Goldentime

  1. WICHTIGE MITTEILUNG

    Da bekanntlich zum 1. Juli 2017 das neue ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) in Kraft tritt, das u.a. für jegliche Spielarten des GV eine Kondombenutzung vorschreibt, sind ab sofort keine Berichte, Fragen oder Hinweise mehr im Forum erlaubt, die auf den Verzicht eines Kondomes hindeuten.

    Dies gilt für AO, FO und FT, da auch franz. nur mit Kondom durchgeführt werden darf.

    Daher werden solche Berichte editiert oder ganz aus dem Forum entfernt!

    Da wir davon ausgehen, dass wir es nur mit gesetzestreuen Prostitutionsgästen zu tun haben, kann zukünftig auf die explizite Erwähnung des Kondomeinsatzes verzichtet werden.

    Auch Fragen, ob etwas ohne Kondom geboten wurde, sind obsolet! Darauf kann es eh nur die Antwort NEIN geben!

    Wir danken für Euer Verständnis, Euer Modteam

    Information ausblenden

Sonstige Eingeschränkter Service

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von verweser, 13. September 2018.

  1. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    6.809

    Was ist denn eingeschränkter Service für die eine CE?

    Ich hatte zuletzt eine Nummer mit Bella aus dem Rom.

    Die war so was von uneingeschränkt.

    Davor Jessica und danach Anja Polin.

    Da war auch nichts eingeschränkt.

    Gr vw, vielleicht habe ich aber auch nur die richtigen Mädels gebucht?

    Lasst mich an eurem Wissen teilhaben!
     
  2. Ritzenkönig

    Ritzenkönig Präfect

    Registriert seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    539

    Ich war gestern auch im Rom und hatte ebenso zwei extrem uneingeschränkte Nummern mit Micky und Melek :1luvu::1luvu::1luvu:
    Das mit dem eingeschränkt hätte ich auch gern mal etwas näher erklärt :biglaugh:

    Eure Antwort erwartet sehnsüchtigst
    Der König der Ritzen :D
     
    fancier, Hörbi und garfield66 gefällt das.
  3. merlingoe

    merlingoe Präfect

    Registriert seit:
    17. Oktober 2012
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    877

    Tut ihr nur so blöd oder stellt ihr euch dumm? ;)

    Eingeschränkter Service einer CDL ist bspw.
    - keine ZK, nur mit geschlossenen Lippen
    - keine 69 oder nur 2 min
    - Französisch nur max. 5 min
    - gar kein EL beim Franz.
    - Brüste sind empfindlich, bitte nicht anfassen
    - Haare bitte nicht berühren, Frisur geht kaputt
    - nach 7 min fragen "wann kommst du endlich?"
    - weinerliche Aussage "bitte nur langsamer Sex, sonst Muschi kaputt" (wahlweise "der ist zu groß")...
    etc.


    Gruß, mg

    Liste kann ergänzt werden. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2018
    genervt, nacho, Saucony66 und 7 anderen gefällt das.
  4. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1.502

    - "Massage bin ich nicht gut"
    -"Nicht da anfassen, da bin ich kitzlig"
    - kein Brustwarzen-Liebkosen
    - "Nicht so tief stossen"
    - "Schatz, nicht so viele verschiedene Stellungen"


    Liste kann ergänzt werden :)
     
  5. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1.502

    noch als Ergänzung ...

    - kann nicht so tief blasen, Zahnarzt.
    - kein Anal
    - keine Körperbesamung, Allergie
    - kein Kino-Poppen, mag nicht öffentlich
    - übertriebene Desinfektion ( ansonsten ja eher positiv )
    - nicht so schnell, bin keine Sportfickerin

    auch schon erlebt.
    "Von hinten geht nicht wegen meiner Knie-Arthrose" ( mit 19 , aber okay )
    "Bitte nicht so laut stöhnen, dass irritiert mich"

    - ständiges nach der Uhr schauen beim Akt
    - Handyklingeln im Zimmer
     
    fancier, Octavian und nacho gefällt das.
  6. Badnauheim

    Badnauheim Legionär

    Registriert seit:
    8. Dezember 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    192

    ...Zigarette anzünden, während ich CL bei ihr praktiziere...:eek:
     
    3-Groschen-Opa und Octavian gefällt das.
  7. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    6.809

    Das sind bisher nur alte Praktiken von nicht kundenorientierte Huren.

