Goldentime

Bericht DerPharao bei Suri in der Thaivilla ML 9.. Die Vollendung der Besuche der neuen Thaidamen in Dresden

Dieses Thema im Forum "Wohnungen, Haus & Hotel, Escort, Massage" wurde erstellt von Der Pharao, 10. April 2019.

  1. Der Pharao

    Der Pharao Volkstribun

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    2.505

    Salve Freunde und Formuler,

    wie bereits "angedroht" habe ich nach Mirina auf der Franz-Lehmann-Strasse nun auch die Gelegenheit genutzt, einen Geschäftsweg mit einem Privaterlebnis zu verbinden und landete somit bei
    "Suri - hot and Sexy" in der ThaiVilla ML9 auf der Meissner Landstrasse gegenüber der Aral-Tankstelle.

    Geparkt habe ich, wie es ein Kollege einmal beschrieb am "Assi-Park", etwa 2 Minuten fussläufig entfernt.
    Geschellt und wie beim Kollegen lemmer21 ließ mich die nette, aber für meine Verhältnisse immer etwas strenge Mama San in die Räumlichkeiten.
    Auch ich erhielt den Hinweis der neuen Besatzung und wurde ins Zimmer bugsiert.
    Wie immer landete ich meinem gewohnten Love-Room, der für mich auch völlig okay daherkommt.

    Kurz darauf erschien Suri - und ich muss Folgendes sagen:
    Sie hat ein schönes, hübsches Gesicht und tolle Haare, ist für mich aber schon fast zu drall.
    Ihre Rundungen machen Spass auf mehr, aber ich mag da die skinny-Fraktion deutlich eher - und dazu gehört sie definitiv nicht.

    Trotzdem entschied ich mich zu bleiben und übergab 80 Euro für Massage und Sex/30Minuten,
    es wurde auch schon ausgeführt, dass hier nur Englisch möglich ist - damit kann man sich aber problemlos verständigen.

    Der Vollständigkeit halber, damit wir eingrenzen, von wem wir sprechen zur Sichtung:
    **************************************************************************************************************
    https://www.asialadies.de/Sex-Anzei...sden-Hure-Hostesse-SURI-Hot-Sexy-9170492.html
    **************************************************************************************************************

    Suri ist sehr sehr nett und hat ein offenes, liebesvolles Wesen.
    Ich fühlte mich als Gast wirklich willkommen.
    Zuhause geduscht, sodass ich einer Säuberung nicht nötig wurde, Suri entledigte sich ihrer wenigen Klamotten und kam ohne Scheu auf mich zu.

    Wir streichelten einander und es gab keine Berührungsängste.
    Man hat ordentlich was in der Hand und es scheint sie nicht zu stören, wenn man ihre vollen Brüsten auch etwas härter in Beschlag nimmt.
    Ich wurde am Hals abwärts geküsst, auch auf den Mund, mir wurden die Nippel geleckt und noch im Stehen arbeitete sich Suri abwärts bis ich ein sehr gutes FM erhielt.

    Das war deutlich besser als die letzten Erlebnisse und darf mit Kapook in der gleichen Liga spielen.
    Für ein Blasen mit Gummi war das gefühlsecht, geil und abwechslungsreich.
    Sie hob meinen Schwanz nach oben und leckte mir die Eier intensiv und feucht.
    Ich dirigierte leicht ihren Kopf und sie hatte keine Schwierigkeiten, mich fast in gesamter Größe aufzunehmen.

    Da wir direkt "begannen", war die Massage als Beginn, die ich gerne wollte, automatisch nach hinten gerückt und wir wälzten uns über die Spielwiese.
    "Fuck me Darling." - und sie wollte auf mich klettern, aber auch ich bevorzuge eher die anderen Stellungen und bat sie in den Doggy.

    Ohne Zögern ging sie ins Hohlkreuz und ließ mich gewähren.
    Das ist schon ein draller, geiler Anblick, wenngleich mir meine Skinny-Püppchen mit den schlanken Hüften da nochmal eine Etage besser zu Gesicht stehen.

    Ich hielt mich an der Weiblichkeit fest und stieß in steigendem Tempo zu, was kräftige Reaktionen auslöste.
    Ich vögelte mich in einen kleinen Rausch und hob mein linkes Bein seitlich neben sie,
    sodass ich noch einen neuen, festeren Grip bekam.
    In dieser Position beendete ich auch das Ganze, zufrieden und selig mit dem Erlebten.

    Das Kondom wurde ihrerseits entfernt, entsorgt und ich wurde gereinigt.
    Da noch 8 Minuten Zeit waren, zumindest glaube ich "eight minutes" verstanden zu haben, begab ich mich auf den Bauch und wurde gut massiert.
    Besser als von Mirina, erstaunlich, wo die Thai-Damen diese Kraft hernehmen.
    Sie setzte sich auf meinen Po und drückte an den richtigen Stellen in die Muskulatur, sodass auch dies eine gute Benotung erhalten darf.

    Zum Abschluss wurde ich ins saubere Bad verwiesen, wo ich mich duschte und nackt schnell zurück ins Zimmer huschte, wo ich mich wieder anzog und Suri noch immer gänzlich nackt auf der Kante saß.
    Im Englischen wechselten wir noch ein paar Worte, sie ist wirklich eine liebe Person.

    Auch die Verabschiedung war mit 2 Küsschen sehr herzlich und so Stand ich nach etwa 45 Minuten wieder im Briesnitzer Freiluft-Bereich vor der Hauptstrasse, wo mir ein Kollege im silbernen Passat mit Daumen nach oben -Gest aus dem Wagen zuwinkerte, was ich erwiderte ;)

    Fazit:
    Schönes, solides Erlebnis mit einer serviceorientierten Thai-Dame, die den Asiabereich in Dresden mit ihrer Anwesenheit auf jeden Fall und ohne Zweifel bereichert.
    Optisch steht für mich Sara nach wie vor über allem, aber erneut bin ich froh, euch ein sehr gutes Erlebnis schildern zu können.
    Suri verdient defintiv Besuche von netten Gästen, die hoffentlich dafür sorgen, dass sie ihren Servicegedanken noch lange aufrecht erhält.

    Es grüßt euch
    Euer Pharao
    der asia-technisch nun auch wieder auf dem aktuellsten Stand ist.

    An alle Kollegen,

    einen schönen Mittwoch und viele schöne, spritzige Erlebnisse!
     

Sextreffen-sofort

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden