Goldentime

  1. WICHTIGE MITTEILUNG

    Da bekanntlich zum 1. Juli 2017 das neue ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) in Kraft tritt, das u.a. für jegliche Spielarten des GV eine Kondombenutzung vorschreibt, sind ab sofort keine Berichte, Fragen oder Hinweise mehr im Forum erlaubt, die auf den Verzicht eines Kondomes hindeuten.

    Dies gilt für AO, FO und FT, da auch franz. nur mit Kondom durchgeführt werden darf.

    Daher werden solche Berichte editiert oder ganz aus dem Forum entfernt!

    Da wir davon ausgehen, dass wir es nur mit gesetzestreuen Prostitutionsgästen zu tun haben, kann zukünftig auf die explizite Erwähnung des Kondomeinsatzes verzichtet werden.

    Auch Fragen, ob etwas ohne Kondom geboten wurde, sind obsolet! Darauf kann es eh nur die Antwort NEIN geben!

    Wir danken für Euer Verständnis, Euer Modteam

    Information ausblenden

World Unten bin ich immer geil,

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von verweser, 4. Februar 2018.

  1. 4. Februar 2018
    verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    6.600
    war die Antwort von Mia, der 25jährigen Deutsch-brasilanerin, mit der hellen Haut und dieser natürlichen Erscheinung als Freizeithure, als ich sie Richtung Wellnessabteilung auf dem schmalen Flur der World begleitete um sie gleich zum 9. Orgasmus ihres Tages zu lecken.

    Das konnte ich natürlich da noch nicht wissen.

    Mir war einfach nach Abwechslung vom Sharks und so einige Favoritinnen hatte ich ja immer noch in der World die ganz sympathisch finde, auch wenn der Sex mit Jessica aus dem Rom immer unvergleichbar für mich sein wird.

    Jedenfalls riß bei Ankunft in Hanau die Wolkendecke auf und ich holte mir am Bahnhof nicht nur meine Perry sondern auch 350 Euro.

    Schließlich hatte ich am Abend zuvor 250Euro in den Schlitz von Jessica gesteckt.

    Über den Honda-Händler, die momentan ein Civic-Angebot offerieren, ging es dann schnurstracks bei besten Bedingungen für meinen Peugot 20t Richtung Pohlheim. Beinahe hätte ich die Ausfahrt geschmissen, schließlich bog ich dann mit einsetzendem Anit-Blockier-System von 180 aus ab. Die alten Maschinen haben ja noch Kraft, das sagt man uns Freiern im fortgeschrittenen Alter ja auch nach.

    Der Parkplatz 2, also der große, war geräumig leer. Okay, das wird bestimmt ein beschaulicher Samstag ohne unruhige Zeiten wie im ROM.

    Am Empfang dann wieder diese dunkle Göttin. In einem ausgefallenen Lederrock, dazu wunderschöne dunkle Strümpfe. Der große Busen raubt mir beim Anblick fast den Atem, so eng ist der schwarze Pulli den sie darüber trägt.

    Sie ist heute kurz angebunden, aber wie immer respektvoll freundlich.

    Der Spind 11 ist wie für mich gemacht. Eine meiner Glückszahlen, wie die 18 und 5. Dazu 27,31,43. Nie erreichte Lottozahlen, die ich aber auch nicht vergessen kann.

    Genauso wie diese erreichbare Göttin am Eingang zur Pforte des Männerparadieses. Alicia, die Statue, sitzt da zwar nicht ganz allein, aber nur ihr schenke ich mein Lächeln. Mit Sabrina, der langbeinigen Blondine werde ich wohl nicht mehr in diesem Leben warm.
    Ihre Freundin geht ja auch gerne mit dem körperlich eingeschränkten jungen Mann und ist immer sehr aufmerksam zu ihm.

    Als ich ihn darauf später im Wellnessbereich anspreche, erklärt er mir dazu einiges.

    Das sind fast so gute Worte wie die ich von Alicia erfahre, als sie sich im AST mit mir unterhält.

    Der Zimmergang mit ihr war einer der schönsten die ich überhaupt mit ihr erlebt hatte. Sie war gleichzeitig zärtlich, etwas fordernder, aber auch sehr gebend in ihrem Stellungswechsel. Sie ist eine betörend schöne Frau. Nur das sie nicht zunehmen kann und bereits in den 3 Wochen nach dem Urlaub so ein paar Kilo noch verloren hat, macht ihr wohl Sorgen.
    Sie staunt über meinen Ranzen und greift beherzt in mein Fleisch. So küsst sie auch mit einem harten Griff meinen Schwanz wach.
    Die Reaktion von Viagra auf Cialis von gestern ist unglaublich. Ich habe keinen Schwanz wie Stein, wie Jessica immer meint zu mir wenn sich mein Wicht in ihren Oberschenkel bohrt. Ich bin gestählt. Damit könnte ich durch jede Strumpfhose stoßen, ohne mich groß anstrengen zu müssen. Arschficken sowieso, wie ich ja nun bei Jessica öfters festgestellt habe.

    Fortsetzung folgt?
     
  2. 5. Februar 2018
    verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    6.600
    Mia ist nur für den Urlaub von 7Tagen in der world. Am Montag heute wollte sie frei machen.

    Wer eine anscheinend Sex liebende Frau sucht..die sich vor allem gerne lecken laesst..auch in der 69er. .dazu noch Endmassage..und alle Club regeln einhaelt..vor allem die zeitliche Variante..ist gut bei ihr aufgehoben.
     
    morpheus und schneehase gefällt das.
  3. 5. Februar 2018
    schneehase

    schneehase Senator

    Registriert seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    1.216
    Aber bitte doch
    Gruß
    schneehase
     
    Hörbi gefällt das.
  4. 6. Februar 2018
    verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    6.600
    Mia entdeckte ich auf dem Gang als sie gerade aus der Umkleide kam.

    Zuvor hatte ich sie schon gesehen, als sie die Tür zum Spiegelzimmer gerade schloss. Dabei fiel mir schon ihr weißes Outfit mit dem Strapsgürtel und den entsprechenden Strümpfen auf.

    An der Bar unterhielt ich mich dann mit dem Bekannten der mal auch die russische Ikone im Sharks verspeist hatte.
    Dabei kam heraus das sein Kumpel die Mia bereits heute gebumst hatte und ganz entzückt noch von ihrer Performance war, als ich ihn darauf dann ansprach.

    Zwischen meinen beiden Nummern hatte ich allerdings seit dem abspritzen erst eine Stunde vergehen lassen.
    Und in dem kurzen Gespräch mit ihr, hatte sie mir mitgeteilt das sie höchstens bis 24Uhr bleiben würde.

    Also entschloss ich mich spontan bei der nächsten Begegnung mit ihr es zu wagen.

    Wir erwischten ein wärmeres Zimmer als ich vorher mit dem Kühlschrank hatte.

    Wir fielen zwar nicht gerade übereinander her, aber dennoch stimmte auf Anhieb die Sympathie zwischen uns.

    Über ihr liegend kniff sie mir in die Wangen und meinte ich hätte so ein rundliches Gesicht.
    Beim Ast fragte sie dann, wobei sie dies mit einer Massage verband, wie alt ich wäre.
    Wo denn meine Falten wären wollte sie dann von mir wissen, weil sie ganz erstaunt mein Gesicht danach absuchte. Am Po, meinte ich nur grinsend, wobei sie fast Anstalten machte dort nachzusehen.
    Und so kam es dann auch zur noch angebotenen Massage.
    Da ich darauf fixiert war sie zu lecken, legte sie sich extra quer zum Bett, damit ich noch möglichst eine gute Auflage hatte.
    Sie macht die Beine breit und ich erblicke nun bei näherem Hinsehen einen Ring durch ihr unteres Geschlechtsteil getrieben.
    Ihre Schamhaare waren zwar fast ganz weg, aber so ein gewisser Stoppelbart war auch bei ihr unverkennbar wahrnehmend, als meine Hand ihren Venushügel herunter streichelt.

    Sie erblickt mein erstauntes Gesicht wegen des Piercing und ich erzähle ihr deswegen später im Ast auch von dem Swingerpaar was mich mal in Solingen-Remscheid vorgeführt hatte.
    Sie tat damals so wegen ihrem Piercing das ich kein guter Lecker wäre und er musste mir dann zeigen wie sie als seine Ehefrau richtig geleckt werden wollte. Auch Ehefrauen haben schließlich Fantasien die sie ausleben wollen, wenn auch mit ihrem Mann zusammen.
    Als ich dann die beiden über ihr Spielchen aufklärte, schauten sie ganz verdutzt und ertappt.

    Hier wurde mir jedenfalls eher von Mia Bestnoten im lecken verteilt durch spontane Äußerungen während sie sich windet wie eine Schlange unter elektrischen Schlägen:"Mann ist das geil. Ich bin in der Hölle der Lust gefangen. Ja, mach weiter so, ich komme gleich."

    Dabei immer wieder Stöhnlaute ausstoßend die ich bisher auch noch nie so gehört hatte.
    Das war einfach alles nur authentische Ekstase.
    Ihre Bauchdecke wölbte sich immer öfter vor mir.
    Also bat ich um die 69er Stellng und ihr kleiner süßer Po schwebte über mir.
    Ich kroch ihr sozusagen in den Arsch erst beim zweiten Mal.

    Das Kopfkissen drückte ich mir als Stütze in den Nacken und fing nun nach Herzenslust an sie immer tiefer zu lecken. Um meinen gummierten Schwanz musste ich mir keinen Gedanken machen, den würde sie bestimmt nicht abreißen können.

    Sie wippte öfters gegen meine Zungenspitze, also genoss ich diese Art der Pause wenn ich zwischendurch genug von ihren Säften getrunken hatte und sich dieser mit meiner Spucke vermischt hatte.

