1. WICHTIGE MITTEILUNG

    Da bekanntlich zum 1. Juli 2017 das neue ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) in Kraft tritt, das u.a. für jegliche Spielarten des GV eine Kondombenutzung vorschreibt, sind ab sofort keine Berichte, Fragen oder Hinweise mehr im Forum erlaubt, die auf den Verzicht eines Kondomes hindeuten.

    Dies gilt für AO, FO und FT, da auch franz. nur mit Kondom durchgeführt werden darf.

    Daher werden solche Berichte editiert oder ganz aus dem Forum entfernt!

    Da wir davon ausgehen, dass wir es nur mit gesetzestreuen Prostitutionsgästen zu tun haben, kann zukünftig auf die explizite Erwähnung des Kondomeinsatzes verzichtet werden.

    Auch Fragen, ob etwas ohne Kondom geboten wurde, sind obsolet! Darauf kann es eh nur die Antwort NEIN geben!

    Wir danken für Euer Verständnis, Euer Modteam

    Information ausblenden

Great Palace Durchwachsen

Dieses Thema im Forum "Ruhrgebiet & Westfalen" wurde erstellt von quetzal, 8. Juli 2016.

  1. 8. Juli 2016
    quetzal

    quetzal Senator

    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1.523
    War aus NL kommend schon bis auf ca. 20 Fahrminuten am Great Palace und hatte beschlossen über die A45 und nicht über die A3 zurück zu fahren als ich mich aufraffte eine Ex fav von mir zu WAen und ihr mitteilte heute einen Erstbesuch im Great Palace vorzunehmen. Bekam auch schnell Antwort und sie teilte mir mit das sie heute nicht arbeitet. Somit hatte sich das also erledigt. Hmm nun was tun? , ich hatte rund 300 km nonstop Fahrt hinter mir und noch nix gegessen. Ich schaute auf meine NRW Club Karte, neben Great Palace waren in der unmittelbaren Nähe nur Neby und Grimbergsauna. Schaute mal kurz auf die Neby Homepage und Forumsberichte kurz überflogen, hmm vermutlich zu klein der Club, Grimbergsauna schied als RTC Club an diesem Tag aus da mein Wunschdenken durch einen Besuch auf der Hinfahrt im RTC Club Luderland in Leverkusen doch noch sehr relativiert war.

    Weitere Clubs in NRW die in Frage kamen waren das Oceans (ja ich weiß vermutlich wie schlecht, aber ich muss sowas zumindest einmal selbst erlebt haben) und DV, waren fast eine Stunde Fahrzeit weg. Als Kompromiss hat sich noch näher das Acapulco in Velbert angeboten, aber ich fand den Club immer langweilig mit den Girls brav auf dem Sofa sitzend und entgegen anderen (aktuellen) Meinungen in der englischen Forenwelt hat mich das line up dort noch nie umgehauen und wie ich die englischen Jubelberichte zu bewerten habe konnte ich mir auf der Hinfahrt bei Besuchen im Golden Time und im Living Room selbst anschauen.

    Warum soviel eigentlich überflüssige Vorgedanken, vermutlich um mich selbst zu rechtfertigen wie ich schließlich im Great Palace landete. Pause musste sein, ich musste was Essen und unnötige Umwege bei noch rund 250 km galt es auch zu vermeiden.

    Also checkte ich am Nachmittag dort ein. HH war vorbei und der Eintritt kostete 45 Euro, meine auf HP 40 Euro gelesen zu haben aber was solls. Und dann kam erstmal sehr viel Ernüchterung. Innen sehr dunkel, zwar recht groß aber irgendwie nicht mein Ding, sehr viele (ausschließlich?) vermutlich zum liegen sehr bequeme große Sofas aber zum Normal sitzen völlig ungeeignet. Ja hatte ich gelesen und kann das bestätigen ist eine in der Tendenz orientalische Einrichtung, wozu auch die Musik angepasst war, was so überhaupt nicht mein Ding ist. Zudem empfand ich Innen überall einen Geruch der mir irgendwie gar nicht zusagte.

    Also erstmal was gegessen, war noch Frühstücksbuffet, die Brötchen waren sehr gut, die dazu angebotene Wurst, Käse und Süßkram war nicht umwerfend aber ok, die Rühreier waren passabel. Essen nicht umwerfend aber ok.

    Außenbereich mit wenigen Liegen aber sehr großer bequemen Sitzlandschaft. Das am Nachmittag anzutreffende Publikum fast ausschließlich deutsch, relativ alt und anscheinend viele Stammgäste die sich kannten und deren so niveauvolle Unterhaltungen und Späße mit den CDLs leider nicht zu überhören waren. Na ja man durfte wenigstens Außen überall sein Handy benutzen und somit war ich beschäftigt. Als ich dann den Sky Sender entdeckte dachte ich mir da könnte man doch mal das gerade stattfindende Halbfinale in Wimbledon mit Frau Kerber anschauen, also ging ich zur Rezeption, die mich mit meinen Anliegen aber mal gleich zur Bar schickte. Die Bardame wollte mich aufgrund meines Anliegens gleich wieder zur Rezeption schicken (war wie wenn man fragt "wo ist denn die andere Straßenseite"), sagte aber ich komme gerade von der. Die Bardame schien wegen meines Anliegens überhaupt nicht begeistert und meinte sie könne die Bar nicht so lange alleine lassen. Hmm was sie damit wohl meinte, die Getränke Nachfrage wohl kaum, vermutlich war sie mehr in Sorge in der Zwischenzeit könnte jemand die Bar klauen. Aber sie tat schließlich so als würde sie sich meines Anliegen annehmen, also ging ich. Es passierte natürlich gar nix, es liefen weiterhin die Sky Sportnews. Weitere Versuche unternahm ich nicht und gab mich mal wieder voll dem Handy hin.

    Am späten Nachmittag wurde dann gegrillt, das war so mit den Beilagensalaten und den schnell kalten Pommes ok, aber bei weitem nicht umwerfend.

    So zum wichtigsten der Damenwelt, und da sah es am Nachmittag so aus als würde es beim Essen ohne Zimmergang bleiben, entweder ü35 oder u6s. Annimiert wird in dem Club nicht. Zum späten Nachmittag hin wurde es mit dem line up allerdings besser, da waren jetzt vielleicht drei mit denen ich mir einen Zimmergang vorstellen konnte. Und ich wollte vor der weiteren Rückfahrt ja gerne noch mich nochmal Entspannen und die CE beträgt hier ja nur 40 Euro. Also die erste die in Frage kam gleich mal angesprochen. Ich bin ja nun auf gar keinen Fall jemand der lange Casting Zeit will, unterhalte mich nie länger als max. 5 Minuten, meistens reichen 2 Minuten um eine Meinung zur Chemie zu haben aber dieser Dame fiel außer Name nun nur noch die Frage gleich ein ob ich jetzt mit ihr aufs Zimmer gehe, nee also so geht das auch nicht und es lag nicht an mangelnden Sprachkenntnissen. Also bin ich nach ca. 40 Sekunden wieder gegangen.