    At Merlingoe, bitte maessige deinen Ton

    Mir ging es um die neue Version von eingeschränkter Service.

    Aber anscheinend ist das doch ein alter Hut nur.
     
    schneehase und Ritzenkönig gefällt das.
  8. Ritzenkönig

    Ritzenkönig Präfect

    Registriert seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    539

    @Der Pharao darf ich mal bei so nem Zimmergang dabei sein :D ist ja geiler wie Kino :lol:
     
  9. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1.502

    klar, wenn du das Geld für den 3er bezahlst ;) ...

    ... habe da noch ganz andere Geschichten erlebt ( siehe Andrea...der beste Fick meines Lebens - Thread ).

    Mit der Arthrose war aber wirklich witzig. Zumal sie vorher noch erzählte ( im besten Deutsch ), Teil in der Juniorenmanschaft von Sofia Abteilung/ Riege Leichtathletik Hürenlauf/Weitsprung gewesen zu sein. Halten wir ihr zu Gute, dass das Ganze vielleicht daherrührt ;)
    Bevor erste Schreiben kommen... die Dame wurde von mir noch mehrfach im Club gesichtet ohne Anzeichen von Schmerzen oder körperlicher Beeinträchtigung, sodass ein blöder Spruch darüber sicher okay ist. ;)
     
    schneehase und fancier gefällt das.
  10. merlingoe

    merlingoe Präfect

    Registriert seit:
    17. Oktober 2012
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    877

    @verweser : Ist das "ä" und das "ß" abhanden gekommen?

    Davon steht leider nichts in der "vw-Eröffnung" zu diesem Thema.
    Du bist ja fast wie meine Frau - da soll ich es auch stets riechen und ahnen, was sie meint!

    Gruß, mg :)
     
  11. verweser

    verweser Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    6.809

    Nach meiner Erfahrung versuchen die nur geldorientierten Huren aus dem Pflicht Kondom Gesetz Profit zu schlagen.

    Das Küssen und Lecken bei mancher Aufpreispflichtig ist war mir schon seit 1999 bekannt und bewußt im PHG.

    Neue Einschränkung wäre nur eine Stellung anzubieten. Und zwar als clubinterne Regelung. Wenn das denn alle Mädels wirklich so überhaupt machen würden bei internen Absprachen.

    Zwar gibt es informelle Gruppen, aber grundsätzlich macht jedes Mädel nach meiner Meinung und Wahrnehmung weiterhin ihr Ding.

    Oder sogar weder Küssen noch andere Extras für mehr Geld überhaupt anzubieten.

    Oder das ich innerhalb der einen Stunde auch nur einmal abspritzen darf.

    Früher war ja alles so viel besser.

    Da musste man im Laufhaus noch zwei Schluepfer bezahlen, wegen nackig ausziehen, im Winter.

    Hier können auch gerne andere Sachverhalte GEPOSTET werden die insgesamt gelten ohne direkten Bezug zu einem Club.

    Ein Forum wobei sich die User gegenseitig schätzen bedarf eigentlich keiner Moderation.
     
    baggermania, goofie58 und Der Pharao gefällt das.
  12. Child in time

    Child in time Optio

    Registriert seit:
    10. Juni 2015
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    382

    Du meintest sicher Hurenlauf ;) oder waren's tatsächlich Hürden ?
    Manche Huren haben wirklich eine lebhafte Phantasie, sie wiedersprechen sich öfters dreimal innerhalb eines Satzes und erwarten wohl ernsthaft, dass alles für wahr gehalten wird...und morgen haben sie das ohnehin wieder vergessen...:haha:

    Gruß vom ( gläubigen) Child in time
     
  13. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1.502

    Da man bei 1 Stunde ja quasi 2 Zeit/Zimmereinheiten bezahlt, sollte es eine selbstverständliche und auch rechnerische Nachvollziehbarkeit sein, dass man da auch 2 mal abspritzen darf ( wenn man das hinbekommt ). Sollte das eine Dame ablehnen, würde ich diese gar nicht buchen, oder sagen, wir gehen einfach 2 mal versetzt auf Zimmer. Vermutlich rührt das daher, dass der gemeine Hurenbock nach einmal abspritzen nur mit deutlich mehr Mühe zu einem 2. Abgang zu kriegen ist und der 1. Abgang deutlich leichter herbeizuführen ist.
    Habe selbst schon von diversen Mädels gehört, dass die Gäste teilweise bei der ersten Zungenberührung schon gekommen sind und sich eben dann die Restzeit mit bisschen Massage und Quatschen schon gut und stressfrei über die Bühne bringen lässt.

    Küssen wäre das einzige Extra, für das ich NIEMALS bezahlen würde.
    Ich respektiere, wenn eine Dame sagt, dass sie das nur privat macht und das nicht in den Club gehört. Okay. Da sollte man auch nicht dran rütteln.
    Ansonsten ist das für mich Entscheidung der Frau, ob die Sympathie vorherrscht, die Mundhygiene stimmt und sollte individuell entschieden werden.


    Und zu Verweser:
    Früher war AUCH VIELES BESSER. ( nicht alles natürlich )
    Und wie du richtig schreibst, kann man LAUFHAUS nicht mit Club vergleichen, da man wie du richtig sagst, ja im Etagenpuff für jede Socke löhnen musste, die die Dame sich auszieht. Da kamen schnell über 100 Euro zusammen für nen miserablen Handjob mit Gummihandschuhen teilweise.
    Würde sich solch ein Gebahren in den FKK-Clubs breitmachen, wäre da schon seit Jahren alles dicht.

    Bezüglich deinem letzten Satz, zum gegenseitigen Schätzen, VOLLE ZUSTIMMUNG.

    @ Child in Time ... Richtig, natürlich Hürdenlauf, sorry :)

    Grüße
    Der Pharao
     
    Octavian, verweser, Santa Fee und 2 anderen gefällt das.
  14. goofie58

    goofie58 Volkstribun

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    1.175

    2 x Abspritzen innerhalb einer Buchung? Hab ich nie als Problem erlebt. Zwar zögere ich den Schlußpunkt aufs Ende hinaus (klasse forrmuliert, sorry), jedoch kommts auch mal vor, daß ich vorzeitig komme. Meine Gespielinnen sehen es dann als eine Art Pflicht an ("sportlicher Ehrgeiz") einen 2.Orgasmus aus mir heraus zu kitzeln. Ich geniesse das zufriedene Lächeln in ihrem Gesicht, wenn der gewünschte Erfolg eintritt.

    Blitzsessions thematisiert, berichtet man mir, daß manche Freier nach Abschuß geradezu fluchtartig das Bett verlassen und zur Zahlstelle eilen. Solche Beobachtungen Dritter sind also durchaus nicht immer Abzocke der Damen, wie öfter interpretiert wird.

    Gruß :cool: Goofie.
     
  15. Klausi_Hans

    Klausi_Hans Optio

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    208

    Man kann alles nicht pauschalisieren. Man findet für jedes Verhalten Beispiele.
    Z.B. Hure wird für eine Stunde gebucht. Nach 20 Minuten spritzt der Gast ab. Hure zieht sich an und will 100€ an der Zahlstelle. Auch das gibt. Durchkommen darf sie damit nicht. Sie wollte sogar zur Rezeption, die 100€ "einklagen", aber ohne Erfolg. Sie musste mit 50€ zufrieden sein. Selbst daran Schuld. Fragwürdig wäre es wenn der Gast nach 20 Minuten das Zimmer verlässt bei einer 1 Stundenbuchung.

    Genau so ist es mit dem Küssen, Lecken, und anderen Dingen. Die eine macht es ohne Aufpreis, die andere gar nicht, die dritte gegen Aufpreis.

    Es zeichnet sich aber in den hessischen Großclubs (und teilweise auch anderen) ab, dass die Frauen sich in der Mehrzahl abgesprochen haben und bei weitem nicht mehr das anbieten, was früher der "Hessenstandard" war. Dieser kostet nun in den meisten Fällen 100€, wenn man Glück hat für 60 Minuten, vermehrt aber auch für 30 Minuten. Für eine CE gibt es oft nur noch den "neuen Standard", der in etwa dem entspricht, was man in den Frankfurter Laufhäusern für 20, 25 oder 30€ bekommt.

    Das hat 2017 angefangen, aber wurde im Laufe des Jahres 2018 immer mehr.
    War 2017 so etwas im Sharks noch sehr unüblich, ist es jetzt recht häufig anzutreffen. Vorallem bei Frauen, die im Laufe des Jahres 2018 im Sharks hinzugekommen sind.

    Ob das nun eine direkte und indirekte Folge des neues Gesetzes ist oder an den zurückgehenden Einnahmen oder dass die Einnahmen zurückgehen, eben wegen diesem Verhalten, schwierig zu sagen.
    Ob man wirklich alles auf das neue Gesetz schieben kann, ich weiß nicht. Aufpreise für Küssen und Lecken hat nicht mit dem Gesetz zu tun und in vielen (nicht allen) Clubs hat man 2017 im 2. Halbjahr (Beginn des Gesetzes) keinen Unterschied zum 1. Halbjahr erkennen können (Sharks, Finca z.B.). Im Mainhatten hat das ganze schon 2015 angefangen.

    Ich habe eher den Eindruck, dass die Frauen vermehrt aus dem Gast mehr Geld "pressen" wollen. Egal was der Gast wünscht, es führt zu den Aussage kostet Extra und die gibt es meist nur in 50€ Blöcken. Scheinbar lernt am in Rumänien im Matheunterricht nur noch x * 50.
    Wie ist sonst zu erklären, dass die Antwort auf "kannst Du die Schuhe beim Sex anlassen" 50€ extra lautet und bei einem anderen Gast der sagt "kannst Du die Schuhe bitte ausziehen" zur gleichen Antwort führt (50€ extra), um das man plakativ darzustellen.

    Es gibt auch die, die unten zu allen Wünschen ja sagen und dann auf dem Zimmer, "Ja mache ich, aber kostet extra". Wenn man dann schon angefangen hat und nicht mehr einfach das Zimmer verlassen kann, sehr unschön.

    Früher was das tatsächlich besser. Da musste man wenig absprechen. Man konnte sich zu 90% auf den "alten" Hessenstandard verlassen. Egal wo.
    Jetzt kann man vermehrt nur noch auf die eigenen Stammfauen zugreifen. Neu Buchungen werden mehr und mehr zum Flop.
     
    eric878, R.-heimer, Octavian und 10 anderen gefällt das.
  16. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1.502

    Goofie sagt viel Richtiges, sehr guter Hinweis, dass eine schnelle Rückkehr vom Zimmer nicht automatisch schlechten Service bedeutet.
    Allerdings möchte ich noch hinzufügen, sieht man das bei einer Dame sehr oft, dass man wohl dann doch eher davon ausgehen könnte, dass nicht alle Gäste direkt nach 10Minuten panisch nach Orgasmus wegrennen, sondern eben die gebuchte gemeinsame Zeit irgendwie noch anderweitig nutzen wollen.
    In Berlin gab es eine wirklich attraktive Südländerin, nach der man quasi die Uhr stellen konnte. Wir haben uns den Spass mal gemacht.
    Bei Abflug zum Zimmer bis Wiederkehr zu den Wertschließfächern bei 7 !!! Gästen nacheinander immer zwischen 8 und 15 Minuten.
    Als ich einen Gast ansprach, ob er denn zufrieden war, mahnte er den Daumen nach unten, "alles nur auf schnell, schnell".
    Man muss dem Mädel aber vielleicht zu Gute halten, dass evtl. KEINER deutlich gesagt hat, dass er auch den Rest der Zeit noch mit ihr verbringen wolle.
    Vielleicht war nach ihrem "Wollen wir los" oder Ähnlichem einfach der natürliche Reaktions-Werdegang, "ja".

    Diesen sportlichen Ehrgeiz, den du ansprichst, finde ich prima. Habe ich auch schon erleben dürfen. Meiner Erfahrung nach verhält es sich aber leider nicht bei jeder Dame so. Hatte auch schon einige Dirnen auf Zimmer bei einer 1 Stunden-Nummer, welche nach dem 1. Erguss ziemlich auf Sparflamme geschalten haben. Und das waren nicht nur die oft gescholtenen Bulmäninnen, auch einige Deutsche. A la "nun hab ich schon gefickt", da lass den Rest gemütlich machen".
    Ich buche deshalb fast immer nur halbe Stunden zum Kennenlernen, außer ich bin so bekannt mit der Lady, dass ich weiß, dass da die Hütte brennt.
    Ich habe sogar schon mal erlebt, wo mir nach langer Abstinenz schon nach 5 Minuten die Suppe aus dem Leib sprudelte und die Dame von sich aus in der halben Stunden einfach weitergemacht hat. Ich erwähne hier einfach mal einen Namen, weil das von einer ganz tollen Servicebereitschaft zeugt:
    Club Artemis Berlin, Isabella, Rumänin <--- ! , ja auch das passiert.

    @Klausi, danke für die Worte.
    Volle Zustimmung in vielen Punkten.

    War das mit den Schuhen einfach nur ein Beispiel oder ist dir das wirklich passiert?
    Normalerweise undenkbar, aber ich trau es mancher Dame wirklich zu. Wäre ja eine Unverschämtheit, wenn man fürs Schuheausziehen bezahlen soll.

    Du sprichst noch was Wichtiges an. Nämlich den Zeitpunkt der Extra-Ansagen. Ist man einmal auf Zimmer und kriegt dort erst alles gesagt, ist das wirklich unschön. Allerdings ist hier der gemeine Hurenbock selbst gefragt. IMMER "unten" abklären. Den Schuh muss man sich dann anziehen, wenn man einfach ohne irgendeine Absprache mit Zimmern geht und die Dame oben den Aufpreiskatalog aufschlägt.
    Auch schon erlebt, früher konnte man das machen ohne groß zu fragen - der Standartservice war ja immer drin. Das ist nicht mehr so, in der Tat.
    Es nimmt schon viel Erotik, wenn man auf dem Bett sitzt und die Frau anfängt... "willst du... das.... nein ... das.... nein."
    Unterschwellig hat man dann das Gefühl, dass man jetzt eh einen schlechteren Service erhält, weil man alles negiert hat.

    Ich möchte noch anmerken, dass zu oft mit dergleichen Frau auf Zimmer zu gehen meiner Erfahrung nach einfach irgendwann auch schlecht ist.
    Klar hat man am Anfang die Gewissheit, was man bekommt und die Chemie passt. Leider wird es aber irgendwann Routine, die Frau wird sich sicher, der bucht mich sowieso und man nutzt sich gegenseitig ab.
    Ich hatte mal einen Spanierin im Club, da wussten wir irgendwann nicht mehr, wie wir uns noch toppen können. Wir hätten uns nur noch mit Kot bewerfen können wie die Bonobos, um was Neues zu probieren. Den kompletten Sex-Knigge hoch und runtergemacht. Da war die Luft raus. Es tat uns beiden gut, einfach mal nicht auf Zimmer gemeinsam zu verleben.