    So richtig spüren konnte ich zwar nicht was sie mit meinem Schwanz anstellte, nur das eine leichte Versteifung einsetzte spürte ich dann doch.
    Ich verkroch wieder meine Nasenspitze in ihren Anus und holte tief Luft. Schon liegend hatte sie mich darauf hingewiesen das ihr Schambein ebenfalls gerne erotisch geküsst werden sollte.
    Jetzt hatte ich endlich Lust sie zu ficken. Mein Ständer war zwar nicht mehr aus Stahl wie bei der Alicia vorher, aber ein unkompliziertes Eindringen in der Missio sollte wohl gehen.

    Sie legt sich also auf den Rücken, obwohl sie davon ausgegangen war das ich sie zuerst im doggy nehmen wollte.
    Sie nimmt kein Flutschi, sondern stülpt meinen Schwanz vor ihre Grotte und ich versuche einzudringen.
    Wir ficken uns langsam in einen Rausch. Sie stöhnt mir etwas ins Ohr, beißt mir ins Ohrläppchen. Sie ist einfach schonungslos beim Sex. Kennt kein Pardon.
    Ihr Beine umklammern mich wie Stahlklammern. Als wollte sie mich erwürgen wie eine Anaconda.
    Sie japst und presst sich an mich, als wäre ich ihr Erlöser.
    Wir drehen uns in verschiedene Stellungen die möglich sind bis ich endlich doch im Doggy lande, aber sie schon flach auf dem Bauch da liegt.
    Ich kolbe ihre Kiste durch, will das sie auch noch einmal mit mir kommt.

    Doch ich schaffe keinen Abgang mehr, mein Herz rast. Ich brauche eine kleine Pause.
    Sie legt sich neben mich und bläst mir den Schwanz oder hält ihn einfach in der Hand.

    Sie setzt sich auf mich drauf und reitet mich durch. Ihre kleinen Titten versuche ich einzufangen. Vergebens. Ihr ganzer Körper bebt auf mir. Da greift sie einmal nach unten und streift zu hart meinen Sack.
    Au, verdammt das tat weh.
    Also noch einmal in den Doggy, sie nun knieend vor mir. Der hübsche Arsch mit dem Anus macht sich gut, während sie sich noch selber wichst, überlege ich ob ich sie mal ungefragt vorher in den Arsch ficken soll. Ich entscheide mich dagegen, so eine Ablehnung wäre nur abtörnend momentan.

    Also schiebe ich meinen Kolben zwischen ihre spaltbereiten Lippen. Ich rammel sie durch nur ein Abgang bleibt mir versagt.
    Wenigstens soll einer von uns kommen und ich will sie deshalb noch einmal in der 69 lecken.
    Nun krieche ich ihr wirklich in den Arsch. Wie geil ist das denn, stöhnt sie auf und zuckt noch mehr mit ihrer Kiste als vorher.
    Als sie sich völlig in Ekstase befindet aber dennoch nicht meinen Schwanz aus ihren Händen nimmt, reißt sie einmal zu heftig an meiner Wurzel. Verdammt, das tat schon wieder ganz schön weh.
    Als sie merkt was sie anrichtet, entschuldigt sie sich sofort nur meine Ekstase ist nun ganz vorbei und auch bei ihr für die Erklärung zu einer Abkühlung.

    So landen wir dann im AST.

    Oben am Wertfach ist sie so durcheinander, das sie sich nicht einmal von mir zuerst verabschiedet. Sie hat noch einen anderen Freier von ihr gesehen, dem sie höflich zu lächelt und sich von ihm ablenken lässt.
    Grinsend kommt sie noch einmal auf mich zu und gibt mir zwei schmatzende Küsse auf das Gesicht.
    Sie ist wirklich noch so unglaublich frisch und unerfahren in diesem Gewerbe, so kommt sie für mich herüber.
    Das ich nicht gekommen wäre tat ihr ja schon auf dem Zimmer sehr leid.
    Hauptsache es hat mir Spaß gemacht.
     
  5. 6. Februar 2018
    Flipper-Tripper

    Flipper-Tripper Bürger

    Registriert seit:
    20. Mai 2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    11
    @VW

    Super Bericht aus der FKK Welt. Und ich hatte schon Angst dass einer unserer besten Schreiber seine mehrfach hier im Forum und mir persönlich am letzten Mi. in der Haupstadt Italiens geäußerte Androhung wahr macht und seine Aktivitäten im Forum einstellt.

    Weiter so!! Uns lass Dich von den Miesepetern nicht ärgern.

    Gruß
    Flipper-Tripper
     
  6. 7. Februar 2018
    schneehase

    schneehase Senator

    Registriert seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    1.216
    ... da musste ich doch gleich an James Bond in "Sag niemals nie" denken:
    Bild 1 mit Anaconda

    Danke und Gruß
    schneehase