    Schließlich entdeckte ich noch eine gerade eingecheckte CDL, recht hübsches Gesicht, sehr groß ca. 175cm, Body ebenfalls alles in sehr guten Zustand. Sie machte einen sehr netten Eindruck allerdings waren ihren deutschen und englischen Sprachkenntnisse bei Null. Irgendwie meine ich das sie mir mit Fingern zeigte das dies erst ihr zweiter Clubtag sei. Ebenfalls mit Fingern zeigte sie als Alter 23 und sie kommt aus Bukarest. Da sie mir sehr sympathisch rüber kam zeigte ich dann schnell Richtung Zimmer. Sie holte den Schlüssel am Empfang und dann gings hoch. Das Zimmer war von der Größe und Einrichtung jetzt wirklich sehr ansprechend. Schade war halt die fehlende Kommunikation, dann müssen wir uns halt auf den Sex beschränken und mit den Fingern und Führen klappte es dann sehr gut. Mara scheint wirklich neu in diesem Job zu sein, sehr freundlich und mit großer Herzlichkeit. So kamen wir dann doch ziemlich gut klar, die ZK wurden immer besser, der BJ anfangs viel zu hektisch, da aber nun mal kommunizieren mit ihr nicht wirklich möglich war nahm ich dann - sorry 3GO wie soll sie es denn bitteschön sonst lernen? - ihren Kopf und übernahm die Führung und ich merkte sie war sehr bemüht und es wurde deutlich besser. Und dann war ich mal neugierig und tat was ich sonst eigentlich nie mache und spielte mit meinen Fingern mal mit ihrer Pussy und drang damit auch ein. Sie ließ dies wie selbstverständlich zu und der Grund meiner Neugierde wurde dann auch gleich bestätigt, patschnass wie es meistens nur Anfängerinnen in diesem Job noch werden und sie schien die sexuelle Stimulation zu genießen. Hab dann aber damit aufgehört und ihre BJ Ausbildung fortgeführt wozu dann auch eine ganz bemühte EL Behandlung kam. Irgendwie klärten wir das "finish in mouth" für sie No, No, No ist also fiel das weg.
    Dann aufgummiert und ein bißchen mit ZK missioniert und abschließend im Doggy sehr zufriedenstellend beendet. Sehr nettes Girl sie wollte noch wissen ob es gut für mich war, was ich ihr zu ihrer Freude bestätigte, 40 Euro übergeben, geduscht und den Heimweg angetreten.

    Fazit: Durchwachsen, Club nicht mein Ding allerdings für 40 Euro eine gute Session mit einem jungen, hübschen und netten Girl gehabt.
     
    Logmaster, moravia, verweser und 5 anderen gefällt das.
  2. 8. Juli 2016
    nacho

    nacho Senator

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    1.044
    Ist ein " Türkenpuff" ( Zitat aus einem NRW Forum ), wo Mittags nix los ist und erst ab 20h das Leben erwacht. Schöner Bericht von einem Club der hier kaum erwähnt wird, aber zur Zeit gehypt wird als gute DNA- Stätte in den andern Foren.
     
  3. 8. Juli 2016
    unclechris

    unclechris Guest

    Na Du kommst ja aktuell ziemlich rum ;) Danke für den Bericht!
     
  4. 8. September 2016
    Hauslaeufer

    Hauslaeufer Bürger

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    17
    Türkenpuff stimmt nicht, mindestens 50:50; 20:00 beginnt das Leben, stimmt! Denn 21:00 beginnt nochmal eine HH zu 30E. Spätestens ab 17:00 sind ausreichend Mädels da, die OK sind.

    HL
     
  5. 28. April 2017
    Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    276
    Nach meiner Enttäuschung im Grimme hab ich unbefriedigt den Weg ins Great Palace gefunden. Freundliche Begrüßung, saubere und gepflegte Umkleide- und Duschgelegenheiten, well. Schon im Hereinspazieren waren recht attraktive Damen auszumachen, yes! Nach der obligatorischen Reinigung erst mal an den aufgereiten Hyänen an der Bar vorbeigeschlichen: Schatzi, wo gehst Du? Ich hatte Hunger, also erst mal ans Buffet. Da kann man in Ruhe auch erst mal schauen. Der Eintrittspreis ist fair, Essen gut und ein Bierchen gibts auch gratis, dazu eine recht gute und ansehnliche Auswahl an Damen. An der Bar zum Bier fassen, kam ich dann doch nicht um die ersten Kontakte herum . Eine Dame prüfte meine Stoßstange, die auf Grund der optischen Reize schon etwas aufgeregt war.Als aber dann gleich die tötende Frage nach dem Spaß auf dem Zimmer kam, hab ich mich schnell aus der Gefahrenzone bewegt. Die Sitzmöglichkeiten sind wie beschrieben im orientalischen Stil und nicht immer bequem. Die Musik fand ich sehr gut. Dann schwebte ein blonder Engel vorbei mit schöner Figur. Blickkontakt und etwas smalltalk, da wars auch schon um mich geschehen. Das Gesicht sehr hübsch, wirklich eine positive Erscheinung. Name leider nicht mehr bekannt.Auf dem Zimmer bekam ich sehr guten Service, so, wie ich mir das vorstelle. Kuscheln mit ZK, keine Zickerei , feinstes FO:blow:, oh mein Gott, ich mußte mich sehr beherrschen, sonst hätte ich das Finale nicht mehr erlebt. Dann die Hufe angewinkelt und ab ging die Post. Einziges Manko, ich konnte nicht mal ein leises Stöhnen hören, aber gut, ist ja nicht meine Verlobte.Der kleine Jogi hat dann nicht mehr lange werkeln wollen nach der wirklich feinen Vorbereitung. Abschließend noch kuscheln und nettes Gespräch, wenn auch nur auf englisch. Ein lieber Engel mit Wiederholungsgefahr:angel2 1:! Das war Nummer 1.Auch die Verabschiedung am Terminal war freundlich und nett, gerne wieder!
    Fortsetzung eine Woche später:
    Auf Grund der doch positiven Erfahrung zog es mich wieder ins Great Palace. Check in wieder sehr freundlich und dann erst mal in die Sauna, es war kalt draußen. Dann hab ich mich hinten reingeschlichen und erst mal gecheckt, was so anwesend ist. Wiederum recht ansprechende Damen, bei deren Anblick mein kleiner Freund schon Freudensprünge machte. Aber langsam, kleiner Freund, erst mal stärken! An der Bar fand ich eine berührungsfreie Lücke, bzw. waren die Hyänen abgelenkt. Also Bier geschnappt und ans Büffet. Immer wieder lecker! Dann auf die Couch und relativ unentschlossen in die Runde geschaut. Dann sah ich etwas abseits ein hübsches Mädel, wohl neu hier anhand ihres Auftretens oder Sitzens. Da war ich schon an ihrer seite.Eine schwarzhaarige Rumänin. Do you speak english, yes, of course! Thats it, Frischfleisch! Nach angenehmen Gespräch über Gott und die Welt ging es auf s Zimmer, wir wollten mal sehen, wie es mit den Französischkenntnissen aussieht;).Ein Neuling, Namen sind leider nicht meine Stärke, aber eine wirklich hübsche und liebe Frau. Zk, yes, aber mit dem Französisch war es nicht so weit her. Hier ist noch Lernpotential. Es sei ihr verziehen, den der GV war dann vom Feinsten. Begleitet von ZK , die Beine auf meinen Schultern forderte sie vollen Einsatz von mir, begleitet von lustvollen Tönen. Ein Break schien mir angebracht, sonst wäre der Torpedo vorzeitig im Schiffsbug explodiert. Also hab ich sie verwöhnt, meine Französischkenntnisse sind wesentlich besser als ihre. Welche Oase habe ich da vorgefunden, ein Feuchtbiotop mit süßem Nektar! Und sie hat es genossen! Im Finale, wiederum unter vollem körperlichen Einsatz hat sie alles gefordert und wurde belohnt. Wow, sie war total fertig und glücklich. Ich, na klar, auch. Eine ihrer Brüste war etwas deformiert, ein Unfall in der Kindheit, aber kein Problem, hat überhaupt nicht gestört. Ich habe auch einige Narben. KuschelN, Küsschen und sehr nette Worte haben das Ganze abgerundet , ein gelungener Abend mit 100% WHF.:littleangel:
     
    moravia, schneehase und Marc Aurel gefällt das.
  6. 29. April 2017
    Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    276
    Heute war wieder mal Great Palace angesagt. Auf Grund bisheriger positiver Erfahrung war der Club erste Wahl. Vorweggenommen, war heute nicht mein Tag! Begrüßung wie immer sehr freundlich. Spint, Dusche, alles in bester Ordnung. Beim Spiesrutenlauf an der Bar vorbei wollte mich gleich eine Schokomaus anmachen. Schatz, wie gehts? Ich hab Hunger! Also ans Buffet, ist ganz hinten und wie immer gut und schmackhaft. Ein Bierchen abgeholt und gemütlich gegessen. Um diese Zeit , ca. 17.30Uhr war noch wenig los. Mit vorrückender Zeit kamen aber viele DL zur Arbeit und ich muß sagen, eine schöner wie die andere. Ich war also offensichtlich zu zeitig. Merke, der späte Vogel fängt den hübschen Schmetterling. Als ich schon die eine oder andere auf meine Prio-Liste gesetzt hatte, näherte sich die Schokomaus. Sie setzte sich zu mir und bemühte sich sichtlich und fühlbar um mein Wohlergehen. Sie sei von Martinique, o.k. bonjour, ca va? Merci, bien. Nein, sie ist schon lange in D und spricht perfekt deutsch. Für das Great Palace eher untypisch ging sie gleich in die Offensive. Küsschen hier, Küsschen da, ihre Hand unter meinem Eisbärenpelz und meine hat sie gleich an ihrer Mömö positioniert. Oha, das läßt sich ja nicht schlecht an!:1syellow1:Kurze Frage, magst Du küssen, ja! Bien, obwohl nicht mein Beuteschema hatte sie mich erfolgreich vom Masterplan abgebracht. Ihre Figur war o.k. Ein bischen Bauch vielleicht, aber sonst akzeptabel. Wie gesagt, schokobraun und gewellte schwarze Haare, Gesicht ganz nett. Sie versprach mir noch Eierlecken und paar Extras. Bien, lets go. Tja, was soll ich sagen. Auf dem Zimma angekommen, war es vorbei mit Küsschen. Sie hat sich erst mal auf den Bauch gelegt und wollte massiert werden. Hey, sehe ich aus wie ein Masseur? Ist mir jetzt schon paar mal passiert. Na gut, hab ja schon Erfahrung darin und in Thailand lernt man auch so manches ....
    Es hat ihr sehr gefallen. Meine Hoffnung war, eine massierte Frau ist locker und zu allem bereit. Auch da schon positive Erfahrung gemacht. Hätte ich nicht aufgehört und mein Recht eingefordert, würde sie immer noch so liegen. :aufwachen:Also umdrehen! Nun näherte sie sich meinem kleinen Dieter, um ihn groß zu machen. Sie positionierte sich so, daß ich keinen Einblick hatte, wa sie da macht. Auf Grund ihrer Haarpracht war zusätzlich alles verdeckt. Ob mein Dieter wirklich Spaß hatte, hm, dem Gefühl nach ja, aber es kann auch eine Illusion gewesen sein. Jetzt:bumsen:! Jetzt hoffte ich doch noch auf den Einsatz meiner Zunge, aber Fehlanzeige, sie bot mir dafür ihr Heiligtum an. Naja, so eine schwarze Ackerfurche ist nicht wirklich mein Ding. Ich tat ihr den Gefallen, aber eher nicht mit Inbrunst. Das kann ich viel besser! An ihrer Titties wollte ich mich probieren, nee, kitzelig. Ach herjeh, das hab ich schon mal gehört. Ihre Beine hat sie dann durchaus bereitwillig weit gespreizt und auch selbstständig in die Höhe befördert. Tiefe und kräftige Stöße mag sie wohl. Hatte jedenfalls den Anschein. Irgendwie war ich dann nicht mehr bei der Sache auf Grund anderer Vorstellungen im Vorfeld. So brachte ich es zeitnah zu Ende. :achja:, bei der Preisabstimmung vorher rief sie 50 Euronen inclusive Romantik und allem Zubehör auf. Mangels Romantik und Zubehör sollte ich die Hälfte abziehen. Bin aber kein Unmensch. Der Abgang verlief dann auch ziemlich unromantisch. Kein Küsschen oder paar nette Worte, ein Lächeln, nitschewo! Sie war auch schnell verschwunden. Da kam ich mir dann doch ziemlich blöde und verarscht vor. Ich hab dann noch Fußball geschaut und mich angesichts der zahlreichen wirklich sehenswerten neu eingetroffenen Ladys nur noch geärgert. Dummheit muß bestraft werden! Da ich aber lernfähig bin, gehts morgen noch mal hin, Sonne genießen und diesmal die Sternchen besamen:kopfhoch:. Der Club verdient wieder sehr gute Noten, auch die Verabschiedung sehr freundlich. Da komme ich gerne wieder!
     
    moravia, schneehase und Marc Aurel gefällt das.
  7. 30. April 2017
    Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    276
    :)Great Palace, die Wiederholung! Vorweg - really great! Alles wieder gut gemacht nach dem gestrigen Flop. Nachdem ich bis Mittag Kräfte sammelte ging es sogleich nach Castrop-Rauxel. Immer eine Reise Wert. Wunderschönster Sonnenschein und steigende Temperaturen in Tateinheit mit dem Frühbucherrabatt ließen mich dort frühzeitig erscheinen. Für 30 Euronen eingecheckt und erst mal am Brunchbüffet gestärkt. Satt Eier und diverse Zutaten sollten mich für den Rest des Tages (oder bis zur nächsten Mahlzeit) fit machen. Ein Bier zapfen lassen und 2.Buli geschaut, denn es war noch wenig los. Hatte ich aber schon so im Plan. Mein Lieblingsverein schoß den Gegner aus dem Stadion und wird wohl drin bleiben. Dann raus auf die Liegewiese und Sonne genossen. Die eine oder andere weitere Dame meldete sich dann zum Dienst und es wurde interessanter. 3 Dreibeiner in lockerer Runde unterhielten sich angeregt und tauschten Erfahrungen aus. Ich hab ein wenig gelauscht, muß doch wissen, auf welche Lady man mal ein Auge werfen sollte. Ein Flop wie gestern sollte sich nicht wiederholen. Ein Herr war dann auch so freundlich, mit direkt ein paar Tips zu geben. Danke noch mal! Wie der Zufall so will, im Gespräch auf der Schaukel räkelte sich auch ein ansehnliches Girl , splitternackt neben mir. :Itd 3d Ani W60 Smiles 070:Sie war mir schon vorher angenehm aufgefallen, lächelte freundlich und hatte ein hübsches Gesicht. Keine Modelmaße, aber griffig. O.k., zurück zum Schaukelbett. Sie wollte sich eincremen. Als Gentlemen bot ich meine Hilfe an. Daraus wurde dann gleich eine ausgedehnte Massage, welche sie sehr genoß. Tja, und auch die Vorderfront wurde angeboten, geil! Mein Nachbar meinte, es wären schon alle neidisch im Club. Die Mädels wegen der Massage und die Männer ob der Ansicht. Offenbar stimmte die Chemie zwischen uns und es kam schon zaghaft die Frage, was machst Du jetzt? Phh, da war ich in der Zwickmühle, hatte ich doch gerade mit einer Griechin angebandelt und eigentlich mit ihr was vor. :Itd 3d Ani W60 Smiles 059:So doof kann man sein, klar, die Vorarbeit war geleistet und nach einer Schaltpause hab ich sie dann nach dem Zimmer gefragt. Gleich, oder später? Sie hatte meine Ambitionen schon mitbekommen. Nicht kalt werden lassen, also gleich, sofort! Aufs Zimmer und Bingo, das habe ich gestern total vermißt! Ich glaube, Lissy heißt sie, bulgarischer Herkunft.Ich geb mir ja schon Mühe mit den Namen. Zunächst Fortsetzung meiner Massage (vielleicht sollte ich damit Geld verdienen). Offenbar war sie immer noch angetörnt davon und bot mir sogleich zielgerichtet ihre schönen Brüste an. Also Zunge raus und ihre zarten Knospen liebkost, ups, schon kamen stöhnende Geräusche, absolut echt! Wie überhaupt bei ihr nichts gekünstelt und aufgesetzt wirkt. Eine ehrliche Arbeiterin, dazu noch freundlich und lieb. Oha, das geht ja gut los. Sie zeigte mir dann immer wieder ungeniert, wa sie mag, auch mal härter anfassen. Oh Gott, auf so eine hatte ich gehofft! Jetzt war ich in meinem Element. Ich verwöhnte sie nach bestem Wissen, bis sie auch mich in die Pflicht nahm und den kleinen Dieter, der schon auf der Lauer lag, ganz zart verwöhnte:bj:. Dabei hab ich sie schön gefingert und sie begann schon, sich im Takt zu bewegen, geil! Ihre Mömö war schon ordentlich vorgeheizt und ein Sumpf, der nach dem Torfstecher schreit. Derart angemacht, wollte sie nun auch was spüren und als ich eindrang, konnte sie ihre Lust nicht mehr verbergen, Yippie, jetzt aber! Also gab ich alles und sie hatte mehrere Höhepunkte, ein Traum! Ja, und irgendwann wird auch der kleine Dieter mal schwach und muß sich übergeben von der schwindelerregenden Sause. Diese Wahnsinnsbraut wollte sogar noch mehr, aber ich mußte eingestehen, habe fertig.Wow, das war mal ein Ritt und erinnert mich an meine besten Zeiten.:littleangel:Also, absolut gelungenes Zimmer für 40 Glocken mit WHF 100%. Zur Feier des Tages hatte man noch den Grill angeschmissen, Gartensaisoneröffnung. Somit habe ich noch lecker gespeist und anschließend einen Saunagang absolviert. Eine 2. Runde? Verlockend, ja, aber den Eindruck wollte ich mir heute nicht mehr versauen. Der Tag war rundum perfekt.
    Abschließend noch zu erwähnen: Herzliche Begrüßung und Verabschiedung am Checkpoint, Vollpension mit Getränkepaket und den Fernseher hat man mir auch noch auf Wunsch eingestellt, soooooo muß ein Club sein!
     

    Anhänge:

  8. 7. Mai 2017
    Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    276
    Wieder mal Castrop, Sonntagsbrunch inclusive. Was soll man sonst so am Sonntagnachmittag anstellen.
    Ich war doch schon etwas spät, hat aber für die Happy Hour und die 2.Bl noch gereicht. Leider hat mein Club verloren, aber noch zwei Chancen, die Saison erfolgreich abzuschließen.
    Bewegt hatte mich eigentlich das letzte Erlebnis mit Lissy, diese süße kleine Genießerin!
    Erster Eindruck im Club - tote Hose! Etliche Dreibeiner tumelten sich drinnen und mehr draußen, die Sonne war eigentlich schon weg. Ladys sehr dünn gesäht. Vor dem Fernseher konnte man sich dann doch das eine oder andere Auge holen in Form verbeihuschender Gazellen. Holzauge sei wachsam und sei es der Weg der Dame zum Ausspucken aus dem Zimmer :blow:. Auch an den Gesichtsausdrücken kann man einiges ablesen. Also ein paar Kandidatinnen auf die to do Liste gesetzt.
    Wieder unten angekommen, gähnende Leere, nix los, alle weg. Also Wellnessprogramm, Sauna, Ruhe. Auf dem Sofa platziert wurde ich entdeckt, von dieser Griechin vom letzten Mal. Sie hatte mich gleich wiedererkannt und kam zu mir. Sie umarmte mich wie einen alten Bekannten. Hä, wir hatten doch noch gar nix miteinander? Trotzdem fand ich es lieb und sie nahm neben mir Platz. Wir unterhielten uns gut und sie sorgte immer wieder für Action. Ungewöhnlich ihre Aktivitäten und ihre Nähe im Club, hab ich eigentlich so noch nicht gesehen oder erfahren. Ich hatte schon Angst, sie schiebt ihn sich in aller Öffentlichkeit rein. Ich mußte also immer mal zügeln. Sie gab sich alle Mühe, mich zu animieren und wir hatten ganz gut Spaß im Gegensatz zu den vielen Gästen, die eher schläfrig wirkten. Gestern war es recht gut besucht und ging bis spät in die Nacht. Die Nachwehen waren nicht zu übersehen, auch beim Einlaß nicht. Hab ich sie zuletzt sehr gelobt, waren sie heute auch etwas müde.
    Da ich ein Gutbürger bin und auf das Wohl meiner Mitbürger achte, lud ich dann die Dame auf s Zimmer ein, ja ich! (Mach es bitte nie wieder aus Mitgefühl). Die EU und Deutschland haben schon Abermilliarden in Griechenland versenkt, da kommt es auf meine kleine Gabe nicht mehr an:gerges:.
    Sie war wirklich nett und gab sich Mühe. Als ich dann ihre runzligen Hängetitten sah, war es bei mir eigentlich schon vorbei. Eß mal bischen mehr, dann sieht das besser aus!
    Nach kurzer Kennenlernphase widmete sie sich meinem kleinen Dieter. Das machte sie wirklich gut, mit Lust, Eifer und Geschick. Dafür ist sie zu gebrauchen. Ich überlegte einen Moment, ob ich das so beenden sollte. Nein, der Dame schenke ich jetzt nix und versuche irgendwie aus der Nummer zu kommen. Als ich mir dann zur Ablenkung ihre Mumu vornahm, wurde ich auch da enttäuscht. War nicht besonders lecker und meine Nase stellte etwas unangenehmes fest. Ich wollte sie küssen, aber auch da kam aus der Richtung nicht unbedingt ein leckerer Wind. Ausgefallen. Also Pirelli aufgezogen und eingelocht. Ja, mochte sie auch, aber klein Dieter machte es keinen Spaß. Ihm fehlte die Inspiration und der optische Reiz. So brach ich also nach einiger Zeit meine Bemühungen unter Vorspielung falscher Tatsachen ab. Können Männer ja auch.
    Irgendwie hatte sie doch was bemerkt und fragte, ob alles o.k. sei. Ja, alles gut! Es lag ja nicht an ihr, Mühe hat sie sich gegeben. WHF 0.
    Dann ans Büffet, es war schon früher Abend. Wenigstens was ordentliches in den Bauch. Die Griechin hatte auch Hunger und setzte sich zu mir. Ja, freundlich ist sie.
    Jetzt sah ich Lissy. Sie scheint immer in dieser Zeit zu kommen. Sie lächelte mir gleich zu, hat mich wiedererkannt. Ihr Lächeln ist so süß, mag ich sehr.
    Sie hat heute ihr Haar anders, steht ihr aber.
    Ich dann auf die Schaukel, dort trifft man sie gewöhnlich. Es war aber nur ihre Handtasche da. Schon war die Griechin wieder an meiner Seite. Vielleicht wollte sie eine zweite Runde? Nein, kommt nicht in Frage.
    Den freien Platz neben mir nahm alsbald eine andere Schönheit ein, sie war mir oben beim Fernseher aufgefallen. Toller Körper, schönes Gesicht und Kommunikativ. Alexandra soll sie heißen. Wir haben uns gut unterhalten und ich war schon nahe dran, ihr was anzubieten. Sie wollte aber erst mal rauchen und verschwand.
    Plötzlich tauchte Lissy wieder auf, ich beorderte sie gleich zu mir. Sie kannte sogar noch meinen Namen, nicht schlecht! Dann hat doch meine Massage vom letzten Mal Eindruck hinterlassen. Sie fragte auch gleich, ob ich hier der Masseur für alle wäre. Nee Schatzi, nur für Dich!
    Nun ging es mehr um Öl und Bodylotion und was sie dabei hat. Heute war Öltag.
    Ich mag sie und ihr süßes lächeln, also ab zur zweiten Runde.
    Das Öl hat sie mir griffbereit hingelegt und ich befahl sie in die Horizontale. Ich massierte sie schön , gab alles, währenddessen sie auf ihrem Handy spielte, bzw. Nachrichten bearbeitete. Das geht gaaar nicht, ich fordere volle Konzentration auf den Meister!
    In der Rückenlage legte sie dann ihr Handy endlich weg. Die Massage war nun wesentlich reizvoller und endete mit der Stimulierung ihrer Lustzone. Darauf reagiert sie promt und führte meine Hand sogar zielgerichtet ins Zentrum:genau:.Nach einiger Zeit konnte ich mich dann wieder dem übrigen Körper zuwenden :contra:. Sie war auf den Geschmach gekommen und drückte meinen Kopf wieder runter. Jetzt wurde der Unterschied mehr als deutlich. Nicht nur, daß an Lissy alles dran ist, was Mann so braucht, nein, sie schmeckt auch noch lecker und ihr Mumu ist ein Sahnetopf, aus dem man immer gerne schleckt:absolyt:. Sie bäumte sich mehrfach auf, ob es ihr ( e) Höhepunkte waren, kann ich nicht sagen. Es machte mich jedenfalls an und ich wollte ja auch noch was. Mit BJ hat sie offenbar nichts im Sinn, brauch ich bei ihr auch gar nicht. Wenn eine Braut gut abgeht, bin ich auch so voll motiviert. Also Neopren aufgezogen und rein ins Vergnügen. Sie ist wirklich ein kleiner Genießer, auch das quittiert sie mit Lauten und Körperreaktionen. So muß das sein!
    Nach heftigen Stoßattacken, wobei sie gekonnt ihr Vaginalmuskeln einsetzt, füllte sich das Tütchen wie gewünscht. Ich habe wenige erlebt, die so ihre Muskeln steuern können oder wollen. Respekt! Braves Mädchen mit Spaß an der Sache!
    Doch, oh weh, kaum war der Akt beendet, ging sie ans Telefon und sprach mit einem männlichen Anrufer in Deutsch. Hä, was soll das denn bitte? Ein no go für mich. Ist mir schon klar, daß sie 1000 Stecher an der Hand hat, aber quasi bei der Nummer mit einem Typen telefonieren, geht überhaupt nicht.:sonicht: Da hat sie heute Minuspunkte gesammelt, das macht man nicht.
    So trat ich denn etwas nachdenklich die Heimreise an, so what, gibt auch noch paar andere auf der Liste.

    In diesem Sinne, frohes Schaffen und:peace:
     