    Ich war ja in meiner Hoch-Zeit im Club fast immer bekannt unter den Gästen als Neu-Bucher, ganz selten mal eine Wiederholung und wenn nur mit Topschüssen, die mich einfach optisch überzeugten ( siehe die Spanierin ).
    Statistisch gesehen habe ich bei ca. 100 Zimmergängen mit "neuen" Damen im Jahre 2010 nur einen Flop erlebt.
    Manches war keine Hochzeitsnacht, aber ich habe es nicht bereut. NUR ein Flop. Und dort war die Performance der Lady wirklich so mies, dass ich man nix tun konnte. Ich gebe aber zu bedenken, dass ich stets mit Anstand und Respekt agiere. Betrachtet man die Frauen nur als Fleisch ist die Flop-Rate sicherlich höher.

    Ich schlage aber leider in dieselbe Kerbe, dass rein servicetechnisch wirklich Jahr um Jahr Abbau betrieben wurde. Darüber kann man Doktorarbeiten verfassen. Warum soll sich eine Frau abrackern wie eine Irre, wenn sie dasselbe Geld mit einem Messegast in 10Minuten Abfertigung verdient? Es ist doch legitim, wenn sie keine Stammgäste aufbauen will. Einfach der Nächste, egal, ob der wiederkommt. Diese Stammgastpflege findet man heute wirklich nur noch selten und wenn dann von Frauen, die schon länger im Club sind.
     
    merlingoe, Octavian, Klausi_Hans und 9 anderen gefällt das.
  17. Montoya

    Montoya Senator

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    1.044

    Dazu möchte ich ein kleines Beispiel aufführen, wie es mir im Laufe dieses Jahres einmal ergangen ist:

    Ich ging mit einem Mädel aufs Zimmer und ich hatte mit ihr eine einstündige Session ausgemacht. Im Zimmer angekommen,
    bekräftigte ich noch einmal meinen Wunsch: ZG für 100 Euro - eine Stunde. Anzumerken: es war nicht mein erstes Zimmer mit ihr.

    Als wir auf dem Bett lagen und ich sie leicht massierte, sagte sie plötzlich zu mir: "Ich hatte heute noch kein Zimmer. Kannst
    du mir nicht etwas helfen?" Ich sagte: "Sorry, aber ich möchte wirklich nur eine Stunde." Sie begann dann weiter zu diskutieren,
    bis sie mich schließlich wohl oder übel dazu überredet hatte, eine halbe Stunde länger mit ihr zu verbringen.
    Ihr wisst ja, wie es ist, wenn man auf eine besonders heiss ist.

    Auch wollte ich nicht, dass die Stimmung weiter nach unten sinkt. Die Atmosphäre im Raum hatte schon leicht gelitten.
    Kurzum: Ich sagte, dass ich also bereit bin, eine halbe Stunde länger zu machen als geplant. Meinte sogar: Das wird jetzt besser.

    Dann kam von ihr die Ansage: "Mundspritzen machen wir heute auch." Ich dachte, was ist denn jetzt los? Ok, ich war mit ihr
    schon zuvor einige Male gewesen und in den Mund hatte ich ihr auch schon mal abgeschossen. Der Aufpreis war 50 Euro.

    Ich erwiderte: "Wenn es bei den 150 Euro dabei ist." Sie: "Nein. Kostet 50 extra!" Ich schüttelte den Kopf. "Nein, will ich nicht."
    So ging die Diskussion schliesslich weiter...... Als ich nicht nachgab, sagte sie: "Dann gehen wir wieder runter! Kein Zimmer!"
    Sie stand auf und nahm ihre Handtasche. Ich: "Gut. Aber Geld gibt´s keins." Sie sagte: "Okay!"

    Dann stand ich auf, wickelte mir das Handtuch um, nahm meine Uhr, das Armband mit Spindschlüssel und ging Richtung Tür.
    Sie schaute plötzlich ganz baff, damit hatte sie nicht gerechnet ..... und legte sich schnell wieder auf das Bett mit den Worten:
    "Okay, 150 Euro. Bleiben wir!"

    Das Spielchen ging mir inzwischen etwas zu weit und ausserdem waren wir schon mehr als eine Viertelstunde im Zimmer. Nix da.
    Ich öffnete die Tür und ging langsam raus. Sie kam dann etwas zögerlich hinterher geschlichen. Als wir am Wertfach vorbeigingen,
    merkte ich, dass sie etwas erwartete. Ich sagte noch einmal zu ihr in einem guten Ton: "Geld gibt es heute nicht. Wollen wir zur
    Rezeption? Da war ich noch nie wegen einer Frau!" Sie sagte: "Ja." Als ich zur Rezeption lief, schlug sie eine andere Richtung ein.

    Damit hatte sie nun doch nicht gerechnet. Sachen gibt´s ..... Sie probieren es halt immer wieder.

    Möchte des Pharaos Anmerkung eins weiter oben noch einmal herausheben:
    Zu oft mit der gleichen Frau aufs Zimmer zu gehen, ist seiner Erfahrung nach einfach irgendwann auch schlecht. Da ist was dran.

    Die Frau wird sich sicher, der bucht mich sowieso.
     
  18. Fogao

    Fogao Volkstribun

    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    627

    gratuliere ! Da hast Du einen Haufen Geld gespart !
     
  19. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1.502

    Absolut richtig gehandelt Montoya, bei mir wär da jegliche Stimmung weggewesen. Und die Rezeption hätte dir, so hofft man, auch recht gegeben. Das ist wirklich kein Geschäftsgebahren, was im Sinne des Clubs steht.
    Was mich verwundert, da verzichtet das Mädel auf 150 Euro, nur weil du die weiteren 50 nicht zahlen wolltest ?
    Nun, entweder hat sies nicht nötig, oder das mit dem Zimmer Nummer 1 war einfach eine Masche. Hut ab, ich hätte schon bei der erneuten Verlängerung nicht unbedingt Zurückhaltung gewahrt, aber ich verstehe dich gut, wenn da ein heißes Geschoss daliegt...

    Und immer so verhalten, aufstehen, gehen, auch zur Rezeption. Gerade als Stammgast hat man da eine gute Position. Vor allem, wenn man nicht bekannt ist, da jedesmal wegen einem Problem aufzuschlagen. Sicher hat sie die psych. Schiene gefahren mit der Hoffnung, dass du den Rezeptionsbesuch scheust und einknickst. Werden auch viele machen, aus Angst vor Polizei, Hausverbot, Palaver etc.
    Traurig diese Masche, aber selbst auch schon oft erlebt - nicht am eigenen Leib, aber man sieht und hört ja, wenn man an den Wertfächern steht.
    Da sind einige noch eingeknickt, um Problemen aus dem Weg zu gehen.

    Ich hatte mal eine Dame, die ich ansprach und die ich heiss fand. Auf meine Frage, ob man denn mit ihr auf Zimmer gehen kann, antwortete sie:
    "Ja, aber ich buche nur ab 3 Stunden."
    Nun, da es kein Escort-Date werden sollte, habe ich abgelehnt. Wie bei Montoya, wäre innerhalb dieser Zeit nicht mal als eine Art Bonus ( schließlich 6 Zeiteinheiten ) ein einziges Extra incl. gewesen.
     
    merlingoe, schneehase, Indianer und 2 anderen gefällt das.
  20. Montoya

    Montoya Senator

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    1.044

    Ich denke, dass ich gute Karten gehabt hätte, auch wenn dies in einem bekannten Frankfurter Club war, wo man nie weiss, auf wessen Seite
    sich das Management schlägt. Aber es wäre wirklich das erste Mal gewesen, dass ich mich an der Rezeption über ein Girl beschwert hätte.
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden