuchen können...und das Mainhatten hat erheblich mehr Flair (IMHO) und wurde mir auch von einem fleißigen nicht nur Saunagänger bereits vor Jahren bestätigt...der hatte Dich ja vor Jahren bereits im Artemis kennen gelernt, als Du so jung noch warst das Du ein als leicht nehm-bares gefundenes Opfer für die Hurenwelt darstelltest:Itd 3d Ani W60 Smiles 008:

    Will damit sagen, nicht nur die alten Freier:Itd 3d Ani W60 Smiles 018: werden von den Huren:Itd 3d Ani W60 Smiles 058: bevorzugt, es muss auch ein nicht Geiziger sein.:Itd 3d Ani W60 Smiles 057:

    Daher viel Spaß im Club, und hebt nicht zu hoch ab:Itd 3d Ani W60 Smiles 002:

    Am 3. Juli kriege ich vorerst meine 3. Spritze gegen Tollwut:Itd 3d Ani W60 Smiles 004:, daher könnte ich eh nicht den Laden verwesen:Itd 3d Ani W60 Smiles 005:
     
    Der Pharao gefällt das.
  18. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    4.493

    Hallo Kollege verweser,

    ... DANKESCHÖN! - und ich wünsche dir und allen Kollegen im Rhein-Main-Gebiet möglichst bald die besten Erlebnisse!
    Ja, Berlin war immer teurer, ihr habt ja auch im Umkreis von 100 Kilometern ein wahres Füllhorn an Clubs:
    Sharks, Oase, World, Mainhattan - nur um mal die mir Bekanntesten zu benennen. Da pegelt sich das alles preislich etwas niedriger ein.
    Berlin ist kein Ort zum Sparen, zumindest, was die Saunaclubszene angeht ;)

    Danke fürs Kompliment mit dem "Jung warst", ... das klingt ja, als wäre ich jetzt Ende 70 :)
    Ich kann mir denken wen du meinst, aber ein leicht ausnehmbares Opfer war ich auch in diesen Jahren nicht. Ich war vielleicht etwas "reservierter" als heute, wenngleich ich mir nie vorwerfen konnte, in Puncto Pay6 sonderlich sparsam gewesen zu sein.
    Im Laufe der Jahre reift man eben - in Betreff auf die Persönlichkeit, die Gelassenheit, die Erfahrung.
    Selbst in Bezug auf die eigenen Berichte im Forum.
    Ich würde heute manches auch nicht mehr so schreiben wie früher. Man bekommt einen schärferen Blick, eine gewisse Empathie und ein anderes Verständnis.
    Früher - da hat man vieles wesentlich "einfacher" betrachtet.
    Aber, ... so geht es wohl allen Kollegen ...

    Danke nochmal, dir auch schöne Erlebnisse!
    Es grüßt
    Der Pharao, der heute seine 1. Impfung gegen Corona erhält.
     
    schneehase und verweser gefällt das.
  19. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    4.493

    Salve Kollegen!

    Nachdem der Forums-Kollege Mat the Rat ja dankenswerter Weise einen Bericht von seinem aktuellen World-Besuch zum Besten gab,
    also einem Club, welcher in der Liga Artemis spielt in Sachen Größe, Ausstattung, Anzahl der Ladies etc.,
    musste ich erst einmal schlucken.

    Gut, es gab da wenig Vorlaufzeit und man kann nicht erwarten, dass nach ewig langer Schließung Personal und Dienstleisterinnen Gewehr bei Fuß stehen,
    ... aber, ... 3 Damen für eine Lokalität dieser Größe ... das ist schon heftig für ein Re-Opening.
    Hoffen wir, dass uns das für nächste Woche so - in dieser Form - nicht erwartet.
    Berlin hat ja nun ein wenig mehr Vorlaufphase - durch die "gewonnenen" 2 Wochen, wo ursprünglich geöffnet werden sollte und ich hoffe, dass hinsichtlich Personal und Damen eine für alle Seiten angenehme Lösung gefunden werden kann.

    Geben wir allem eine Chance, sicher sollte man nicht erwarten, da in Kleopatras Palast einzureiten, wo hunderte atemberaubende und internationalste Schönheiten lechnzend auf Liegewiesen zwischen vom Nil gesäumten paradiesischen Wasserläufen frohlocken ;)
    Ich freue mich in jedem Falle, dass es wieder los geht, die vertrauten Gästekollegen sowie die Damen und Herren des Clubs nach langer Zeit wieder begrüßen zu dürfen ...
    ... der Countdown rückt weiter voran, die Zeit arbeitet ausnahmsweise in diesem Falle mal für uns ...

    Bleibt mir gesund und optimistisch - auf den letzten Metern.
    Es grüßt
    Der Pharao, inzwischen erstgeimpft. ;)
     
  20. lulatsch

    lulatsch Bürger

    Registriert seit:
    20. September 2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    13

    Hallo,

    ich wünsche allen Besuchern nächste Woche ein schönes Erlebnis. Ich selbst werde noch nicht vor Ort sein.
    Hinsichtlich der Damen muß es sich sicherlich erstmal einpendeln - vielleicht sind auch komplett neue Gesichter zu sehen.
    Aktuell kann ich leider nur Damen benennen, die nicht da sein werden: Maria (HUN), Yvonne (CZE), Emilia (D), Shiva (CZE), Ghia (MOL).
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden