1. WICHTIGE MITTEILUNG

    Da bekanntlich zum 1. Juli 2017 das neue ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) in Kraft tritt, das u.a. für jegliche Spielarten des GV eine Kondombenutzung vorschreibt, sind ab sofort keine Berichte, Fragen oder Hinweise mehr im Forum erlaubt, die auf den Verzicht eines Kondomes hindeuten.

    Dies gilt für AO, FO und FT, da auch franz. nur mit Kondom durchgeführt werden darf.

    Daher werden solche Berichte editiert oder ganz aus dem Forum entfernt!

    Da wir davon ausgehen, dass wir es nur mit gesetzestreuen Prostitutionsgästen zu tun haben, kann zukünftig auf die explizite Erwähnung des Kondomeinsatzes verzichtet werden.

    Auch Fragen, ob etwas ohne Kondom geboten wurde, sind obsolet! Darauf kann es eh nur die Antwort NEIN geben!

    Wir danken für Euer Verständnis, Euer Modteam

    Information ausblenden

Bericht Anna bei Iris Massage in Offenbach

Dieses Thema im Forum "Wohnungen, Haus & Hotel, Escort, Massage" wurde erstellt von Pal, 11. November 2017.

  1. 11. November 2017
    Pal

    Pal Bürger

    Registriert seit:
    28. Februar 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    22
    Mia scheint es drauf zu haben. Ihr genügten 30 Sekunden, um mich zu becircen. Ich werde sie wiedersehen, um zu sehen, ob sie hält, was sie bei unserer kurzen Begegnung versprochen hatte. Ich blieb bei Anna. Ich war froh zu dieser späten Stunde an einem Samstagabend überhaupt einen Termin zu bekommen. Das Metallschild unten am Hauseingang signalisierte, dass das Studio schon geschlossen hatte. Und ich war geil.

    Ich finde Anna hübsch. In ihrem kurzen roten Kleid, mit den hohen Plateausohlen sah sie so jugendlich und frisch aus. Schöne Beine, ein zierlicher, schlanker Körper. Ich ahnte, dass ihre Brüste nicht so groß waren, wie sie erschienen.

    „Bist du schon lange da?“, fragte ich sie. „Zwei Wochen“. „Und Du kannst es?“ „Ja“, erwiderte sie mit Überzeugung.

    Zwei niedliche, süße, jugendliche Brüste schauten mich an. Ich zog ihr das Höschen aus, als sie mir gegenüberstand. „Komm“, sagte ich, nahm ihre Hand und zog sie auf die Matratze. Ich legte mich hin, auf meinen Bauch. Ihre Hände tanzten über meinen nackten Rücken, meine Beine, wie die einer Musikantin, die einen Kontrabass bespielt. Sie sprangen hin und her, berührten mich hier und dort. Ab und zu benetzte sie meine Haut und ihre Hände mit warmem Öl. Dann strich ihr schlanker Körper, ihre kleinen Brüste über mich. Mein nackter Körper schien sie zu erregen, sie fing an zu stöhnen. Ich war verwirrt, wusste nicht, ob sie jetzt einen Orgasmus hatte. Sie presste ihren Körper ganz fest an meinen, umschlang mit ihren Armen meinen Hals, meinen Oberkörper, presste ihren Kopf mit ihren Haaren ganz fest an meinen Kopf, fast wie ein kleines Mädchen, dass ihren Vater nach langer Zeit wiedersieht. Ich wusste nicht, wie ich mich fühlte. Ihre Umarmung raubte mir den Atem. Ihre Nähe, ihr Duft berauschte mich. „Dreh dich um“, flüsterte sie in mein Ohr.

    Ich wälzte mich auf meinen Rücken. Ich hielt ihre süßen, kleinen Brüste in meinen Händen. Sie hielt meinen Penis in ihren feingliedrigen Händen, spielte mit ihm, spielte mit mir. Etwas ungestüm. „Langsam“, ich will noch nicht kommen. „Reiz mich, mach mich verrückt“. Wieder umarmte sie mich, heftig und leidenschaftlich. Ich bekam fast keine Luft. Meine Hände tasteten sich über ihren schlanken, festen Körper. Sie ließ mich ihre Tiefe spüren, fühlen. Es war zu viel, ihre lebhaften, wilden Bewegungen brachten mich zum Ziel. Mein warmes Ejakulat spritzte auf meine Haut.

    Mir gefiel die Begegnung mit Anna. Männer, die auf eine ausgefeilte, erotische Choreographie aus sind, sind von ihr vielleicht enttäuscht. Männer, die eine richtige Massage erwarten, sowieso. Mir gefiel ihre unbekümmerte, ihre überschwängliche, jugendliche Art. Anna soll 22 Jahre alt sein und aus Spanien kommen. Sie ist schlank und ich finde sie apart. Sie ist vielleicht 1,62 groß.

    Anna arbeitet im Iris Massagestudio in Offenbach. Ich finde das Studio ganz in Ordnung. Das Bad ist nicht wirklich pompös, aber für eine ordentliche Dusche reicht es. Die Zimmer sind ganz nett eingerichtet. Parken ist kein Problem.

    Bezahlt hatte ich 100 Euro. Hinterher hatte ich festgestellt, dass ich zur Happy Hour dort war. Na ja, ich will nicht knausrig erscheinen. Anna hätte mir ein bisschen mehr ihrer Zeit widmen können.

    http://www.iris-massage.de/portfolio/anna-2/
     
    Child in time und schneehase gefällt das.