  9. 19. Juni 2017
    Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    276
    Nach einiger Abstinenz hab ich heute wieder mal zur Abwechslung Castrop aufgesucht, mit dem Ziel mal dort zu Rauxeln.
    Ach, der Reinfall wohl der Woche!
    Am frühen Nachmittag dort aufgetaucht. He, gabs da nicht mal Happy Hour? Vielleicht abgeschafft? Jedenfalls hat man mir 45 Taler noch vor 14 Uhr abgenommen. Ich war so Perplex, daß ich nicht nachgefragt habe.
    Das Line up war dünn und wenig Ansprechendes dabei. Na gut, Essen, Sonne, was trinken, wird schon noch. Dachte ich!
    Der Pool lockte bei der Hitze, aber sah eher nicht so appetitlich aus. Algen und was sonst noch haben das Wasser getrübt. Später kippte eine Servicedame eine Dose Chemie rein, soll wohl helfen.
    Ja, und was lief da so rum? Einige Schwergewichte, boah, wer soll die stemmen? Aber Liebhaber gibts ja für alles. Eine Blonde mit komischem Gesicht, eine Türkin mit XL-Silikon, geschätze kurz vor dem 60., eine mit schöner Figur, die mich gleich baggern wollte. Ja, durchaus knusprig, aber als ich ihr die ausgelegten Erdbeeren zum gemeinsamen Verzehr, sprich zum Abbeißen bei mir entgegenhielt, war mir klar, nee, kein Kußmodell. Die Erdbeere blieb also vollständig bei mir und auch der Samen. Am Ende war sie mir auch zu aufdringlich.
    Wr noch? Diese Griechin, da hatte ich schon das zweifelhafte Vergnügen.. Sie verfolgte mich dann auch regelmäßig, nein, den Fehler mach ich nicht noch mal. Im Gespräch schlug mir gleich wieder der unangenehme Mundgeruch entgegen. Mädel, nehm wenigstens mal einen Kaugummi, Mundspray oder CB 12, kann ja auch organisch bedingt sein. Mit dem Gedanken an ihre schlaffen Milchtaschen vergeht mir noch der Rest.
    Mangels Motivation schlug ich mich noch mit rumhängen bis zum Abendessen, sprich Grill durch. Das war wenigstens in Ordnung. Die Hühnerbrust war frisch und saftig, der Salat vom Büffet gut gemacht.
    Ich trug mich schon mit dem Gedanken, unbefriedigt wegzufahren. Gewöhnlich kommen aber so gegen 18 Uhr noch einige Stelzen.
    So traf ich Andrea, kannte ich noch nicht. Obwohl sie schon 7 Monate da sei, hab ich sie noch nicht gesehen. Wir kamen also ins Gespräch und auch in gewisser Weise näher. Zumindest ihr Gebaren war vielversprechend und ich konnte mir was vorstellen.
    Auf dem Zimmer nahm das Unheil seinen Lauf. Zuerst legte sie sich auf den Bauch, Massage! O.k. ist ja manchmal hilfreich für den weiteren Verlauf.
    Umdrehen! Ich will doch auch was ordentliches sehen und anfassen:haha:. Kaum näherte ich mich ihr, schrie sie schon : Kitzelig! Ach Du Schei..., die Masche kenne ich schon! Der kleine Dieter quittierte mit Rückzug.
    Nachdem ich den Schock verdaut hatte, forderte ich sie zum üblichen anblasen auf. Irgendwie hatte sie ja was gutzumachen. Das war o.k. , durchschnittlich, aber eben o.k. Der kleine Dieter erholte sich wieder.
    Aufgummieren mit dem Mund , ja, auch o.k., aber was waren das für Reifen, die sie da benutzt? Mir war so, als ob sie einen Fahradschlauch auf den LKW zwängen will. Das war der Knock- Out für klein Dieter:grim2a:. Es kam zwar noch zum Einlochen, dann war aber das Blut raus, noch dazu lag sie da wie ein toter Frosch. Abbruch! Das war nix, 0, nix, nothing, niente, nitschewo!:behead:
    Ja, schon war ich draußen, das war heute nicht mein Tag, oder ich war im falschen Club.
    :bb1:
     
    moravia, nobby, Montoya und 2 anderen gefällt das.
  10. 20. Juni 2017
    nacho

    nacho Senator

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    1.044
    Hmmmh, die Hitze, Ramadan oder gar die frühe Uhrzeit? Einige villt. schon im Urlaub? Geschäftsleitung ist wie das Kölner Mondial oder Acapulco nicht in deutscher Führung, daher sind ALLE eher Nachtaktiv und nicht wie die meisten ( Freude, Luder Lounge, RTCs, etc.) Tagclubs. Es gibt etliche positive Berichte von Topservice bis Optikfackeln. Allerdings aus dem Frühjahr und nicht aus diesem Monat. Würde dem Club im Herbst nochmals ne Chance geben...
     
  11. 20. Juni 2017
    Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    276
    Das stimmt wohl, kommt vieles zusammen. Ich hab da schon viele sehr gute ZG gehabt, die letzten zwei waren ein Flop. Samstags ist die Bude voll, beiderseits. Das große Osmanenstechen ist aber nicht so mein Fall, mache ich lieber in Ruhe. Ehrlicherweise muß ich mich auch selbst ein wenig in die Pflicht nehmen. Die Sonne war vielleicht ein bischen zu viel und im Kopf hatte ich was anderes. Da geht das schnell nach hinten los.
    Den Club werde ich weiter frequentieren, wird schon wieder!
     
  12. 20. Juni 2017
    Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    276
    Als Nachtrag noch zur Happy Hour: War korrekt, in der Woche nur bis 13 Uhr, da war ich zu spät. Sonntag bis 15 Uhr. Das kannte ich.
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
     
  13. 25. Juni 2017
    Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    276
    Frische Eindrücke! Flop und top!
    Meinen arbeitsreichen Tag wollte ich noch standesgemäß ausklingen lassen.
    Den Anfang muß ich in Bochum machen, war ich doch der Hoffnung, was Ordentliches anzutreffen. Kurz das Line- up im Netz gecheckt und schon zu relativ später Stunde , nach 22 Uhr aufgeschlagen. Es gibt was Neues dort, Happy Hour von 11-13 und dann ab 21 Uhr. Offensichtlich sah man sich mangelndem Umsatzes dazu genötigt. Soll aber nur im Sommer gelten. War nicht mein Grund, hab es aber gerne mitgenommen. Wie immer ganz freundlich empfangen, geduscht und rein ins Vergnügen.
    In der Abflughalle von El Aiiun, Westsahara (die ist genau so groß) , war nicht viel los. Drei SDL auf den Sofas, meine ausgewählten nicht dabei. Claudia, ja , Hammerbody, aber eine Spur zu professionell. Eine Neue, braune Schönheit und Marina, die immer lacht! Sie zog mich gleich zu sich und fragte, ob ich ihr was mitgebracht habe. Leider vergessen, oder besser, keine Zeit mehr gehabt. Nächstes Mal!
    Sie ist wirklich ein strahlender Stern, das ist mir erst heute bewußt geworden. Also auf die Liste, aber nicht heute! Ich hatte doch andere Höhepunkte vor.
    Tja, Mirella nicht mehr anwesend, schade! Alternative besetzt, schade! Nr. 3 auch nicht mehr da, hey, hab ich nur noch Pech? Wat soll dat denn?
    Dann tauchte doch noch Adriana hinter dem Tresen auf, begrüßte mich freundlich, aber verschwand gleich wieder.:(Ey, is nich mein Tach oder meine Woche.:behead:
    Na jut, wenigstens Essen in der Hoffnung, daß doch noch was geht. Schnitzel reingepfiffen, interessante Doku verfolgt und noch mal den Kopf in El Aiiun reingesteckt. War so leer wie der Wadi in der Sahara. Shit happens!
    Ich beschloß Abbruch, schließlich gibts wo anders auch noch was. Auf nach Castrop!
    Nach dem letzten Negativerlebnis schon mit gemischten Gefühlen, aber Samstag Abend muß doch was gehen.
    Herzlich Willkommen zur Osmanen-Disco. Die orientalischen Klänge schlugen mir gleich entgegen, aber o.k. hat auch was.
    Auch hier freundliche Begrüßung und die Dame könnte ich mir auch vorstellen....:D
    Dennoch mußte ich erst zum Spind und der gewohnten Prozedur. Abflughalle Istanbul Airport, ja und sofort sah ich einige Schnitten, die mir gut schmecken könnten. Wer sagts denn, Samstag Abend! Der DJ tat sein Bestes, ja endlich wieder mal Party Feeling! Eine sehr attraktive Dame tanzte äußerst gekonnt und aufreizend, upps, die wär was für olle Dieter:bang:! Die Möpse Klasse und der Arsch wippte und kreiselte, da wurde mir schon ganz heiß. Geiles Ding! Ihr Werben fand sofort Anklang und zwei anatolische Landsmänner gesellten sich dazu, in der Hoffnung, die Festung zu stürmen. Haaaaa, Leute, die dürfen nicht, ist doch Ramadan! Ich vermute, die haben das Zeugs in der Toilette entsorgt und die Lady hat sich ein anderes Opfer gekrallt. Ich saß leider zu weit weg.
    Plötzlich holten mich die letzten Flops hier wieder ein. Die Griechin, wer sonst, hat mich gleich gepackt und freudig begrüßt. Die Freude war nur ihrerseits, sie versucht es halt immer wieder, aber nee:abkotz:, ein Mal reicht. Dann noch der Frosch vom letzten Mal, die Schlaftablette oder der Abtörner, wie immer man sie nennen mag. Danke, die nächste bitte!
    Auf dem Nebensofa ließ sich eine Blondine nieder, jo, auch schön in Form. Alles dran und appetitlich anzusehen:betrunken:. Bier geholt :beerchug:und runterfahren, einfach genießen. Das half.
    Dann faßte ich Mut (bin ja schüchtern und ungeküßt) und gesellte mich zu der Blondine. Mein Matchplan war heute so: Alles genau anschauen, keine Fehler machen und wieder einen Treffer landen! Der Jogi hätte es nicht besser formulieren können.
    Das Drehbuch konnte man nun auch nicht besser schreiben.
    Sie sah sehr Deutsch aus, war sie aber nicht. So kann man sich täuschen! Also doch Ro, aber irgendwie anders als die übrigen. Der deutschen Sprache war sie auch nicht mächtig, aber Englisch perfekt. Das paßte.
    Nach ausgiebigem Gespräch, was mir sehr gut tat ( vor allem kein Zimmerdruck aufkam), mußte ich mich dann doch opfern, die Treppe raufzugehen. Na gerne. Was würde nun folgen? Wir hatten uns sehr gut unterhalten, aber sie wirkte auch etwas reserviert. ZK konnte ich wohl gleich abhaken und hoffentlich ist sie nicht kitzelig:eek:. Das Kopfkino ging schon um. Hoffentlich nicht wieder....
    Ha, auf dem Zimmer taute sie auf:1syellow1:und es wurde minütlich besser. Boah, das hab ich mir aber auch verdient.
    Erst mal nett angekuschelt, was sie überraschte, aber gefiel. Dann ihren zarten Körper mit Massage verwöhnt, lechz:biglaugh: und sie in Stimmung gebracht.
    Wie war es mit der Küsserei? Zuerst weggedreht, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, sie wollte doch und verfolgte nur ihr selbst eingeredetes Prinzip.
    Nach einigen Runden auf ihrem Körper erwischte ich doch ihren Mund, zuerst nur äußerlich, später zaghaft geöffnet und dann....Yeah:knuddel:.
    Sofort nahm die Sache einen rasanten Verlauf, der vorher nicht abzusehen war.
    Nun wurde auch ich von ihr liebevoll behandelt, wobei sie mir in die Augen sah. Das war gekonnt und machte mich heiß.
    Ich zog sie dann wieder nach oben und sie genoß es, meinen Körper zu spüren. Das brachte sie ebenso in Fahrt. Also, mit Vollschutz versehen wollte sie mich abreiten, zuerst wild, kam aber dann aus dem Takt. Warum? Es gefiel ihr einfach zu sehr und überließ mir die Führung. Ich preßte sie auf mich, knetete ihren süßen Arsch und begann sie kraftvoll zu stoßen. Damit hatte ich wohl endgültig den Schalter bei ihr umgelegt. Nun gab es kein Halten mehr. Ich trieb sie ihrem und auch meinem Höhepunkt entgegen, der letztlich in der Explosion mündete :guns:.
    Wow, war das eine geile Nummer und sie schien auch zufrieden :lol:. Das machte die letzten Tage sofort vergessen.
    Eine ganz liebe Verabschiedung, mit dem Versprechen, sich wieder zu treffen, na klar, das schreit nach Fortsetzung!
    CE plus verdientes TG übergeben und hochzufrieden nach Hause gelenkt, mehr wollte ich doch gar nicht, aber auch nicht weniger.
    Na denn, jute Nacht und träumt süß, ich werde es tun!
     
    moravia, Badnauheim, schneehase und 3 anderen gefällt das.
  14. 2. Juli 2017
    Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    276
    Ergänzend zum aktuellen Thema off-topic muß man sich auch wieder mal erden und auf das Wesentliche konzentrieren. Sprich, sich seines Druckes zu entledigen.
    Saturday Night, Great Palace, sollte eigentlich was los sein. Naja, irgendwie stand gestern vieles unter Schockstarre, hatte man den Eindruck. Die HB weniger zahlreich, die DL frustriert, die Stimmung gedämpft. Aus dem Vorstandszimmer drangen laute Diskussionen, bin aber dieser Fremdsprache nicht mächtig. Vor der Tür ein nagelneuer gepimpter GLE, da hat wohl einer schon Angst um sein liebstes Spielzeug.
    Freundlich und nächstenlieb, wie ich bin, habe ich die anstehende Rate übernommen und das Palace geentert.
    Die Empfangsdame schaute auch ein wenig bedäppert drein oder she ich heute alles irgendwie anders?
    Hunger war mein erster Drang, der befriedigt werden mußte. Man hatte lecker zubereitet, Hühnerbrust oder Frikadellen an Reis und Brokkoli. Dazu Salate und Suppe. Kann man nicht meckern.
    Ein Feierabendbierchen sollte es auch sein, bis zum Abflug ist genügend Zeit zur Neutralisierung.
    Gut gestärkt konnte man den Blick nun schweifen lassen. Ach, noch lustig zu bemerken. Beim Essen ließen sich drei recht schnucklige DL neben mir nieder. Die waren offenbar nicht nur mir aufgefallen. Ein anatolischer kämpfte offensichtlich sofort mit seinem Hormonspiegel und ging gleich in die Offensive. Das Blut drückte ihm schon die Sinne ab, so kam es dazu, daß er völlig unmotiviert den Alarmknopf an der Tür zum Pool drückte. Gelächter und ein minutenlanger penetranter Ton war die Folge. Es dauerte eine ganze Weile, bis er sich wieder einkriegte und die Dame schließlich mit der Zunge auf dem Boden schleifend abschleppte.
    Eine darf nicht unerwähnt bleiben, die Griechin, na klar. Aber eins muß ich ihr lassen, sie ist immer gut drauf, ein wenig flippig und macht sich auch schön zurecht. Eine herzliche Begrüßung für mich ist obligatorisch, hab ich wohl einen bleibenden Eindruck hinterlassen. :) Sag ich doch!
    Ja, was nun, gibt einiges zu kucken, aber ich hoffte auf mein Date von letzter Woche. In gewisser Weise hatten wir uns schon verabredet. Da erspäte ich sie auch und sofort kam ein herzliches Lächeln zu mir. Na klar, hab ich sie auf meinen Nebenplatz beordert und die News abgefragt. Das schöne ist, sie macht überhaupt keinen Druck auf Zimmer, läßt einem Zeit zum quatschen und schnuppern. Das gefällt mir.
    Der Name ist nun auch wieder da, Alina. Der war mir irgendwie abhanden gekommen.
    Der DJ gab sich Mühe, die Menschen in Stimmung zu bringen. Ich äußerte einige Wünsche, die auch netterweise erfüllt wurden. Wupps, schon fingen die Girls an zu tanzen. Ist doch mein Geschmack nicht der schlechteste, könnte man annehmen. Bald verfiel er aber wieder in die orientalische Musikrichtung , mit Rücksicht auf das Publikum.
    So flüchteten wir denn aufs Zimmer. Ich mag ihre Figur, fraulich und hübsch verpackt. Ist ja auch schön, wenn man was auszupacken hat. Nein, zu verstecken hat sie nichts, könnte man ja vermuten. Klar , ihre Boops sind keine stehenden Meisterwerke , aber in Größe und Form o.k.
    Zuerst durfte oder wollte ich sie ein wenig oder auch mehr in Stimmung bringen. Sie mag es und genießt es. Dann heizte sie mir ein. Sie versteht es , einen zu verführen und anzuregen. Dabei spielt sie gekonnt mit ihren Reizen, bis man schon rollig das Einlochen fordert. Bis dahin läuft alles in Harmonie und ohne Hektik ab. Nun ist aber Taktwechsel angesagt. Sobald sie den kleinen Dieter in sich spürt, wird es wild und fordert zum Galopp auf.
    Yes, so macht es doch Spaß:1syellow1: und steigert auch meine Energie. Ich zieh das Ding unter ihrem hörbaren Beifall bis zum Ende durch und laß es endlich auch bei mir ordentlich knallen. Boah, ist doch erstaunlich, wozu das alte Fleisch noch in der Lage ist. God safe the Queen!
    Erschöpft kuschelten wir noch die verbleibenden 5 Minuten. Dann Übergabe der Spaßsteuer plus Bonus und nette Verabschiedung, see you!
    Anschließend noch ein wenig dem DJ gelauscht, für eine weitere Session konnte und wollte ich mich nicht begeistern. Ich war der Meinung, das wäre eh nur schwer zu toppen. Die eine oder andere Anfrage, auch der appetitlichen Art kam wohl noch, aber ab nach Hause. Sweet Dreams! hauchte mir Alina noch ins Ohr, jo, dat wird wat! :1luvu:
    Na denn, auch im neuen Zeitalter gibts noch Spaß!
     
  15. 2. Juli 2017
    Mat the Rat

    Mat the Rat Volkstribun

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    3.107
    Ich hoffe das Essen wird nicht auch in Plastiktüten serviert :rolleyes:.
     
  16. 7. Juli 2017
    Geraldo

    Geraldo Bürger

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    44
    Das GP hatte mal gutes Potential. Nette Räumlichkeiten, schöner Saunabereich, Essen ok und vor allem FKK. War anfangs einige Male da und hab auch jedesmal Glück bei der Auswahl der DL gehabt. Allerdings herrscht tagsüber regelmäßig friedhofsstimmung, und seit die Damen dort nicht mehr textilfrei rumlaufen (so hörte ich es wenigstens) ist der Laden als Tagesclub für mich uninteressant geworden.
     
  17. 7. Juli 2017
    Hoppedieter

    Hoppedieter Optio

    Registriert seit:
    28. April 2017
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    276
    Tagsüber ist tatsächlich wenig los, bzw. sind die DL da, die immer da sind und meist weniger interessant. FKK gibts schon, aber nicht alle. Anders formuliert, die wenigsten sind ganz ohne. Man sollte sich dann tatsächlich auf den Abend, bzw. Freitag und Samstag konzentrieren. Es sei denn, man ist zum Essen und Relaxen da. Wobei, das Angebot an Liegen draußen ist sehr überschaubar.
     
  18. 10. November 2017
    Lui345

    Lui345 Legionär

    Registriert seit:
    21. März 2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    49
    Gestern 09.11.17 mal wieder im GP gewesen.
    Mir gefällt der Club eigentlich - obwohl das Ambiente mit Harem usw. nicht zu vergleichen ist.
    Line up war für einen Do überraschend gut.
    18 Uhr ca. 30 DL´s und für jeden Geschmack. Viele KF 34-36 und nett anzusehen - auch ohne FKK.

    Essen finde ich dort zwar annehmbar aber heute lag mein Fokus woanders.

    1. Spaßdurchgang mit Zimmergang:
    Julia KF 34 brünett und Juliette KF 34-36 blond
    war gut und hat Spaß gemacht. Beide waren bemüht und boten guten Service.
    40 p.P. und etwas "Trinkgeld" gegeben
    WHF=100%

    2. geplanter Spaßdurchgang
    Lora klein sehr zierlich KF32 (und noch weniger) nett anzusehen mit schwarzen walle Lockenkopf.
    "Kommst Du mit ins Kino ? "
    "Ja klar."
    Ein wenig Streicheln usw. und die Bereitschaft wurde herstellt - dann forderte ich zu OV auf.
    "Nein Schatzi im Kino mache ich das nicht. Ich dachte noch >Na warum kommst Du dann mit ?<
    Aber die Kleine machte mich irgendwie an und ich folgte dem Betteln nach Zimmergang.
    Dann im Zimmer Streicheln und OV. Liebloses Gelulle ohne Feeling.
    Meine Aufforderung wie ich es denn gern hätte wurde mit einem gemaulten "Lass mich mal meinen Job machen wirst schon sehen"
    Muschi fassen war auch plötzlich nicht drin und ich harrte der Dinge die da kommen sollten.
    Es kam aber nix. Ihr Kommentar nach 10 Minuten in denen es mir total verging.
    "Er ist wohl kaputt"
    Habe die ganze Sache dann abgebrochen.
    Ihr bulgarisches Geschimpfe habe ich zum Glück nicht verstanden - war mir auch egal.

    Meine Beschwerde unten am Eingang wurde dann auch mit blabla abgetan.
    40 Euro für den Kamin. (Ja hätte auch verweigern können aber meine Laune war eh schon gegen 0 und so eine Debatte hätte mir den ganzen Abend verdorben.
    Was sind da schon 40 Euro ..............
    WHF = 0,0000 % ---NEVER AGAIN

    3. Spaßdurchgang
    dafür habe ich mir die bekannte Juliette aus Runde 1 nochmal ausgesucht.
    Schöne Massage an den richtigen Stellen und die Sache brachte wieder Spaß.
    WHF=100%

    Insgesamt ein schöner Abend - zwar mit einem Totalreinfall aber die kleinen Hübschen sind halt auch immer die
    größte Gefahrenquelle für "Prinzessin auf der Erbse" gehabe.
    War nicht meine erste negative Erfahrung dieser Art.

    Anmerken möchte ich noch das es sich um 21 Uhr unten sehr leer anfühlte da alle DL´s auf den Zimmern werkelten.
    Also stimmt die Aussage das Abends erst dort die "Sonne" aufgeht.

    viel Spaß